Skip to Content

Nach Trennung wieder langsam annähern, ist das überhaupt möglich?

Nach Trennung wieder langsam annähern, ist das überhaupt möglich?

Wie jedes Paar, welches eine langjährige Beziehung geführt hat, so hattet auch ihr gewisse Beziehungsprobleme, die zum Beziehungsaus geführt haben.

Nicht jedes Pärchen schafft es, die Beziehungskrise problemlos zu meistern und einfach so weiterzumachen, als ob nichts gewesen wäre.

Du und dein Freund (jetziger Ex-Freund) habt euch getrennt. Jeder von euch wollte einen Neustart wagen, etwas Neues ausprobieren und vielleicht sogar eine neue Beziehung eingehen.

Aber nach einer gewissen Zeit habt ihr realisiert, dass ihr ohneeinander nicht mehr könnt, dass euch die Beziehungspause gezeigt hat, dass ihr füreinander bestimmt seid.

Aber jetzt stellt sich die Frage, wie man sich nach einer Trennung wieder langsam annähert? Kann man ohne viel Drum und Dran einfach dort weitermachen, wo man aufgehört hat oder muss man alles von Anfang an angehen?

Den ersten Schritt habt ihr schon getan, denn ihr habt euch dazu entschlossen, einander eine zweite Chance zu geben, aber zum ersten Mal im Leben seid ihr vollkommen unsicher, denn ihr wisst nicht, wie man nach einer Trennung wieder zueinander findet, ohne dass es ein paar Tage später wieder im Streit endet.

Porträt einer depressiven Brünette

Zum Glück wissen wir, wie es geht und wir werden euch konkrete Tipps geben, die euren Annäherungsversuch zusätzlich versüßen werden.

Der erste Schritt, den ihr meistern müsst, ist herauszufinden, was der Trennungsgrund war. Wenn ihr den Trennungsgrund kennt, dann könnt ihr daran arbeiten, dass euch so etwas nie wieder in der Zukunft widerfährt.

Der richtige Weg zu einer glücklichen Beziehung erfolgt durch die Eliminierung verschiedener Probleme aus der Vergangenheit.

Es ist ganz egal, ob es große Probleme waren oder ein paar Kleinigkeiten, die sich mit der Zeit angesammelt haben, bevor ihr euch wieder annähert, müsst ihr diese Störfaktoren aus der Welt schaffen.

Wenn ihr unsere Ratschläge befolgt, könnt ihr euch auf eine neue Liebe freuen, eine Liebe, die nicht gleich nach ein paar Tagen wieder aus sein wird.

Positive Gefühle werden durch eure Körper strömen und ihr werdet ein für alle Mal mit der Vergangenheit abschließen.

Was kann zu einer Trennung führen?

ein trauriges Liebespaar, das draußen auf der Terrasse sitzt

Die Trennungsgründe sind von Paar zu Paar vollkommen verschieden, denn jedes Pärchen ist individuell und jedes Pärchen hat seine eigenen Störfaktoren, die zum Beziehungsaus geführt haben.

Aber da ihr nach der Antwort sucht, wie man sich nach einer Trennung wieder langsam annähern kann, bin ich mir sicher, dass es keine gravierenden Trennungsgründe waren.

Vielleicht habt ihr auch einen Neustart probiert, jeder hatte einen neuen Freund oder eine neue Freundin, aber die neuen Partner an eurer Seite konnten die Erinnerungen an die alte Liebe nicht ausblenden.

Und jetzt steht ihr vor eurem Scherbenhaufen der Liebe und denkt über die besten Annäherungsversuche nach. Und wir wissen ganz genau, wie das läuft.

Wie schon erwähnt, muss man den wahren Trennungsgrund kennen, wenn man die Probleme aus der Welt schaffen will. Ihr wollt bestimmt nicht nach der Versöhnung gleich wieder streiten und über dieselben alten Probleme diskutieren.

Wenn ihr die zweite Chance wirklich nutzen wollt, um eine gemeinsame Zukunft aufzubauen, dann müsst ihr dieses Mal alles richtig machen.

Wir werden einen Schritt nach dem anderen durchgehen und euch zeigen, wie ihr eure neue Liebe zum Höhepunkt bringen könnt.

Die häufigsten Trennungsgründe, die sich auf die meisten Beziehungen beziehen, findet ihr hier. Wir werden euch auch zu jedem Trennungsgrund einen Ratschlag geben, wie ihr es dieses Mal besser machen könnt.

1. Ihr habt euch nicht mehr wie ein Paar gefühlt

Ein trauriges Paar fährt Auto

Wenn man mit jemandem etwas länger zusammen ist, oder sogar mehrere Jahre, kommt man oft an den einen Punkt in der Beziehung, wenn jeder sein eigenes Ding macht.

