Skip to Content

Unverbindlichkeitsphase: Ein Mann Verliebt Sich Ein Bisschen Anders!

Unverbindlichkeitsphase: Ein Mann Verliebt Sich Ein Bisschen Anders!

Alles begann wie ein Traum. Du warst dir nicht einmal bewusst, aber du wurdest von Amors Pfeil getroffen. Du konntest es nicht glauben.

Er. Von allen Männer ist er derjenige, der Interesse an dir zeigt.

Als du ihn das erste Mal gesehen hast, bekamst du weiche Knie. Attraktiv, schwarzes Haar, braune Augen mit einem schönen Lächeln und beneidenswerter Intelligenz.

Er ist plötzlich alles geworden, woran du denkst und wovon du träumst.

Du kannst es kaum erwarten, ihn wiederzusehen, seine Stimme zu hören, dich in seine Arme zu kuscheln und dort eine Ewigkeit zu verbringen. Und er … Er ist einfach verrückt nach dir.

Er überschüttet dich die ganze Zeit mit Aufmerksamkeit, Komplimenten, ruft dich jeden Tag an, nur um deine Stimme zu hören, fragt dich, wie du deinen Tag verbracht hast, öffnet die Tür für dich und trägt deine schweren Sachen.

Er sagt dir, wie besonders du bist und wie glücklich er ist, dich getroffen zu haben. Er ist einfach der Mr. Perfekt.

Du fragst dich, wie es möglich ist, dass dies wahr ist. Und gerade als du dachtest, er könnte dein potentieller Partner sein und du endlich eine feste Beziehung und wahre Liebe haben wirst: Zack!

Die rosarote Wolke, auf der du schwebtest, löst sich auf: Du bemerkst, dass er sich zurückzieht.

Ein ernstes Liebespaar spricht draußen

Die Anrufe wurden seltener, die Aufmerksamkeit fällt aus. Was zum Teufel geht hier vor?

Gerade als sich die Tür zur neuen Phase der Beziehung weit zu öffnen schien, schlug er sie vor deiner Nase zu.

Hat er das Interesse verloren? Vielleicht hat er mich nie gemocht? Vielleicht gibt es noch eine andere?

Unzählige Gedanken kreisen in deinem Kopf herum und es gibt keine Antwort. Männer.

Wenn wir nur einige Gebrauchsanweisungen hätten, damit wir endlich wüssten, wie wir sie behandeln sollten und was wir von ihnen erwarten können.

Aber keine Sorge, deshalb sind wir hier, um den Schatten der Wahrheit zu beleuchten.

Männer und Frauen durchlaufen unterschiedlich die Phasen des Verliebens in der Kennenlernphase und zum größten Teil können wir sie nicht verstehen und sie können uns nicht verstehen.

Wenn die Liebe nicht so kompliziert wäre, wäre es langweilig, oder?

Bei Männern gibt es beim Verlieben eine sogenannte Unverbindlichkeitsphase, in der die anfängliche Euphorie und Leidenschaft irgendwie nachlässt und die Gefühle in der Luft schweben.

Dies ist die Phase, in der sie sich zurückziehen und du wirst im Folgenden mehr darüber erfahren.

Lies weiter und finde heraus, wie sich Männer verlieben, was eigentlich die Unverbindlichkeitsphase für einen Mann ist, warum sich Männer zurückziehen und was du tun kannst, wenn du dies bemerkst.

Unverbindlichkeitsphase: Ein Mann verliebt sich anders?

ein trauriges Liebespaar, das auf einem Zweisitzer sitzt

In erster Linie sollst du wissen, dass sein Rückzug in der Dating-Phase nicht unbedingt auf dich zurückzuführen sein muss.

Du wirst sicherlich von Gedanken gequält werden wie: Vielleicht habe ich etwas falsch gemacht. Vielleicht war ich zu bedürftig und aufdringlich. Usw. Das muss nicht sein.

Ein Mann kann sich aus verschiedenen Gründen zurückziehen. Um dies verstehen zu können, ist es entscheidend, dass du die Phasen der Verliebtheit verstehst, die ein Mann durchläuft:

1. Anziehungsphase (Verliebtheitsphase)

Ein Mann in einem roten T-Shirt am Meer küsst eine lächelnde Frau

In der ersten Phase des Kennenlernens handelt es sich hauptsächlich um das Aussehen und die körperlichen Anziehung.

Es geht nicht um Oberflächlichkeit, sondern nur darum, dass Männer zuerst auf das Aussehen reagieren.

Diese Phase ist durch Lebenslust, Leidenschaft, Sehnsucht und den Wunsch, Zeit mit dieser Person zu verbringen, gekennzeichnet.

