Die ersten Fragen, die jedem Single, aber auch jeder Person, die in einer Beziehung ist, gestellt werden, sind: “Was ist dir in einer Beziehung am wichtigsten?”, “Wie muss dein potenzieller Partner sein, damit du dir eine gemeinsame Zukunft vorstellen kannst?”

Und in beiden Fällen ist das Resultat meist dasselbe. Jeder Mensch sehnt sich nach Vertrauen und einem Partner, dem man vertrauen kann.

Der erste Schritt, den man am Anfang einer Beziehung machen muss, ist der Aufbau von Vertrauen.

Aber was passiert, wenn das Vertrauen gebrochen wird? Wenn uns unser Partner hintergeht und wir nach dem Vertrauensbruch alles hinterfragen?

Hat so eine Beziehung überhaupt noch eine Chance? Können Vertrauensbrüche einfach so vergessen werden?

Diesen Fragen werden wir zusammen auf den Grund gehen.

Wir werden dir dabei behilflich sein, die Zeit während und nach dem Vertrauensmissbrauch so gut wie möglich zu verarbeiten und mit deinen eigenen Gefühlen ins Reine zu kommen.

Dieser Weg wird nicht leicht sein.

besorgte Frau am Fenster sitzen

Es werden dir viele Stolpersteine in den Weg gelegt werden und du wirst einen starken Willen haben müssen, wenn du den Vertrauensverlust verarbeiten und mit deinem Partner in eine glücklichere Zukunft blicken willst.

Nicht jeder Vertrauensbruch ist gleich schlimm, aber das bedeutet dennoch nicht, dass man das Vertrauen anderer Personen oder des eigenen Partners missbrauchen darf.

Wenn man den Vertrauensbruch absichtlich vollzieht, muss man sich auf die möglichen Folgen gefasst machen.

Nicht jeder ist dazu bereit, eine zweite Chance zu bieten, so kann es gut passieren, dass man vom Partner verlassen wird oder dass man langfristig eine unglückliche Beziehung führt.

Wenn man einander nicht vertrauen kann, ist es keine so gute Idee solch eine Beziehung weiterzuführen, denn jede glückliche Beziehung hat Vertrauen als Basis und ausgerechnet dieses Vertrauen gibt der ganzen Beziehung Stabilität und Halt.

Aber was tun, wenn die Beziehung ins Wackeln kommt? Wenn man vor dem Partner etwas verheimlichen muss und der erfährt es?

Gibt es da noch ein Zurück oder muss man gleich Lebewohl sagen?

Wie entsteht Vertrauensmissbrauch?

junge Frau denkt nach
Wie schon erwähnt, gibt es verschiedene Arten des Vertrauensbruchs, jeder davon unterscheidet sich vom anderen und jede Art hat etwas Besonderes an sich, was den Partner früher oder später ins Zweifeln bringt.

Jeder kann für sich entscheiden, was für ihn akzeptabel und was inakzeptabel ist.

Nicht jeder Menschen hat dieselben Vorstellungen davon, was man zu Vertrauensbrüchen zählen kann und was nicht.

Genau aus dem Grund, sollte jeder in sich gehen und darüber nachdenken, mit welcher Art des Vertrauensbruchs man leben kann und mit welcher nicht.

Aber was sind die Gründe, die zu so einem Fehltritt führen und kann es auch jedem auf der Welt passieren, dass man nicht jede Belastungsprobe in einer Beziehung meistern kann?

Es gibt zwei wichtige Gründe, die zum Vertrauensbruch führen können:

1. Der Partner hat kein Verständnis

besorgte blonde Frau, die neben ihrem Freund im Bett liegt
Sehr häufig kommt es vor, dass man in einer Beziehung ist, in der man seine eigenen Gedanken oder Wünsche nicht laut äußern darf.

Und genau in solchen Beziehungen kommt es häufig zum Vertrauensbruch.

Weil der Partner in der Beziehung unzufrieden ist, weil er sich in die Ecke gedrängt fühlt und seine eigenen Bedürfnisse zurückschrauben muss, entscheiden sich viele Partner dafür, nicht die Wahrheit zu sagen und den Partner zu hintergehen.

Hierbei handelt es sich oft um banale Sachen, die keinem wehtun sollten, aber dennoch fühlt man sich hintergangen, wenn man erfährt, dass der Partner etwas hinter unserem Rücken macht.

