Geduld in der Kennenlernphase ist für viele Menschen das größte Problem. Die meisten bekommen Ausschlag, wenn sie nur an die Kennenlernphase denken.

Muss das wirklich sein? Muss ich schon wieder jemanden kennenlernen und dann nach längerer Zeit merken, dass er nicht der Richtige ist?

All das sind alltägliche Fragen, mit denen sich ein Single beschäftigt. Es ist bewiesen, dass sich viele ausgerechnet wegen der Kennenlernphase nicht auf Partnersuche begeben wollen.

Deswegen passiert es häufig, dass wir bei sogenannten abgesprochenen Dates landen.

Afro Frau am Meer sitzen

Unser Bekannter kennt einen Mann, der zu uns gut passen würde, sodass man schon am nächsten Wochenende ein Date hat, das alle anderen als gut befinden.

Wir selbst denken uns, naja, wird schon schiefgehen, es ist abgesprochen, sie kennen ihn und sie kennen mich, es muss gut gehen und genau so können wir in falschen Beziehungen landen.

Wir verlassen uns einfach zu sehr auf das Einschätzungsvermögen anderer Personen und lassen uns in eine Beziehung drängen.

Von Anfang an ist das Ganze zum Scheitern verurteilt. Danach fragst du dich immer, warum passiert so etwas ausgerechnet mir?

besorgte Frau in der Bibliothek

Kann ich mich nicht wie jede andere Frau einfach verlieben und die Schmetterlinge im Bauch spüren?

Natürlich kannst du das, aber das geht nicht immer so leicht. Du musst dir Mühe geben und auch für Aufopferung bereit sein.

Aufopferung ist das größte Problem, weswegen die Menschen von einer Kennenlernphase Abstand nehmen.

Jede Phase im Leben hat ihre Höhen und Tiefen, so ist es auch mit der Kennenlernphase.

Man muss auf viele Faktoren Rücksicht nehmen, wenn man die große Liebe finden will. In der Phase des Kennenlernens muss man sehr viele Hürden überwinden.

Die meisten „Hürden“ kannst du leicht überwinden, wenn du deinen Kopf einschaltest und nicht nur auf dein Bauchgefühl hörst.

nachdenkliche Frau sitzt auf dem Bett

Die meisten denken, dass es nur ums Bauchgefühl und die Schmetterlinge im Bauch geht, aber das stimmt nicht.

Manchmal müssen wir unseren Grips einschalten und rational entscheiden, was gut und was schlecht ist. Jetzt kommt die Geduld ins Spiel.

Geduld ist sehr selten und nur die wenigsten Menschen können von sich behaupten, geduldig zu sein.

Hier findest du ein paar Situation in denen man viel Geduld in der Kennenlernphase haben muss. Das wird nicht immer leicht sein, aber am Ende wird es sich auszahlen.

Wann muss ich geduldig sein?

ruhige Frau schaut weg

Diese Frage lässt sich ganz leicht beantworten. Immer! So einfach ist es.

Wenn du auf der Partnersuche bist, musst du um deine große Liebe kämpfen und dir auch Mühe geben, die Person zu erobern. Am leichtesten schaffst du das mit Geduld.

Geduld ist die geheime Zutat jeder erfolgreichen Beziehung. Die wahre Liebe klopft nicht einfach so an die Tür. Damit uns das Liebesglück trifft, muss man viel Geduld haben.

• Die erste Hürde, Kommunikation

Paar am Tag

Die erste Hürde, die man meistern muss, ist die Kommunikationshürde. Das erste Date ist gut verlaufen, ihr hattet viele Gesprächsthemen und auf das erste Treffen folgen noch ein paar.

Die Kommunikation verläuft über WhatsApp, so könnt ihr nicht nur Nachrichten, sondern auch Fotos austauschen.

Alles ist einfach perfekt. Er antwortet auf jede Nachricht in ein paar Sekunden. Nach jedem Bild, welches du ihm schickst, bekommst du viele Komplimente.

