Skip to Content

Wie leidet der männliche Seelenpartner und was kannst du tun?

Wie leidet der männliche Seelenpartner und was kannst du tun?

Du dachtest, dass du deinen Seelenpartner schon kennengelernt hast und endlich angekommen bist, doch dann wie aus heiterem Himmel zieht er sich zurück, und du weißt nicht warum. Du versuchst den Grund zu finden und zu verstehen, warum das geschieht?

Sei beruhigt, ich kann dir sagen, dass du nichts falsch gemacht hast. Dein Partner leidet genauso wie du, und hier erkläre ich dir, warum er leidet und wie es dazu kam.

Es ist in der menschlichen Natur, dass wir uns nach Liebe sehnen. Es gibt kein schöneres Gefühl, als geliebt zu werden, sich geborgen und sicher zu fühlen. Die Liebe ist ein überwältigendes Gefühl, dass uns schweben lässt, unser Herz erfüllt, und uns glücklich macht.

Von Geburt an suchen wir die Nähe zu anderen Menschen. Ein Baby beruhigt sich in den Armen der Eltern, als Kinder suchen wir nach Freunden, die wir wie Geschwister lieben und in unseren Herzen ein Leben lang behalten.

Schon als Teenager haben wir die ersten Sympathien, und je älter wir werden, desto mehr sehnen wir uns nach Liebe, die anders als die Elternliebe und die Liebe zu Freunden, ist. Es ist eine Art Liebe, die uns vollkommen macht, die unser Inneres aufrüttelt und zugleich beruhigt.

Es ist die Liebe, die uns erfüllt, und uns das Gefühl gibt, endlich vollkommen zu sein, den anderen, gesuchten Teil unseres Ichs gefunden zu haben.

Du suchst nach deinem Seelenpartner. Seelenpartner sind Menschen mit verwandten Seelen. Sie verbindet ein starkes Gefühl der Verbundenheit und Vertrautheit.

Seelenpartner haben das Gefühl, einen Teil von sich selbst endlich gefunden zu haben, zu Hause zu sein, verstanden und geliebt zu werden. Eine Seelenverwandtschaft mit jemanden zu fühlen, ermöglicht uns, bedingungslose und wahre Liebe zu erfahren.

modernes junges Paar, das aufrichtig miteinander spricht

Seelenpartner leben ineinander greifend und im Einklang. Seelenverwandte haben die gleiche Energie und fühlen eine große Nähe zueinander. Sie führen in erster Linie eine harmonische Beziehung und streiten nur selten, und wenn sie sich trennen, dann trennen sie sich friedlich und freundschaftlich.

Es gibt auch besondere Formen der Seelenpartnerschaft, und zwar Dualseelen und Zwillingsseelen.

Die Liebe der Seelenverwandten stammt nicht von derselben Seele bzw. demselben Wesen, das in der materiellen Welt in zwei Wesen auflebte. Das ist der Fall bei Dualseelen. Dualseelen entstehen dadurch, dass sich reife Seelen bei der Wiedergeburt / ihrer Inkarnationen in der materiellen Welt auf zwei Seelen aufteilte und sich in zwei Wesen festlegte.

Wenn die zwei Seelen aufeinandertreffen, dann benehmen sie sich wie Yin und Yang. Einer ist der Herzmensch und der andere die Ratio bzw. der Kopfmensch. Jedoch muss man sagen, dass Seelenpartnerschaften äußerst harmonisch sind.

Zwillingsseelen haben eine tiefe Verbindung. Meistens sind sie zusammen und gleichzeitig gewachsen und haben eine ähnliche Entwicklung hinter sich. Eine Zwillingsseele bleibt für immer mit der anderen verbunden.

Es ist wichtig zu sagen, dass Seelenverwandte nicht immer unsere Partner sein müssen. Es können auch unsere Freunde, Haustiere oder unsere Familienmitglieder sein. Dein Seelenpartner kann also auch deine beste Freundin sein. Weibliche Seelenpartner finden Frauen genauso oft wie männliche.

