Es gibt dieses eine kleine Monster, das in jedem von uns lauert und uns zu irrationalen Verhaltensweisen treibt.

Dieses kleine Monster heißt Eifersucht. Es versteckt sich irgendwo tief in uns und wenn es aufwacht, frisst es uns von innen heraus und wirft Zweifel an allem auf, woran wir glauben.

Das Thema Eifersucht ist eines der am meisten diskutiertesten Themen, wenn es um zwischenmenschliche Beziehungen geht.

Wenn wir über Liebesbeziehungen sprechen, sind wir uns oft nicht einig darüber, ob es gesund ist, eine kleine Dosis Eifersucht in einer Beziehung zu haben, oder ob es Eifersucht überhaupt nicht geben sollte.

Wenn wir über die Geschäftswelt sprechen, stellt sich die Frage, ob Eifersucht uns motiviert, so viel wie möglich zu arbeiten und so gut wie möglich zu sein, oder ob sie in dieser Art von Beziehung auch keinen Platz hat.

Man kann jedoch sagen, dass das Hauptproblem in beiden Fällen übermäßige und krankhafte Eifersucht ist und dass es als solche jede Art von zwischenmenschlicher Beziehung erheblich stört.

Eifersucht impliziert einen Mangel an Vertrauen, einen Verdacht auf Täuschung und Lügen und einen Mangel an Liebe und sie stellt jede Beziehung auf die Probe.

Aber warum sind wir überhaupt eifersüchtig und was kann man gegen Eifersucht tun?

Was ist eigentlich Eifersucht?

eifersüchtige Frau, die Mann ansieht, der am Telefon spricht
Eifersucht ist ein Gefühl, das normalerweise das Ergebnis negativer Gedanken und Gefühle von Unsicherheit, Angst und Furcht ist, ausgelöst durch die Erwartung, etwas zu verlieren, das jemandem wichtig ist, wie Freundschaft oder (meistens) Liebe.

Eifersucht kann auch als Neid auf jemanden erscheinen, der etwas hat, das wir nicht haben, wie eine gute Karriere, Geld, Autos, Reisen oder sogar Liebe.

Obwohl wir alle manchmal eifersüchtig sind, ist es nicht die gleiche Intensität und es gibt verschiedene Arten von Eifersucht:

Milde Eifersucht: Das Gefühl milder Eifersucht ist uns allen bekannt.

Es ist dieser kleine Stich ins Herz, wenn eine andere Frau mit unserem Partner flirtet oder wenn eine andere Kollegin befördert wird und nicht wir.

Es ist ein mehr oder weniger vorübergehendes Gefühl und hat keine schwerwiegenden Konsequenzen für die Beziehung oder das Arbeitsverhältnis.

eifersüchtiger Mann, der Frau betrachtet, die am Telefon tippt

Mittelschwere Eifersucht: In diesem Fall hat der eifersüchtige Partner normalerweise keinen Grund, eifersüchtig zu sein.

Da die Wurzel ihrer Eifersucht in einem Mangel an Selbstvertrauen liegt, ist der eifersüchtige Partner emotional abhängig und sucht nach einem Liebesbeweis durch Aufmerksamkeit und Bestätigung.

Wenn er dies nicht bekommt oder wenn sein Partner sie jemand anderem gibt, wacht das kleine Monster auf.

Massive, krankhafte Eifersucht: Diese Art von Eifersucht ist ein echter Beziehungskiller.

In diesem Fall kontrolliert der eifersüchtige Partner ständig den anderen, lässt ihn nicht ohne ihn irgendwohin gehen und möchte jede Möglichkeit, ihn zu verlieren, im Keim ersticken.

Im Umgang mit krankhafter Eifersucht benötigt man meistens professionelle Hilfe.

Warum ist man eifersüchtig?

Um zu wissen, wie wir mit unserem kleinen Monster umgehen und es richtig zähmen sollen, müssen wir zuerst wissen, woher es kommt, beziehungsweise welche Ursachen der Eifersucht es gibt.

