Mal wieder bist du vor dem Treffen so richtig nervös, aber es stört dich nicht. Du ziehst dich zum zehnten Mal um, richtest deine Haare und trägst ein paar Tropfen deines besten Parfüms auf.

Du bist fertig, dennoch zittern deine Knie.

Ein Gemisch an Oxytocin, Dopamin und Adrenalin strömt durch deinen Körper und dein Serotoninspiegel steigt. Die Schmetterlinge flattern wie wild in deinem Bauch.

Du öffnest deine Eingangstür und dein Traumpartner steht da. Du fragst dich jetzt, ist das Liebe?

Das ist eine sehr gute Frage, denn Menschen verwechseln immer häufiger das Verliebtsein mit der Liebe. Aber das sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe.

Wenn wir auf der Partnersuche sind, kommt es häufig vor, dass wir uns ganz schnell verlieben, aber dieses Glück nicht lange andauert. Das liegt daran, dass sich verliebte Personen keine Sorgen um die Zukunft der Beziehung machen.

In den meisten Fällen leben sie im besagten Moment und genießen jeden Tag, als ob es kein Morgen gäbe. Aber mit der Zeit merkt man, dass man so nicht weitermachen kann.

Dass das Leben viele Stolpersteine mit sich bringt und dass man eine stabile Partnerschaft braucht, um alles zu meistern.

Ein Mann umarmt eine Frau, während er im Wald in der Nähe des Meeres steht

Auf den ersten Blick dachtest du, dass du den Traummann gefunden hast und jetzt auf den zweiten Blick sieht es nicht mehr so aus. Das Kribbeln lässt langsam nach und du merkst, dass du im Laufe des Verliebtseins eine rosarote Brille aufhattest.

Du siehst ein, dass ihr recht verschieden seid und dass das auf Dauer keinen Sinn ergeben würde. Deine Hormone haben sich einen Streich erlaubt und jetzt willst du dich aus der ganzen Sache herausreden.

Und genau das ist der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtsein. Liebe ist viel komplexer und benötigt viel mehr Aufopferung, Willen und Kraft, als es das Verliebtsein benötigt.

Wenn wir uns verlieben, denken wir nicht mit unserem Kopf, wir handeln aus dem Bauch heraus.

Aber wie kommt es dazu, dass sich Liebe aus dem Verliebtsein entwickelt? Was müssen wir während des Verliebens machen, damit sich daraus Liebe entwickelt?

Niemand kann genau sagen, wie die Formel für wahre Liebe lautet, aber zum Glück haben wir ein paar nützliche Tipps, wie du erkennen kannst, ob sich aus dem Verliebtsein Liebe entwickeln wird.

Ich will mal hoffen, dass du nach den Tipps einen besseren Überblick bekommen wirst, wer zu dir wirklich passt. 😀

Warum verliebt man sich und wie wird daraus wahre Liebe?

ein liebevolles Paar, das sich ansieht, während es ein Glas Wein hält

1. Die Chemie stimmt

Ein Mann und eine Frau flirten in der Bar, während sie sich an die Wand lehnen

Warst du schon mal mit einem Menschen in einem Raum und konntest die Luft knistern hören? Genau das ist Chemie! Alles um euch muss vor Spannung zerspringen.

Er muss dich nur mit einem Blick anziehen können, ohne etwas zu sagen.

Auf die Chemie kann man keinen Einfluss haben, weil das biochemische Vorgänge in unserem Körper sind. Manche Menschen passen einfach zueinander und das ist gleich am Anfang spürbar. Dennoch gibt es drei Arten der Chemie:

• Unsere Hormone beeinflussen es, ob wir männliche Männer oder eher die sensiblen Männer vorziehen. Wenn ich männlich sage, meine ich einen Mann der vor Testosteron nur so strotzt, solche Männer ziehen Frauen während des Eisprungs mehr an. Sensible Männer legen viel Wert auf ihr äußeres Erscheinungsbild und das zieht viele Frauen an.

• Der Geruch eines Menschen, kann dich automatisch anziehen. Manchmal kann es auch passieren, dass dir der Mann optisch nicht zusagt, aber nach dem “Beschnuppern” wolltest du gleich mehr über ihn erfahren.

