Ich erinnere mich noch sehr gut an meine erste „ernsthafte“ Beziehung. Es war nicht meine erste Liebe und es war auch nicht das erste Mal, dass ich mit ganzem Herzen liebte.

Aber es war das erste Mal, dass ich gedacht habe, diese Beziehung kann ein Leben lang dauern.

Ich war am Anfang meiner 20er und er Ende 20. Wir haben uns durch gemeinsame Interesse kennengelernt, sodass ich glaubte, wir hätten eine gute Grundlage, auf der wir die Beziehung bauen.

Es war Liebe auf den ersten Blick. Wir glaubten, wir haben denselben Lebensstil und dieselben Ziele im Leben.

Ich erinnere mich noch sehr gut an viele wichtige Momente, besonders die „zum ersten Mal“ Momente, die man in einer Beziehung erlebt.

glückliches Paar, das Hände am Strand hält

Das erste Date, der erste Kuss, das erste Mal als wir intim waren…. Ich erinnere mich auch noch an einige der Pläne, die wir für unsere Zukunft hatten.

Aber an einen wichtigen Moment kann ich mich nicht erinnern. Ich weiß nicht mehr, in welchem Moment ich zum ersten Mal unglücklich in dieser Beziehung war.

Die Beziehung dauerte etwas mehr als zweieinhalb Jahre und mindestens ein Jahr davon habe ich mehr geweint als gelächelt.

Das sollte ja ein klares Zeichen sein, dass irgendetwas in der Beziehung nicht stimmt, aber ich liebte ihn und habe immer wieder Ausreden gefunden, warum ich an der Beziehung festhielt.

Meine beste Freundin und meine Familienmitglieder haben versucht, mir die Augen zu öffnen, aber ohne Erfolg. Ich sah sie als Feinde, die mich von meinem geliebten Menschen trennen wollten.

traurige Frau im Raum

Er aber, mein Ex-Partner, meine damalige große Liebe, hat es geschafft, mir die Augen zu öffnen.

Über vieles bin ich hinweggekommen, aber als er mir gesagt hatte, es sei ihm egal, wie ich mich fühle, war es zu viel für mich.

In diesem Moment wurde mir klar, auch wenn ich ihn liebe, liebe ich mich selbst mehr und ich muss ihn gehen lassen.

Viel besser wäre es für mich gewesen, wenn ich schon die ersten Zeichen, dass es Zeit ist, ihn loszulassen, erkannt hätte.

Damit du meine Fehler nicht selbst wiederholst und zu lange in einer für dich schlechten Beziehung bleibst, zeige ich dir in diesem Artikel:

• 10 Zeichen, dass es Zeit ist, jemanden gehen zu lassen, den man liebt

• 6 Schritte, wie man jemanden gehen lassen kann, den man liebt

10 Zeichen, dass es Zeit ist, jemanden gehen zu lassen, den man liebt

1. Kein Vertrauen in der Beziehung

ernsthafte Frau, die Mann ansieht
Nach Liebe ist Vertrauen eines der wichtigsten Dinge in jeder Beziehung.

Wenn kein Vertrauen in der Beziehung herrscht, kann die Beziehung nur schwer harmonisch sein.

In meinem persönlichen Fall war Vertrauen ein großes Problem. Mein damaliger Partner dachte immer wieder, ich würde ihn betrügen.

Er war immer der Meinung, dass es bestimmte Situationen gibt, in denen einer fremdgehen würde.

Und er hat sich große Mühe gegeben, dass ich nicht in solche Situationen gerate.

Jedes Mal, wenn ich mit meinen Freundinnen unterwegs war, würde er auf einmal auftauchen, um „Hallo zu sagen“, aber eigentlich wollte er nur überprüfen, ob ich ihn angelogen habe, wo und mit wem ich unterwegs bin.

Wenn dein Partner ständig denkt, du lügst, ist es ein Zeichen, dass er kein Vertrauen in dich hat.

2. Beziehung ohne Partnerschaft

traurige Frau sitzt, während Mann tippt
Partnerschaft bedeutet, alles mit jemandem zu teilen. Das Gute, wie auch das Schlechte. Unsere Freude und unsere Trauer.

Normalerweise wenn wir eine Neuigkeit erfahren, möchten wir es als erstes mit unserem Partner teilen.

Wenn du aber merkst, dass du deine Neuigkeiten lieber jemand anderem zuerst erzählst und erst später oder auch gar nicht deinem Partner, ist es ein schlechtes Zeichen für die Beziehung.