Die Verliebtheit kann man schon in der Lust spüren. Du wunderst dich, dass es dich so schnell erwischt hat.

Aber nach ein paar Tagen, verändert sich dein Traumprinz. Auf einmal antwortet er nicht automatisch auf jede Nachricht, die Abstände werden immer größer.

Was bedeutet das? Dein Kopfkino verschlimmert die ganze Situation zusätzlich.

besorgte Frau sitzt auf dem Bett

Du denkst gleich an das Schlimmste, „Er verliert das Interesse“, „Er hat eine andere am Start“, „Das Ganze war nur ein großer Fehler.“

Ruhe bewahren, es kann auch eine logische Antwort geben, die nichts Schlimmes bedeuten muss.

Vielleicht hat er einfach viel zu tun und kann sich in dem Moment nicht bei dir melden, aber dennoch wollte er dir das nicht sagen, damit du nicht das Gefühl bekommst, dass du ihn störst.

In so einer Situation solltest du ihm nur das Gefühl vermitteln, dass du an ihn denkst.

Eine kurze Nachricht reicht schon aus, so merkt er auch, dass du Verständnis für seine Zeitknappheit hast und nicht wütend auf ihn bist.

• Wie viele Treffen sind genug?

glückliches Paar, das zusammen geht

Diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten. Das kann dir keiner vorschreiben. Am Anfang sind die Treffen immer häufiger und intensiver.

Du willst jede freie Minute mit der Person verbringen. Das ist auch schön und gut, aber dennoch sollte man nicht übertreiben.

Wenn man eine neue Beziehung aufbauen will, muss man der anderen Person auch etwas Freiraum geben. Und hierbei spielt die Geduld eine große Rolle.

Nicht jeder Mensch mag die emotionale Abhängigkeit und manchmal kann sie die andere Person verunsichern, wenn man sie schon am Anfang „bedrängt“.

Du solltest Geduld haben und deinem Partner auch die Möglichkeit geben, dass es sich langsam emotional entfaltet. Nicht zu anhänglich sein.

Aber es gibt auch Situationen, in denen die andere Person schon am Anfang emotional anhänglich ist. In so einer Situation musst du auch stark sein.

Das sollte dir imponieren, dass er schon nach ein paar Tagen den passenden Partner in dir gefunden hat.

• Die Gewohnheiten

glückliches Paar reden

Jeder Mensch hat bestimme Gewohnheiten, die nur er versteht. In der Phase des Kennenlernens ist es wichtig, die Gewohnheiten kennenzulernen und sie zu verstehen.

Keiner von uns ist perfekt, so wird er auch bestimmte Gewohnheiten haben, die dir nicht gefallen werden, aber du solltest dich daran gewöhnen.

Am Anfang der Beziehung, kannst du nicht von ihm erwarten, dass du ihn gleich verändern wirst, dafür brauchst du viel Geduld.

Es kann auch passieren, dass dich manche Gewohnheiten, nach gewisser Zeit gar nicht mehr stören werden.

Zum Beispiel, als ich meinen Mann kennengelernt habe, hatte er die Gewohnheit nach jedem Schluck, ob es sich jetzt um einen Saft oder um Bier handelt, seine Lippen abzulecken.

Mann trinkt Kaffee

Am Anfang hat es mich sehr gestört, ich dachte, dass es so etwas wie ein Tick ist, obwohl ich gemerkt habe, dass er es unbewusst macht.

Ein paar Tage vergingen und genau das empfand ich sehr sexy an ihm und jetzt warte ich nach jedem Schluck, wann er mit der Zunge über seine Lippen wandern wird.

Also geduldig sein, vielleicht ist genau die eine Gewohnheit das Besondere an deinem Partner.

• Der Job

glückliche Frau, die mit ihrem Freund lächelt
Die Kennenlernphase hat sich schon intensiviert und ihr seid schon in einer lockeren Beziehung.

Du weißt schon recht viel über ihn, aber dennoch musst du dich immer wieder zusammenreißen, wenn er sagt, dass er keine Zeit für dich hat.