In solchen Fällen handelt es sich oft um Freizeitaktivitäten, mit denen der Partner nicht einverstanden ist oder finanzielle Sachen, wenn sich der eine Partner mehr Gedanken ums Finanzielle, als der andere macht.

Paar Sorgen um finanzielle

Wenn die Rechnungen einen Monat etwas höher als gewöhnlich sind, darf sich der andere nichts gönnen oder kaufen, man muss gleich sparen, damit man bis Monatsende genügend auf dem Konto hat.

Oft werden Überstunden erfunden, damit man seinen Hobbys in Ruhe nachgehen kann oder sich mal ohne den Partner mit den Freunden treffen kann.

Das ausgegebene Geld ist einfach so vom Konto verschwunden und niemand weiß, wie das passieren konnte.

So ein Verhalten kann schwere Folgen haben, denn wenn der Partner merkt, dass man ihn hintergeht und etwas verheimlicht, kann er ganz schnell auf die schlimmsten Gedanken kommen.

Keiner geht davon aus, dass man Überstunden vortäuscht, um mit den Freunden ein Bierchen trinken zu können.

Jeder würde denken, dass ihn der Partner betrügt und da immer mal wieder Geld auf dem Konto fehlt, kann es gut sein, dass man der Geliebten oder dem Geliebten Geschenke vom gemeinsamen Geld kauft.

besorgter Mann sitzt im Bett neben seiner Freundin

Aus diesem Grund sollte man solche Situationen vermeiden, denn sie können zu Beziehungskrisen führen, obwohl nichts Schlimmes passiert ist.

In dem Fall müssen die Partner offen miteinander reden können und ihre Wünsche äußern.

Wenn du mit jemandem alt werden willst, solltest du auch mit der Person über alles reden können.

Obwohl du nicht dieselben Interessen wie dein Partner hast, solltest du ihm den nötigen Freiraum geben, damit er seine Bedürfnisse ausleben kann.

So wird er auch besser gelaunt sein und eure gemeinsame Zeit könnt ihr dann nach deinen Wünschen gestalten und es wird auch seltener zum Streit kommen.

Es ist auch immer schön, wenn Partner aufeinander zugehen und dem anderen zuliebe etwas machen, was sie normalerweise nie tun würden.

2. Langeweile in der Beziehung

gelangweiltes Paar im Café
Bekanntlich spürt man die Schmetterlinge im Bauch die ersten sechs Monate und dann wird man zum Opfer der Realität, die uns die rosarote Brille wegreißt.

Was passiert dann, bedeutet das, dass ihr euch nicht mehr liebt?

Nein, auf keinen Fall! Genau jetzt, solltet ihr euch viel Mühe geben, die Partnerschaft aufrechtzuerhalten, denn das ist eine Belastungsprobe für die Beziehung. Werdet ihr dem Druck standhalten?

Die meisten Paare scheitern genau in dieser Beziehungsphase. Die Verführungen lauern hinter jeder Ecke und man muss vorsichtig sein.

In dieser Phase der Beziehung kommt es auch oft zum Streit, die Partner nerven einander und jeder fühlt sich vernachlässigt.

Man versteht die Welt nicht mehr. Wie konnte das denn passieren, alles war doch perfekt?

Und genau, weil man solche Gedanken hat und weil man unzufrieden durchs Leben geht, kommt es häufig vor, dass man sich fürs Fremdgehen entscheidet.

junger Mann denkt nach

Dein Partner lernt jemanden Neues kennen. Es scheint, dass ihn die Person besser kennt und viel mehr Verständnis für ihn hat als du.

Mal wieder ist das verlorene Kribbeln zu spüren und dein Partner kommt in Versuchung.

Wenn er einen schwachen Charakter hat, wird er ohne zu zögern einen gravierenden Fehler begehen und dich betrügen.

Er stellt seine eigenen Gefühle und Bedürfnisse vor das Wohl eurer Beziehung und in dem Moment ist er sich der eventuellen Folgen nicht bewusst.

Er denkt nur an die momentane Befriedigung. Erst am nächsten Tag wird er sich seiner Taten bewusst und er bekommt Panik, denn er will nicht, dass du es erfährst.

In den ersten Tagen wird er sich extrem viel Mühe geben, dir gegenüber zuvorkommend zu sein.

junger Geschäftsmann denkt

Auf die Art versucht er, sein schlechtes Gewissen reinzuwaschen. Du wirst am Anfang nichts merken und seine Aufmerksamkeit in vollen Zügen genießen.