Verliebte Menschen wollen in der Anziehungsphase meistens nur Zeit in trauter Zweisamkeit verbringen, Zärtlichkeiten austauschen und bis spät in die Nacht über die kleinen Dinge und den Ursprung des Universums sprechen.

Zu diesem Zeitpunkt kann eine Frau bereits beurteilen, ob sie eine ernsthafte Beziehung zu diesem Mann haben kann oder nicht und ob es sich lohnt, ihre Zeit und Gefühle in sie zu investieren, während ein Mann dies immer noch nicht kann.

In dieser Phase möchte er die Frau gewinnen, die das Interesse in ihm geweckt hat und deshalb tut er alles, um erfolgreich zu sein.

Dazu gehören Aufmerksamkeitszeichen, Geschenke, romantische Gesten, Komplimente, Zärtlichkeit usw. Indem er um das Herz einer Frau kämpft, die er mag, bestätigt ein Mann seine Männlichkeit, stärkt sein Selbstvertrauen, was uns zur zweiten Phase bringt:

2. Rückzugphase (Unverbindlichkeitsphase)

Ein Mann sitzt auf einem alten Holzsteg und beobachtet den Sonnenuntergang

Es gibt Fälle, in denen ein Mann alles tut, um eine Frau zu gewinnen, Spiele genießt, während die Frau kein Interesse an ihm zeigt und sich rar macht.

Das ist es, was ihn interessiert: die Jagd. Und wenn er bemerkt, dass die Frau seine Gefühle erwidert, verliert er das Interesse und zieht sich zurück.

Dies ist aber ein Merkmal unreifer Männer und ich bin mir sicher, dass du in deinem Teenageralter die Gelegenheit hattest, dies zu erleben.

Die Rückzugphase oder die Unverbindlichkeitsphase bei einem Mann ist jedoch entscheidend, ob sich die Beziehung weiterentwickelt oder nicht.

Zu diesem Zeitpunkt ist sich der Mann seiner Gefühle nicht sicher. Er weiß nicht, ob er bereit ist, sich auf etwas Ernsthafteres einzulassen, also zieht er sich zurück.

Gründe, warum sich ein Mann zurückzieht, können auch die Folgenden sein:

Verlustangst: Durch schlechte Erfahrungen aus der Vergangenheit kann sich Angst vor Verlust entwickeln. Meistens schon in der Kindheit, wenn eine Person jemand Nahestehenden verliert und nicht wieder denselben Schmerz erleben möchte, sodass sie jegliche Form der Bindung vermeidet.

Persönliche Probleme: In einigen Situationen dominieren Probleme aus anderen Lebensbereichen einfach so sehr, dass es schwierig ist, sich auf das Liebesleben zu konzentrieren. Wenn dein Schwarm eine Krise durchmacht, ist es sehr wahrscheinlich, dass er dich nicht sofort damit belasten möchte, weil ihr noch am Anfang der Beziehung steht.

Er hat Gefühle für seine Ex: Es kann vorkommen, dass ein Mann noch nicht mit seiner Ex abgeschlossen hat und sich noch nicht auf etwas so Ernstes einlassen will, bis er es mit sich selbst klärt. Auf jeden Fall fällt es ihm leichter, sich zurückzuziehen, als offen zu kommunizieren.

Er hat starke Gefühle entwickelt: Männer ziehen sich zurück, wenn sie Gefühle entwickeln. So seltsam es klingt, es ist wahr. Manchmal haben sie solche Angst vor ihren Gefühlen, dass sie sich nicht sicher sind, was sie tun sollen. Sie haben Angst, verletzt zu werden und verstecken ihre Gefühle geschickt, während sie tief im Inneren von ihnen überwältigt sind.

Die Unverbindlichkeitsphase bei einem Mann ist jedoch ein Wendepunkt, ob die Beziehung in Richtung etwas Langfristiges geht oder alles dort endet.

Frauen interpretieren diese Phase der Unverbindlichkeit bei einem Mann am häufigsten so, dass er das Interesse an ihr verloren hat und gibt sofort auf, aber dies muss nicht der Fall sein.

Lies hier mehr darüber: Hat er Interesse?

3. Bindungsphase

Ein liebevolles Paar genießt ein Picknick in der Natur

Und die dritte Phase ist die Phase der Liebe, in der der Mann bereit ist, sich langfristig zu binden und sich von ganzem Herzen zu verlieben.

Hier entsteht der Bindungswunsch und der Wunsch nach einer festen Beziehung und ein Mann kann sich bereits eine gemeinsame Zukunft mit dieser Frau vorstellen. Verliebtheit verwandelt sich in Liebe.

