Skip to Content

11 Schritte, Um Eine Tiefe Verbundenheit Zu Einem Menschen Aufzubauen

11 Schritte, Um Eine Tiefe Verbundenheit Zu Einem Menschen Aufzubauen

Menschen sind soziale Wesen und als solche sind sie nicht dazu bestimmt, ihr Leben allein zu leben. Ein Gefühl der Verbundenheit ist unser seelisches Grundbedürfnis.

Obwohl wir im körperlichen Sinne eigentlich unabhängig sind und ganz allein durch unser Leben gehen könnten, sehnt sich unsere Seele nach anderen Menschen.

Gerade deshalb sind uns außer unseren Familienmitgliedern auch unsere Freunde, Kollegen und romantische Partner so wichtig.

Manchmal ist sogar die Seelenverwandtschaft stärker als die Blutsverwandtschaft, die wir zu einigen Menschen haben. Manchmal ist es aber schwer, unsere Seelenverwandte zu finden und zu erkennen.

In diesem Moment fühlen wir uns einsam und wir haben das Bedürfnis, das Gefühl tiefer Verbundenheit mit unserem Seelenverwandten zu erreichen.

Das schlimmste Gefühl der Einsamkeit ist, sich einsam umkreist von Menschen zu fühlen, weil wir nicht wissen, wie man ihre Seele berührt und eine Seelenpartnerschaft mit ihnen entwickelt.

Hast du auch manchmal das Gefühl, dass du allein in der Welt bist? Oder das alle deine Beziehungen einfach nur oberflächliche Bekanntschaften sind?

Möchtest du auch eine tiefe Verbundenheit spüren? Weißt aber nicht, wie das möglich ist?

Keine Angst, ich bin für dich da. Ich werde dir helfen.

Meine heutige Aufgabe ist, dir zu zeigen, wie du leichter diese tiefe Verbundenheit zu einem Menschen aufbauen kannst. Du musst nur weiterlesen.

11 Schritte für eine tiefe Verbundenheit zu einem Menschen

1. Deine Einstellung ist entscheidend

positive blonde Frau im Gespräch mit ihrer Freundin im Café

Es macht keinen Sinn. Mir gelingt es nicht, eine tiefe Verbundenheit zu einem Menschen aufzubauen.

Ich gebe auf! Ich habe keine Lust mehr.

Wahrscheinlich hattest du schon manchmal solche Gedanken, Natürlich, wenn die Einsamkeit zu stark wird, sieht es aus, als ob sich nichts ändern kann.

Wenn jede Hoffnung, die man hat, mit jemandem eine besondere Verbundenheit zu erleben, zu einer neuen Enttäuschung führt, ist es eine der schlimmsten Erfahrungen, die wir machen können.

Man glaubt dann manchmal, dass es besser ist, die Hoffnung aufzugeben.

Solche und ähnliche Gedanken sind aber ein Fehler. Mit einer negativen Einstellung wird man nicht vorwärtsgehen können.

Man wird nur am selben Platz bleiben und das ist wahrscheinlich nicht etwas, was du möchtest. Da, wo du bist, bist du nicht glücklich.

Also das Erste, was du machen solltest, ist die Art, wie du denkst, zu ändern. Fange jeden Tag mit Affirmationen und positiven Gedanken an und du wirst sehen, wie sich dein Blick auf dein Leben und auf die Welt ändert.

Nur wenn du wirklich daran glaubst, dass dein Seelenpartner auf dich wartet, hast du auch die Chance, eine tiefe Verbundenheit mit ihm aufzubauen. Starte mit der Veränderung schon heute.

2. Du musst Chancen geben

eine Frau mit langen braunen Haaren, die mit einer Freundin spricht, während sie auf der Couch sitzt

Ein häufiger Fehler, den viele Menschen machen, ist, dass sie glauben, dass wir nur einen Seelenverwandten im Leben haben können.

Vielleicht hattest du schon mal eine tiefe Verbundenheit zu einem Menschen, diese Beziehung ist aber in die Brüche gegangen und jetzt glaubst du, dass du nie mehr so etwas erleben wirst.

Es muss aber nicht so sein. Wir alle haben mehrere Chancen in unserem Leben, tiefe Verbundenheit zu erleben.