Doch unser Fokus liegt heute an der männlichen Seele und deshalb befassen wir uns nun, was mit uns geschieht, wenn wir unseren männlichen Seelenpartner kennenlernen.

Um besser zu verstehen, was in unserem Seelenpartner vorgeht, müssen wir wissen, wie eine Seelenpartnerschaft entsteht, wie sie wächst und wie sie sich mit der Zeit ändert. Jede Seelenpartnerschaft durchlebt 8 Phasen der Entwicklung, in der verschiedene Hürden zu überwältigen sind.

Die 8 Phasen einer Seelenpartnerschaft

attraktive Frau, die ernsthaft auf ihren Freund hört

Diese 8 Phasen sind besser gesagt Entwicklungsstufen eurer Liebe. Beide, weibliche und männliche Seelenpartner gehen durch diese Entwicklung durch, doch das heißt nicht, dass sie sich mit gleicher Geschwindigkeit entfalten und aus ihnen lernen.

Dazu gehören mehrere Komponenten. Frauen neigen dazu, emotionale Krisen und Probleme schneller und einfacher zu überbrücken und kommen mit dieser Art von Lernmomenten viel besser klar. Männer andererseits tun sich etwas schwerer mit dem Gefühlsumgang, sie können mit der ganzen Situation schnell überfordert sein, und brauchen etwas länger Zeit mit dem Gefühlschaos, das sie empfinden, wenn sie ihre Dualseele treffen, umzugehen.

Wenn wir schon beim Thema Seelenpartner und Seelenpartner-Phasen sind, muss ich sagen, dass sich nicht alle Menschen gleich mit bestimmten Situationen abfinden, und dies von mehreren

Faktoren abhängt wie z.B. um welche Art Mensch es sich handelt (emotional/unterdrücken ihre Emotionen/kalt), von der Erziehung usw.

1. Phase

Verträumtes Paar, das im Café hinter dem Fenster am sonnigen Tag ruht

Die erste Phase ist noch die Kennenlernphase, sie beginnt mit einem magischen Moment, in dem eure zwei Seelen aufeinanderprallen. Dieser Moment wirkt bei uns, wie der bekannte Ausdruck so gut sagt, wie die Liebe auf den ersten Blick. Das erste Mal, wenn eure Seelen zueinander finden, bleibt für immer ein Schicksalsmoment.

Beide fühlen schon nach kurzer Zeit die enorme Anziehungskraft, als hätten sie endlich das gefunden, nach dem sie schon immer gesucht haben. Sie haben das fehlende Teil von dem eigenen Ich gefunden, das fehlende Puzzlestück.

Es ist wirklich ein besonderer Moment, in dem du das Gefühl hast, dass die Zeit stehen bleibt und zur gleichen Zeit an dir vorbeirast.

2. Phase

Die zweite Phase ist die Phase des Genießens. Ihr seid beide über beide Ohren verliebt, verbringt jede Sekunde zusammen und auch wirklich nichts kann euch trennen. Geistig, körperlich und seelisch seid ihr auf einer Ebene und harmoniert tadellos.

Ihr könnt euer Glück kaum fassen, und müsst euch immer wieder vergewissern, dass ihr nicht träumt.

Ihr seid auf einer tiefen Ebene miteinander verbunden, so etwas hast weder du noch er mit vorigen Partnern gefühlt. Du spürst, wenn es ihm nicht gut geht, was er denkt und was er fühlt.

Ihm geht es genauso wie dir. Ihr beide seht es und seid euch dessen bewusst, dass das, was ihr da habt, etwas wirklich ganz Besonderes ist. Die Liebe des männlichen Seelenpartners scheint dir wie von einem anderen Planeten.

3. Phase

Frau, die durch Fenster beim Sitzen schaut

Diese Phase kommt wie ein Schock. Auf einmal holen euch eure Ängste aus der Vergangenheit und vorigen Beziehungen wieder ein. Das, was ihr zwischen euch habt, ist einfach zu gut um wahr zu sein.