Schmetterlinge im Bauch sind immer noch vorhanden, aber diesmal kombiniert mit noch intensiveren Liebesgefühlen.

Zu diesem Zeitpunkt steht sicherlich eine glückliche Beziehung bevor und es hängt vom Partner ab, wie lange sie dauern wird.

Unverbindlichkeitsphase bei einem Mann: Was kann ich in dieser Phase tun?

Eine traurige kurzhaarige Frau steht am Fenster des Wohnwagens gelehnt

Okay, ich weiß, dass du dich jetzt machtlos fühlst. Du machst dir Sorgen, dass er das Interesse an dir verloren hat und dass er dich verlassen wird … und du willst nicht, dass dies zwischen euch endet, weil es einfach so wunderschön ist.

Schlimmer noch, du weißt einfach nicht, was du tun sollst. Und dann noch diese blöde Angst, dass du die Dinge noch schlimmer machen wirst, wenn du etwas darüber sagst, aber es fühlt sich so schrecklich an, nicht zu wissen, was er fühlt oder denkt.

Wie kann es zu einer Wiederverbindung kommen? Kann es das überhaupt?

Egal ob ihr immer noch in der Kennenlernphase seid oder schon in einer Beziehung, es ist kein gutes Gefühl und du möchtest eine Antwort haben.

Glücklicherweise gibt es ein paar Dinge, die du tun kannst, um sein Verhalten zu verstehen und ihn wieder zu einem verliebten Mann zu machen:

1. Keine Panik

eine depressive traurige Frau, die auf der Couch sitzt

Also zuerst: keine Panik. Ich habe bereits erwähnt, dass sein Rückzug absolut nichts mit dir zu tun haben muss.

Vielleicht muss er zuerst einige Dinge mit sich selbst klären. Natürlich besteht immer die Möglichkeit, dass er wirklich das Interesse verloren hat, aber wir werden uns jetzt nicht davon leiten lassen.

Wir werden zu der Option greifen, die für dich am besten wäre und das heißt, dass die Unverbindlichkeitsphase bei einem Mann ein völlig normaler Prozess ist, also solltest du sie auch als solche akzeptieren.

Keiner von uns verliebt sich mit gleicher Geschwindigkeit und Stärke. Jemand kann nach ein paar mit dem Schwarm verbrachten Tagen feststellen, ob er die richtige Person für ihn ist und jemand kann dies leider nicht.

Es hängt alles von Person zu Person ab. Die Unverbindlichkeitsphase ist jedoch ein normaler Prozess, da sie den Übergang von etwas Kurzlebigem zu etwas Langfristigem markiert.

Es markiert den Beginn einer neuen Phase der Beziehung und die Entwicklung stärkerer Gefühle, mit denen manche Menschen einfach nicht umgehen können.

Akzeptiere also, dass seine Rückzugphase ein normaler Prozess ist. Keine Panik.

Behalte deine Unbeschwertheit und tue für eine gewisse Zeit so, als hättest du nichts Außergewöhnliches in seinem Verhalten bemerkt.

2. Geduld und viel Geduld

Eine Frau steht an einer Mauer gelehnt

Wenn du ihn sofort mit Fragen bombardierst wie: Was ist mit dir? Warum bist du so kalt? Geht es dir gut? usw. wirst du spüren, wie er sich nur noch mehr zurückzieht.

Kritik und Vorwürfe bringen in den meisten Fällen garnicht Gutes, daher sind sie auch in diesem Fall nicht die beste Lösung.

In der Kennenlernphase ist es sicherlich am wichtigsten, Geduld zu haben, da dies nur die Anfangsphase ist, in der Vertrauen und Beziehung aufgebaut werden und es sollte nicht sofort mit Streitigkeiten begonnen werden.

Am wichtigsten ist jedoch, dass du keinen Druck auf ihn ausübst, ob eure Beziehung zur nächsten Stufe übergeht oder nicht, ob ihr euren Beziehungsstatus definiert und dergleichen.

Auch wenn das ein Mann ist, mit dem du schon eine Weile in einer Beziehung bist, solltest du es besser vermeiden, zu streiten.

Ich weiß, dass du sofort kontern willst, aber Geduld ist im Moment der Schlüssel. Natürlich wirst du dich nicht von ihm zum Narren halten lassen, während du zu Hause sitzt und nichts dagegen tust, weil dir ein Beziehungscoach gesagt hat, dass du geduldig sein solltest.