Aber was passiert, wenn es keine einmalige Sache war? Was passiert, wenn sich aus dem einen Seitensprung eine Affäre entwickelt hat?

Tipps, wie du erkennen kannst, dass dich dein Partner betrügt:

Das kannst du sehr leicht an seinem Verhalten erkennen. Wenn er außer Haus ist, meldet er sich nie bei dir.

Wenn du ihn anrufst, drückt er deinen Anruf einfach weg und sagt dir dann später, dass er in einer Besprechung war und nicht reden konnte.

Immer häufiger macht er Überstunden und wenn du ihn danach fragst, reagiert er irgendwie nervös und sehr häufig vermeidet er den Blickkontakt mit dir.

Euer Liebesleben hat sich vollkommen verändert.

Er hat keine Lust mehr irgendetwas mit dir zu unternehmen, sogar wenn du etwas vorschlägst, was er liebt, hat er keine Lust und will sich nur noch hinlegen.

unglückliches Paar sitzt auf dem Bett

Er ist immer müde und verkriecht sich als erster ins Bett.

Wenn du am Schlafzimmer vorbeigehst, merkst du, wie er nervös zuckt und sein Smartphone unter die Decke schiebt, damit du nicht siehst, was er macht.

Immer öfter erwischst du ihn, wie er grinst, wenn er eine Nachricht bekommt und wenn du ihn danach fragst, sagt er einfach, dass es jemand von der Arbeit ist.

Wenn er aus dem Haus geht, macht er sich extrem schick und trägt recht viel Parfüm auf, was er früher nur selten gemacht hat.

Jetzt hast du allen Grund, misstrauisch zu sein und deinen Partner etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Du solltest deinen Partner zur Rede stellen, denn es ergibt keinen Sinn, dass du ihn verfolgst und ihm hinterherschnüffelst.

Auf die Art könntest du dich nur in Gefahr bringen und das willst du bestimmt nicht.

unglückliches junges Paar, das auseinander sitzt

Wenn er wirklich eine Affäre hat, wird er es nicht lange vor dir verheimlichen können, denn du bist ihm sozusagen schon auf die Schliche gekommen.

Er wird sich verfolgt fühlen und das macht ihm zusätzlichen Stress.

Rede offen mit deinem Partner und sag ihm, dass du merkst, dass etwas nicht stimmt und dass du denkst, dass er dich betrügt.

Wenn sich bei ihm Gefühle für die andere Person entwickelt haben, wird er es auch zugeben und ihr sucht gemeinsam nach einer Lösung. Zwei Optionen gibt es – zusammenbleiben oder sich trennen.

Aber kannst du mit solch einem Vertrauensbruch leben, willst du die betrogene Frau sein?

Wie überwindet man einen Vertrauensbruch?

Einen Vertrauensbruch kann man überwinden. Der Weg zur Heilung wird nicht leicht sein, aber dennoch kann man es mit viel Geduld schaffen.

Vielen Personen hilft eine Paartherapie, um neues Vertrauen herzustellen und der Liebe eine neue Chance zu geben.

Diese Anhaltspunkte werden dir den richtigen Weg zur seelischen Heilung weisen, damit du deinen inneren Frieden wieder findest und nicht mehr länger der betrogene Partner bist.

1. Rache ist keine Lösung

wütende Frau schaut vom Partner weg
Das Erste, an was man denkt, wenn man einen Vertrauensbruch hinter sich hat, ist Rache.

Aber ist Rache wirklich das, was du brauchst? Wirst du dich danach wirklich besser fühlen?

Rache ist nur eine intensive Reaktion auf den Schmerz, den du selbst ertragen musstest.

Du wurdest von deinem geliebten Partner betrogen, verletzt und auf die schlimmste Art und Weise hintergangen.

Jetzt willst du natürlich, dass er auch durch die gleiche Hölle geht.

Warum sollte es ihm besser ergehen, wenn er so herzlos dir gegenüber war, denkst du dir.

Aber nach einem Racheakt fühlt man sich vielleicht in dem Moment besser, doch schon am Abend wird man an die seelischen Schmerzen erinnert und die Enttäuschung zerfrisst einen.

traurige Frau sitzt auf dem Boden

Sehr häufig kommt es dazu, dass der Racheakt den Betrüger überhaupt nicht belastet, denn am Ende kriegt er es überhaupt nicht mit oder er lacht die betrogene Person aus, weil man ihm damit vermittelt, dass man sehr verletzt ist.