Was bedeutet das für die Beziehung? Am Anfang stört es keinen von beiden, denn jeder genießt seinen Freiraum und jeder hat etwas mehr Zeit für sich selbst, aber mit der Zeit merkt man, dass man sich auseinandergelebt hat.

Jetzt dürft ihr mich nicht falsch verstehen, es ist völlig normal, dass man auch in einer Beziehung etwas ohne den Partner macht, aber dennoch muss man aufpassen, dass es nicht zur Gewohnheit wird.

Und genau das ist euch passiert. Jeder von euch hat sich neue Hobbys und Freizeitaktivitäten ohne den Partner gesucht und sogar die Filmabende zu Hause wurden immer öfter verschoben.

So ein Verhalten ist kein gutes Zeichen für eine Beziehung. Ihr habt euch daran gewöhnt, dass der Partner immer seltener da ist, dass jeder sein eigenes Ding macht, ohne Rücksicht auf den anderen zu nehmen.

Tipp: Wenn ihr euch wiedererkannt habt und merkt, dass ihr euch auseinandergelebt habt, müsst ihr jetzt daran arbeiten.

Es müssen nicht immer dieselben Hobbys sein und ihr müsst auch nicht denselben Freundeskreis haben, aber es wäre hilfreich, wenn ihr ein paar feste Termine miteinander vereinbaren würdet.

Es kann ein lockerer Kochabend zu Hause sein oder jeden Samstag mal schick ausgehen, damit ihr wieder etwas Schwung in euren Alltag bringt. Nur so kann eine Versöhnung wirklich klappen.

2. Wo ist die Leidenschaft hin?

Ein liebendes Paar hat Beziehungsprobleme

Wo ist die Leidenschaft hin, fragen sich die meisten Paare, die eine langjährige Beziehung miteinander führen.

Am Anfang der Beziehung ist alles noch spannend, man will jede freie Minute mit dem Partner zusammen verbringen und jetzt ist alles völlig anders.

Dein Partner hat sich gehen lassen, rasiert sich nur noch alle zwei Wochen und du sitzt jeden Tag in deiner Jogginghose mit hochgesteckten Haare ohne Make-up vor dem Fernseher. Da ist es kein Wunder, dass die Leidenschaft davongeflattert ist.

Manchmal ist es völlig OK, dass man mit dem Partner zu Hause faulenzt, aber das sollte nicht zur Gewohnheit werden, wenn ihr euch keine Mühe mehr füreinander gebt, dann dürft ihr euch auch nicht wundern, was mit der anfänglichen Leidenschaft passiert ist.

Tipp: Mein Tipp wäre es, dass ihr zweimal pro Woche ein spontanes Treffen irgendwo in der Stadt ausmacht. Ihr könnt dabei sozusagen verschiedene Rollen spielen, einander immer wieder aufs Neue kennenlernen.

Das wird euch dazu bewegen, sich schick zu machen und jedes Mal aufs Neue wird es spannend und interessant sein. Es besteht die Möglichkeit, dass ihr euch von Treffen zu Treffen immer wieder neu ineinander verlieben werdet.

3. Kleinigkeiten bringen euch auf die Palme

Porträt eines Paares in einem Streit

Am Anfang der Beziehung, als die Schmetterlinge noch fröhlich vor sich herumgeflattert sind, hat dich nichts an deinem Partner gestört. Alles, was er gemacht hat, war einfach nur süß und du hast ihm alles hinterhergetragen und alles für ihn erledigt.

Das Gleiche gilt auch für deinen Partner, er hat jede deiner Meckereien als süß empfunden und hat sich nie mit dir gestritten. Aber nach einer gewissen Zeit hat sich das drastisch geändert.

Alles, was der andere gemacht hat, hat dich auf die Palme gebracht. Jeder Tag war Stress pur, denn er hat mal wieder seine Socken liegen lassen und du meckerst schon wieder wie am Band.

Jeder Tag ist geprägt von negativer Energie und das konnte einfach nicht länger gut gehen, ihr musstet euch trennen, aber jetzt willst du deine lästige Exfreundin/deinen Ex zurückgewinnen.

Tipp: Wenn ihr einen Neustart miteinander wagen wollt, dann müsst ihr offen über die Macken des anderen reden. Jetzt dürft ihr nichts schönreden, sondern genau so sagen, wie es ist. Erst wenn ihr diese wichtigen Kleinigkeiten aus der Welt geschafft habt, könnt ihr euch auf eine neue Beziehung freuen.

