Skip to Content

Vertrauen Zurückgewinnen – Eine Schwere Aufgabe, Aber So Ist Es Möglich

Vertrauen Zurückgewinnen – Eine Schwere Aufgabe, Aber So Ist Es Möglich

Martha

eine Frau mit einem Kater, die neben einem schlafenden Mann in einem Bett liegt

Warum habe ich meinen Wecker nicht gehört? fragte sich Martha, als sie den Sonnenschein auf ihrem Gesicht spürte. Als sie ihre Augen öffnete, wurde ihr in einem Moment alles klar.

Das ist nicht ihr Zimmer, das ist nicht ihr Bett. Und dieser junge Mann nebehre beste Freundin ihren ihr war nicht ihr Partner.

Auf einmal erinnerte sie sich an den letzten Tag. Sie hatte schon wieder einen Streit mit ihrem Freund.

Sie wollte aber nicht, dass das ihr den Tag verdirbt. Nämlich an diesem Abend feierte ihre beste Freundin ihren Geburtstag.

Sie waren in einem Club, da war viel Alkohol und da waren diese süßen Jungs und einer von ihnen hatte deutliches Interesse an Martha gezeigt. Gerade dieser, der jetzt mit ihr im Bett ist.

Oh mein Gott, was habe ich gemacht? Wie wird mein Freund mir je glauben, dass es nur ein One-Night-Stand war und dass es mir nichts bedeutete?

Andreas

zwei männliche Freunde sitzen in der Kneipe und hängen abends ab

Liebling, warte nicht auf mich mit dem Abendessen. Ich muss wieder mal länger arbeiten, ich weiß nicht, wenn ich nach Hause komme … Und senden.

Diese Nachricht hat Andreas in den letzten Wochen schon häufig geschrieben. Ja, verschiedene Versionen dieser Nachricht.

Aber alle hatten einen ähnlichen Inhalt. Er muss Überstunden machen und seine Frau soll nicht auf ihn warten.

Eigentlich arbeitet er gar nicht länger. Er nutzt diese Zeit, um sich mit seinem alten Kumpel zu treffen.

Seine Frau und sein Kumpel haben sich nie gemocht. Es kam sogar zum Ultimatum und er hat sich für seine Frau entschieden.

Oder zumindest hat er ihr das gesagt. Sie muss doch nicht wissen, dass sie immer noch befreundet sind. Es ist nicht so, als ob er eine Affäre hätte.

Claudia

Kollegen, die auf einer Firmenfeier einen Toast mit Getränken trinken

Claudia hat einen neuen Kollegen bei der Arbeit. Er ist sehr nett und hat alle nach der Arbeit zu einem Getränk eingeladen.

Die meisten waren da für eine halbe Stunde und dann sind sie nach Hause gegangen. Claudia und der neue Kollege sind als einzige noch geblieben.

Er war so freundlich und solch ein guter Zuhörer, dass Claudia nicht mal glauben konnte, wie sehr sie sich öffnete. Sie hat ihm Sachen erzählt, die sie nicht mal ihrer besten Freundin erzählt hatte. Der Kollege wusste mehr über ihr Leben als ihr Partner.

Sie beschwerte sich über ihren Job, über ihren Partner und auch über ihre Eltern. Dieses Gespräch war nur das Erste von vielen, die sie später hatten.

Alle diese Geschichten haben eine Sache gemeinsam. In jeder Geschichte kam es zu einem Vertrauensbruch, obwohl sie ganz verschiedener Natur sind.

Vertrauen ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Beziehung. Ohne Vertrauen kann die Beziehung schwer glücklich sein. Aber Fehler zu machen ist menschlich.

Ist es in deiner Beziehung zu einem Vertrauensbruch gekommen? Hat dein Partner das Vertrauen verloren?

Fragst du dich, wie du sein Vertrauen zurückgewinnen kannst? Lies einfach weiter, um die besten Tipps zu erfahren, wie man Vertrauen zurückgewinnen kann.

Was kann ein Vertrauensbruch sein?

Zu Vertrauensbruch kann es auf verschiedene Art und Weise kommen. Hier sind einige, die am häufigsten vorkommen.

1. Fremdgehen

Mann, der seine Frau mit Liebhaber im Bett betrachtet, während er an der Tür steht

Einer der häufigsten Gründe, warum es zu einer Trennung kommt, ist bestimmt Fremdgehen. Egal, ob es nur ein One-Night-Stand ist oder eine langfristige Affäre, dieser Vertrauensbruch kann entscheidend für die Beziehung sein.

