Skip to Content

Ich Liebe Meinen Mann Nicht Mehr: Ist Abschied Die Einzige Lösung?

Ich Liebe Meinen Mann Nicht Mehr: Ist Abschied Die Einzige Lösung?

Und mal wieder bin ich schlecht gelaunt aus dem Bett gekommen. Mein Mann liegt neben mir, aber ich habe das Gefühl, als ob ein fremder Mann neben mir liegen würde.

Er liegt so sorgenlos neben mir und das einzige, was mir durch den Kopf schwirrt: “Steh vor ihm auf, damit du deinen Kaffee allein trinken kannst.”

Ich, die romantische Seele, die früher meinem Mann das Frühstück ans Bett gebracht hat, nur damit wir länger zusammen sein und den Tag in Zweisamkeit genießen können, laufe jetzt davon.

Was ist mit mir passiert? Was ist mit unserer Ehe passiert? Das frage ich mich in den letzten Jahren immer öfter.

Können die Gefühle einfach so verschwinden? Er war doch meine wahre Liebe und jetzt fühle ich nur noch Gleichgültigkeit.

Ich bin aufgestanden, wie jeden Morgen. Sitze am Küchentisch und blicke in die Ferne.

Frau denkt im Bett

Was ist denn nur mit meinem Leben passiert? Im Laufe der Jahre, die wir zusammen sind, haben sich meine Gefühle drastisch verändert.

Vom Gefühl der totalen Verliebtheit, der Schmetterlinge im Bauch sitze ich nun am Küchentisch und denke nur daran, wie unglücklich ich bin.

Manchmal versuche ich mich selbst zu täuschen und spiele die Rolle der glücklichen Ehefrau und Mutter, denn wir haben auch zwei kleine Kinder.

Aber innerlich fühle ich mich einfach leer. Oft will ich das Problem angehen, ihn zur Rede stellen und offen über meine Gedanken, Gefühle, Ängste reden, aber dann muss ich nur an unsere Kinder denken.

Wenn man gemeinsame Kinder hat, muss man seine Gefühle und Bedürfnisse zurückschrauben, weil man um ihr Wohl besorgt ist.

ernsthafte Frau, die auf Distanz denkt und schaut

Ich will trotzdem eine gute Mutter sein und vielleicht ist mein Glück jetzt nur noch zweitrangig.

Aber wie ist es möglich, dass man sich in ein und dieselbe Person verlieben und dann nach einer gewissen Zeit wieder entlieben kann?

Ich dachte, dass so etwas nur in Filmen vorkommt und dass all die Frauen, die sich über ihr Eheleben beklagen zu hohe Ansprüche haben.

Aber jetzt spüre ich es auf der eigenen Haut. Wenn ich so über mein Leben nachdenke, habe ich in letzter Zeit überhaupt keine Ansprüche und Wünsche.

Obwohl ich eine Ehe führe, fühle ich mich öfter allein und verlassen, als geliebt und aufgehoben.

Mein Bauchgefühl war bis jetzt immer ein gutes Zeichen und schon länger sagt mir mein Bauch, dass ich gehen soll.

blonde Frau denkt nach

Aber kann ich das wirklich einfach so machen? Werde ich damit nicht das Leben meiner Kinder kaputt machen?

Vielleicht geht es allen Menschen so und keiner beklagt sich außer mir?

Dennoch merke ich, dass es mich innerlich zerfrisst. Kann ich wirklich so ein Leben führen, ohne Liebe und Zärtlichkeiten?

Immer öfter erwische ich mich selbst, wie meine Gedanken zu meinem Ex-Partner wandern.

Da stelle ich mir tausend Fragen: Wäre ich mit ihm glücklicher? Denkt er auch manchmal an mich? Ach, wenn er mich nur noch einmal küssen könnte.

Solche Gedanken sind für eine verheiratete Frau nicht normal. Ich sollte mich auf meinen Ehemann fokussieren, aber ich kann nicht.

besorgte Frau an der Wand stehen

Alles, was er sagt oder macht, geht mir einfach auf die Nerven. Wenn er mich berührt, habe ich das Gefühl, dass mich ein fremder Mann anfasst.

Und wie lange soll es noch so weitergehen? Ich kann doch nicht darauf warten, dass unsere Kinder groß werden, denn sie sind ja momentan 4 und 6 Jahre alt.