In euch beiden kommen verschiedene Unsicherheiten und Ängste hoch. Verlassen, verletzt oder ausgenutzt zu werden, all das sind Gedanken, die euch plagen.

Ihr bekommt Angst davor, dass der Partner denken könnte, dass eure Beziehung doch nicht so besonders ist, und problemlos ohne dich weiterleben könnte. Die Verlustangst ist groß.

Ihr stellt alles, was ihr euch bis jetzt aufgebaut habt, infrage.

Über eure wunderschöne Zeit zusammen hat sich ein dunkles Gewitter gezogen, das nicht von alleine abzieht.

Durch eure eigenen Unsicherheiten kommt es immer öfter zum Streit, verschiedenen Vorwürfen, Diskussionen und Konfrontationen.

4. Phase

Die dritte und vierte Phase sind am schwierigsten, und fallen dem weiblichen und männlichen Seelenpartner gleich schwer, wie sie jedoch damit umgehen, unterscheidet sich meist. In dieser Phase kommt es zur Trennung und zum Distanzaufbau.

Der männliche Seelenpartner fühlt sich mit der Situation, eurer überwältigenden Liebe total überfordert und sucht einen Weg raus aus der ganzen Sache. Er braucht einen Fluchtweg, und sucht das Weite.

Auf der anderen Seite plagen den weiblichen Seelenpartner Verlustängste, da auch sie selber nicht weiß, wie sie mit allem umgehen soll, und sich auch wirklich nicht in einer leichten Situation befindet.

Die Partner lassen sich quasi los und gehen (vorerst) getrennte Wege.

5. Phase

Nachdenklicher Mann, der aus dem Fenster schaut

Obwohl ihr euch körperlich getrennt habt und nicht mehr zusammen seid, bleiben die Seelen weiterhin miteinander verbunden und sehnen sich nacheinander. Die Distanz ist zwar da, aber für beide Seelenpartner eine richtige Qual.

Das Gefühl, das etwas in dem eigenen Leben fehlt, ist zurück, und eure Herzen, eure Seelen wissen genau was es ist. Beide Seelen erleiden seelische Höllenquallen. Der Trennungsschmerz ist bei beiden Seiten groß.

Sie wollen sich wieder vereinigen und Eins werden.

6. Phase

Da die Beziehung nun beendet wurde, ist es Zeit, aus ihr, und all dem was geschehen ist und noch immer mit euch geschieht, etwas zu lernen. Diese Phase ist die Zeit, in der beide seelischen Partner sich auf einer Lernstufe befinden und Lernaufgabe haben.

Es ist Zeit, in sich zu gehen, das eigene Ich besser und genauer kennenzulernen, die eigenen Stärken aber auch Schwächen und Fehler zu erkennen, zu akzeptieren und an ihnen zu arbeiten.

Das Innere eines Menschen wird zu einer Art Baustelle, an der geschraubt und gearbeitet werden muss, um ein besserer und besinnlicher Mensch zu werden. Du lernst über dich, deine Gefühle, deinen Geist und deine Seele. Du solltest aus den Fehlern aus deinem früheren Leben lernen.

In dieser Phase macht ihr beide die größte Entwicklung. Die Entwicklung, die sich auf euer Wachsen und Lernen bezieht. In ihr gilt es Lernaufgaben über sich selbst zu bewältigen.

7. Phase

schöne brünette frau im freien

Da ihr gewachsen seid, Dinge an euch festgestellt und daraus gelernt habt, seid ihr nun bereit für eure Wiedervereinigung. Es musste geschehen, dass ihr beide voneinander loslässt, euch auf euch konzentriert und nun bereit seid, zueinanderzufinden. Doch eure Seelenliebe hat niemals aufgehört.

Eure Seelen haben das Band zwischen euch nicht trennen lassen. Wenn ihr auf eure Intuition hört, werdet ihr den richtigen Moment erkennen, aufeinanderzuzugehen. Euch verbindet auch jetzt immer noch eine Art der Telepathie, die euch zusammenbringen wird.