Du musst dir dessen bewusst sein, dass er auch einen Job hat und dass er bestimmte Aufgaben erledigen muss.

Das ist kein Grund gleich Streit zu suchen. Das sollte eher etwas Positives sein.

Dadurch siehst du, dass er ein ernster Mann ist, der sich Gedanken über seine Zukunft macht. Also nicht gleich verzweifeln, wenn er mal keine Zeit hat.

• Das Nachtleben

Freunde trinken in der Bar

Das Nachtleben bringt viele neue Beziehungen ins Schwanken. Warum ist das denn so? Naja, du kennst ihn noch immer nicht so gut.

Nach dem ersten Date hattest du das Gefühl, dass er ein Frauenheld ist, aber er hat dir das Gegenteil bewiesen.

Dennoch spielt dir dein Kopfkino Streiche.

Immer wenn er mit seinen Jungs auf der Piste ist, fragst du dich, ob da auch andere Frauen dabei sind? Hat er all seine früheren Affären beendet?

Jetzt musst du ihm beweisen, dass du keine Klette bist, dass er auch ein normales Leben führen kann, auch wenn er mit dir eine Beziehung führt.

Du solltest es vermeiden, zu viele Fragen zu stellen.

glückliche Frau, die am Telefon tippt

Frauen machen oft den Fehler und texten den Mann zu, „Wo bist du?“, „Mit wem bist du?“, „Wann kommst du nach Hause?“, „Ich hoffe doch, dass du dich benimmst?“, all das sind Fragen, die Männer nicht mehr hören können.

Das Beste, was du machen kannst ist ihm nur viel Spaß zu wünschen. Ich meine jetzt nicht das ironische „Viel Spaß, ersticke daran!“, sondern du solltest es ernst meinen.

Er muss sehen, dass du schon eine Vertrauensbasis aufbaust.

In dem Moment bringst du ihn dazu, dass er an dich denkt, denn in dem Moment wird er sich bestimmt fragen, „Warum lässt sie das so kalt?“, „Vielleicht sollte ich mich bei ihr melden.“.

Somit erzielst du das Phänomen, der umgekehrten Psychologie, du geisterst die ganze Zeit durch seine Gedanken.

• Hobbys

Frau, die an ihrem Körper arbeitet
Das klingt jetzt komisch, aber für gewisse Hobbys muss man sehr viel Geduld mit sich bringen. Wenn du ein Sportmuffel bist, aber dein Partner ein Sportaholic ist, solltest du auch mitmachen.

Beim ersten Date wolltest du einen guten Eindruck machen und sagtest, dass du Sport magst.

Jetzt kommt der Moment, wo du es auch beweisen musst. Da du ihn magst, fällt es dir nicht allzu schwer bei seinen Hobby mitzumachen.

Das solltest du von der positiven Seite betrachten, Sport ist gut für die Gesundheit und in dem Fall auch für dein Liebesglück.

Ich hatte das Problem, dass ich beim ersten Date behauptet habe, dass ich Herr der Ringe liebe (das war der Lieblingsfilm meines Mannes).

Mann küsst seine Frau

Also hat er mich am Valentinstag damit überrascht und einen Film Marathon vorbereitet.

Ich bin mir bis heute nicht sicher, wie ich diesen Film-Marathon ausgehalten habe, aber die Triologie hat gefühlte drei Jahre gedauert.

Aber ich hatte Geduld und als ich ihn dabei beobachtet habe, wie glücklich er war, dass ich die Filme auch so sehr „liebe“, konnte ich ihm die Wahrheit nicht sagen.

Und mittlerweile ist es zu einer Tradition geworden, dass wir einmal jährlich die Trilogie anschauen und ich bin noch immer sehr geduldig, denn er hat keinen blassen Schimmer, dass ich die Filme nicht ausstehen kann.

Aber was man nicht alles für die wahre Liebe macht.