Aber ich will auch nicht, dass sie ohne Vater aufwachsen.

Ich muss einfach einen klaren Kopf bekommen, vielleicht bilde ich mir das Ganze ein und vielleicht ist es nur eine Phase, die halt etwas länger andauert.

Aber das Schlimmste daran ist, dass mein Mann nichts davon mitbekommt.

Er weiß nicht, welche Kämpfe ich täglich auf mich nehme, damit ich ihm in die Augen blicken kann und ihm alles Liebe für den neuen Arbeitstag wünschen kann.

traurige Frau, die neben ihrem Ehemann im Bett liegt

Manchmal fühle ich mich wie Luft. Wenn ich über meine Gefühle rede, hört er mir überhaupt nicht zu, denn wenn er mir zuhören würde, würden wir gemeinsam nach einer Lösung suchen.

Aber er schaut mich immer mit leerem Blick an und fragt “Und, was erwartest du jetzt von mir?”

Da merke ich, dass es keinen Sinn ergibt, mit ihm zu kommunizieren, wir haben uns einfach auseinandergelebt.

Aber was soll ich jetzt machen? Soll ich professionelle Hilfe suchen und zu einer Paartherapie gehen?

Dazu gehören immer noch zwei, allein kann ich nichts ändern. Vielleicht bilde ich es mir nur ein und alles wird wieder gut.

traurige Frau, die auf dem Bett sitzt, während Mann schläft

Wenn ich nur Klarheit ins Dunkle bringen könnte und ein paar konkrete Antworten bekommen könnte, ginge es mir viel besser.

Wenn du dich selbst mit solchen Gedanken herumplagst und nicht weiterweißt, solltest du diesen Artikel weiterlesen.

Für dich haben wir die wichtigsten Warnsignale analysiert, die darauf hinweisen, dass der Gedanke “Ich liebe meinen Mann nicht mehr” keine Einbildung ist.

Schüttle deine Ängste ab und sehe, ob du dich und deinen Partner in den meisten Anhaltspunkten wiedererkennen wirst.

Ich liebe meinen Mann nicht mehr: diese Anzeichen bestätigen es!

traurige Frau, die ihren Ehering hält

Viele Paare gehen durch Höhen und Tiefen und fragen sich, ob es sich lohnt weiterzumachen.

Sollte man nur wegen der gemeinsamen Kinder zusammenbleiben oder wäre es für alle besser, wenn man sich trennen würde?

Das Wichtigste in jeder Partnerschaft ist, dass sich beide Seiten Mühe geben, denn eine Person kann die Ehe alleine nicht retten.

Es müssen beide daran festhalten und versuchen, die Probleme aus der Welt zu schaffen.

Aber wenn du dich in den meisten Anzeichen wiedererkennst, solltest du vielleicht deine Ehe hinterfragen.

Vielleicht ist es wirklich an der Zeit, Lebewohl zu sagen.

1. Dein Bauchgefühl schickt dir Warnsignale

junge Frau sitzt auf dem Bett und denkt nach
Am Anfang der Ehe warst du noch positiv, glücklich und dein Strahlen konnte man schon von Weitem sehen, aber jetzt bist du nur noch ein Schatten deiner selbst.

Schon länger hast du nicht mehr von Herzen gelacht und dein Funkeln in den Augen gehört zur Vergangenheit.

Jeden Tag bekommst du Warnsignale, dein Bauchgefühl sagt dir, dass etwas nicht stimmt. Dennoch ignorierst du es die ganze Zeit.

Früher hast du immer auf dein Bauchgefühl gehört und es hat dich nie hinters Licht geführt, warum zögerst du jetzt? Hast du Angst?

2. Du lenkst dich mit anderen Sachen ab

Geschäftsfrau, die sich im Büro Sorgen macht
Du siehst, dass du Eheprobleme hast, aber willst der Wahrheit dennoch nicht ins Gesicht sehen.

Du suchst dir immer wieder neue Dinge, mit denen du dich ablenkst, nur damit du nicht über deine Gefühle nachdenken musst.

Wenn jemand Probleme hat, bist du die Erste, die Hilfe anbietet. Die Bedürfnisse der anderen Menschen stellst du vor deine eigenen.