2. Emotionale Affäre

zwei lächelnde Kollegen, die sich unterhalten, während sie am Tisch sitzen

Für einige Menschen ist eine emotionale Affäre sogar schlimmer als Fremdgehen. Einfach die körperlichen Bedürfnisse zu befriedigen, können sie ja verzeihen, aber dass ihr Partner eine richtige Verbindung mit jemandem anderen hat, ist für sie zu viel.

Es ist ein bisschen schwer, den Anfang einer emotionalen Affäre zu definieren. Aber wenn du jemanden in deinem Leben hast, der dir wichtiger als dein Partner ist, dann könnte man sagen, dass du eine emotionale Affäre hast.

3. Lügen

verdächtige Frau hört ihrem Freund zu, der versucht, sich zu rechtfertigen

Offenheit und Ehrlichkeit sind für jede Beziehung sehr wichtig. Wenn es diese nicht gibt, kann es auch kein Vertrauen geben.

Große Lügen wie zum Beispiel, dass man immer noch Kontakt zu seinem Ex-Partner hat, sind selbstverständlich ein Vertrauensbruch.

Aber auch kleinere Lügen sind gefährlich, wie zum Beispiel, wenn man verschweigt, dass man auf dem Weg nach Hause auf ein Bierchen gegangen ist, obwohl man gesagt hat, dass man gearbeitet hat.

Auch wenn man das gemeinsame Haushaltsgeld für Dinge für sich selbst ausgibt, kann es einen Dominoeffekt verursachen und das Vertrauen zwischen dem Pärchen zerstören.

4. Verletzende Worte

eine beleidigte Frau, die nach einem Streit neben ihrem Freund sitzt

Im Streit denken wir oft nicht darüber nach, was wir eigentlich sagen. Mit Absicht oder nicht, verletzen wir oft den Partner.

Da wir ihn so gut kennen, wissen wir, was seine Schwächen sind und diese nutzen wir manchmal aus. Auch das ist ein Vertrauensbruch. Wenn aus Streit verbale Gewalt wird, ist das auch ein Vertrauensbruch.

Vertrauen zurückgewinnen – Lohnt sich ein Versuch?

Das Vertrauen zurückgewinnen ist nicht leicht. Wenn du es versuchen möchtest, steht vor dir ein langer Weg.

Du musst ja auch ganz sicher sein, dass es sich lohnt. An diesen Anzeichen kannst du erkennen, ob du versuchen solltest, das Vertrauen deines Partners zurückzugewinnen.

1. Du liebst deinen Partner immer noch

ein Paar, das während eines Gesprächs auf dem Boden sitzt und sich an den Händen hält

Ja, Liebe sollte eigentlich der wichtigste Grund für eine Beziehung sein.

Auch wenn du einen Fehler gemacht hast, auch wenn nicht immer alles gut war, wenn ihr verschiedene Beziehungskrisen durchlebt habt, ist es wert, für die Beziehung und für die Liebe zu kämpfen.

Wenn du dir sicher bist, dass das die wahre Liebe ist und nicht nur Verliebtheit, dann solltest du auf keinen Fall aufgeben, auch wenn du etwas Schlimmes gemacht hast und dein Partner das Vertrauen verloren hat.

2. Du bereust es

eine traurige Frau, die neben ihrem Freund auf der Couch sitzt

Dir ist klar, dass du einen Fehler gemacht hast. Du fühlst dich mies.

Nicht nur dein Partner leidet wegen des Geschehenen, sondern auch du. Du kannst nicht mal glauben, dass du deine Beziehung so riskiert hast.

Es fällt dir sogar schwer, deinen Partner in die Augen zu schauen. Du schämst dich, du hast ein schlechtes Gewissen und gibst dir selbst die Schuld.

Du versuchst nicht mal dich zu verteidigen. Du bist bereit, die ganze Verantwortung für das Geschehene zu übernehmen. In diesem Fall lohnt es sich zu versuchen, das Vertrauen zurückzugewinnen.

3. Du bist dir sicher, du wirst es nicht wiederholen

eine nachdenkliche Frau, die in der Nähe des Fensters im Raum stand

Ja, vielleicht sah es in diesem Moment wie eine gute Idee aus. Vielleicht hast du dich sogar wohlgefühlt.