• Vertrauen

Paar schaut auf Laptop
Vertrauen ist die Basis einer jeder Beziehung. Geduld spielt hier die Hauptrolle, weil man das Vertrauen aufbauen muss.

Die Kennenlernphase wird dich oft zur Verzweiflung bringen, vor allem wenn du ihn über Internet oder Online-Dating-Plattformen wie Parship kennengelernt hast.

Das wird immer Fragen ans Tageslicht bringen, „Bin ich nur eine von vielen?“, „Meint er es ernst?“, „Wenn ja, warum hat er dann sein Profil bei Parship nicht gelöscht?“.

Deine Zweifel sind ja auch verständlich, denn in der heutigen Zeit ist es recht schwer Vertrauen aufzubauen, denn fast jeder hat auch gewisse Affären hinter sich.

Aber schon beim ersten Treffen musst du mit offenen Karten spielen.

Sag deinem Gegenüber, dass du keine schnelle Nummer willst, sondern auf Partnersuche bist. Flirten ist schön und gut, aber du willst auch wieder das Kribbeln spüren.

• Eifersucht

besorgte Frau, die See ansieht
Eifersucht ist immer etwas Gutes, wenn man sie gut dosiert. Du darfst es nicht übertreiben.

Du musst dir der Tatsache bewusst sein, dass er auch ein Leben vor eurer Kennenlernphase hatte und dass er auch wahrscheinlich ein paar Beziehungen hinter sich hat.

Wie ich schon sagte, ist Eifersucht auch etwas Gutes, denn damit können wir zeigen, dass uns etwas an dem Partner liegt und dass wir gewisse Gefühle für ihn entwickelt haben.

Doch wann wird Eifersucht zu einem Problem? Wenn du immer am Nörgeln bist!

Du verlierst die Kontrolle, wenn du auch nur eine Frau in seiner Nähe siehst. Du fragst nicht mal nach, wer das ist, sondern fängst automatisch einen Streit an.

traurige Frau hält ihre Haare

Es gibt auch gewisse Situationen, in denen du erfährst, dass es sich um eine Bekannte oder Kollegin handelt, aber dennoch lässt es dich nicht kalt.

Solche Eifersuchtsausbrüche kannst du nur schwer unter Kontrolle halten, aber du solltest ihm vertrauen, denn er würde nie etwas tun, was dich verletzen würde, dessen bist du dir auch bewusst.

Eifersucht mag kein Mann und das kann ihn sehr schnell von dir wegstoßen.

• Familie und Freunde

Familie beim Abendessen im Speisesaal
Familie und Freunde=große Ladung an Geduld. Warum habe ich die Gleichung gemacht?

Wenn man das erste Mal die Familie seines Partners kennenlernt und so quasi während der Kennenlernphase in eine Kennenlernphase der Familie gerät, kann es zu Komplikationen kommen.

Was musst du machen? Geduld bewahren. Die erste Zeit des Kennenlernens wird dich sowieso zur Verzweiflung bringen.

Du musst auf so viele Sachen Rücksicht nehmen, aber wenn du die Familie und Freunde um den Finger gewickelst hast, ist die halbe Arbeit getan.

Freunde, die nach dem Mittagessen etwas trinken

Manchmal wird es dir nicht leichtfallen, denn du wirst merken, dass sich einige Personen in gewisse Sachen einmischen, die sie überhaupt nichts angehen.

Jetzt musst du wieder durchatmen und Geduld bewahren.

Du solltest nicht in der ersten Zeit des Kennenlernens gleich so viele Beschwerden an die Familie oder Freunde haben.

Lass dir Zeit, lerne sie erst kennen und danach wirst du dich auch in ihrer Gesellschaft wohler fühlen.

• Schlechte Laune

wütende Frau, die vom Mann geht
Es wird auch Tage geben, an denen dein Partner schlecht gelaunt sein wird. Und da kommt mal wieder deine Geduld ins Spiel.

Du musst immer daran denken, dass es sich in den meisten Fällen nicht um dich handelt, du bist nicht der Grund, weswegen er schlecht gelaunt ist.

