Skip to Content

Genug Davon: So Lässt Du Deine Einsamkeit Nach Trennung Weit Hinter Dir

Genug Davon: So Lässt Du Deine Einsamkeit Nach Trennung Weit Hinter Dir

“Leider geht das nicht so weiter …”

Von allen Worten, die ich erwartet hatte, überraschten diese mich am meisten. Es ist nicht so, als ob wir keine schlechten Tage hatten. Wie jedes Paar hatten wir auch Stolpersteine, hatten unsere Höhen und Tiefen, aber wer hat sie nicht?

Ja, es gab Streit, Missverständnisse und dumme Argumente, aber ich dachte nicht, dass es zu einer Trennung kommen würde.

Es gibt keine perfekte Beziehung, also war unsere es auch nicht, aber jetzt, wo ich vor ihren Ruinen stehe, wurde mir klar, dass es tatsächlich alles war, was ich jemals brauchte.

Ich sah ihn mit Tränen in meinen Augen an, überrascht, wütend, verletzt und stumm. Ich habe nichts zu sagen, was seine Entscheidung ändern könnte. Ich hatte das Gefühl, mein Herz würde in eine Million Stücke zerbrechen.

Ich wünschte, es wäre alles nur ein Traum, aus dem ich aufwachen und erkennen würde, dass ich neben ihm im Bett lag, als er meine Haare mit seinen sanften Berührungen streichelte.

Aber es war nicht so. Ich war mit der harten Realität konfrontiert.

Unsere Beziehung ist vorbei.

Ich hielt meine Tränen zurück und sagte mit einem großen Kloß im Hals: “Na ja, wenn du denkst, dass das am besten ist.”

Die Uhr schlug Mitternacht, als er aus meiner Wohnung ging und die Tür zum letzten Mal schloss. Ich schaute auf seinen Rücken, als er ging und wollte schreien: “Hör doch auf, komm zurück. Es kann nicht vorbei sein. Es darf nicht vorbei sein.”

Aber mein Stolz war stärker als das. Ich wusste, dass ich mir nicht erlauben durfte, jemandem hinterherzulaufen, der meiner nicht würdig war.

eine traurige Frau, die ein Kissen hält und zur Seite schaut

Ich wurde alleine sitzen gelassen. Ich starrte auf einen Punkt an der Wand und ich glaube, dass ich mich stundenlang nicht bewegt habe … oder so schien es mindestens.

Ich habe es irgendwie geschafft einzuschlafen. Als ich morgens aufwachte, wurde ich von einer kalten Ohrfeige der Realität geschlagen: Er liegt nicht neben mir, um mich zu küssen. Keine guten Morgen – Nachricht. Keine Anrufe. Funkstille.

Der Morgen ist düster, ekelhaft und schwierig. Ich fühle mich so, als ob jemand einen Teil meines Körpers, meiner Seele und meines Herzens herausgerissen hätte.

Ich fühle mich so, als ob ich ganz alleine auf der Welt wäre. Als ob um mich herum eine Wüste wäre, in deren Mitte ich nackt mit meinen Gefühlen dastehe, von denen ich verrückt werde.

Es fühlte sich an, als hätte jemand meine ganze Energie aufgebraucht und mich auf eine Reise geschickt, auf die ich nicht vorbereitet war und der ich nicht zugestimmt hatte.

Eine Reise, die ich alleine ohne meinen geliebten Menschen gehen muss … Ich fühlte mich einsam.

Alles, was wir beide zusammen gemacht, geplant und aufgebaut haben, musste ich jetzt alleine machen. Ich wusste nicht, wie ich damit umgehen sollte. Tag für Tag wurde es schlimmer und die Einsamkeitsgefühle wurden stärker.

Mit jeder Erinnerung an die Vergangenheit, die mein Herz traf, wurde ich mehr in Einsamkeit gewickelt. Chaotische Gedanken überfielen mich und ich konnte nichts tun, um den Trennungsschmerz zu überwinden.