Auf die Weise fühlst du dich erfüllter und glücklicher. Du hast mal wieder das Gefühl, dass du etwas Besonderes bist und dass dich andere brauchen.

Manchmal tröstest du dich selbst, wenn du die Probleme anderer betrachtest.

Du merkst, dass es dir vielleicht überhaupt nicht so schlecht geht.

3. Distanz

unglückliches Paar sitzt auseinander
Ihr redet nur noch selten miteinander und jeder Versuch, über eure Probleme zu reden, endet im Streit. Dein Partner blockt ab und du hast es satt, immer die Stimme der Vernunft zu sein.

Sogar die gemeinsamen Hobbys können euch nicht mehr annähern.

Wenn er merkt, dass es dir nicht gut geht, ignoriert er dich, als ob nichts wäre. Sein Verhalten dir gegenüber weckt starke Selbstzweifel.

Das zerfrisst dich innerlich noch mehr und du willst dich einfach von dem Gefühl befreien.

Am liebsten würdest du deine Koffer packen, deine Kinder mitnehmen und alles hinter dir lassen.

Sogar wenn ihr nebeneinander liegt, fühlt es sich kalt und leer an. Das wohlige Gefühl der Zweisamkeit spürst du schon lange nicht mehr.

4. Du denkst an eine Zukunft ohne deinen Partner

junge Frau, die Entfernung betrachtet
Wenn du mal wieder alleine im Bett liegst, denkst du nur daran, wie es dir ohne deinen Partner gehen würde.

Jeder Gedanke an die Zukunft, an ein glückliches Leben ist ohne deinen Partner.

Du kannst dir nur ein glückliches Leben vorstellen, wenn er nicht mehr ein Teil davon ist.

Das ist ein deutliches Zeichen, dass es dir in der Ehe nicht mehr gut geht und dass du dich über einen Neuanfang freuen würdest.

Dieses Anzeichen ist ein starkes Warnsignal, dass die Liebe erloschen ist, dass du dich über ein Leben ohne ihn freuen würdest.

5. Es lohnt sich nicht mehr zu streiten

ernsthafte Frau, die durch das Fenster schaut
Wenn du in diese Phase deiner Ehe gekommen bist, solltest du dir wirklich Gedanken machen.

Ich sage nicht, dass man nur in unglücklichen Beziehungen streitet, aber wenn man aufhört zu streiten, bedeutet das, dass man die Ehe aufgegeben hat.

Du hast einfach keine Kraft mehr, jeden Tag aufs Neue nach Lösungen zu suchen, die am Ende keinen Sinn ergeben werden.

Also lebt ihr einfach so dahin und schweigt über eure Sorgen und Ängste.

Ihr lebt zwar physisch zusammen, aber psychisch seid ihr schon getrennt. In dieser Phase solltet ihr am besten professionelle Hilfe suchen, wenn ihr die Ehe retten wollt.

Eine Eheberatung kann euch wieder zueinander führen und die Barriere durchbrechen. Ohne Kommunikation kann man keine Beziehung führen.

6. Verständnis ist ein Fremdwort

Mann hört auf böse Frau
Schon länger versteht ihr euch überhaupt nicht mehr. Ihr habt kein Verständnis füreinander.

du mal über deine Wünsche und Bedürfnisse sprichst, werden sie einfach unter den Teppich gekehrt, aber dasselbe machst du auch mit seinen Bedürfnissen.

Du gibst dir keine Mühe, deinen Partner zu beglücken oder ihn auf irgendeine Weise zu überraschen, es interessiert dich nicht, wie er sich fühlt und was er denkt.

Wenn du mit ihm über Probleme redest, hast du das Gefühl, als ob du mit einer Wand sprechen würdest.

7. Keine Zärtlichkeiten

unglückliches Paar sitzt auf dem Bett
Die Schmetterlinge im Bauch spürst du schon länger nicht mehr und die Gefühle des Verliebtseins gehören zur Vergangenheit.

Wenn ihr zu Hause seid, kuschelt ihr nie miteinander und wenn es mal dazu kommt, fühlt es sich fremd und gefühllos an.

Früher habt ihr einander süße WhatsApp-Nachrichten geschickt, jetzt drückst du sogar seine Anrufe weg.

Intimität vermeidest du völlig, denn du erträgst es nicht mehr, seine Hände auf deiner Haut zu spüren.