Aber dennoch fragst du dich, warum muss ich seine schlechte Laune ertragen? Du musst es nicht, aber das gehört einfach dazu.

Du bist seine Partnerin und die erste Zeit des Kennenlernens besteht nicht nur aus Milch und Honig.

In schwierigen Zeiten musst du ihm Halt geben und vor allem Verständnis für sein Verhalten zeigen. So wird sich das Verhältnis noch mehr intensivieren.

• Bindungsangst

Frau, die Angst fühlt
Bindungsangst ist ein sehr häufiges Problem der heutigen Gesellschaft und sie hat auch große Auswirkungen auf die Partnersuche.

Wenn man in der Kennenlernphase merkt, dass der Partner Bindungsangst hat, muss man der Angst auf den Grund gehen.

Das erreichst du natürlich mit viel Geduld und mit Gesprächen.

All das Schlimme, was in der Vergangenheit passiert ist, musst du jetzt zurechtbiegen. Das kann gewisse Schwierigkeiten mit sich bringen.

Dennoch ist es nichts, was man nicht mit einer gesunden Dose Geduld nicht erreichen könnte.

• Körperkontakt

glückliches Paar, das auf dem Bett küsst
Das ist ein heikles Thema und daran scheitern die meisten Beziehungen in der Kennenlernphase. Entweder kommt es zum Körperkontakt zu früh oder zu spät.

Wenn der Mann schon beim ersten Date Körperkontakt sucht, kannst du dich sehr schnell unwohl fühlen. Und das willst du nicht.

Damit es überhaupt nicht zu so etwas kommt, kannst du dem Mann kleine Zeichen geben.

Erfinde einfach eine Geschichte, wie deine Freundin ein Blind-Date hatte und ihr der Mann schon am selben Abend um den Hals gefallen ist.

Damit kannst du dein Entsetzen zum Vorschein bringen und er weiß, dass er nichts überstürzen sollte.

Frau lächelt zu ihrem Freund

Aber was passiert, wenn sich der Körperkontakt in die Länge zieht? Da kann man als Frau sehr schnell zur Verzweiflung kommen.

Die typischen Fragen kommen auf, „Was stimmt mit dem Kerl nicht?“, „Warum küsst er mich nicht endlich?“, „Gefalle ich ihm überhaupt?“, „Soll ich den ersten Schritt wagen?“.

Nicht gleich in Depression verfallen. Vielleicht wartet er auf dein Startsignal, er will nichts überstürzen, denn er hat Angst, dass er auf diese Art und Weise alles versauen könnte.

Wenn er kein Gefallen an dir hätte, würde er keine weiteren Treffen ausmachen.

Du als Frau solltest auch deine Geheimwaffen rausholen. Blickkontakt, eine sanfte Berührung oder das Knabbern an den Lippen bringt jedes Männerherz schneller zum Schlagen.

Paar im Bett kuscheln

Das berühmt-berüchtigte in die Augen blicken, nach dem er dich nach Hause gebracht hat, ist das beste Zeichen, was du ihm geben kannst, so weiß er, dass du einen Kuss erwartest.

Also immer schön mit den Wimpern klimpern.

Geduld sollte man auch haben, wenn es sich ums erste Mal handelt. Du selbst solltest dir etwas Zeit geben und den Mann besser kennenlernen.

So etwas ist ein großer Schritt und daran wirst du dich noch oft erinnern.

Jeder sollte für sich selbst entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Aber mein Tipp wäre, lieber später, als zu früh.

süßes Paar im Bett umarmt

Wenn man mit jemanden zu früh intim wird, kann die andere Person leicht das Interesse verlieren.

In der Phase des Kennenlernens verwöhnen und umwerben uns die Männer, das willst du nicht so schnell verlieren, also alles langsam angehen.

Jede Kennenlernphase hat ihre schönen und nicht so schönen Seiten. Wenn man eine neue Beziehung aufbauen will, muss man sich auf viele Opfer, aber auch schöne Dinge vorbereiten.