Ihr könnt auch Kompromisse eingehen, die keinen negativen Einfluss auf eure Beziehung haben werden. Aber jetzt dürft ihr nichts unter den Teppich kehren.

4. Kinder kommen ins Spiel

junge Eltern sitzen unter Stress auf der Couch und beobachten die schelmischen Kinder

Wenn Kinder in einer Beziehung kommen, dann steht die ganze Welt bald auf dem Kopf. Keiner hat mehr Zeit für die schöne und romantische Zweisamkeit, jeder Schritt wird von den Kindern beobachtet und keiner hat Verständnis für den anderen.

Wenn ihr zum ersten Mal Eltern seid, dann ist es kein Wunder, dass es zum Beziehungsaus gekommen ist. Personen, die keine Hilfe mit den Kindern bekommen und beide berufstätig sind, sind einfach mit Kindern überfordert und da bleibt die Romantik irgendwo auf der Strecke.

Ihr müsst realisieren, dass die Kinder ein Bestandteil eures Lebens sind, dass ihr immer gewisse Unstimmigkeiten wegen der Erziehung der Kinder oder wegen der Freizeit haben werdet, aber dennoch bedeutet das nicht, dass ihr es nicht hinbekommen könnt.

Tipp: Ihr müsst einfach Zeit für euch finden, Ich weiß, es ist recht schwer, den Job, den Haushalt, die Kinder und das Privatleben unter einen Hut zu bringen, aber dennoch ist es machbar.

Wenn du und dein Ex-Partner keine Familie in der Nähe habt, könnt ihr euch mit euren Freunden organisieren, dass sie einmal am Wochenende ein paar Stunden auf die Kinder aufpassen und vielleicht einen Ausflug organisieren, besonders wenn sie selbst auch Kinder haben.

Ihr könnt euch dabei auch abwechseln, auf die Art hat jeder etwas davon und ihr könnt die schöne Zweisamkeit in Ruhe genießen.

5. Ihr habt eine Fernbeziehung geführt

Eine traurige asiatische Frau liegt auf dem Bett und benutzt ein Smartphone

Fernbeziehungen erscheinen auf den ersten Blick als eine gute Idee. Jeder denkt sich, man hat mehr Freiraum, man streitet weniger und jedes Wiedersehen ist ein Feuerwerk der Gefühle.

Aber wenn man sich dann mitten in einer Fernbeziehung befindet, merkt man gleich, dass es nicht so märchenhaft ist.

Man hat Angst, dass es zum Seitensprung kommen kann, dass einen der Partner betrügen wird und die Eifersucht spielt mit unseren Nerven.

Obwohl ihr vielleicht keinen Grund zur Eifersucht hattet, hat sie sich dennoch in eure Beziehung geschlichen und daran ist auch eure Beziehung zerbrochen.

Ihr konntet die täglichen Streitereien nicht mehr aushalten und jeder Schritt musste gemeldet werden.

Das war einfach zu viel Druck auf einmal, aber jetzt wollt ihr es dennoch wieder versuchen. Obwohl ihr euch noch nicht zu 100% sicher seid. Es war eine endgültige Entscheidung und jetzt ist sie ins Schwanken gekommen.

Ihr wolltet nichts mehr miteinander zu tun haben und habt sogar einander eine Kontaktsperre erteilt, alles auf Social-Media gelöscht und jetzt soll die Funkstille durch eine Versöhnungs-WhatsApp-Nachricht einfach so ein Ende nehmen.

Tipp: Ihr müsst versuchen, positiv zu denken, die Eifersucht wird nicht von jetzt auf gleich aus eurem Leben verschwinden, aber ihr könnt daran arbeiten, dass ihr eure Eifersucht in den Griff bekommt.

Wenn euch wirklich viel an der Beziehung liegt und ihr eure Probleme nicht alleine in den Griff bekommen könnt, könnt ihr eine Paarberatung machen.

Redet miteinander und findet einen Weg, so viel Zeit wie möglich miteinander zu verbringen, vielleicht fehlt es euch an Nähe und aus dem Grund geratet ihr euch immer wieder in die Haare.

6. Der Job steht an erster Stelle

Abends arbeitet ein Mann hinter einem Laptop im Büro

Jeder wünscht sich einen ambitionierten Partner fürs Leben, aber wenn man ihn dann wirklich bekommt, ist man alles andere als zufrieden.

Wenn dein Partner immer Überstunden macht und du nicht einfach mal etwas spontan mit ihm unternehmen kannst, denn du weißt, dass er es mit seinem Job nicht in Einklang bringen kann, führt das ganz schnell zu Frustrationen.

Niemand will immer nur die zweite Geige spielen, vor allem, wenn es sich um den Job handelt. Dein Partner sollte Job und Privatleben so organisieren können, dass nichts darunter leidet.