Jeder Racheakt wird von starken Emotionen ausgelöst und du willst deine Verletzbarkeit nicht auf einem silbernen Tablett servieren.

Obwohl die Verlockung groß sein wird, solltest du dich nicht von deinen verletzten Emotionen leiten lassen.

Früher oder später würdest du deinen Racheakt bereuen und wenn du nach einer gewissen Zeit darauf zurückblickst, wirst du einfach nur froh sein, dass du nichts gemacht hast.

Die beste Rache ist keine Rache!

2. Lass dir Zeit

traurige Frau, die auf Entfernung schaut
Wenn du von einer geliebten Person hintergangen wurdest und sie dein Vertrauen missbraucht hat, solltest du dir genügend Zeit lassen, mit der ganzen Situation klarzukommen.

Du musst erst deine Gedanken sammeln und über alles nachdenken. Das Beste, was du machen kannst, ist eine komplette Kontaktsperre.

Wenn du den Kontakt beendest, wirst du in den ersten paar Tagen Schwächeanfälle haben und du wirst nach Antworten suchen.

Aber alles, was der Betrüger in dem Moment sagt, wird dich nur noch zusätzlich stressen, denn du hast es noch immer nicht verarbeitet.

Wenn dein Partner dennoch Druck auf dich ausübt, solltest du ihm offen sagen, dass du etwas Zeit für dich brauchst, dass du mit der Situation erst klarkommen und einen klaren Kopf bekommen musst.

Erst dann wirst du das Gespräch mit ihm suchen.

junge Frau, die tief Luft holt

Ich weiß, es wird dich interessieren, wie es ihm in der Zeit ergeht, aber dafür musst du keinen Kontakt zu ihm haben, du kannst alles über seine Social-Media-Accounts überprüfen.

Und wenn er klug genug ist, wird er dir auch kleine Botschaften über sein Profil senden.

Wenn du merkst, dass du dich abreagiert hast, dass du keine Rachegelüste mehr hast und ein offenes Gespräch mit deinem Partner willst, solltest du dich melden.

Du solltest alles ganz genau ausfragen und auf all deine Fragen eine Antwort fordern.

Am Anfang wirst du denken, dass du das nicht hören willst, aber früher oder später wirst du dich mit der Wahrheit auseinandersetzen müssen.

3. Was vergangen ist, ist vergangen

Lonela Frau beobachtet die Stadt
Wenn du dich dafür entschieden hast, deinem Partner eine neue Chance zu geben, den Vertrauensbruch hinter dir zu lassen und eine gemeinsame Zukunft zu gestalten, solltest du die Vergangenheit hinter dir lassen.

Ihr habt über alles geredet, ihr habt euch ausgesprochen und du bist dir seiner Fehler bewusst, du weißt auch, dass er es bereut und sich über eine neue Chance freut.

Aus dem Grund wäre es für eure Beziehung nicht gesund, wenn du ihm immer wieder diesbezüglich Vorwürfe machen würdest.

Manchmal wirst du in Versuchung kommen, ihm den Vertrauensmissbrauch vorzuwerfen und deine Großzügigkeit gegen ihn zu verwenden, aber auf Dauer kann so eine Beziehung nicht funktionieren.

So ein Verhalten signalisiert nur, dass du mit dem Thema nicht abgeschlossen hast und dass du dich nicht auf eine gemeinsame Zukunft konzentrieren kannst, denn du bist zu sehr auf die Vergangenheit fokussiert.

Dein Partner wird das bestimmt eine Zeit lang tolerieren, aber nach einer gewissen Zeit wird er sich von dir distanzieren und es kann auch sein, dass es zur Trennung kommt.

4. Kontrolliere nicht alles

verdächtige Frau, die Mann Telefon ansieht
Dieser Punkt kann auf den dritten Punkt zurückgeführt werden. Du solltest mit der Vergangenheit abschließen.

Wenn du an allem zweifelst und alles, was dein Partner dir sagt, hinterfragst, zeigst du, dass du kein neues Vertrauen aufbauen kannst.

Wenn du jeden Schritt deines Partners kontrollierst und sein Smartphone nach Beweisen durchforstest, wird dich das ganze nur in die Irre treiben.

Nachts wirst du nicht schlafen können, tagsüber wirst du ihn verfolgen und immer wieder Nachforschungen anstellen.