Der zweite Fehler, den man auch macht, ist, dass man glaubt, dass unser Seelenverwandter unbedingt einer von den Menschen ist, die schon eine wichtige Rolle in unserem Leben spielen. Das muss es auch nicht sein.

Vielleicht hast du deinen Seelenverwandten noch nicht getroffen. Vielleicht geht ihr jeden Tag beieinander vorbei, ohne zu ahnen, dass ihr seelenverwandt seid.

Um deine Chancen, eine tiefe Verbundenheit zu spüren, zu erhöhen, ist es sehr wichtig, immer wieder neue Leute kennenzulernen.

Du weißt nie, wer sich alles in deiner Umgebung befindet und mit wem du eine besondere Beziehung haben kannst.

3. Achte auf deine Körpersprache

Eine Frau mit Händen auf den Knien sitzt neben einer Freundin, die ihr Smartphone zeigt

Vielleicht ist es dein Wunsch, wirklich Menschen kennenzulernen und eine tiefe Verbundenheit mit ihnen zu erreichen, aber deine Haltung und deine Körpersprache sagen etwas anderes.

Nicht nur das, was du sagst, sondern auch wie du es sagst und wie du dich dabei benimmst, ist sehr wichtig, wenn es zu Beziehungen mit anderen Menschen kommt.

Nonverbale Zeichen sind genauso wichtig, wie die Worte, die du aussprichst. Verschränkte Arme und ein wandernder Blick sagen nicht, ich möchte dich besser kennenlernen.

Schon etwas so einfaches wie ein langer Augenkontakt zeigt deinen Willen, mit dieser Person eine tiefere Beziehung zu haben. Also nicht nur deine Gedanken sollten offen und einladend sein, sondern auch deine Haltung.

Der erste Eindruck ist auch etwas, auf was du aufpassen musst, da wir manchmal gar nicht eine zweite Chance bekommen, jemanden besser kennenzulernen. Hier findest du Tipps, wie du deinen ersten Eindruck verbessern kannst.

4. Lügen sind verboten

Eine verärgerte Frau hört einem Mann zu, der mit ihr spricht, während er zusammen in einer Lobby sitzt

Wenn man das Gefühl tiefer Verbundenheit zu einem Menschen erreichen möchte, ist es sehr wicht, völlig ehrlich mit dieser Person zu sein.

Manchmal ist die Wahrheit schwer und manchmal glauben wir, dass wir mit der Wahrheit anderen Menschen nur Leid bringen können, aber ohne Wahrheit kann die Verbundenheit zwischen zwei Personen nicht tief und rein sein.

Wir sagen uns selbst, dass kleine Lügen nicht so schlimm sind, dass wir sie nur benutzen, um jemanden nicht zu verletzen oder sogar, dass wir überhaupt nicht lügen, dass wir einfach ein paar Kleinigkeiten verschweigen.

Solch eine Beziehung kann aber dann nur oberflächlich bleiben und wird sich nie in eine tiefe Verbundenheit entwickeln.

Ein noch schlimmeres Szenario ist, dass diese Person vielleicht später die Wahrheit erfährt und das zu einem Vertrauensbruch führt.

Das zerstörte Vertrauen einer Person wieder zurückzugewinnen ist eine sehr schwere Aufgabe, gerade deshalb ist es besser, gleich von Anfang an ehrlich zu sein.

5. Hör den Anderen zu

Zwei Freundinnen unterhalten sich beim Gehen in der Nähe des Sees

• Ich bin so froh, dass wir uns getroffen haben. Ich fühle mich so schlecht in der letzten Zeit, aber ich muss dir mal alles von Anfang an erzählen, dann wirst du mich besser verstehen, da ich nicht mehr allein weiß, was ich will.

• Ich bin so glücklich in letzter Zeit. Ich kann es kaum erwarten, dir alles zu erzählen und meine Freude mit dir teilen, da du eine der wichtigsten Personen in meinem Leben bist.

Obwohl die Gefühle in diesen Aussagen ganz verschieden sind, haben diese zwei Gespräche eigentlich etwas gemeinsam. Und zwar die Tatsache, dass beide Gespräche eher ein Monolog als Dialog sind.