Es gibt einen Unterschied, ob wir das Gefühl der Eifersucht nur ab und zu empfinden, beispielsweise in Situationen, in denen unser Partner offensichtlich mit einer anderen Frau flirtet, oder ob wir ohne Grund eifersüchtig sind.

Alle Arten von Eifersucht beschränken sich jedoch meistens auf dieselben Ursachen und dies sind einige der Erklärungen dafür, warum Eifersucht auftritt:

1. Mangel an Selbstliebe

besorgte junge Frau am Fenster stehen
In erster Linie liegt die Quelle der Eifersucht tief in uns selbst und dies sind unsere Unsicherheiten, Minderwertigkeitsgefühle und mangelnde Selbstliebe.

Menschen mit einem Mangel an Selbstvertrauen und Selbstliebe haben kein gesundes Bild von sich selbst.

Meistens suchen sie nach Macken bei sich selbst, während sie nur Tugenden in anderen Menschen sehen.

Sie versuchen ständig, diesen Mangel an Selbstliebe durch die Aufmerksamkeit, Bestätigung und ständigen Komplimente des Partners auszugleichen, aber selbst dann fühlen sie sich nicht geliebt, weil sie nicht glauben, dass sie der Liebe würdig sind.

Sie vergleichen sich immer mit anderen und die Angst, dass jemand, der schöner, attraktiver oder klüger ist, die Aufmerksamkeit ihres Partners auf sich ziehen könnte und ihn dazu bringt, sie zu verlassen, ist tief in ihrem Unterbewusstsein verwurzelt.

Die Angst vor dem Verlust des Partners ist stärker als die Liebe zu ihm und der Wunsch, Vertrauen aufzubauen.

Andererseits entwickeln Menschen, die mit sich selbst im Reinen sind, nicht so leicht ein Gefühl der Eifersucht.

Sie brauchen keine ständige Aufmerksamkeit und leiden weniger unter emotionaler Abhängigkeit.

Sie sind sich ihrer selbst bewusst und können leichter eine glückliche Beziehung führen.

2. Verlusterfahrungen aus der Kindheit

traurige Frau im Bett liegen
Wenn eine Person jemanden verloren hat, der ihr in den ersten Jahren ihres Lebens oder in der Jugend sehr wichtig war, kann es zu einer Verlustangst kommen.

Ihr eifersüchtiges Verhalten ist nichts anderes als eine Projektion dieser Verlustängste, weil sie nicht wieder denselben Schmerz und dieselbe Qual durchmachen will.

Dies ist meistens der Fall, wenn die Eltern oder Verwandten eines Kindes sterben, wenn die Eltern geschieden sind oder wenn das Kind häufig umzieht und bei jedem Umzug seinen Freundeskreis verliert.

In diesem Stadium entwickelt das Kind ein Gefühl der Unsicherheit, weil es glaubt, dass es sich nicht mehr auf jemanden verlassen oder jemandem vertrauen kann.

Später im Erwachsenenalter verwandelt man seine Unsicherheit in das misstrauische Verhalten gegenüber seinem Partner und setzt seine Beziehung aufs Spiel.

3. Vertrauensbruch

junge besorgte Frau, die Telefon ansieht
Manchmal kann der Grund für Eifersucht Vertrauensbrüche und negative Erfahrungen mit Menschen sein, die uns viel bedeutet haben.

Wenn eine Person erlebt, dass ihr Vertrauen von einem geliebten Menschen missbraucht worden ist, ist es unwahrscheinlich, dass sie wieder Vertrauen in Menschen gewinnen kann.

Einmal zerstört, ist es schwierig, das Vertrauen wieder aufzubauen.

Dies ist meistens der Fall, wenn ein Partner Ehebruch in Form von Seitensprung, Flirten oder Schreiben mit anderen Personen begeht.

In diesem Fall möchten sich die Menschen vor diesen Schmerzen schützen und reagieren daher eifersüchtig, wenn sie feststellen, dass ihre Beziehung durch eine dritte Person gefährdet werden könnte.