Die schönsten Sachen im Leben kosten uns immer die meiste Mühe, so ist es auch mit der Liebe.

Aber alles, was man in die Liebe investiert kommt doppelt wieder zurück. In welche Richtung sich der Flirt entwickelt, liegt an uns und unseren Wünschen.

glücklicher Mann, der sein Mädchen im Fluss hält

Kein Mensch ist perfekt und das sollten wir auch von niemandem erwarten.

Jeder von uns hat seine bestimmten und einzigartigen Macken und Makel, du musst lernen, damit zu leben. Genau diese Macken und Unvollkommenheiten machen eine Person liebenswert.

Genau diese Sachen werden dich manchmal zur Weißglut treiben und schon im nächsten Moment zum Lachen bringen.

Wenn du denkst, dass du die Kennenlernphase nach ein paar Tagen, Wochen oder Monaten hinter dir haben wirst, irrst du dich gewaltig.

Die Phase des Kennenlernens dauert das ganze Leben. Jeder Lebensabschnitt bringt mit sich gewisse Hürden, die man als Paar überstehen muss.

Paar umarmt seine Freundin

Und genau solche Situationen werden dazu führen, dass wir schon wieder etwas Neues über unseren Partner kennenlernen.

Das sollte dir keine Angst machen. Das macht das Leben interessanter und bringt neuen Schwung in den Alltag.

So kann es auch passieren, dass wir uns Jahr für Jahr immer wieder in dieselbe Person aufs Neue verlieben.

Aber das heißt nicht, dass man die Geduld vergessen sollte. Das ganze Leben ist durch die Geduld gekennzeichnet.

Manchmal wirst du geduldig sein müssen und schon im nächsten Moment wird es dein Partner sein müssen. Es ist nur wichtig, dass du daran glaubst, dass es sich auch lohnt.

glückliches Paar posiert vor der Kamera

Das ganze Leben ist ein Kampf zwischen Geduld und Impulsivität. Manchmal kommt das eine, manchmal das andere zum Vorschein, aber das Wichtigste ist es, eine Person zu haben, die beides duldet.

Nicht jede Kennenlernphase muss gleich verlaufen. Manchmal kann es auch auf die Schnelle gehen. So war es zum Beispiel bei mir.

Ich habe schon beim ersten Treffen gespürt, dass es der Eine ist. Das klingt jetzt komisch und pathetisch, aber es war wirklich so.

Ich wollte das natürlich nicht gleich zugeben. Ich habe die Rolle der unantastbaren Frau gut gespielt, obwohl sich mein Körper nichts mehr gewünscht hat, als von ihm geküsst zu werden.

Ich dachte einfach, dass ich damit alles zerstören würde.

besorgte Frau, die alleine auf dem Bett liegt

Aber zum Glück, hat mein jetziger Mann die Spannung selbst gespürt und den ersten und entscheidenden Schritt gewagt und mich geküsst.

Es war wie ein Feuerwerk der Gefühle, die Zeit schien still zu stehen. Wir beide wussten es, aber keiner wollte es sagen.

Sodass wir dann mit der „Kennenlernphase“ weitergemacht haben.

Trotz der Gefühlsexplosion mussten wir dennoch viel Geduld füreinander haben, aber schon nach ein paar Monaten waren wir verlobt.

Erst nach der Hochzeit hat er es zugegeben, dass er schon beim ersten Date wusste, dass ich seine Frau sein würde. Also man kann es nie wissen, wann es Klick machen kann.

gerade Ehepaar küssen

Du solltest auch auf dein Bauchgefühl hören und deinen Verstand einschalten. Dein Herz wird dich zur richtigen Person führen, aber nur mithilfe des Verstands kannst du sie auch erobern.

Jeder Mensch tickt anders und jeder Mensch geht mit gewissen Situationen anders um.

Es ist nur wichtig, den passenden Deckel für deinen Topf zu finden, dann wird die Geduld auch kein Problem darstellen.

Geduld In Der Kennenlernphase Wie Viel Geduld Ist Genug