Es ist schön, jemanden zu haben, mit dem wir unsere Gefühle teilen können, egal ob es negative oder positive sind, aber um eine tiefe Verbundenheit aufzubauen, muss man manchmal auch sich selbst zur Seite schieben.

Wie oft fragst du deine Mitmenschen Wie fühlst du dich? oder Was kann ich für dich tun?

Es ist sehr wichtig, ihnen zu zeigen, dass du auch für sie da bist, dass du ihren Problemen zuhören kannst. Auch wenn du vielleicht nicht helfen kannst, kannst du Empathie zeigen und vielleicht ist gerade das das, was sie in diesem Moment brauchen.

Denk immer daran, dass jede Beziehung zweiseitig ist. Man bekommt, aber man muss auch geben.

6. Was haben wir gemeinsam?

Zwei positive Frauen unterhalten sich am Fenster

Hast du das vielleicht schon mal erlebt, dass du jemand Neues kennenlernst, vielleicht sogar in einer anderen Stadt und durch das Gespräch erfährst, dass ihr jahrelang zehn Minuten voneinander gelebt habt oder vielleicht, dass ihr zwei dieselben Leute kennt?

Auf einmal ist es viel leichter, ein Gespräch mit dieser Person zu haben.

Du musst dir nicht irgendwelche Gesprächsthemen ausdenken, nämlich, die Gemeinsamkeiten, die ihr habt, sind ziemlich ausreichend und bringen euch näher zueinander.

Wenn du dich bemühst, den Menschen richtig zuzuhören, wird es dir auch leichter fallen, Gemeinsamkeiten mit ihnen zu finden. Aber du kannst es auch umgekehrt machen.

Suche gleich nach Menschen, mit denen du Gemeinsamkeiten hast und lerne sie erst dann kennen. Verschiedene Arten von Social-Media können dir in diesem Fall hilfreich sein.

Online kannst du verschiedene Gruppe finden, wo sich Menschen, die dieselben Interessen teilen, unterhalten.

Vielleicht kannst du ein Mitglied in einem Buch-Klub werden oder du kannst von anderen Menschen Rat suchen, wie du dich um dein Haustier kümmern kannst.

7. Tiefe Themen für tiefe Verbundenheit

zwei Freundinnen unterhalten sich ernsthaft, während sie zu Hause zusammen Kaffee trinken

• Ja, dieses schlechte Wetter hat einen Einfluss auf uns alle, hoffentlich wird es bald besser.

• Na, hast du das Fußballspiel gestern Abend gesehen, was sagst du dazu?

• Zu dieser Zeit des Tages kommt es immer zu Stau.

Diese Gespräche sind okay, wenn du versuchst, einfach Smalltalk mit deinem Taxifahrer zu haben. Aber wenn du versuchst, eine tiefere Verbundenheit mit einem Menschen aufzubauen, müssen auch deine Themen tiefer sein.

Schäme dich nicht, über die wichtigen Sachen in deinem Leben zu sprechen, aber auch nicht, den anderen Menschen tiefgründige Fragen zu stellen. Frage sie zum Beispiel:

• Was war die schwerste Entscheidung, die du treffen musstest?

• Wenn man dir das Datum deines Todes sagen könnte, würdest du es wissen wollen?

• Glaubst du an das Schicksal?

• Gibt es etwas, dass du noch nie getan hast, aber sehr gerne tun würdest?

• Folgst du eher deinem Kopf oder deinem Gefühl? Was würde mich an dir überraschen?

Besonders, wenn es zu einer romantischen Beziehung kommt, ist es sehr wichtig, gewisse Beziehungsfragen zu stellen und selbst zu beantworten, um zu wissen, ob eine tiefe Verbundenheit und eine ernsthafte Beziehung zu dieser Person möglich sind. Je früher, desto besser.

8. Lass die Vergangenheit sein

ernsthafte Frau, die sich im Spiegel ansieht, während sie in der Nähe davon steht

Wir alle haben einige Sachen in unserer Vergangenheit, die wir gerne ändern würden.

Manchmal kommt es dazu, dass uns gerade diese Sachen aus der Vergangenheit daran hindern, uns weiterzuentwickeln und alle unsere Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen.