Können soziale Netzwerke Eifersucht verursachen?

eifersüchtige Frau zeigt ihrem Freund das Telefon
Und wie! Da wir heute in einer Welt der Vorstellung leben, wo perfekte Liebe, perfekte Körper und ein perfektes Leben präsentiert werden, ist es einfacher als je zuvor, Eifersucht zu entwickeln.

Einige Untersuchungen haben gezeigt, dass das Gefühl der Eifersucht mit der Nutzung sozialer Netzwerke zunimmt.

Tatsache ist, dass wir uns vor den sozialen Netzwerken mit einem engen Kreis von Menschen verglichen haben, z. B. Familienmitgliedern, Mitarbeitern, Freunden und dergleichen.

Und jetzt vergleichen wir uns nicht nur mit ihnen, sondern haben auch mit nur einem Klick Zugang zum Leben anderer Menschen.

Deshalb ist der Kreis der Menschen, mit denen wir uns vergleichen, größer als je zuvor.

Obwohl wir uns dessen bewusst sind, dass das meiste davon falsch ist und dass die Bilder eine Geschichte erzählen und hinter der Kamera eine andere, gerät man trotzdem in Selbstzweifel und denkt:

Wie kann sie sich einen Luxusurlaub leisten und ich nicht? Wieso bin ich nicht so attraktiv wie sie?

besorgte Frau hält Telefon

Wie können die beiden so glücklich sein während mein Partner und ich uns ständig streiten? Usw.

Darüber hinaus beeinflussen soziale Netzwerke das Wachstum der Eifersucht erheblich in Liebesbeziehungen.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Gefühle wie Misstrauen und Eifersucht stärker anwachsen können, weil Informationen über die Beziehungen und Interaktionen des Partners in sozialen Medien für den eifersüchtigen Partner zugänglich sind.

Diese Gefühle können dann zu einer Reihe ungesunder Verhaltensweisen führen, beispielsweise zum Ausspionieren und Überwachen der Aktivitäten und Interaktionen des eigenen Partners in sozialen Medien.

Das Liken eines Bilds von jemand anderem reicht aus, um Fragen wie “Wer ist er / sie? Warum likest du ihre Bilder?” usw. aufflammen zu lassen, was schließlich zu eifersüchtigen Ausbrüchen und Streit führt.

Inwieweit zerstört Eifersucht Liebesziehungen?

Paar im Kampf sitzen getrennt auf dem Bett
Wenn du jemals einen eifersüchtigen Partner hattest oder selbst eifersüchtig bist, dann weißt du, dass die Antwort auf diese Frage lautet: erheblich!

Natürlich gibt es Situationen, in denen Eifersucht berechtigt ist und man sagt, dass ein bisschen Eifersucht ein gutes Gewürz für eine Beziehung ist, aber zu viel Eifersucht schafft Probleme.

Eine eifersüchtige Person, die ihr Verhalten nicht kontrollieren kann, den Partner ständig beschuldigt und dramatisiert, wird unerträglich.

Wenn sie übertreibt, kann dies als psychischer Missbrauch angesehen werden.

Natürlich setzen sich Menschen in einer Beziehung bezüglich Fremdgehen, Betrügen und Lügen Grenzen, aber dieses nagende Gefühl kann diese Grenzen so weit einschränken, dass sich die andere Seite wie in einem Gefängnis fühlt.

Jedes harmlose Lachen gilt als Flirten und jedes Geschäftsgespräch oder jede Geschäftsreise als Grundlage für Untreue.

lächelnder Mann, der am Telefon spricht, während Frau arbeitet

Der Partner der eifersüchtigen Person fühlt sich in der Beziehung in seiner Freiheit eingeschränkt.

Er hat das Gefühl, die ganze Zeit unter dem wachsamen Auge seines Partners zu stehen, auch wenn er nicht in seiner Nähe ist.