Meine Familie und Freunde waren für mich da, standen mir bei und versuchten ihr Bestes, um mich aufzuheitern. Ich war sicherlich nicht alleine … ich war einsam.

Hoffnungslose Tage, gefolgt von schlaflosen Nächten, Gedanken an meinen Ex-Partner und die vergangene Beziehung weigerten sich, mein Gehirn zu verlassen.

eine Frau, die im Bett liegt und traurig aussieht

Die Außenwelt schien mir fremd zu sein.

Glückliche Paare waren mir ein Dorn in meinem Auge.

Das Zusammensein mit anderen Menschen klang bedeutungslos.

Die Überwindung von Trennungsschmerzen schien unmöglich.

Es machte mehr Sinn, die ganze Zeit auf dem Bett zu liegen und in der Vergangenheit zu schwelgen. Und schließlich begab ich mich in die Hände von Einsamkeit und sah schweigend zu, wie sie mein Leben übernahm.

Ich war nicht mehr ich selbst. Mein Leben schien seinen Sinn verloren zu haben. Das Gefühl der Einsamkeit zog mich immer tiefer in den Abgrund. Ich sank ohne einen Rettungsanker.

Aber dann wurde mir klar, dass es keinen Sinn hatte, um etwas zu trauern, das nicht zurückgeholt oder ganz gemacht werden konnte. Ich erkannte, dass es keine magische Pille gibt, die den Schmerz und die Einsamkeit nach Trennung lindert.

Mir wurde klar, dass ich diejenige sein musste, die sich zusammenreißen muss, um das Gefühl der Einsamkeit nach Trennung zu überwinden.

Heute geht es mir viel besser.

Heute bin ich ein neuer Mensch.

Mein Leben ist erfüllter, besser.

Ich habe eine positive Lebenseinstellung und blicke optimistisch in die Zukunft.

Meine Wohnung scheint mir nicht mehr wie ein Gefängnis zu sein, vor dem ich weggelaufen bin, um mich nicht meinem Alleinsein zu stellen. Ich schaffte es, zu meinem täglichen Leben zurückzukehren.

Ich bin glücklich.

Erfüllt.

Bereit für Neuanfänge und neue Lieben.

eine positive Frau, die auf der Couch sitzt und eine Tasse Kaffee hält

Die Erfahrung aus dieser Geschichte ist ohne Zweifel etwas, mit dem die meisten von uns zumindest einmal im Leben konfrontiert wurden.

Die Gefühle, die nach einer Trennung in uns herrschen, sind schmerzhaft, egal wie die Beziehung war und wie lange sie dauerte.

Das Beziehungsende ist ein großer Einschnitt im Leben. Der Moment, in dem sich alles ändert. Vor allem, wenn es sich um eine langfristige Beziehung oder Ehe handelt.

Das Brechen einer langfristigen Beziehung wirkt sich auf fast jeden Aspekt unseres Lebens aus.

Oft haben die Partner nach einigen Jahren, die sie zusammen verbracht haben, gemeinsame Freunde, ein gemeinsames Haustier. Oft hatten sie bereits gemeinsame finanzielle Investitionen und oft sind ihre Jobs miteinander verflochten.

Vielen fällt es dann schwer, mit der Tatsache umzugehen, dass sie plötzlich eine neue Lebensweise finden und sich wieder auf sich selbst konzentrieren und praktisch von vorne anfangen müssen.

Das Gefühl der Einsamkeit und die innere Leere, die nach einer Trennung auftreten, sind eine Folge der Gewöhnung, jemanden an unserer Seite zu haben.

Wir sind es gewohnt, jemanden zu haben, auf den wir uns verlassen können. Den wir anrufen können, wenn wir jemandem gute oder schlechte Nachrichten mitteilen möchten.

Und da ist auch das Gefühl, dass man nicht alleine ist.