Natürlich kannst du manchmal deiner besten Freundin etwas zuerst erzählen. Aber wenn es sich öfter wiederholt, musst du dir die Frage stellen: Möchte ich immer noch alles mit meinem Partner teilen?

3. VielStreit 

junges Paar streiten
Kleine Auseinandersetzungen sind ja etwas Normales in jeder Beziehung. Man kann sich nicht in allem einig sein.

Wir erinnern uns meistens an unseren ersten richtigen Streit in der Beziehung.

Wir erinnern uns meistens auch an die Versöhnung nach diesem Streit.

Wenn es aber dazu kommt, dass man öfter und öfter streitet, besonders wenn es immer wieder dieselben Themen sind, worüber man streitet, sollte man sich schon Gedanken machen.

Oft kommt es dazu, dass Dinge, die uns früher nicht störten, auf einmal ein großes Problem und Grund für Streit sind.

Wenn banale Dinge, wie wer sollte einkaufen gehen, zu einem großen Streit führt, ist es vielleicht Zeit loszulassen.

4. Er möchte dich ändern

Mann im Bett liegend, während Frau distanziert
Keiner von uns ist perfekt. Wir alle haben unsere Makel und Fehler. Natürlich spricht nichts dagegen, wenn wir an ihnen arbeiten möchten.

Aber wenn unser Partner unsere Persönlichkeitsmerkmale als „Fehler“ sieht, die er eliminieren möchte, ist es ein Zeichen, dass man ihn gehen lassen sollte.

Das kenne ich auch aus meiner persönlichen Erfahrung. Ich bin sehr gesellig und kommunikativ, mein Ex-Partner aber dachte, wenn ich viele Menschen kennenlerne und treffe, sind die Chancen hoch, dass ich ihn betrügen werde.

Ich wollte, dass er glücklich ist und im Laufe der Zeit, kam es dazu, dass ich kaum jemanden außer ihn sah.

Nicht mal meine Freundinnen. Natürlich war so eine Beziehung für mich nicht gut und ich musste ihn gehen lassen.

5. Schweigen ist angenehmer als Kommunikation

junges Paar, das schweigend geht
Am Anfang einer Beziehung kann man es kaum erwarten, Zeit mit dem Partner zu verbringen.

Wenn man sich nicht treffen kann, hat man immer noch die Möglichkeit, ihn anzurufen oder mit ihm zu chatten.

Wir erzählen einander jede Kleinigkeit, jedes Detail unseres Lebens und planen auch die gemeinsame Zukunft.

Oft brauchen wir nicht mal richtige Gespräche, aber ohne eine „Guten Morgen“ und „Gute Nacht“ Nachricht kann der Tag nicht vorbeigehen.

Wenn es dazu kommt, dass die Kommunikation geringer wird, leidet die Beziehung. Offene Kommunikation ist der Schlüssel einer erfolgreichen Beziehung.

Was aber, wenn man gar nicht mehr versucht zu kommunizieren? Wenn es einfach leichter und angenehmer ist, zu schweigen, da jeder Kommunikationsversuch in einem Missverständnis und Streit endet?

Ist es dann nicht besser, jemanden gehen lassen, den man liebt?

6. Du bemühst dich mehr

ernstes Paar reden
Das ist ein klassisches Zeichen, dass es Zeit ist, jemanden gehen zu lassen.

Es ist etwas ganz Normales, dass von Zeit zu Zeit einer der Partner zu beschäftigt ist mit Karriere, oder mit irgendwelchen Familienproblemen.

Dann sorgt der andere dafür, dass die Beziehung auch weiter funktioniert. Er passt sich eine Weile an die Bedürfnisse des Partners an, um ihm in dieser Phase eine Stütze zu sein.

Aber wenn es immer wieder dieselbe Person ist, die sich Mühe gibt, ist es schon ein Problem. In meinem Fall war ich diejenige, die nach jedem Streit das Gespräch gesucht hat.

Das erste Mal, als ich es nicht gemacht habe, kam es zur Trennung.

Wenn sich dein Partner kaum bemüht, musst du ihn gehen lassen, auch wenn du ihn liebst.

7. Verschiedene Lebensziele

trauriges Paar spricht
Manchmal haben wir aber auch zwei Partner, die sich lieben, die einander respektieren, die einander vertrauen, sich Mühe geben, an der Beziehung zu arbeiten, aber verschiedene Dinge im Leben möchten.

Vielleicht ist es für dich jetzt wichtig, erst eine Karriere aufzubauen, aber dein Partner möchte heiraten und Kinder haben?

