Skip to Content

Ehrlich Sein, Ist Das Überhaupt Möglich?

Ehrlich Sein, Ist Das Überhaupt Möglich?

Wenn man zum Thema Ehrlichkeit kommt, da gehen viele Meinungen auseinander. Die einen denken, dass man nur dann ein normales Leben führen kann, wenn man immer ehrlich ist.

Die anderen hingegen denken, dass uns kleine Notlügen über Wasser halten und dass nichts Schlimmes dabei ist, wenn man manchmal etwas vorgaukelt.

Aber ist es denn wirklich so schwer, in der heutigen Zeit und im Leben ehrlich zu sein? Wie schaffen es manche Menschen, immer mit der Wahrheit herauszurücken, ganz egal wie schlimm oder schmerzhaft sie ist?

Schon von klein auf wird uns gelehrt, dass Unehrlichkeit eine Sünde ist und dass man anderen Menschen gegenüber immer ehrlich sein muss.

Wenn man sich in unserer Gesellschaft umschaut, merkt man schnell, dass bedingungslose Aufrichtigkeit nicht mehr existiert. Ehrliche Menschen sind so etwas wie Fabelwesen, man spricht über sie, aber man kennt keinen wirklich.

Und diese Erkenntnis führt uns zu dem Punkt, dass wir selbst nicht das Bedürfnis haben, ehrlich zu sein. Dieses Misstrauen kann uns Probleme im Leben und in der Partnersuche bereiten.

Wenn man an wahre Liebe denkt, will man etwas fürs ganze Leben, aber kann man eine Beziehung ohne Vertrauen und Ehrlichkeit führen?

Viele werden sagen, dass man das eine nicht vom anderen trennen kann. Aber wann kann man sagen, dass man ehrlich ist? Gibt es denn eine ultimative Formel, nach der man die Ehrlichkeit einer Person messen kann?

Das hängt noch immer von dir selbst ab, wie du zum Thema Ehrlichkeit stehst und wie du dich selbst verhältst, ob du radikal ehrlich bist oder dir auch eine Notlüge aus der Patsche hilft.

Was ist Ehrlichkeit überhaupt?

eine Frau, die ihre Handflächen auf Truhen hält und auf der weißen Decke sitzt

Wenn man sich diese Frage stellt, dann bekommt man tausend verschiedene Antworten, denn jeder von uns erlebt das Konzept der Ehrlichkeit auf eine andere Art und Weise.

Diese Denkweise wird uns sozusagen in die Wiege gelegt. Unsere Eltern lehren uns, was es bedeutet, ehrlich zu sein und dass man diese Charaktereigenschaft zu den wichtigsten Eigenschaften eines Menschen zählt.

Komme was wolle, aber unehrlichen Verhaltensweisen muss man aus dem Weg gehen. Noch als Kinder mussten wir immer alles ehrlich beantworten.

Wenn wir etwas falsch gemacht haben, mussten wir immer mit der Wahrheit rausrücken, denn wir wussten, dass uns eine schlimmere Strafe erwartet, wenn die Eltern merken, dass man lügt.

Und dieses Verhaltensmuster haben wir bis jetzt beibehalten. Jeder von uns hat Bedenken, etwas vorzugaukeln, denn früher oder später kommt die Wahrheit sowieso ans Tageslicht. Und was soll man machen, wenn man bei einer Lüge ertappt wird?

Kann man das Vertrauen anderer Menschen wieder neu gewinnen oder ist es für immer verloren?

Und diese Frage ist die wichtigste von allen. Was passiert, wenn wir bei einer Lüge ertappt werden oder wenn wir selbst merken, dass uns jemand anlügt?

Ist die ganze Beziehung oder Freundschaft gleich dahin oder kann man das Ganze noch irgendwie retten?

Dennoch wissen wir, dass man nie ohne Grund lügt. Und was steckt hinter der Unehrlichkeit einiger Menschen, die uns sehr wichtig sind? Machen sie das mit Absicht oder können sie nichts dagegen machen?