• Pheromone (Sexuallockstoffe) spielen im Tierreich eine große Rolle beim Verlieben und deswegen gehen viele Wissenschaftler davon aus, dass es auch bei Menschen bestimmen kann, wen wir als anziehend empfinden.

2. Attraktivität

ein attraktiver Mann, der draußen steht und beiseite schaut

Leider können wir nicht beim ersten Treffen in die Seele der anderen Person blicken, das erfahren wir erst mit der Zeit. Das erste, worauf wir einen Blick werfen können, ist das äußerliche Aussehen des Menschen.

Wenn das Äußerliche passt, weckt das auch unser Interesse.

Irgendetwas an der anderen Person muss uns anziehen, ganz egal, ob es sich um die Augen, den Mund, den Körper handelt. Die Anziehungskraft muss vorhanden sein.

Die Attraktivität spielt auch deswegen eine große Rolle, weil viele Personen nach einem Partner suchen, der optisch zu ihnen passt. Er soll attraktiv, aber nicht zu attraktiv sein.

Manchmal wenn der Partner zu attraktiv ist, kann es den anderen verunsichern und Einfluss auf sein Selbstbewusstsein haben.

3. Gemeinsamkeiten

ein lächelndes Paar, das in der Cafeteria miteinander spricht

Dein ganzes Leben hörst du den Spruch “Gegensätze ziehen sich an”, das ist schön und gut, aber auf Dauer funktioniert es nicht wirklich.

Wenn der Alltag ins Leben zurückkehrt, sieht man, dass man jemanden haben will, mit dem man die eigenen Interessen teilen kann.

Auf die Weise könnt ihr eure Freizeit besser nutzen und ihr verbindet Spaß und Alltag. Schon beim ersten Date kann man feststellen, ob man ähnlich tickt.

Du kannst fröhlich dahin fragen, was er mag oder besser gesagt, nicht mag. Auf die Art bekommst du ein klareres Bild von der Person.

Wenn ihr schon in einer Beziehung seid, dann ist es noch wichtiger, dass ihr die gleichen Interessen habt. Manchmal habt ihr keine Lust, irgendetwas zu unternehmen, aber zum Glück mögt ihr beide Netflix schauen.

Oder wenn ihr Power braucht, treibt ihr zusammen Sport.

Nicht weil ihr müsst, sondern weil euch die gleichen Dinge gefallen.

Neben den genannten Gemeinsamkeiten ist es immer ein Plus, wenn man einen ähnlichen Bildungsgrad, finanziellen Stand oder sogar die gleiche politische Einstellung hat.

Auf die Weise öffnen sich immer wieder neue Gesprächsthemen und ihr könnt eure Sichtweisen äußern.

4. Ähnlichkeit mit deinen Eltern

Ein Mann küsst eine Frau auf die Stirn, während er sich umarmt

Du dachtest, dass so etwas dir nie passieren könnte. Wer würde sich denn in jemanden verlieben, der seinem Vater oder seiner Mutter ähnelt?

Und jetzt, wie die Zeit vergeht, merkst du, dass dein Partner viel mehr Ähnlichkeit mit deinem Papa hat, als du gedacht hättest.

Das ist nichts Schlimmes oder Schräges. Das liegt daran, dass dein Vater, der erste Mann in deinem Leben war.

Er war schon immer dein Beschützer und dein größtes Vorbild. Natürlich suchst du nach einem Mann, der die gleichen Charaktereigenschaften, wie dein Papa haben wird.

Manchmal kommt es auch vor, dass dein Partner auch optisch deinem Vater ähneln wird.

5. Vatermaterial

ein Vater trägt sein Kind auf den Schultern

Bestimmt hast du es schon mal erlebt, dass du einen unbekannten Mann siehst und dir gleich vorstellen kannst, wie eure gemeinsamen Kinder aussehen würden.

Du hast gleich nach ein paar Sekunden bemerkt, dass er gute Gene besitzt. Das ist immer ein wichtiger Faktor, der uns dazu bewegt, dass wir uns verlieben.