Alles hat seine Grenzen, aber zeig ihm zuerst, dass sein Rückzug dich nicht so sehr trifft und dass du Verständnis für sein Verhalten hast.

3. Erwecke in ihm den Wunsch, dir wieder nahe zu sein

ein lächelndes liebendes Paar, das ein Selfie-Foto macht

Das Vorherige bringt uns zu dem nächsten Tipp: Er sollte sich in deiner Gesellschaft wohlfühlen.

Zeig ihm, warum du die Frau bist, mit der er zusammen sein soll. Sei voller Liebe, Aufmerksamkeit und sei einfach an seiner Seite.

Vor allem, wenn sein Rückzug etwas mit seinen persönlichen Problemen zu tun hat. Vielleicht braucht er wirklich Schutz und eine Schulter zum Weinen und das kannst du sein.

Er muss in dir eine Person sehen, der er vertrauen und auf die er sich verlassen kann.

Du kannst versuchen, sein Lieblingsgericht zuzubereiten, ihn einfach im Vorbeigehen zu umarmen oder küssen, ihm Komplimente zu machen, ein romantisches Wochenende für zwei Personen zu buchen, um die Magie zu erneuern (nur wenn ihr bereits in einer Beziehung seid, niemals in der Dating-Phase).

4. Offene Kommunikation

ein lächelndes Liebespaar an der Bar redet

Wenn all die netten Gesten, die du für ihn machst und deine Unterstützung in dieser Zeit nicht ausreichen, um ihn wieder in den verliebten Kerl zu verwandeln, der er am Anfang war, dann ist es Zeit für ein offenes Gespräch.

Sag ihm einfach, dass du das Gefühl hast, dass er sich in letzter Zeit irgendwie zurückgezogen hat und dass du dich fragst, warum.

Möglicherweise hörst du eine Antwort, die du nicht hören möchtest, aber es ist wichtig, dass du die Wahrheit kennst.

Wenn er dir sagt: Das hast du dir nur eingebildet. Alles ist in Ordnung usw. nimm ihn beim Wort, aber sei vorsichtig.

Wenn du auch nach einer Weile keine Veränderung in seinem Verhalten bemerkst, ist dies leider bereits ein Warnsignal dafür, dass er das Interesse an dir verloren hat oder einfach nichts Ernstes mit dir haben will.

5. Denke auch an dich selbst!

Eine Frau in einem grauen Kleid am Körper sitzt am Fenster und denkt nach

Denke daran, dass du in erster Linie an dich selbst denken sollst. Niemand ist es wert, dass du schlaflose Nächte verbringst und darüber nachdenkst, ob er etwas Ernstes mit dir will oder nicht.

Du musst dich entscheiden, ob du um jemanden kämpfen willst, den du immer mit Samthandschuhen anfassen musst.

Lohnt es sich, sich immer wieder zu fragen: Übe ich zu viel Druck auf ihn aus? Ist es belastend für ihn, in einer Beziehung mit mir zu sein? Bin ich gut genug für ihn? usw.

Du darfst auf keinen Fall dein Leben vernachlässigen. Bleib unabhängig und widme dich der Arbeit, deinen Hobbys, Freunden und Aktivitäten, die dir Spaß machen.

Eine andere positive Seite ist, dass dies seine Aufmerksamkeit erregen könnte und er erkennen wird, dass er dich doch nicht verlieren will.

Wie auch immer, sei deine eigene Priorität. Wenn er der Richtige ist, werdet ihr sehr leicht von dieser Phase der Unverbindlichkeit in die Phase der Bindung übergehen und ihr werdet in der Lage sein, eine glückliche Beziehung einzugehen.

Fazit: Männer ziehen sich zurück aus verschiedenen Gründen und es muss nicht immer ein Mangel an Interesse sein.

Die Unverbindlichkeitsphase bei einem Mann wird oft als Mythos oder nur als eine Ausrede für einen Mann angesehen, wenn er mit einer Frau keine Beziehung eingehen will.

Das mag auch wahr sein, aber diese Phase des Verliebens bei Männern existiert wirklich und es geht nur darum, wie lange es dauert und wie man damit umgeht.

In jedem Fall ist es das Wichtigste, an sich selbst zu denken und keine Zeit mit jemandem zu verschwenden, der dir keine Anzeichen dafür gibt, das er es ernst mit dir meint.

Unverbindlichkeitsphase: Ein Mann Verliebt Sich Ein Bisschen Anders!

50 Wassermann Sprüche, Die Viel Über Den Aquarius Aussagen
← Previous
Sapiosexuell: Intelligenz Ist Das Neue Sexy!
Next →
Comments are closed.
shares