Warum lügen Menschen?

eine Frau, die darum bittet, geheim zu bleiben, während sie mit einem Finger auf den Lippen gestikuliert

Die Hintergründe warum Menschen lügen, sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Das hängt davon ab, was für eine Einstellung man der Beziehung gegenüber hat, was für ein Verhältnis man zu Freunden und Familie hat.

Aber die Lügen beschränken sich nicht immer nur auf uns bekannte Personen, es kann jeden treffen, wenn wir das Bedürfnis verspüren, unehrlich zu sein.

Doch warum lügen wir eigentlich?

1. Wir wollen andere Menschen nicht verletzen

Ein Mann mit geschlossenen Augen umarmt eine traurige Frau, die nach unten schaut

Sehr oft kommt es zu kleinen oder sogar größeren Lügen, wenn man Angst hat, dass man die Gefühle anderer Menschen verletzen kann.

Jeder von uns hat das schon mal gemacht oder am eigenen Leib erfahren. Wenn du mit deinem Freund Schluss machen wolltest, hast du nie gesagt, ich liebe dich nicht mehr, ich habe jemanden Besseres kennengelernt.

Man versucht immer, der Wahrheit aus dem Weg zu gehen und das Ganze so schön wie möglich einzupacken. Deswegen sagt man immer die Standardsätze, es liegt nicht an dir, ich bin momentan selbst recht durcheinander.

Du versuchst mit allen Mitteln die Gefühle der anderen Person zu schützen, denn du weißt, dass die Wahrheit immer schmerzhaft ist.

2. Wir wollen Ruhe

eine Frau, die ihr Telefon benutzt, während sie auf dem Bett sitzt

Jeder von uns hat mal so eine Phase im Leben, wenn man keine Lust hat, unter Menschen zu sein, wenn man mit seinen eigenen Gefühlen ins Reine kommen und mit sich selbst über alles ins Klare kommen will.

In solchen Situationen lügt man einfach. Es fällt uns leichter, etwas vorzugaukeln, als die Wahrheit zu sagen. Jetzt fragst du dich bestimmt, warum? Stell dir mal vor, deine beste Freundin ruft an und will mit dir ins Kino gehen.

Du sagst ihr einfach, dass du dich nicht wohlfühlst, dass du momentan deine Ruhe brauchst, um deine Gedanken zu sammeln. Denkst du wirklich, dass sie einfach so OK sagen wird und so tun, als ob nichts gewesen wäre?

Natürlich wird sie versuchen, mit dir darüber zu reden, das Problem aus der Welt zu schaffen. Vielleicht gibt es gar kein Problem, du bist einfach so schlecht gelaunt und willst überhaupt nicht darüber reden.

In dem Fall wirst du ihr etwas vorlügen, dass du viel um die Ohren hast, dass du noch etwas für die Arbeit machen musst, dass du Besuch bekommst.

Auf die Art gehst du einem stundenlangen Gespräch aus dem Weg.

3. Scham und Angst

Frau mit Sonnenbrille im Gespräch mit ihren beiden Freundinnen beim gemeinsamen Gehen

Scham und Angst sind zwei unwohle Gefühle, die uns unser ganzes Leben begleiten werden. Wenn wir in eine Situation kommen, in der Scham intensiv spürbar ist, dann wollen wir uns so schnell wie möglich aus der Lage befreien.

Der einzige Ausweg ist eine Lüge. Zum Beispiel: Wenn du in einem Café sitzt und verträumt in die Richtung eines gut aussehenden Mannes blickst.

Deine Freundinnen werden automatisch anfangen zu lachen und dich zu necken. Naaaa, stehst du auf ihn?

Wenn es so offensichtlich ist, dass du auf ihn stehst und dass es alle im Raum merken können, verspürst du Scham und willst einfach, dass es aufhört. In dem Fall wirst du lügen und sagen, dass du nichts von ihm willst.

Angst kann noch schlimmer als Scham sein. Mit der Scham kommt man mit den Jahren besser klar, aber die Angst bleibt in uns verankert.