Aber jetzt, wenn du gesehen hast, was es deinem Partner, deiner Beziehung und auch dir selbst angetan hat, bist du dir sicher, du würdest dein Benehmen nie wiederholen.

Deine Beziehung ist ja viel wertvoller als irgendein Seitensprung, irgendeine Lüge oder irgendetwas anderes, was du gemacht hast, um das Vertrauen deines Partners zu verlieren.

4. Du würdest alles tun, um das Vertrauen zurückzugewinnen

Frau entschuldigt sich bei dem frustrierten Mann und umarmt ihn von hinten

Egal was dein Partner von dir verlangt, du bist bereit, es zu machen. Er muss es nicht mal verlangen.

Du hast schon eine Liste vorbereitet, was du alles machen wirst, um ihm zu beweisen, dass er dir wieder vertrauen kann, dass du ihm loyal bist und dass es nie mehr zu einem Vertrauensbruch kommen wird.

Dein Partner wird von jetzt an wissen, was für eine wichtige Rolle er in deinem Leben spielt und dass für dich nichts wichtiger ist, als er und eure Liebe.

8 Tipps, wie du das Vertrauen zurückgewinnen kannst

Wenn du dir wirklich sicher bist, dass du für deine Beziehung und das Vertrauen deines Partners kämpfen möchtest, dann werden dir diese Tipps helfen, das Vertrauen zwischen euch wiederaufzubauen.

1. Vorbereitung vor allem

eine nachdenkliche Frau, die durch das Fenster schaut und ihre Lippen berührt

Der erste Schritt ist leicht. Es muss dir klarwerden, dass man Vertrauen nicht über Nacht wiederaufbauen kann.

Vor dir liegt ein langer Weg. Aber wenn du deinen Partner immer noch liebst, wenn du immer noch an eure Beziehung glaubst, dann lohnt sich dieser Weg.

Du solltest dich auch auf das Gespräch vorbereiten. Denk darüber nach, was du deinem Partner sagen möchtest.

Denke auch über deine eigenen Gefühle nach. So kannst du auch diese deinem Partner erklären.

Versuch vielleicht sogar aufzuschreiben, was du alles sagen möchtest. Konzentriere dich darauf, damit du nichts vergisst.

Das Gespräch wird nämlich nicht leicht sein. Es kann dazu kommen, dass dein Partner anfängt zu weinen.

Es kann auch zu Schuldzuweisungen kommen. In diesem Moment kann es passieren, dass du vergisst, was du eigentlich sagen wolltest. Deshalb ist eine Vorbereitung für das Gespräch sehr wichtig.

2. Lass den Partner entscheiden, wann es Zeit für ein Gespräch ist

Ein Mann und eine Frau unterhalten sich, während sie auf der Couch sitzen

Okay, du bist jetzt bereit für ein Gespräch, aber das bedeutet noch lange nicht, dass dein Gegenüber auch bereit ist. Sag deinem Partner, dass du ein klärendes Gespräch mit ihm haben möchtest, aber er sollte entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt ist.

Zwing ihn nicht dazu, bevor er nicht bereit ist. Du musst verstehen, was Vertrauensverlust für ihn bedeutet.

Er leidet jetzt an Liebeskummer, seine Gefühle spielen verrückt. Vielleicht weiß er selbst noch nicht, ob er mit der Beziehung weitermachen möchte oder nicht.

Das einzige, was du jetzt in diesem Moment tun kannst, ist, ihm klar zu sagen, dass du ein Gespräch suchst, aber bereit bist, zu warten.

3. Sag all die richtigen Worte

Verärgerte Frau, die ihren Freund ansieht und ihn entschuldigt

Wenn es endlich zum Gespräch kommt, ist es wichtig, dass du wirklich alles sagst, was du möchtest. Auf drei Sachen solltest du aufpassen.

Erstens solltest du zugeben, dass du das Vertrauen gebrochen hast. Ja, dein Partner weiß es wahrscheinlich schon, sonst würdest du nicht in dieser Situation sein, aber du solltest es ihm sagen und zeigen, dass du deinen Fehler einsiehst.

Das Zweite ist, sich für das Geschehene zu entschuldigen. Dieser Teil sollte selbstverständlich sein, aber ist es nicht immer.