Viele Menschen laufen vor der Einsamkeit weg, indem sie in Beziehungen bleiben, die nicht gut für ihr Wohlbefinden sind, nur um nicht alleine gelassen zu werden, oder sie haben Angst, nie wieder jemanden zu finden.

Und nach der Trennung werden diese Angstgefühle noch verstärkt und kommen viel mehr zum Ausdruck. Der Mensch kann unter Tausenden und Abertausenden von Menschen sein und sich dennoch alleine auf der Welt fühlen.

Was du wissen musst, ist, dass dies ein ganz normaler Prozess ist, den jeder von uns nach einer Trennung durchlaufen muss. Aber es wird vorübergehen. Nichts hält ewig und das Gefühl der Einsamkeit auch nicht.

Wenn du dich gerade in einer Phase befindest, in der du kein Licht am Ende des Tunnels siehst, sind wir hier, um dir den Weg hinaus zu zeigen.

Lies weiter und lerne, wie du die Einsamkeit überwinden und die Vorteile des Alleinseins entdecken kannst!

Einsamkeit nach Trennung: Wertvolle Tipps und Fakten

Nichts mega Schreckliches ist passiert

eine Frau, die vor dem Spiegel steht und nachdenklich aussieht

Zunächst möchte ich, dass du dich selbst davon überzeugst, dass nichts passiert ist, was du nicht überleben kannst.

Ich weiß, es scheint dir jetzt so, als ob deine ganze Welt auf dem Kopf steht. Ich weiß, es scheint dir so, als ob du nie wieder lieben wirst.

Ich weiß, dass du dein Herz für immer versperren und den Schlüssel wegwerfen willst und dich nicht mehr von jemandem verletzen lassen willst.

Ich habe alles selbst durchgemacht und deshalb sage ich dir, dass es überhaupt nichts Schreckliches ist. Sobald du die Trennung überwunden hast, wirst du feststellen, dass es so sein sollte.

Vielleicht ist es sogar das Beste, was dir je passiert ist und eine Chance für einen Neuanfang, weil man es nie weiß. Leute kommen in unser Leben und gehen wieder und das ist etwas, womit man lernen muss zu leben.

Ich möchte, dass du dir darüber im Klaren bist, dass dies auch vorübergehend ist. Nicht über Nacht. Nicht in ein paar Monaten, vielleicht sogar in einem Jahr, aber es wird vorübergehen.

Die Einsamkeit, die du derzeit empfindest, ist ein natürlicher Prozess, da sich dein Gehirn und dein Körper an die Abwesenheit der Person gewöhnen, die Teil deines Lebens war.

Experten sagen, dass die ersten 90 Tage nach der Trennung am schwierigsten sind.

Am Anfang wirst du Selbstmitleid verspüren, leiden, an die guten alten Zeiten denken, als ihr noch zusammen wart … Es wird auch ein Meer von Tränen, schlaflosen Nächten, Kopfschmerzen und Appetitlosigkeit geben.

Aber es wird eine Zeit kommen, in der du einfach weitermachen und erkennen wirst, dass eine Trennung nicht das Schlimmste auf der Welt ist. Natürlich tut es weh, aber die Zeit ist dein Freund und es heilt wirklich alle Wunden.

Die Welt ist dein!

eine ruhige Frau, die mit geschlossenen Augen auf der Couch sitzt

Hast du dich jemals gefragt, ob du etwas verpasst hast? Wie gut weißt du, was du magst und was nicht? Was passt zu dir, was nicht? Manchmal vernachlässigen wir uns selbst ein wenig, wenn wir in einer Beziehung sind.

Wir vernachlässigen unsere Bedürfnisse und Wünsche, um das Glück unseres Partners zu unterstützen. Wir gehen Kompromisse ein, weil wir wissen, dass die Beziehung ohne sie nicht überleben kann.

Irgendwie fühlen wir uns gut, wenn unser Partner glücklich ist und es kommt vor, dass wir in einigen Situationen sein Glück vor unser eigenes stellen.