Oft haben wir Angst, dass unsere Gefühle verletzt werden, dass etwas großen Einfluss auf unser Leben haben kann und genau deswegen wollen wir nicht immer ehrlich sein.

Wir denken, wenn wir die Wahrheit verschweigen, dass die Angst auf die Art schneller vergehen wird und durch die Lügen bilden wir einen Schutzmechanismus.

Zum Beispiel: Schon als Kinder haben wir unsere Eltern immer angelogen, wenn wir etwas Falsches gemacht haben. Wir hatten einfach Angst, bestraft zu werden.

Sogar in Beziehungen kann man Angst haben, dass uns der Partner verlässt, wenn er ein Geheimnis erfährt. Aus dem Grund lügen Personen, die ein Trinkproblem oder Spielproblem haben.

Sie haben Angst und wollen nicht, dass die Wahrheit ihre Beziehung zerstört.

4. Feigheit

Mann spricht mit seiner verärgerten Freundin, während er in der Nähe der Holzwand steht

Feiglinge gab es immer und es wird sie immer geben. Und genau für diese Art der Menschen ist Ehrlichkeit ein großer Brocken.

In den meisten Fällen gehen sie der Wahrheit aus dem Weg, denn sie können nicht mit den Konsequenzen ihrer Taten umgehen.

Wenn jemand seinen Partner betrügt, fremdgeht oder eine langjährige Affäre hat, dann entscheidet sich der Fremdgänger nicht für die Wahrheit. Er macht alles, was in seiner Macht steht, damit die Wahrheit nicht ans Tageslicht kommt.

Das macht er aus reiner Feigheit, er will nicht zusehen, wie ihn die Person, die ihn einst geliebt hat, mit Verabscheuung ansieht.

Er will nicht, dass man ihm verschiedene Vorwürfe an den Kopf wirft. Einfach gesagt, er ist feige, denn er steht nicht für seine Taten gerade.

5. Faulheit

eine faule Frau, die ihr Smartphone benutzt, während sie auf dem Bett liegt

Es gibt Tage, an denen man selbst ein richtiger Faulpelz ist. Da würde man sich den ganzen Tag im Bett rumwälzen und einfach nichts tun. Und genau an so einem Tag braucht jemand unsere Hilfe.

Dein Smartphone klingelt und du weißt schon, dass es sich um einen Gefallen handelt. Du liegst gemütlich unter der Decke und dein Freund fragt dich, ob du ihm beim Schleppen von Umzugskisten helfen kannst.

Natürlich würdest du ihm gerne helfen, aber nicht heute. Und da kommt so eine Notlüge, wie eine Rettung. Da erfindest du einfach etwas, was dich zwei Tage außer Gefecht setzt.

Deine Faulheit hat einfach gewonnen, vielleicht kannst du es ein anderes Mal wiedergutmachen.

6. Notlügen

Ein Mann und eine Frau unterhalten sich tagsüber auf der Straße

Notlügen sind eine Erfindung der Gesellschaft, denn sie können uns aus jeder unangenehmen Situation rausholen. Notlügen haben keinen hinterlistigen Hintergrund, wie manche von den oben genannten Lügen.

Man verwendet sie oft in alltäglichen Situationen und man bereitet damit keinen Schaden. Wenn man eine frühere Nachbarin in der Stadt trifft, die man schon früher nicht so wirklich gemocht hat und sie lädt dich zum Kaffee ein.

Du stehst ganz verwirrt da, erst sagst du ja nein, du weißt selbst nicht, was du sagen willst und dann kommt die Notlüge ins Spiel. Meine Freundin wartet schon auf mich. Ich würde liebend gerne, aber ich habe keine Zeit, vielleicht das nächste Mal.

So eine Lüge tut niemandem weh und man ist einer unangenehmen Situation ausgewichen.