Neben den Genen achtest du unbewusst darauf, ob er fürsorglich ist, ob er ein gutes Vorbild sein könnte, ob er aufopfernd und gefühlvoll ist. Wenn du ihn in Aktion mit kleinen Kindern siehst, bringt das dein Herz höher zum Schlagen.

Aber einer der wichtigsten Faktoren ist dennoch die menschliche Biologie. Es zieht dich automatisch an, wenn dein Östrogen-Spiegel nach ein paar Sekunden ansteigt. Du brauchst keine sonstigen Daten, ein Blick reicht und du weißt, dass ihr zueinander passt.

Die Botenstoffe, die durch deinen Körper fließen, sagen dir, dass du ihn dir krallen sollst. 😉

6. Er ist dein Typ

eine lächelnde Frau, die zu einem Mann schaut, während sie zusammen auf der Holzbank sitzt

Wenn dich jetzt jemand fragen würde, wie dein idealer Mann aussieht, würdest du sagen, dass du keinen Typ-Mann bevorzugst. Aber stimmt das wirklich?

Wenn du mal in dich gehst und dich an deine Ex-Partner erinnerst, werden alle etwas gemeinsam haben.

Vielleicht wird es vorkommen, dass du einen Ex hast, der keine Gemeinsamkeiten mit den anderen hatte, aber die Beziehung hat bestimmt auch am kürzesten gehalten.

Jeder von uns hat unbewusst einen bestimmten Typ, der schon beim Vorbeigehen unsere ganze Welt durcheinanderbringt.

Oftmals passiert es, dass der Neue große Ähnlichkeit mit deinem Ex-Partner hat. Das liegt daran, dass du dich in dieser Beziehung sehr wohlgefühlt hast und jetzt suchst du jemanden, der diese Gefühle wieder ins Laufen bringen wird.

Nicht verzweifeln, wenn dein Neuer keine Ähnlichkeit mit deinen Ex-Partnern hat, kannst du dich dennoch verlieben und ihn schlussendlich wirklich lieben.

7. Wenn Blicken reden könnten

Eine Frau und ein Mann sehen sich an, während beide lächeln

Oftmals sagt man “Wenn Blicke töten könnten?”, aber, was wenn Blicke reden könnten? Stell dir mal vor, was wäre, wenn Blicke reden könnten?

Manchmal kommt es vor, dass die Blicke, die zwei Personen austauschen, so intensiv sind, dass sie sich danach gleich verlieben.

Wenn der Blickkontakt stimmt, benötigt man keine Worte. Also solltest du dir keine Sorgen über die Gesprächsthemen machen, eure Augen erledigen das für euch. 😀

Du weißt ja bekanntlich, dass die Augen der Spiegel der Seele sind.

8. Veränderungen zulassen

Ein Mann, der eine Frau mit Liebe im Gesicht betrachtet, während er in der Küche steht

Es ist immer sehr attraktiv zu sehen, dass der Partner zu Veränderungen bereit ist. Hierbei handelt es sich um Veränderungen im guten Sinne.

Wenn der Partner schlechte Angewohnheiten hat und du ihn darauf aufmerksam machst, dass er sich auch Mühe gibt, etwas dagegen zu machen.

Auf diese Weise signalisiert er dir, dass du ihm wichtig bist. Er will dir zeigen, dass er für dich die beste Version von sich selbst sein will. Wer würde sich danach nicht verlieben? 😀

9. Die Suche hat ein Ende

ein glückliches Paar sitzt abends auf der Couch

Sehr oft bekomme ich zu hören, dass jemand Jahre lang nach dem richtigen Partner gesucht hat und er war die ganze Zeit vor seiner Nase. Was meine ich damit? Am Ende verliebte sie sich in ihren besten Freund.

Manchmal ist unser Glück zum Greifen nahe, aber wir realisieren es nicht. Nur die wenigsten unter uns merken das und packen das Glück an den Hörnern.

Du siehst ein, dass ihr euch vollkommen versteht, dass ihr einander Halt gebt und immer für einander Zeit habt.