Oder möchte dein Partner ans andere Ende der Welt umziehen und du kannst dir nicht vorstellen, dein bisheriges Leben einfach so aufzugeben?

Egal wie groß die Liebe ist, wenn man sich in wichtigen Lebensentscheidungen nicht einigen kann, ist es besser denjenigen gehen zu lassen.

8. Du vermisst den Anfang

lächelnde Frau, die mit Mann umarmt
Der Anfang einer Beziehung ist einer der schönsten Teile. Zwei Menschen verlieben sich, genießen das Leben in vollen Zügen und nichts scheint unmöglich.

Wir unternehmen am Anfang vieles zusammen und wir zeigen unsere besten Seiten, um den Partner zu beeindrucken.

Natürlich, im Laufe der Zeit lässt diese erste Verliebtheit nach und wird durch wahre Liebe ersetzt.

Wahre Liebe erfüllt uns wie nichts anderes, sie bietet das Gefühl der Sicherheit und des Vertrauens.

Wenn du aber immer mehr über die vorbeigegangene gemeinsame Zeit nachdenkst und der Meinung bist, dass sie besser war, ist das ein Zeichen, dass sich die Beziehung in keine gute Richtung entwickelt.

9. Du bist unglücklich

unglückliche Frau weint
Wenn du dich einfach in der Beziehung nicht gut fühlst, auch wenn du nicht mit Sicherheit sagen kannst, was es ist, dass eure Probleme verursacht, ist es besser loszulassen.

Wenn man bei dir, wie damals bei mir, öfter Tränen als Lächeln im Gesicht sehen kann, bist du einfach nicht glücklich.

Wenn du Herzschmerz und Liebeskummer in der Beziehung hast, bist du nicht glücklich.

Wenn du nicht glücklich bist, ist es besser jemanden gehen zu lassen, auch den, den man liebt.

10. Du hoffst, er beendet es

traurige Frau beißt sich auf die Nägel
Ja das ist ein sehr klares Zeichen, dass es Zeit ist loszulassen. Manchmal ist es für uns leichter verlassen zu werden, als jemanden gehen zu lassen, den man liebt.

Du musst ihn gehen lassen – ich weiß, leichter gesagt als getan.

Gerade deshalb belassen wir es hier nicht nur auf Gründen, ihn loszulassen, sondern ich zeige dir auch die Schritte, die du unternehmen musst, damit dir das gelingt.

6 Schritte, wie man jemanden gehen lassen kann, den man liebt

1. Du musst es wollen

traurige junge Frau denken
Vor dir steht eine sehr schwere Entscheidung, aber die kann kein anderer Mensch für dich treffen.

Ich habe am Anfang erwähnt, meine Freundin und meine Familie haben versucht, mit mir über meine Situation zu reden, aber das brachte keine Hilfe.

Erst als ich selbst eingesehen habe, dass meine Selbstliebe wichtiger ist, als die Liebe zu meinem Partner, konnte ich etwas unternehmen.

Es mag vielleicht egoistisch klingen, aber das ist es eigentlich nicht.

Sich selbst zu lieben ist das wichtigste. Nur wenn du zufrieden mit dir selbst bist und allein glücklich sein kannst, hast du auch die Chance, eine erfolgreiche Beziehung zu führen.

2. Nimm dir Zeit für dich selbst und dein Selbstbewusstsein

junge Frau atmet tief durch
Eines der größten Probleme in einer unglücklichen Beziehung ist ein zerstörtes Selbstbewusstsein.

Wenn es nicht zerstört wäre, würde es dir auch leichter fallen, loszulassen.

Wenn wir lange in solch einer Beziehung sind, glauben wir oft, dass wir nichts Besseres verdienen.

Jetzt ist es Zeit, solche Gedanken zu bekämpfen. Man muss seine innere Stärke finden und sich selbst beweisen, dass man wertvoll ist.

Dieser Schritt ist nicht leicht, aber er ist der wichtigste auf deinem Weg, jemanden gehen zu lassen, auch wenn du ihn liebst.

Hier findest du weitere Informationen, wie du deine Selbstliebe stärken kannst.

3. Umkreise dich mit Menschen, denen du vertraust

Freunde essen zusammen und lachen
Mein Problem war, dass ich glaubte, ich sollte nicht über meine Beziehungsprobleme mit anderen Menschen reden.

Das ist etwas zwischen mir und meinem Partner.