7. Wenn wir anderen Gutes tun wollen

ein paar essen zu hause und trinken wein

Ach, die süße Lüge. Jetzt bist du bestimmt verwirrt und fragst dich, wie man mit einer Lüge jemandem etwas Gutes tun kann? Das geht sehr wohl, wenn man die Lüge gekonnt einsetzt.

Zum Beispiel: Du bist zum ersten Mal bei deiner Freundin zum Abendessen eingeladen. Du weißt, dass sie nicht die beste Köchin ist und das weiß sie auch selbst. Dennoch hat sie sich enorm viel Mühe gegeben und ein Drei-Gänge-Menü gezaubert.

Du merkst, wie angespannt und nervös sie ist, denn sie wollte, dass es perfekt wird. Du nimmst den ersten Bissen und sie wendet ihren Blick nicht von dir ab.

Und in dem Moment sagst du einfach, dass es köstlich ist. Auf die Art fällt ihr ein Stein vom Herzen und alle sind zufrieden.

Oder wenn deine Freundin eine neue Haarfarbe ausprobiert hat, mit der sie nicht zufrieden ist. Du kommst nach Hause, sie sitzt auf dem Sofa und weint.

In dem Moment kannst du sie mit der kleinen Notlüge trösten und ihr sagen, dass sie mit jeder Haarfarbe wundervoll aussieht.

8. Unbewusste Flunkereien

zwei Frauen unterhalten sich, während sie zusammen am Schreibtisch sitzen

Nicht jede Lüge passiert bewusst. Es gibt auch Lügen, die wir einfach nur so sagen, ohne darüber nachzudenken, dass es sich um eine Lüge handelt. Im alltäglichen Leben passiert das immer öfter.

Wenn uns jemand fragt, wie es uns geht, sagen wir automatisch, “Mir geht es gut, danke.”, obwohl es uns oft nicht wirklich gut geht. Auf die Art verkürzen wir das Gespräch und wir wollen nicht mit jeder Person unsere privaten Probleme teilen.

Was sagt die Psychologie über die Ehrlichkeit?
Psychologen befassen sich aktiv mit dem Problem der Unehrlichkeit zwischen Menschen.

Das Interessante daran ist die Tatsache, dass jeder Mensch die volle Wahrheit von anderen erwartet, aber selbst nicht ehrlich ist.

Oder noch absurder ist die Tatsache, dass jeder Menschen Ehrlichkeit schätzt, aber wenn man etwas ehrlich sagt, so wie man es denkt oder sieht, verletzt man andere Menschen.

Auf der einen Seite ist das nachvollziehbar, denn wer will schon hören, dass ihm die neue Frisur überhaupt nicht steht, dass er oder sie ein paar Kilo zugenommen hat oder sogar viel älter aussieht, als andere Bekannte in demselben Alter.

Radikale Ehrlichkeit kann manchmal verletzend sein, deswegen benutzen Menschen diese kleinen Notlügen als ein Schutzschild. Dennoch ist es nicht vorteilhaft, wenn man sich an die Übertreibungen im Lügen gewöhnt.

So kann man schnell den Bezug zur Realität verlieren und man verstrickt sich selbst in Lügen.

Neben der einen oder anderen Notlüge, finden sich auch krankhafte Lügen und Menschen, die krankhaft lügen, müssen sich behandeln lassen. Auf den ersten Blick erscheint es unlogisch, dass man lügen zu einer Krankheit zählt, aber so ist es.

Personen, die krankhaft lügen, denken sich alles Mögliche aus. Sie können die Realität von der eigenen erfundenen Welt nicht trennen und aus diesem Grund können sie in unangenehme Situationen geraten.

Es fällt ihnen schwer, ein normales Privatleben zu führen und die Partnersuche scheitert immer an ihrem krankhaften Verhalten.

Das Beste, was man machen kann, ist professionelle Hilfe zu suchen.

Warum ist Ehrlichkeit so wichtig?

Liebespaar Händchen haltend beim Sitzen auf dem Bett

Ehrlichkeit steht bei fast allen Menschen am ersten Platz, wenn man sie fragt, was sie an ihrem Partner schätzen oder an ihren Mitmenschen mögen.