Was will man mehr?

10. Du zeigst offen Interesse

eine lächelnde Frau, die mit einem Mann flirtet

Wenn du selbst merkst, dass es mal wieder an der Zeit ist, sich zu verlieben, wirst du auch eindeutige Signale versenden. Was du ausstrahlst, wirst du auch anziehen.

Spiele mit deinen Verführungskräften und rede offen über deine Wünsche.

Auf die Weise wird auch dein potenzieller Neuer wissen, was er zu tun hat. Liebe muss nicht kompliziert sein. Manchmal braucht sie nur einen Schubs in die richtige Richtung.

Was muss du beachten, wenn du dich wieder verlieben willst?

eine nachdenkliche Frau, die einen Kaffee trinkt, während sie draußen steht

• Du musst mit deinen Gefühlen im Reinen sein. Wenn du eine neue liebevolle Beziehung aufbauen willst, dann solltest du mit deiner Vergangenheit abschließen. Du darfst nicht mehr auf eine WhatsApp-Nachricht vom Ex warten, du musst nur nach vorne blicken und dein Herz öffnen.

• Du musst dich selbst lieben. Selbstliebe ist der Grundstein jeder erfolgreichen Beziehung. Nur wenn du mit dir selbst zufrieden bist und nur wenn du dich selbst liebst, kannst du auch jemand Anderen lieben.

• Du musst dir deiner Wünsche und Vorstellungen bewusst sein. Also solltest du ganz genau wissen, was für dich sehr wichtig und was eher unwichtig in einer Beziehung ist. Wenn dein Partner deine Wünsche nicht erfüllen kann, kann es passieren, dass eure Beziehung schnell zum Ende kommt.

• Arbeite an dir selbst. Die Beziehung sollte dich motivieren, das Beste aus dir herauszuholen. Wenn du spürst, dass eure Beziehung zur Last wird, solltest du gleich wissen, dass sie früher oder später scheitern wird. Liebe muss dich antreiben und dir ein gutes Gefühl vermitteln, alles andere ist falsch.

• Sei ehrlich, stehe zu deinen Gefühlen. Nur wenn du auch offen über deine Gefühle reden kannst, wirst du sie auch richtig spüren können. Du darfst nicht Angst haben, als erste “Ich liebe dich” zu sagen. Liebe kann man nicht unterdrücken, wenn doch, ist es keine Liebe.

eine Frau, die die Hand eines Mannes hält, während sie zusammen am Tisch sitzt

Sich zu verlieben fällt fast jedem sehr leicht. Häufig passiert es, dass man nach dem Verliebtsein enttäuscht wird. Das bedeutet nicht, dass es keine Liebe gibt.

Es bedeutet nur, dass du es mit der falschen Person versucht hast.

Jeder Topf findet früher oder später seinen Deckel, aber je eher man sich nicht mit weniger zufrieden gibt, desto schneller werden wir unsere wahre Liebe finden.

Es ist nichts falsch daran, dass du hohe Ansprüche hast. Aber sei dir einer Sache bewusst, alles was du verlangst, solltest du auch geben können.

Genau aus diesem Grund scheitern viele Beziehungen in der Verliebtheitsphase, weil jeder mehr vom Partner erwartet, als er selbst bereit ist zu geben.

Liebe war schon immer und wird auch immer ein Geben und Nehmen sein, Kompromisse gemeinsam lösen und jeden Rückschlag mit gemeinsamen Kräften mit einem Lachen ertragen.

Verliebtsein bedeutet Schmetterlinge im Bauch spüren, das Kribbeln nach einem Kuss, die süßen WhatsApp-Nachrichten erhalten. Liebe bedeutet, die eigenen Wünsche zurückschrauben und neue gemeinsame Ziele kreieren.

Den Partner an der Hand nehmen und mit langsamen Schritten auf die Zukunft zugehen.

Liebe bedeutet, sich das ganze Leben immer wieder in dieselbe Person zu verlieben. Liebe ist alles was zählt!

Warum Verliebt Man Sich? Liebe Oder Verliebtheit, Das Ist Hier Die Frage!