Wir opfern unsere Wünsche und Bedürfnisse, weil wir unseren Partner nicht enttäuschen wollen, also gehen wir dort hin, wohin er will, wir tun, was er will.

Aber das ist in Ordnung, weil wir entweder das Gleiche zurückbekommen oder es uns egal ist, weil das Wichtigste für uns ist, bei ihm zu sein.

Du wolltest vielleicht in einer anderen Stadt oder einem anderen Land leben und arbeiten, aber du bist geblieben, weil du mit ihm zusammen sein wolltest?

Du wolltest vielleicht deine Haare blond färben oder kurz schneiden, aber er sagte einmal, er mag keine Blondinen.

Vielleicht wolltest du einen Hund kaufen, aber er hat eine Hundeallergie?

Nun ist die Zeit, die nur für dich bestimmt ist. Nur für deine Wünsche und deine Bedürfnisse. Zeit, alles zu tun, was du seinetwegen vielleicht nicht getan hast. Finde heraus, was dich glücklich macht und lebe dein Leben in vollen Zügen.

Denn jetzt kannst du dich selbst endlich kennenlernen und dein Leben so ausfüllen, wie du es möchtest. Hör auf, an ihn zu denken und mach was für dich. 

Ändere deine Wahrnehmung

eine nachdenkliche Frau, die aufschaut und das Kinn mit einer Hand berührt

Jetzt kommt es dir so vor, als ob diese Trennung das Schlimmste war, was dir passieren konnte.

Sicherlich erinnerst du dich nur an die schönen Momente, die du mit deinem Ex-Partner verbracht hast und sicherlich tauchen deine Gedanken in schöne Erinnerungen ein und die Trennung scheint dir wie die Hölle zu sein.

Um die Einsamkeit nach einer Trennung zu überwinden, musst du deine Perspektive ändern und deine Beziehung anders betrachten. Denke zuerst auch an die schlechten Dinge, nicht nur an die guten, die in der Beziehung vorhanden waren.

Warum?

Auf diese Weise erhältst du ein objektiveres Bild davon, warum die Trennung notwendig war und warum sie gut war. Wenn du dich nur auf die schönen Dinge konzentrierst, wirst du kaum in der Lage sein, schnell zu vergessen und dich zu erholen.

Und zweitens, weil diese Fehler aus einer zerbrochenen Beziehung als Lehre für alle zukünftigen Beziehungen dienen können und sollen, die du haben wirst.

Betrachte das Beziehungsende nicht als dein Versagen, sondern als eine weitere Lektion fürs Leben.

Sei objektiv und betrachte die Beziehung aus verschiedenen Blickwinkeln, um zu sehen, dass dies so sein sollte und dass du nur daraus lernen kannst.

Ist es besser, alleine oder in einer schlechten Beziehung zu sein?

eine einsame Frau, die Kaffee trinkt und sich an die Wand lehnt

Ich möchte jetzt, dass du dir diese Frage stellst. Was klingt besser?

Einsamkeit trifft die Menschen, sodass sie denken, es sei besser, mit jemandem zusammen zu sein, als Zeit in ihren eigenen vier Wänden mit Emotionen zu verbringen, die sie ersticken.

Nein.

So besser es erscheinen mag, jemanden an deiner Seite zu haben, denke noch einmal darüber nach.

Viele Menschen gehen sehr schnell nach der Trennung eine neue Beziehung ein.

Sie stürzen sich wie verrückt in Affären und kurzfristige Beziehungen, weil sie denken, dass dies den Schmerz lindern und die innere Leere füllen wird. Ja. Aber nicht für lange Zeit.

In den meisten Fällen endet es nicht gut, denn wenn sie erkennen, dass die Person nicht die richtige für sie ist, verletzen sie sie und sich selbst, wenn sie sich trennen, was eine noch größere innere Leere hinterlässt.

Oder sie bleiben in einer Beziehung gefangen, in der sie nicht glücklich sind und die so giftig ist, dass sie sogar den letzten Funken Hoffnung raubt, den sie haben.