8. Phase

Seid ihr beide dort angekommen, das ihr alle eure Aufgaben und Lernstufen gemeistert habt, dann steht dem Neuanfang eurer Beziehung nichts im Weg. Das heißt, dass ihr beide bereit seid und jetzt auch eure Beziehung harmonievoll und ruhig wachsen kann. Bei beiden Seelenpartnern ist die Liebe noch bestehend.

Falls aber noch Aufgaben auf euch warten, dann seid ihr noch nicht für einen Neustart bereit. Erst wenn ihr eure Lernaufgaben absolviert habt, seid ihr füreinander bereit und eure Dualseelenliebe kann sich in ihrer vollen Pracht entfalten.

Wie leidet der männliche Seelenpartner?

trauriger Mann, der aus dem Fenster schaut

Da ich dir nun etwas über die Entwicklung der Seelenpartnerschaft erzählt habe, und du einen besseren Überblick darüber hast, wie sich solch eine Beziehung entwickelt, können wir nun die männliche Seite besser betrachten.

Wie schon gesagt, die dritte und vierte Phase fallen beiden Seiten deutlich schwer, und sie gehen auf verschiedene Weise mit dem um, was sie gerade durchmachen. Nicht nur die weibliche Seele leidet, sondern auch der männliche Seelenpartner kann sehr betroffen sein.

Nicht alle Menschen gehen gleich mit ihren Problemen aber auch mit Liebe um. Männer lassen sich bei Krisensituationen von Verstand und Logik leiten.

Der männliche Seelenpartner ist mit der Gefühlswelle, die ihn überrollt hat, total überfordert. Denn wenn zwei Dualseelen aufeinanderprallen, lösen sie eine enorme Energie aus. Da wissen die männlichen Seelenpartner sich nicht anders zu helfen, als nach einem Ausweg zu suchen nach mehr Zeit und Raum. Und so kommt es meistens zu einer Trennung.

Er kann einfach nicht glauben, dass es möglich ist, eine so perfekte Frau kennenzulernen. Er versucht sich mit Logik zu erklären, dass das Ganze einfach unwahr war, dass es übertrieben war, dass die Frau bestimmt nur gespielt hat.

Er leidet. Er leidet in dem Ganzen, weiß sich aber nicht zu helfen. Es sind Seelenqualen für beide.

Doch der männliche Seelenpartner leidet still und alleine. Er will es nicht in der Öffentlichkeit zeigen, dass ihn die Trennung komplett niedergeschlagen hat, dass er ohne sie nicht richtig funktionieren kann und die Einsamkeit ihn verrückt macht. Doch ist der Seelenpartner meist mit seinen Gefühlsoffenbarungen zurückhaltend.

Männer versuchen oft ihre Emotionen zu unterdrücken. Doch warum ist das so?

Der Meinung verschiedener Psychologen nach liegt der Grund in der Erziehung. Kleinen Jungs wird schon von klein auf immer wieder gesagt “Große Jungs weinen nicht” oder “Sei doch keine Memme”, es wird von ihnen erwartet, dass sie immer tapfer und stark sind.

Gefühle zu zeigen ist etwas, was Mädchen machen, Jungs werden deswegen ausgelacht. Gott sei Dank sind diese Zeiten vorbei, aber es dauert, bis sich Männer tatsächlich öffnen.

Und nun befindet er sich in solch einer Situation, in der er seine Traumfrau als eine Gefahr sieht. Seine Gefühle machen ihm Angst und dadurch leidet er.

Weibliche Seelenpartner ertragen auch nur schwer die Situation, da sie sich auch nicht zu helfen wissen, wie sie zu ihm durchdringen können. Es ist eine bedingungslose Liebe, an der sie festhalten wollen.

Wie benimmt sich ein leidender männlicher Seelenpartner?