Sind die Emotionen zu stark, vergisst man manchmal den wichtigsten Teil. Man sagt nicht wirklich Entschuldigung.

Das Dritte sollte dein Versprechen sein, dass du das Geschehene nie wieder wiederholst. Sag das nur, wenn du es wirklich so meinst. Deinen Partner jetzt zu belügen, kann nur das Ende der Beziehung bedeuten.

4. Hör ruhig zu

Eine Frau hört zu, wie ihr Freund auf der Couch mit ihr spricht

Für diesen nächsten Schritt ist es gut, ein dickes Fell zu haben. Jetzt, nachdem du die Gelegenheit hattest, alles zu sagen, was du wolltest, musst du nun zuhören.

Jetzt ist es Zeit, dass dein Partner alles sagt, was ihm auf dem Herzen liegt. Es wird bestimmt nicht leicht sein.

Es kann zu Schuldzuweisungen, Vorwürfen und sogar zu verbalen Angriffen kommen. Akzeptiere es in diesem Moment und versuche dich nicht zu verteidigen.

Versuche auch nicht, deine Taten und das Geschehene herunterzuspielen und deinen Partner davon zu überzeugen, dass es eigentlich nicht so schlimm ist. Das Letzte, was du jetzt brauchst, ist ein Streit.

5. Antworte auf die schweren Fragen

ein Paar, das ein ernstes Gespräch führt, während es zu Hause am Tisch sitzt

Dein Partner wird bestimmt Fragen haben. Jetzt ist es Zeit, 100 Prozent ehrlich zu sein.

Alle seine Fragen solltest du beantworten, auch wenn du glaubst, dass ihn die Antwort noch mehr verletzen wird. Den Partner jetzt anzulügen, ist ein Schritt in die falsche Richtung.

Falls du fremdgegangen bist, sag ihm offen, ob es ein einmaliger Seitensprung war oder eine Affäre, die länger dauerte.

Falls du deinen Partner für eine längere Zeit belogen hast, sei bereit, ihm zu sagen, worüber du alles gelogen hast und was eigentlich die Wahrheit ist.

Vielleicht wird es in einem Moment so aussehen, als ob die Situation nur schlimmer wird, aber brutale Ehrlichkeit ist wichtig, um eine neue Vertrauensbasis aufzubauen.

6. Gib deinem Partner Zeit

traurige Frau, die ihren verärgerten Freund ansieht, während sie nebeneinander sitzt

Vertrauensbrüche zu überwinden, ist nicht leicht, das musst du wissen. Vor deinem Partner liegt eine schwere Zeit.

Er muss sich entscheiden, ob er gehen oder bleiben möchte. Erstelle nicht noch mehr Druck, indem du erwartest, dass er nur eine kurze Zeit braucht, um eine Entscheidung zu treffen.

Auch wenn er entscheidet, bei dir zu bleiben, bedeutet das nicht, dass verlorenes Vertrauen schon aufgebaut wurde. Er wird eine Zeit brauchen, um dir wieder glauben zu können. Sei einfach geduldig.

7. Taten anstatt Worte

lächelnde Frau winkt während eines Videoanrufs mit ihrem Freund

Okay, du hast versprochen, einen Vertrauensbruch nicht zu wiederholen und du meinst es auch so. Du hast auch gesagt, dass du alles machen würdest, um das Vertrauen zurückgewinnen zu können.

Jetzt ist es an der Zeit, das zu beweisen. In der nächsten Zeit wird es sehr wichtig sein, wie du dich benimmst und was du machst.

Viel wichtiger als irgendetwas, was du sagst. Taten sprechen lauter als Worte.

Baue eine neue Vertrauensbasis auf, indem du jetzt deinem Partner immer sagst, wo du bist, mit wem du unterwegs bist und was du machst.

Auch, wenn er dich nicht danach fragt. Zeige ihm so, dass du keine Geheimnisse hast und dass es nichts zu verstecken gibt.

Es ist auch eine gute Idee, deinem Partner Zugang zu deinem Smartphone, zu deinen WhatsApp-Nachrichten und deinen Social-Media-Profilen zu geben.

Er wird das wahrscheinlich ablehnen, aber so zeigst du, dass du wirklich bereit bist, alles zu tun, um das Vertrauen zwischen euch wiederherzustellen.