Vielleicht bist du dir bewusst, dass du nicht immer eine gute Person warst – vielleicht hast du jemanden verletzt und jetzt glaubst du nicht mehr, dass du etwas Schönes verdienst. Dein schlechtes Gewissen gibt dir keine Ruhe.

Aber allein die Tatsache, dass du ein schlechtes Gewissen hast, ist schon ein ziemlich gutes Zeichen, dass du nicht mehr dieselbe Person bist wie früher. Es ist Zeit, diese Person, die du warst, loszulassen.

Wenn du glaubst, dass es dir helfen würde und wenn es möglich ist, kannst du die Personen, die du verletzt hast, um Verzeihung bitten.

Wenn es nicht möglich ist, kannst du einfach einen Brief schreiben, in dem du alle deine Gefühle beschreibst, um dich von ihnen zu befreien.

Es kann auch sein, dass du diejenige bist, die verletzt wurde und jetzt eine Angst vor Nähe entwickelt hast. Du weißt, dass die tiefe Verbundenheit auch tiefen Schmerz mit sich bringen kann.

Ja, so ist es leider. Aber eine tiefe Verbundenheit kann auch eine der schönsten Erfahrungen in deinem Leben werden und gerade deshalb lohnt es sich wieder mal zu riskieren. Bist du nicht auch derselben Meinung?

9. Ohne Aufmerksamkeit geht’s nicht

eine Frau mit blonden Haaren, die sorgfältig lächelnde Freundin zuhört, während sie in der Nähe der Bar steht

Stell dir mal vor, du führst ein Gespräch mit einer Person.

Du erzählst etwas über dich, aber die andere Person dreht sich die ganze Zeit um, als ob sie nach jemandem sucht und später siehst du sogar, dass sie ihren WhatsApp Status geändert hat zur Zeit eures Gesprächs.

Würdest du glauben, dass diese Person eine tiefe Verbundenheit mit dir möchte oder nicht? Wahrscheinlich nicht.

Wir alle machen diesen Fehler – oft es ist ziemlich leicht, uns abzulenken. Unsere Aufmerksamkeit wandert einfach herum.

Die gute Sache ist aber, dass man Aufmerksamkeit üben kann. Achtsamkeitsübungen können dir helfen, sich auf die wichtigen Sachen zu konzentrieren und Interesse für andere Menschen zu zeigen.

So werden diese Personen auch wirklich fühlen, dass du eine tiefe Verbundenheit mit ihnen möchtest.

Wenn sie sich bei dir so fühlen, als ob sie die einzige Person auf der ganzen Welt sind und du nur Augen und Ohren für sie hast, wird es nicht schwer sein, eine tiefe Verbundenheit zu entwickeln.

10. Vermeide Muster

Zwei Frauen sitzen auf dem Boden neben dem Lagerfeuer und unterhalten sich

Jeder Mensch ist einzigartig. Zum Beispiel ist für einige Menschen ihr Sternzeichen ein sehr wichtiger Teil ihres Lebens und sie suchen nach einem Sternzeichenpaar, mit dem sie sich einigen werden und andere Menschen finden das albern.

Genauso wie die Menschen einzigartig sind, sollten auch deine Begegnungen mit ihnen und deine Beziehungen zu ihnen sein. Wenn du in Kontakt mit Menschen kommst, musst du aufpassen, nicht immer wieder dieselben Muster zu nutzen.

Du musst nicht jedes Mal erst mal nach Gemeinsamkeiten suchen, dann tiefgründige Fragen stellen und so weiter. Diese Schritte, die ich dir gegeben habe, sollten nur ein Leitfaden sein, aber nichts ist in Stein gemeißelt.

Lass das Gespräch und die Beziehung einfach ihren natürlichen Verlauf nehmen. Sei aber immer aufmerksam!

Nur durch Aufmerksamkeit, kannst du erkennen, auf welche Art und Weise du Verbundenheit gerade mit dieser Person aufbauen kannst.

11. Körperkontakt als Krönung der tiefen Verbundenheit

Zwei Freundinnen umarmen sich, während sie in der Nähe des Sees stehen

Jetzt wenn du deinen Seelenpartner gefunden hast und das Gefühl tiefer Verbundenheit erlebt hast, ist es möglich, diese Seelenliebe auf eine noch höhere Ebene zu bringen. Das schaffst du durch Körperkontakt.