Daher wäre es besser, oberflächliche und kurzlebige Beziehungen sowie Lückenbüßer zu vermeiden.

Ändere deine Umgebung

eine Frau, die mit einem Hund auf dem Holztisch am Strand sitzt

Was dir sicherlich helfen könnte, ist, die Umgebung zu ändern, wenn du dazu in der Lage bist. Du musst nicht unbedingt aus der Stadt oder dem Land wegziehen, aber das ist auch keine schlechte Idee. 😉

Auf jeden Fall kann es gut für dich sein, ein paar Tage, Wochen oder Monate woanders zu verbringen.

Du kannst irgendwohin verreisen, Familie, Freunde oder Verwandte besuchen, die du seit Langem nicht mehr gesehen hast.

Es wird dir guttun, deine Gedanken von allem abzulenken, aber auch Zeit mit anderen Menschen zu verbringen, die deine Gefühle der Einsamkeit lindern.

Was dir sonst noch helfen kann, ist, deine Wohnung ein wenig aufzumöbeln. Ich bin mir sicher, dass es nach einer Trennung viele Dinge gibt, die dich an deinen Ex und deine Einsamkeit erinnern.

Werde also die Dinge los, die dich an ihn erinnern. Du kannst neue Möbel, Dekoelemente, Pflanzen beschaffen. Stelle sicher, dass deine Wohnung genug Licht hat, um deine Stimmung zu verbessern.

All diese kleinen Veränderungen wirken sich auf deine Stimmung aus und sorgen dafür, dass du dich besser fühlst.

Darüber hinaus kannst du dir einen kleinen vierbeinigen Freund zulegen, der die Wohnung zusätzlich dekoriert, aber auch dein neuer bester Freund ist, mit dem du dich nicht so einsam fühlen wirst.

Gehe offline!

eine traurige Frau, die ein Smartphone betrachtet, das im Dunkeln sitzt

Ob du es glaubst oder nicht, soziale Medien können zu deinem Gefühl der Einsamkeit in großem Maße beitragen.

Auch wenn du dir dessen vielleicht gar nicht bewusst bist, können dich beim Scrollen durch Facebook und Instagram viele Dinge beeinflussen und zur Entwicklung von negativen Gedanken beitragen.

Zum Beispiel, wenn du auf ein Bild eines glücklichen Paares stößt, einer Gruppe von Menschen, die etwas feiern oder so.

Du wirst zu diesem Zeitpunkt vielleicht nicht darüber nachdenken, aber im Laufe der Zeit wirst du dich darauf konzentrieren und dann nach dem suchen, was in deinem Leben fehlt, was dich letztendlich unglücklich macht.

Darüber hinaus stellst du möglicherweise fest, dass sich dein Ex nach kurzer Zeit seit eurer Trennung mit anderen Frauen trifft, was deinen Schmerz und deine Einsamkeit weiter verstärken kann.

Gehe also offline. Trenne dich für einige Tage von den sozialen Netzwerken.

Anstatt durch Instagram und Facebook zu scrollen, lies ein gutes Buch, schaue dir eine gute Serie oder Film an, gehe raus und mache einen Spaziergang, ersetze deine Online-Kontakte durch soziale Kontakte.

Ein kleiner Social-Media-Detox wird sich sicherlich als nützlich erweisen.

Mit echten Freunden bist du nie einsam

drei fröhliche Freundinnen, die ein Smartphone betrachten, während sie auf der Couch sitzen

Nach einer Trennung kann es vorkommen, dass wir uns selbst in einem Raum voller Menschen einsam fühlen.

Wir sitzen so umgeben von Menschen, wir hören ihnen zu, wir sehen sie an, wir reden mit ihnen, aber trotzdem fühlt es sich so an, als wären wir alleine.