Es entsteht ein gewisser Druck und in diesem Fall sind Streitigkeiten vorprogrammiert.

Mangelndes Vertrauen in einer Beziehung ist ein erstes Warnzeichen, dass die Beziehung gefährdet ist und wenn daran nicht gearbeitet wird, bleibt nichts anderes übrig, als sich zu trennen.

Es kommt vor, dass ein eifersüchtiger Mensch durch seinen Ärger und seine Belästigung genau das bekommt, wovor er Angst hat.

Zu Beginn einer Beziehung gab es keinen wirklichen Grund für Eifersucht, aber eine Seite sah das nicht so und machte ständig eifersüchtige Szenen.

Nach einer Weile drängte sie die andere Person zu genau jenem Verhalten, welche sie ihr an den Kopf geworfen hat und die Angst, den Partner zu verlieren, wird zur Realität.

…und Arbeitsbeziehungen?

Ebenfalls! Wenn du aus Eifersucht eine ungesunde, feindselige Haltung gegenüber Mitarbeitern entwickelst, ist dies leicht zu bemerken und sehr schlecht für das Arbeitsklima.

Man verspürt eine bestimmte Dosis Spannung in der Luft und ständige Rivalität verursacht viel Druck und Stress, also es wäre besser, solch ein Verhalten zu vermeiden.

Was tun gegen Eifersucht: 6 Tipps, die Eifersucht in den Griff zu bekommen

Was tun gegen Eifersucht: Finde den Auslöser für deine Eifersuchtsgefühle

junge Frau meditiert im Freien
Die erste und grundlegende Frage, auf die du eine Antwort finden musst, ist, warum du eifersüchtig bist und ob deine Eifersucht gerechtfertigt ist. Es ist Zeit für Selbstreflexion!

Gehe tief in dein Unterbewusstsein, stöbere durch deine Gefühlen und finde die Quelle dieses Verhaltens, das deine Beziehung zu zerstören droht.

• Hattest du ein schlechtes Beispiel von Beziehungen in deiner Umgebung, wo du aufgewachsen bist?

• War einer deiner Eltern untreu?

• Hattest du schlechte Erfahrungen in vorherigen Beziehungen?

• Wurdest du betrogen?

• Wie fühlst du dich in deiner eigenen Haut?

• Bist du dir deiner selbst bewusst?

• Leidest du unter mangelndem Selbstvertrauen?

Beantworte diese Fragen und finde den Auslöser für deine eigene Eifersucht, damit du sie überwinden kannst.

Und merke dir: Bei Eifersucht liegt das Problem meistens nicht bei dem Verhalten des Partners, sondern bei uns.

Ja, es gibt Ausnahmen, aber das größte Problem ist jedoch unsere eigene Unsicherheit und unser Minderwertigkeitsgefühl.

Wirf deshalb mal einen Blick auf dich und dein Leben und mach den ersten Schritt, um deinen Feind der Eifersucht zu bekämpfen.

Was tun gegen Eifersucht: Entwickle ein positives Selbstbild

glückliche Frau, die zur Kamera lächelt
Was ich immer wieder wiederhole und anscheinend nicht oft genug betonen kann, ist die Bedeutung der Selbstliebe.

Eine Person, die genug Selbstliebe und Selbstachtung besitzt, wird sich niemals von anderen bedroht fühlen.

Sie wird fest auf ihren Beinen stehen und sich ihrer Erfolge, guten und schlechten Seiten bewusst sein.

Und die Person, die sich nichts vorzuwerfen hat, hat auch schlechte Eigenschaften, aber sie ist sich ihrer selbst bewusst und akzeptiert sie.

Solch eine Person weiß, dass sie nicht perfekt ist, also sucht sie keine Perfektion in anderen.

Sie weiß, dass wenn ihr Partner sie betrügt oder anlügt, sie ihm nicht vergeben oder lange Zeit trauern wird, sondern sich von dem Gedanken leiten lässt, dass es sein Verlust ist.

Deshalb ist es wichtig, dass du dein Selbstwertgefühl stärkst.