Die meisten Leute sind ein bisschen distanziert, wenn man sie erst kennenlernt, aber wenn schon eine tiefe Verbundenheit zwischen euch besteht, kann man es auch wagen, Körperkontakt mit dieser Person zu haben.

Umarmungen, Streicheln, Küsse… Das sind alles Beweise nicht nur einer körperlichen, sondern auch einer Seelenliebe. Sie sind ein Ausdruck unserer Zuneigung und können uns noch näher zueinander bringen.

Besonders in einer romantischen Beziehung ist Körperkontakt ein wichtiger Teil der Verbundenheit. Der Unterschied zwischen mit jemandem schlafen und Liebe machen, liegt gerade in dieser tiefen Verbundenheit zu einem Menschen.

Kann man eine tiefe Verbundenheit zu einem Menschen bei der ersten Begegnung erleben?

zwei lächelnde Mitarbeiterinnen sitzen auf der Treppe beim Reden

Heute haben wir darüber gesprochen, wie man eine tiefe Verbundenheit zu einem Menschen entwickeln kann, aber häufig kann man von Menschen hören, dass sie schon auf den ersten Blick wussten, dass sie jemanden ganz besonderen getroffen haben. Schon bei der ersten Begegnung fühlten sie eine gewisse Verbundenheit mit dieser Person, die sie nicht erklären konnten.

Wenn du auch schon so etwas erlebt hast, ist es möglich, dass du eigentlich deine Dualseele oder auch Zwillingsseele kennengelernt hast. Weißt du, was eine Dualseele ist?

Dualseelen entstehen, wenn sich eine alte und weise Seele in zwei Seelen teilt. Diese Seelen bekommen ihre eigenen Seelenaufgaben, sie sind vollständig, sie leben ganz verschiedene Leben, aber sie vergessen nie ihre Seelenverwandtschaft.

Wenn sie das Glück haben, sich zur selben Zeit zu reinkarnieren, erkennen sie einander ziemlich leicht. Hier sind einige Anzeichen, dass du deine Dualseele kennengelernt hast:

• Du spürst eine starke Anziehungskraft, obwohl du diese Person zum ersten Mal siehst.

• Du hast das Gefühl, du kannst über alles mit dieser Person reden

• Durch das Gespräch erfährt ihr, dass ihr einen ziemlich ähnlichen Lebenslauf hattet.

• Ihr habt dieselben Makel.

• Obwohl du diese Person zum ersten Mal siehst, hast du das Gefühl, dass du sie schon ewig kennst.

• Manchmal sieht es so aus, als ob ihr zwei die gleichen Gedanken habt, ihr beendet einander die Sätze.

• Wenn du bei dieser Person bist, fühlen sich Stunden wie Minuten an.

Dualseelen kommen als verschiedene Menschen in unser Leben. Wenn du aber das Glück hast, dass deine Dualseele dein romantischer Partner ist, hast du die Gelegenheit eine besondere Art von Liebe, eine sehr mächtige und bedingungslose Liebe – die Dualseelenliebe zu erleben.

Genieße die Zeit mit deiner Dualseele und seid dankbar, dass ihr solch ein großes Glück hattet, dass ihr euch zur selben Zeit inkarniert habt. Nicht jeder ist so glücklich.

Eine tiefe Verbundenheit zu einem Menschen ist ein Bedürfnis jeder Person. Manchmal hat man das Glück und erlebt diese besondere Verbundenheit schon bei der ersten Begegnung.

Ein anderes Mal funktioniert es nicht so leicht und man hat das Gefühl, dass man sie nie erleben würde. Aber auch wenn es nicht so leicht geht, ist es möglich, Schritt für Schritt eine tiefe Verbundenheit zu einem Menschen aufzubauen.

 

 

11 Schritte, Um Eine Tiefe Verbundenheit Zu Einem Menschen Aufzubauen

Respektloses Verhalten: Lass Dir So Etwas Nicht Gefallen!
← Previous
Kitschige Sprüche: Ein Bisschen Kitsch Darf Doch Sein, Oder?
Next →
Comments are closed.
shares