Es spielt aber keine Rolle, ob du dich so fühlst, denn das ist auch normal. Verbringe trotzdem Zeit mit anderen Menschen. Verbringe Zeit mit deinen besten Freunden. Sie sind in jeder Situation für dich da, egal wie du dich fühlst.

Ihr könnt ins Kino gehen, in die Stadt, du kannst sie zum Abendessen einladen, einen Mädels-Abend organisieren – Hauptsache du bist nicht alleine.

Du kannst auch gerne auf Partys gehen, auf denen es neue Menschen gibt, die du nicht kennst. An Aktivitäten teilnehmen, bei denen viele Menschen anwesend sind.

Du weißt nie, wo du neue Kontakte knüpfen, neue Freundschaften schließen oder vielleicht sogar eine neue Liebe treffen kannst.

Durch den Small Talk mit Menschen wirst du dich viel besser fühlen und zumindest wirst du für kurze Zeit deine Einsamkeit vergessen.

Wenn du dies öfter tust, wirst du dich mit Sicherheit vollständig erholen und das Gefühl der Einsamkeit wird der Vergangenheit angehören.

Liebe dich selbst!

eine Frau, die sich in den Spiegel schaut und das Gesicht mit der Hand berührt

Eine Trennung beeinflusst stark die Art und Weise, wie wir uns selbst sehen. Trennung beeinflusst die Selbstliebe, zerstört das Selbstvertrauen.

Wie könnte es das auch nicht, wenn es nicht mehr diese eine Person in unserem Leben gibt, die unser Selbstvertrauen stärkt? Die uns sagt, dass wir schön und besonders sind und die uns mit ihrer Liebe wissen lässt, dass wir wertvoll sind?

Es ist alles erschüttert, sobald wir feststellen, dass die Person neben uns weg ist.

Neben der Einsamkeit bringt das Beziehungsende einen Mangel an Selbstliebe, geringes Selbstvertrauen und Selbstzweifel mit sich. Deshalb ist es wichtig, daran zu arbeiten.

Du bist nicht weniger wertvoll geworden, weil deine Beziehung vorbei ist. Du bist weder weniger schön noch weniger klug geworden.

Du bist immer noch dieselbe besondere Person und musst dir dessen bewusst sein.

Liebe dich selbst. Akzeptiere die Trennung als Teil von dir und liebe alles, was du bist. Wenn du dich selbst wieder lieben lernst, wirst du dich nicht länger einsam fühlen.

Du wirst autark sein. Du wirst deine eigene Gesellschaft genießen und du wirst viel zufriedener und glücklicher sein.

eine Frau, die ein Buch liest, das auf dem Teppich sitzt

Fazit: Trennungen sind zweifellos immer schmerzhaft, besonders wenn man lange Zeit in einer Beziehung mit jemandem verbracht hat.

Dann bekommt das Leben eine ganz neue Dimension, in der wir alleine sind und in der die Gefühle der Einsamkeit drohen, uns in ihre Klauen zu fangen und uns in einen tiefen Abgrund zu ziehen.

Wir müssen lernen, damit umzugehen und die Einsamkeit wird von Tag zu Tag schwieriger.

Die gute Nachricht ist, dass diese Einsamkeit wie alles andere vergeht. Und sie kann besiegt werden. Der Kampf ist hart und lang, aber das Geheimnis besteht in kleinen Schritten.

Nichts passiert über Nacht. Gib dir also Zeit, um zu trauern, deinen Ärger und deine Wut aus dir herauszulassen und dein Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Denke daran: Du bist der Schmied deines Glücks und du entscheidest, welche Art von Leben du leben möchtest.

Sei dir bewusst, wie wertvoll du bist und dass dieses Gefühl vergehen und durch eines der schönsten der Welt ersetzt werden wird: der Liebe.

Du wirst dich neu verlieben, du wirst lieben und geliebt werden. Lass dieses Ende dein neuer Anfang sein.

Viel Glück! ❤

Genug Davon: So Lässt Du Deine Einsamkeit Nach Trennung Weit Hinter Dir