Ein “Ich liebe dich” geht dir nur schwer über die Lippen.

Wenn du dich sogar körperlich neben deinem Partner unwohl fühlst und du seine Annäherungsversuche abblockst, solltest du das Weite suchen.

Solche Beziehungsprobleme kann man nicht so leicht aus der Welt schaffen.

8. Ihr geht euch aus dem Weg

traurige Frau, die vom Ehemann getrennt sitzt
Wenn ihr auch mal Freizeit habt, geht ihr einander aus dem Weg.

Ihr unternehmt nichts mehr zusammen und alles, was euch früher Freude bereitet hat, nervt dich nur mehr.

Nur wenn eure Kinder dabei sind, machst du einen auf heile Welt.

Die Anspannung zwischen euch wird von Tag zu Tag intensiver, sodass auch eure Familie und Freunde spüren, dass etwas nicht stimmt.

Aber keiner will es direkt ansprechen, denn sie sehen, dass ihr es selbst nicht wahrhaben wollt.

9. Du bleibst wegen der Kinder

besorgte Frau, die auf der Couch sitzt, während Kinder laufen
Du kannst dich nicht trennen und ein neues Leben anfangen, denn ihr habt gemeinsame Kinder.

Tausend Gedanken schwirren durch deinen Kopf, denn du willst keine schlechte Mutter sein, die die Kinder von ihrem Vater getrennt hat.

Das Wohl deiner Kinder steht für dich an erster Stelle und nur deswegen willst du mit ihm zusammenbleiben.

Aber du musst wissen, dass so eine Denkweise eine schlechte Basis für euer Leben ist.

Kinder merken früher oder später, dass ihre Eltern unglücklich miteinander sind und dass sie sich immer häufiger streiten.

Und Familien, in denen Kinder häufig Streit unterlegt sind, haben einen negativen Einfluss auf die Entwicklung des Kindes.

Wenn du an das Wohl deiner Kinder denkst, solltest du dich von deinem Partner im Guten trennen.

Auf die Weise werden deine Kinder zufriedene Eltern haben, die ihnen die nötige Liebe bieten können.

10. Du träumst von anderen Männern

junge Frau träumt
Immer häufiger wachst du morgens auf und hast ein Grinsen im Gesicht. Aber dein Partner ist nicht der Grund, warum du so gut gelaunt aus dem Bett gekommen bist.

Mal wieder hattest du einen Traum und mal wieder hat dein Ex-Partner die Hauptrolle gespielt.

Das Merkwürdige an den Träumen ist, dass du mit deinem Ex-Partner normale alltägliche Situationen erlebst, deine Kinder sind auch bei euch und es fühlt sich sehr vertraut und angenehm an.

Ganz egal, ob du an deinen Ex-Partner im Laufe des Tages denkst oder nicht, erscheint er immer öfter in deinen Träumen und stillt deine Bedürfnisse nach Liebe, Zärtlichkeiten und Geborgenheit.

“Ich liebe meinen Mann nicht mehr” wird keine Frau einfach so aus heiterem Himmel sagen.

Wenn man auf solche Gedanken kommt, muss man sich mit dem eigenen seelischen Zustand etwas länger beschäftigen.

traurige Frau, die auf dem Bett liegt und nachdenkt

Wenn du jeden Tag einfach so dahinlebst, wirst du diese Gedanken nicht einfach so vertreiben können.

Du musst deinen Problemen und Ängsten in die Augen blicken, damit du dich endlich wieder erfüllt fühlen kannst.

Liebe ist mächtig und nur wenn man aufrichtige Gefühle für jemanden hat, kann man glücklich sein.

Wenn du in einer Ehe bist, die dir mehr Kopfschmerzen, als Freude bereitet, solltest du dich davon lösen.

Such dein Glück irgendwo anders, denn dein Strahlen in den Augen ist das, was dich ausmacht.

Lass nicht zu, dass jemand dein Strahlen auslöscht!

Ich Liebe Meinen Mann Nicht Mehr Ist Abschied Die Einzige Lösung

Jemanden Gehen Lassen, Den Man Liebt: Selbstliebe An Erster Stelle
← Previous
Was Du Laut Deinem Sternzeichen An Dir Selbst Unterschätzt
Next →
shares