8. Suche Rat von Experten

Ein Paar spricht mit einem Therapeuten auf der Couch

Einen Vertrauensbruch zu überwinden, ist nicht leicht. Es wird wahrscheinlich eine der größten Herausforderungen für deine Beziehung sein.

Eine Paartherapie oder Eheberatung sollte man in diesem Fall unbedingt in Erwägung ziehen. Ein Beziehungsberater kann euch verschiedene Übungen zeigen, wie man schrittweise das Vertrauen zurückgewinnen kann.

Er kann auch helfen, die Ursachen der Unzufriedenheit in der Beziehung zu erkennen, um zu verstehen, warum es eigentlich zu dem Vertrauensbruch gekommen ist.

Durch eine Paartherapie zeigt ihr beide, dass ihr bereit seid, eurer Beziehung eine zweite Chance zu geben.

Vertrauen zurückgewinnen: Wie stehen die Chancen?

Ja, ich habe es schon ein paar Mal gesagt und ich werde es noch mal wiederholen: Vertrauen zurückgewinnen ist nicht leicht! In einigen Fällen ist es aber doch leichter als in anderen.

Meisten hängt es davon ab, wie bereit dein Partner ist, mit dir zu kommunizieren.

1. Dein Partner kommuniziert immer noch mit dir

eine lächelnde Frau, die eine Nachricht auf einem Smartphone liest, während sie im Café sitzt

Du hast Glück!

Wenn es immer noch Kommunikation zwischen euch gibt, egal ob ihr miteinander sprecht oder einfach Nachrichten schreibt, sind die Chancen, dass dein Partner dir den Vertrauensbruch verzeihen wird und dass man sein Vertrauen zurückgewinnen kann, sehr hoch.

Mach einfach weiter mit der Kommunikation. Kommunikation ist immer der Schlüssel für jede Beziehungskrise, es zeigt, dass man bereit ist, an der Beziehung zu arbeiten und es führt zu einer glücklichen Beziehung.

2. Einseitige Kommunikation

Ein Mann hört zu, wie seine Freundin mit ihm spricht, während er zusammen Kaffee trinkt

Dein Partner hört dir zu, aber er ist noch nicht bereit, dir zu antworten. Oder du weißt, dass er deine Nachrichten liest, aber er antwortet nichts.

Deine Chancen, das Vertrauen zurückzugewinnen, sind etwas niedriger, aber sie sind immer noch gut. Gib deinem Partner jetzt einfach mal Zeit, um seine Gefühle zu ordnen.

Melde dich immer wieder, um zu zeigen, dass du immer noch da bist, dass du nicht aufgibst, aber versuche nicht, zu viel Druck auf deinen Partner auszuüben.

3. Dein Partner hat dich blockiert

eine besorgte Frau, die ein Smartphone betrachtet, während sie nahe der Holzwand steht

Ich werde dich nicht anlügen, aber wenn dein Partner eine Kontaktsperre eingeführt hat, wird es sehr schwer sein, das Vertrauen zurückzugewinnen.

Wenn du dir aber sicher bist, dass dein Ex-Partner deine wahre Liebe ist, darfst du nicht aufgeben. Es ist sogar möglich, den Ex-Freund oder die Ex-Freundin zurückzugewinnen.

Es ist zwar schwerer, aber gibt es irgendetwas, was wir für unsere wahre Liebe nicht tun würden?

Fazit

Mann umarmt eine traurige Frau, die sich auf seine Brust stützt

Vertrauen ist in einer gesunden Beziehung selbstverständlich. Es ist ein wesentlicher Bestandteil jeder glücklichen Beziehung.

Keiner ist aber perfekt und oft kommt es dazu, dass man einen Fehler macht und das Vertrauen der liebsten Person verliert. Die Folgen des Vertrauensbruchs können sehr ernsthaft sein. Es kann sogar zu einer Trennung kommen.

Vertrauen zu verlieren ist leicht, aber es wiederaufzubauen ist schwer.

Wenn man aber jemanden wirklich liebt, wenn man wirklich einsieht, dass man einen Fehler gemacht hat und dass man die Beziehung nicht aufgeben möchte, ist es möglich, das Vertrauen, des Partners zurückzugewinnen.

Es ist nicht einfach, aber für die wahre Liebe lohnt es sich.

Vertrauen Zurückgewinnen – Eine Schwere Aufgabe, Aber So Ist Es Möglich