Wenn du dich schon dafür entschieden hast, eurer Beziehung eine neue Chance zu geben, musst du ihm einfach vertrauen.

So funktioniert nun mal die Liebe. Du musst deinem Partner blind vertrauen und hoffen, dass er dein Vertrauen nicht missbrauchen wird.

Dir wird das schwerfallen, weil dein Partner dich schon einmal hintergangen hat.

Aber du musst positiv denken, vielleicht hat er aus seinem Fehler gelernt und er wird dich nie mehr auf diese Weise verletzen.

Wenn du dennoch spürst, dass du die Beziehung nicht entspannt führen kannst, wäre es am besten, die Beziehung zu beenden.

5. Such nach dem Grund

besorgte Frau sitzt auf der Couch und denkt nach
Es muss sich nicht immer um einen Seitensprung oder Fremdgehen handeln, ein Vertrauensbruch entsteht auch, wenn man den Partner anlügt.

Du solltest den Beweggründen auf den Grund gehen.

Versuche, dich selbst in seine Rolle versetzen, damit du vielleicht merkst, wie du dich dabei gefühlt hättest oder wie du selbst in so einer Situation reagiert hättest.

Manchmal lügen Menschen nur, damit sie aus dem Schneider sind und ihren Alltag normal weiterführen zu können.

Es steckt meist weniger dahinter als man denkt. Du musst auch auf deinen Partner zugehen und zusammen könnt ihr eure Probleme aus der Welt schaffen.

6. Du bist nicht daran schuld

besorgte Frau, die Entfernung vom Balkon betrachtet
Wenn du einen Vertrauensbruch wirklich hinter dir lassen willst, musst du dir selbst vergeben. Viele Personen bilden sich ein, dass sie an dem Vertrauensbruch schuld sind.

Oft entwickeln sich Selbstzweifel, Schuldgefühle, aber du allein hättest daran nichts ändern können. Es liegt nicht an dir.

Es liegt ausschließlich an deinem Partner, der dein Vertrauen missbraucht hat.

Du hättest ihn daran nicht hindern können, auch wenn du es versucht hättest.

Also darfst du nicht denken, dass du eine schlechte Partnerin bist oder dass du den Vertrauensmissbrauch verdient hast.

Niemand verdient so etwas und wenn du deinem Partner eine neue Chance gibst, zeugt es von Größe, denn nur die stärksten und tapfersten Seelen geben eine zweite Chance.

Jeder Vertrauensbruch ist die alleinige Entscheidung des Betrügers, du hast darauf keinen Einfluss!

7. Paartherapie

Paar Händchen haltend auf Therapie
Wenn du dich dafür entschieden hast, eure Beziehung weiterzuführen, aber du weißt nicht, wie du das Vertrauen wiederaufbauen kannst, solltest du dich an einen Psychologen/eine Psychologin wenden.

Durch eine Paartherapie könnte ihr alle Zweifel hinter euch lassen und zufrieden auf eure gemeinsame Zukunft blicken.

Während der Therapie könnt ihr über alles offen reden, ohne Angst zu haben, dass ihr etwas Falsches sagen werdet.

Euer Paartherapeut wird euch dabei behilflich sein, in euer Inneres zu blicken und die vergangenen Erlebnisse auf eine positive Art zu verarbeiten.

Es kommt häufig vor, dass so eine Paartherapie die Partner noch mehr zusammenschweißt und dass die Beziehung noch inniger wird.

Paar sitzt draußen in Umarmung

Jeder Vertrauensbruch kann schwere Folgen mit sich tragen, aber du selbst entscheidest, wem du eine neue Chance geben willst und ob es sich überhaupt lohnt, jemandem eine neue Chance zu geben.

Niemand kann dir eine Garantie dafür geben, dass dein Vertrauen nie wieder missbraucht wird, aber du darfst den Glauben an das Gute im Menschen nicht verlieren.

Vor allem, wenn es sich ums Vertrauen handelt, hofft und glaubt man, dass man die richtige Entscheidung getroffen hat.

Wenn du deinem Partner eine zweite Chance gibst, solltest du erst mit dir selbst im Reinen sein, denn nur so werden die Zweifel aus eurer Beziehung verschwinden.

Blicke nach vorne und glaube daran, dass dein Partner seine Lektion gelernt hat und dass er dieses Mal dein neues Vertrauen besser zu schätzen wissen wird.

Vertrauensbruch, Werden Die Zweifel Jemals Fortgehen