Tipp: Wenn ihr wirklich zusammenfinden wollt, dann muss sich etwas ganz schnell ändern. Dein Partner muss sich für einen Jobwechsel entscheiden oder weniger arbeiten. Wenn sich nichts an der ganzen Situation ändert, ergibt es keinen Sinn, einen Neustart zu machen, denn nach ein paar Wochen wird die Beziehung wieder scheitern.

7. Geldprobleme

Das Paar hat finanzielle Probleme

Geld, Geld, Geld… Wer braucht denn noch Geld, wenn man die wahre Liebe gefunden hat? Die meisten von euch werden jetzt automatisch sagen, dass Geld nicht das Wichtigste ist und das stimmt vollkommen.

Geld ist nicht das Wichtigste, aber es ist dennoch sehr wichtig. Wenn du in einer Beziehung bist, in der ihr ständig Geldsorgen habt, dann ist Streit vorprogrammiert.

Ihr macht einander immer häufiger Vorwürfe, wenn das Geld mal wieder zu knapp wird und wenn man die Rechnungen bezahlen muss. Und noch ein größeres Problem entsteht dann, wenn einer viel mehr als der andere verdient.

Es gibt sogar Paare, die nie über Finanzen sprechen und wenn ihnen das Wasser zum Hals steigt, beginnt das Drama und jeder Streit endet mit einer Trennung.

Tipp: Wenn ihr euch wieder auf eine Beziehung einlassen wollt, dann solltet ihr offen über die Geldprobleme reden. Ihr könnt auch zusammen ein Konto erstellen, welches ihr für den Haushalt und die Rechnungen verwenden werdet.

Es ist wichtig, dass beide Seiten gleich beisteuern, denn nur so kann man einem erneuten Streit aus dem Weg gehen. Was in diesem Kontext gleich bedeutet, kann sich jedes Pärchen selbst ausmachen – ob dies nun der gleiche Betrag ist, oder derselbe prozentuelle Teil des Gehalts usw.

Wir kennen den Grund, was jetzt? Wie soll es weitergehen?

denkt die junge frau

Wenn ihr den Trennungsgrund aus der Welt geschafft habt und eine konkrete Lösung für das Problem gefunden habt, dann seid ihr für die nächsten Schritte bereit.

Es ist wichtig, dass ihr jetzt nichts überstürzt. Ihr müsst euch der Tatsache bewusst sein, dass ihr nicht einfach dort weitermachen könnt, wo alles geendet hat.

Ihr seid jetzt neue Personen, die einander aufs Neue kennenlernen müssen, vor allem, wenn zwischen der Trennung und dem Neustart viel Zeit vergangen ist. Menschen ändern sich und genau diese Veränderungen müsst ihr jetzt herausfinden.

Ich weiß, auf den ersten Blick erscheint es euch lächerlich, dass man nach einer Trennung jetzt alles langsam angehen muss, aber das ist nur für euer Wohl.

Ihr solltet ein erstes Date ausmachen, sucht euch ein Restaurant, wo ihr noch nie wart. Das ist ein Neuanfang und es wäre von großem Vorteil, wenn auch alles andere um euch herum neu wäre, denn so kann euch nichts an die Vergangenheit erinnern.

Ihr müsst dazu bereit sein, mit der Vergangenheit vollkommen abzuschließen und als neues Paar dürft ihr nur noch nach vorne blicken.

Es wäre ein großer Fehler, wenn ihr schon wieder die alten Geschichten aus der Vergangenheit rausholen und einander Vorwürfe machen würdet. Das würde nur negative Schwingungen hervorrufen und das wollt ihr bestimmt nicht.

Wenn ihr wirklich ein Happy End nach der Trennung wollt, ist das Wichtigste, dass ihr keine Bedenken habt.

Wenn ihr nur einen Moment lang zögert und gewisse Zweifel habt, solltet ihr die Finder davon lassen, vor allem, wenn genügend Zeit seit der Trennung vergangen ist.

Eine Versöhnung kann alte Wunden aufreißen und wenn ihr nicht zu 100% bereit seid, kann das deine Ex/n Ex aufs Neue verletzen.

Ganz egal wie gut es sich in dem Moment anfühlt, es muss nicht bedeuten, dass es auch eine gute Idee ist. Also denkt gründlich darüber nach oder hört auf euer Bauchgefühl!

Nach Trennung wieder langsam annähern, ist das überhaupt möglich?

Sich selbst finden: der sichere Weg zu deinem ICH!
← Previous
15 unbestreitbare Anzeichen dafür, dass du wirklich in ihn verliebt bist
Next →
shares