Aber eigentlich wusste ich, wenn ich meinen Freundinnen alles erzählen würde, würden sie mir sagen, ich muss mich trennen.

Wenn ich meine Geschichte von jemand anderem hören würde, würde ich sagen, sie soll sich trennen. Es ist leichter den Fehler anderer Menschen zu sehen als die einigen.

Und da ich nicht wollte, dass meine Freunde sehen, wie schlecht es mir geht, habe ich mich immer mehr und mehr zurückgezogen.

Und ich weiß, ich bin nicht die einzige.

Sehr viele Menschen verlieren den Kontakt zu ihren Freunden, wenn sie in einer unglücklichen Beziehung sind. Das lässt sich ganz einfach erklären.

Unsere Freunde kennen uns und würden sehen, dass etwas nicht in Ordnung ist. Wenn wir aber keinen Kontakt mit ihnen haben, hat keiner die Gelegenheit, uns die Augen zu öffnen.

Gerade deshalb ist es wichtig, seine Freunde bei sich zu haben vor dem nächsten Schritt.

Sie sind unser Schutznetz und unsere Unterstützung.

4. Lass ihn gehen, auch wenn du ihn liebst

depressive Frau, die durch das regnerische Fenster schaut
Jetzt da du weißt, dass es das Beste für dich ist, dass du mehr verdienst und du deinen Freundeskreis bei dir hast, ist es an der Zeit, den entscheidenden Schritt zu tun.

Hier kann dir keiner helfen, diesen Teil musst du allein erledigen. Du kennst deinen Partner besser als irgendjemand anderer und du weißt, wie du es am besten machen sollst.

Aber deine Freunde sollten natürlich gleich für dich da sein. Ich erinnere mich, dass ich meiner Freundin gesagt habe, sie sollte diese Nacht bei mir bleiben.

Wenn ich es schaffe, dass ich mich diese Nacht nicht bei ihm melde, versuche, ihn zu kontaktieren, dann weiß ich, ich schaffe es, ich werde ihn gehen lassen, auch wenn ich ihn liebe.

Und so war es auch, am nächsten Tag war es schon viel leichter zu sehen, dass ich das Richtige gemacht habe.

5. Bring frischen Wind in dein Leben

schöne Frau lächelnd
Da du nun wieder Single bist, ist es Zeit für einen Tapetenwechsel. Du musst nicht alles aufgeben, aber ein frischer Anfang wird dir guttun.

Mach eine Pause von allem, was dich an eure Beziehung erinnert. Es muss nicht für ewig sein, aber es wird leichter sein, wenn du nicht dieselben Orte besuchst, wie in der Beziehung.

Die neugewonnene Zeit, die du jetzt hast, kannst du z.B. für ein neues Hobby nutzen oder Dinge, die du schon immer tun wolltest.

Geh auf Reisen, lerne eine neue Sprache – erlebe einfach etwas Neues in deinem Leben.

6. Lass dir Zeit

junge Frau entspannt
Es ist jetzt schwer und es wird noch eine Weile schwer sein. Keine Trennung ist leicht, besonders wenn man noch Gefühle für den Partner hat. Gib dir und deinen Gefühlen Zeit.

Du musst dich nicht von einem Tag auf den anderen entlieben, aber eventuell kommt es auch dazu.

Die eine Sache, die ich dir versprechen kann, ist: es wird besser. Das Wichtigste ist, dass du aus dieser Erfahrung lernst und deinen Wert erkennst.

So wirst du das nächste Mal viel selbstbewusster und mit klareren Vorstellungen in die nächste Beziehung starten können.

Fazit

junge Frau sitzt am Fenster
Wenn man jemanden liebt, glaubt man, es ist für immer und ewig. Keiner rechnet damit, dass die Liebe eines Tages endet.

Noch weniger rechnet man damit, dass die Liebe allein nicht genug ist.

Leider ist es aber oft so. Ohne Vertrauen, Respekt und viel Arbeit kann eine Beziehung nicht erfolgreich sein, egal wie groß die Liebe ist.

Ohne zwei Partner, die dasselbe in der Beziehung wollen, gelingt es schwer.

In solchen Situationen muss man dann eine schwere Entscheidung treffen.

Man muss in erster Linie sich selbst und sein eigenes Glück wählen. Obwohl man liebt, muss man sich mit dem Thema Loslassen beschäftigen.

Den Partner muss man gehen lassen, wenn man fühlt, dass man in solch einer Beziehung mehr investiert als man bekommt.

Jemanden Gehen Lassen, Den Man Liebt Selbstliebe An Erster Stelle