Du magst es nicht, ein paar Kilos mehr zu haben? Also schnapp dir deinen Trainingsanzug und ab mit dir ins Fitnessstudio!

Möchtest du etwas mehr über Kultur im Allgemeinen erfahren? Lies, geh in Museen, sieh dir die Nachrichten an und folge Internetportalen mit Bildungsinhalten.

Du kannst all deine Unsicherheiten in deine größten Stärken verwandeln, wenn du dich ihnen genug widmest und dir ein bisschen Mühe gibst!

Was tun gegen Eifersucht: Vergleiche dich nicht mit anderen

schöne Frau, die im Sonnenlicht steht
Falls du das tust, dann musst du sofort damit aufhören. Wir sind alle verschieden und deshalb sind wir auf unsere einzigartige Weise etwas Besonderes.

Denkst du, dass deine Arbeitskollegin, die attraktiv ist, einen guten Ehemann und eine beneidenswerte Karriere hat, keine eigenen Unsicherheiten und Probleme hat?

Denkst du, dass eine Person, die genug Geld hat, um auf die Malediven zu fliegen, Glück im Leben hat?

Denkst du, dass der Rosenstrauß, den deine Freundin zu ihrem Geburtstag bekommen und auf Instagram mit den Hashtag Couple-Goals gepostet hat, notwendigerweise eine glückliche Beziehung bedeutet?

Sich mit anderen zu vergleichen ist nicht gut für dein Wohlbefinden und kann zu einer krankhaften Eifersucht und Neid führen.

Und zwar weil du bei anderen Menschen immer nur das siehst, was du nicht hast und all das Gute vergisst.

Es führt dazu, dass du in einen Zustand des Selbstzweifels und der Unzufriedenheit mit dir selbst und deinem Partner gerätst.

Du suchst nach Macken an dir selbst und an deiner Beziehung und entwickelst ein Gefühl der Eifersucht.

Schalte die sozialen Netzwerke für eine Weile aus, widme dich dir, deiner Beziehung und deinem Partner.

Schreibe alle Momente, in denen du glücklich warst, auf ein Stück Papier. Du wirst sehen, dass es mehr davon gibt, als du denkst.

Was tun gegen Eifersucht: Lerne, anderen Menschen zu vertrauen

Paar spricht auf dem Balkon
Schlechte Erfahrungen mit Menschen können wir nicht vermeiden. Es wird immer Menschen geben, die uns verletzen und Situationen, aus denen wir gebrochen herauskommen.

Aber das ist kein Grund, das Vertrauen in die Menschen für immer zu verlieren und unsere Augen vor dem Guten in den Menschen zu verschließen und niemandem eine Chance zu geben.

Selbst wenn du in früheren Beziehungen betrogen wurdest, bedeutet dies nicht, dass sich das in dieser Beziehung wiederholen wird.

Eines muss dir klar sein: Die Person, die dich hintergehen will, wird das auch tun. Egal ob du dich im Nebenzimmer oder in einem anderen Land befindest.

Es ist einfach so, weil Betrug eine Entscheidung ist, kein Fehler. Du musst lernen, dich zu entspannen und Menschen zu vertrauen.

Vor allem, wenn dein aktueller Partner auf verschiedene Weise seine Vertrauenswürdigkeit bewiesen hat.

Eine schlechte Erfahrung bestimmt nicht dein Leben. Du bestimmst es, indem du schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit lässt, sie als Lektion und integralen Bestandteil des Lebens akzeptierst und lernst, Menschen wieder zu vertrauen.

Was tun gegen Eifersucht: Lenke deine Gedanken ab

hübsche Frau in tiefen Gedanken
Eine andere Sache, die die Entwicklung von Eifersucht erregen kann, ist, dass du zu sehr an deinen Partner und eure Beziehung gebunden bist. Das heißt, dass du möglicherweise keine eigenen Freunde, Hobbys und Interessen hast.

Dies passiert oft, wenn man in eine andere Stadt umzieht.