Damit sich irgendeine Art der Beziehung entwickelt, ganz egal, ob freundschaftliche oder eine Liebesbeziehung muss man einander vertrauen können.

Vor allem in einer Partnerschaft ist es wichtig, dass man sich alles von der Seele reden kann. Es gibt dir ein wohliges Gefühl, wenn du weißt, dass du über jedes Problem oder jeden Fehler, den du begehst, mit deinem Partner reden kannst.

Daran erkennt man wahre Liebe, denn nur wer seinen Partner wirklich liebt, wird auch Kritik auf sich nehmen, wenn man etwas Falsches macht.

Wenn man das Vertrauen der geliebten Person einmal verliert, dann besteht die Möglichkeit, dass man es nie wieder zurückgewinnen kann.

Dein Partner wird sich immer wieder fragen, ob du ihn doch nicht belügst, ob du ihm etwas verheimlichst und diese Wolke des Missvertrauens wird immer über euch schweben.

Wie kann man eine ehrliche Beziehung aufbauen?

Ein Paar, das ein ehrliches Gespräch führt, während es im Wohnzimmer auf dem Boden sitzt

Damit es zu keinem Burn-Out in der Beziehung kommt, ist es wichtig, dass man das Thema Ehrlichkeit zur Tagesordnung macht. Du musst mit deinem Partner offen und ehrlich reden.

Wenn ich offen und ehrlich sage, dann meine ich das auch so. Aber es ist wichtig, dass du erst mit deinem Partner sprichst, dass ihr einander immer die Wahrheit sagt, ganz egal, ob sie schön oder eher nicht so schön ist.

Natürlich solltest du durch die ehrlichen Gespräche deinen Partner nicht runtermachen und jede Möglichkeit nutzen, ihn fertigzumachen und zu verletzen. Deine Aussagen sollten dennoch Sinn ergeben.

Wenn dir an deinem Partner etwas nicht gefällt, was er macht, trägt und Ähnliches, dann musst du einen konkreten Vorschlag machen, wie man das ändern kann, aber in die Veränderung musst du auch mit integriert sein.

Zum Beispiel, dein Partner liegt den ganzen Tag auf dem Sofa. Du kannst ihm nicht einfach sagen, du bist so faul, das geht mir auf den Keks. Denn so eine Aussage führt zum Streit.

Aber du kannst ihm vorschlagen, eine Radtour zu machen oder einfach mal spazieren zu gehen.

Dennoch kannst du manchmal nicht alles in Watte packen, damit sich dein Partner wohlfühlt, manchmal muss man auch Klartext reden, aber in solchen schweren Fällen (Suchtprobleme, Fremdgehen) solltest du professionelle Hilfe suchen.

Um ehrlich zu anderen zu sein, muss man in erster Linie ehrlich zu sich selbst sein. Wenn du jedes deiner Probleme schönredest, wird es dich früher oder später erdrücken.

Du musst Kritik zulassen, damit du auch Kritik geben kannst. Zeige deiner Umgebung deine Schwächen, dass du selbst nicht perfekt bist und erst danach werden deine Stärken zum Vorschein kommen.

Niemand ist perfekt und das darfst du auch nicht von dir selbst erwarten. Wenn man zu hohe Erwartungen an sich selbst und andere stellt, gerät man früher oder später in die Situation, jemanden etwas vorzulügen oder man wird von anderen gelogen.

Rede offen über alles, denn nur das ist der richtige Weg zum erfüllten Leben und einer stabilen und ehrlichen Beziehung.

Ehrlich sein ist nicht so schwer, wenn man die richtige Methode anwendet!

Ehrlich Sein, Ist Das Überhaupt Möglich?

Eine Starke Frau Fleht Nicht, Forciert Nichts Und Läuft Niemandem Hinterher - Sie Geht Einfach Weg
← Previous
Du Bist Zu gut Für Breadcrumbing! So Kannst Du Es Erkennen Und Beenden
Next →
Comments are closed.
shares