Mitarbeiter auf Computermonitor

Männliche Seelenpartner haben Angst davor, sich ihren Emotionen gegenüberzustellen. Gerade deshalb suchen sie nach Ablenkung. Sie geben ihre Trauer und ihre Gefühle nur ungern zu, und zeigen sie nur selten der Öffentlichkeit.

Was tun sie also, um sich zu helfen? – Sie lenken sich ab. Sie werden alles tun, um nicht an ihren Schmerz und die geliebte Frau zu denken. Sie werden mehr Zeit mit ihren Freunden verbringen, sich auf die Arbeit stürzen, mehrere Reisen unternehmen, mehr Sport machen, alles Mögliche, um nur nicht zu Hause in der Stille mit den eigenen Gedanken zu sein.

Sie werden sich sogar mit anderen Frauen treffen, und versuchen, mit ihnen etwas Neues anzufangen, nur um die, die sie eigentlich lieben, zu vergessen.

Doch das wird ihm auf Dauer nicht helfen. Mit der Zeit wird er sich die eigenen Gefühle eingestehen müssen, und sich mit ihnen konfrontieren. Denn seine Gefühle sind stark und er kann sie nicht für immer ignorieren.

Er muss alle Gefühle fühlen und mit ihnen umgehen.

Was kann Sie tun, wenn Er leidet?

Mann sitzt in der Nähe des Fensters und schaut weg

Für die weibliche Seelenpartnerin beginnt mit dem Ende ihrer Beziehung die Hölle. Alles war perfekt, es gab keine Anzeichen, dass ein Ende nahesteht, und plötzlich war alles vorbei. Seitdem fragt sie sich Tag aus Tag ein was falsch gelaufen ist, warum sie keine Anzeichen von dem Ende erkannt hat und ob sie etwas falsch gemacht hat. Die Distanz des Seelenpartners tut ihr weh.

Doch es ist halt so gekommen. Es ist vorbei, doch was kann sie tun, um ihn aber auch sich selbst zu helfen?

Das Einzige, das sie tun kann, ist die Situation zu akzeptieren und ihn loslassen. Erst wenn sie ihn auch wirklich loslässt, wird sie Ruhe finden. Die Lösung liegt in der Akzeptanz, dass die Dinge nun mal sind wie sie sind.

Fängt sie an, an ihm zu klammern, kann die schon angespannte Atmosphäre nur noch schlimmer werden, und ihn weiter von ihr distanzieren. Je mehr Druck sie auf ihn ausübt, desto mehr fühlt er sich unter Druck gesetzt und flüchtet weiter.

Beide Seiten müssen sich damit abfinden, dass sie verschieden mit Emotionen umgehen und ihre Zeit brauchen, sich mit ihren Gefühlen abzufinden.

Sie muss ihm die Zeit geben, die er braucht, auch wenn es ihr wehtut. Das ist der einzige Weg, wie sie ihm helfen kann – mit Zeit und Abstand. Vielleicht ist ja das gerade ihre Lernaufgabe, die sie meistern muss, bevor sie sich wieder vereinen.

Fazit: Wenn zwei Seelenpartner aufeinandertreffen, dann ist das wie ein Feuerwerk. Die Verbundenheit ist auf einer ganz anderen Ebene und löst eine Unmenge an Emotionen aus. Gerade das kann dem männlichen Seelenpartner zu schaffen machen, und ihm und seiner Partnerin richtige Seelenqualen verursachen.

Doch man muss geduldig sein und ihm Zeit geben, schließlich trifft man nicht aller Tage auf seinen Seelenpartner. Ihr müsst beide lernen, mit euren Gefühlen umzugehen und euch für die große

Liebe, die euch beide in dieser Beziehung erwarten wird, vorbereiten.

Ich wünsche euch beiden von Herzen alles Liebe <3

Ex meldet sich wieder, obwohl er Schluss gemacht hat - was steckt dahinter?
← Previous
Weisheit des Tages - 365 kluge Sprüche für jeden Tag des Jahres
Next →
shares