Wenn der Partner mit Freunden irgendwohin geht und du zu Hause bist, besteht ein Gefühl der Unsicherheit und du würdest es vorziehen, dass er nirgendwohin geht und seine ganze Zeit mit dir verbringt.

Wenn dies der Fall ist, ist es Zeit, dies zu ändern. Es ist weder für dich noch für die Beziehung gesund, die ganze Zeit mit deinem Partner zu verbringen und die eigenen Bedürfnisse und das eigene Leben zu vernachlässigen.

Finde neue Hobbys für dich, die deine Gedanken von deiner Eifersucht ablenken.

Engagiere dich für etwas, in das du deine Liebe und Leidenschaft investieren und dem du deine Aufmerksamkeit widmen kannst.

Auch bei verschiedenen Aktivitäten wirst du immer viele Leute treffen und viele Freunde finden, also ist das auch eine gute Sache!

Was tun gegen Eifersucht: Nimm professionelle Hilfe in Betracht

besorgte Frau sitzt am Therapeuten
Und letztendlich, wenn du das Gefühl hast, dass deine Eifersucht schon an krankes und giftiges Verhalten grenzt, kannst du professionelle Hilfe suchen.

Du kannst deinen Partner in alles miteinbeziehen. Durch Kommunikation und Unterstützung könnt ihr beide eine Lösung für deinen Zustand finden und eure Beziehung verbessern.

Mithilfe von Experten kannst du die Gründe für deine Eifersucht finden und besser mit ihnen umgehen.

Schäme dich nicht und denke nicht, dass daran etwas falsch ist. Es ist genau das Gegenteil!

Die Suche nach Hilfe ist ein Beweis dafür, dass du dir deines Problems bewusst bist und es auf alle möglichen Arten lösen möchtest.

Es ist ein Beweis dafür, dass es dich interessiert.

Sei also hartnäckig und entschlossen im Kampf gegen deine Eifersucht und lass es nicht dein Glück zerstören.

Kann Eifersucht gut sein?

eifersüchtige Frau, die Mann ansieht
Eifersucht kann gut für eine Beziehung sein, bis sie sich in Manipulation und Aggression verwandelt.

Sie zeigt dem Partner, dass man ihn immer noch gerne hat. Manchmal brauchen Paare diese zusätzliche Ermutigung, um sie daran zu erinnern, wie viel sie einander bedeuten, aber ohne Übertreibung.

Eifersucht kann ein echter Auslöser für Leidenschaft sein, weil sie die Partner dazu bringt, sich mit anderen Augen anzusehen.

Sobald eine Beziehung in den Alltagstrott gerät, vergisst man leicht, was einem zur besseren Hälfte hingezogen hat.

Wenn du deinem Partner gelegentlich Eifersucht zeigst, stärkst du sein Selbstvertrauen und zeigst ihm, dass du ihn für wichtig hältst.

Eifersucht kann außerdem ein guter Indikator dafür sein, dass du mit dir selbst nicht zufrieden bist und eine gute Motivation, dies auch zu ändern.

Aber alles, was die Grenze überschreitet, ist natürlich nicht gesund und man muss selbst herausfinden, wo diese Grenze ist.

Fazit: Eifersucht ist ein Gefühl, das jeder von uns mindestens einmal in seinem Leben erlebt hat.

Es tritt in Form von Angst auf, jemanden zu verlieren, der uns im Leben viel bedeutet.

Es variiert von milder bis krank-toxischer Form, die professionelle Unterstützung bei der Behandlung erfordert.

Man kann gegen Eifersucht nur kämpfen, wenn man die Ursachen rechtzeitig erkennt und sich Mühe gibt, die Beziehung und sein eigenes Wohlbefinden aufrechtzuerhalten.

Der Weg ist etwas dornig, aber mit Mühe und viel Geduld kannst du es überqueren. 😊

Was Tun Gegen Eifersucht 6 Tipps Für Einen Gelungenen Umgang Damit