Skip to Content

Nach Scheidung Wieder Zusammen – Rostet Alte Liebe Oder Nicht?

Nach Scheidung Wieder Zusammen – Rostet Alte Liebe Oder Nicht?

Neulich habe ich einen Artikel gelesen über Celebrity, die einander zweimal heirateten. Viel interessanter als dieser Artikel waren aber die Leserkommentare.

Ich war neugierig, was für eine Meinung die Öffentlichkeit über Menschen hat, die nach der Scheidung wieder zusammen sind. Die Kommentare waren ganz verschieden.

Natürlich konnte man oft Alte Liebe rostet nicht lesen. Andere hatten eine ganz andere Meinung. Einmal ein Lügner/Betrüger, immer ein Lügner/Betrüger. Und natürlich gab es sehr viele Kommentare, die irgendwo dazwischenlagen.

Sehr viele haben aber gesagt, dass sie nichts Schlimmes darin sehen, dass man nach der Scheidung wieder zusammen ist. Also allgemein könnte man sagen, dass die Menschen immer noch an Liebe glauben.

Auch wenn es erwärmte Liebe ist. Oder vielleicht ist gerade der Willen, der Liebe eine zweite Chance zu geben, der Beweis, dass die Liebe die wahre ist.

Bist du auch bereit, deinen Ex-Partner wieder zu heiraten? Oder hast du erst eingesehen, dass die Scheidung ein Fehler war und möchtest deinen Ex-Partner zurückgewinnen, aber fragst dich, ob es eine gute Idee ist?

Wenn ja, dann lies weiter. In diesem Artikel findest du:

• Nach Scheidung wieder zusammen – Verschiedene Geschichten, verschiedene Gründe

• Nach Scheidung wieder zusammen – So kann es erfolgreich sein

• Nach Scheidung wieder zusammen – Warum gelingt es?

• Nach Scheidung wieder zusammen – Die zweite Hochzeit: ja oder nein?

Nach Scheidung wieder zusammen – Verschiedene Geschichten, verschiedene Gründe

Obwohl ich aus den Leserkommentaren sehen konnte, dass es sehr viele Fälle gibt, in denen sich die Menschen entscheiden, ihren Ex-Partner ein zweites Mal zu heiraten, kenne ich persönlich eigentlich nur zwei Pärchen, die das gemacht haben.

Ihre Geschichten und die Gründe, warum es zu einer Trennung kam, sind ganz verschieden.

Erstes Paar

Ein Bräutigam küsst den Brauthals, während er sie in seinen Armen hält

Das erste Paar sind meine Kollegen aus der Studentenzeit. Also, diese beiden sind das einzige Beispiel der Liebe auf den ersten Blick, die ich persönlich gesehen habe.

Vom ersten Mal als sie sich gesehen haben, waren diese zwei unzertrennlich. Im zweiten Studienjahr waren sie schon verheiratet.

Für uns anderen war es ein bisschen komisch, dass unsere Kollegen verheiratet sind. Aber wir alle konnten sehen, was für eine glückliche Beziehung sie hatten und wie verliebt sie waren.

Nach dem Studium hat er sehr schnell eine Arbeit gefunden und angefangen, darüber zu reden, dass er Kinder möchte. Jedes Mal aber, wenn er mit dem Thema Kinder anfangen würde, würde sie nur nervös lächeln.

Er war der Einzige, der nicht gesehen hatte, dass sie kalte Füße bekommen hat. Nicht lange dauerte es, bis wir alle wussten, dass sie sich scheiden lassen möchte.

Die Frage, ob sie irgendetwas verpasst hat, ob es mehr im Leben gibt, war für sie unerträglich. Sie war einfach nicht bereit. Nicht für Kinder, aber auch nicht für die Ehe.

Da sie gemeinsame Freunde hatten, hatten sie eigentlich nie eine richtige Kontaktsperre und sie wussten immer, was der andere macht. Sie hat diese Zeit genutzt, um hin und her zu reisen.

Sie wollte sich selbst finden und natürlich hatte sie viele neue Partner. Aber keiner von den neuen Partnern dauerte lange.

Nach einiger Zeit entschied sie, dass sie ihren Ex-Partner zurückgewinnen möchte. Gesagt, getan!

Dieses Mal kam es aber nicht so schnell zu einer Hochzeit. Sie haben sich Zeit genommen, alles gut durchgedacht und ihrer Liebe doch noch eine zweite Chance gegeben.

Zweites Paar

eine Frau, die mit einem Therapeuten spricht, während sie neben ihrem Ehemann auf der Couch sitzt

Das andere Paar war nicht so spontan. Sie waren sechs Jahre in einer Beziehung, beide schon sehr erfolgreich in ihren Karrieren und erst als sie mit ihrem Leben völlig zufrieden waren, kam es zu der Hochzeit.

Beide waren sich einig, sie möchten jetzt gleich zwei Kinder haben. Sie sollte eine Weile zu Hause bleiben und dann später mit ihrer Karriere weitermachen.

Nach dem ersten Kind sah es so aus, als ob sie den perfekten Plan hatten. Sie waren nie glücklicher. Mit dem zweiten Kind war es aber nicht mehr so.

Er arbeitete immer mehr, da er jetzt der einzige Berufstätige war. Und sie war unter ständigem Stress, da sie sich so fühlte, als ob sie allein zwei Kinder erziehen müsste und sich die ganze Zeit auch allein um den Haushalt kümmern müsste.

Sie hatten kaum noch Zeit miteinander verbracht. Sie sind einfach fremd geworden und hatten kein Verständnis für diese neuen Personen, die sie jetzt waren.

Wegen der Kinder aber haben sie auch einen Paartherapeuten aufgesucht. Aber der konnte auch nicht viel helfen. Es war zu spät.

Am Ende dachten sie, es ist besser, sich respektvoll zu scheiden. Wegen der Kinder waren sie auch weiter in Kontakt.

Sie verbrachten ab und zu einen Tag zusammen und nach zwei Jahren haben sie sogar entschieden, einen Familienurlaub zusammen zu machen. Vom Urlaub kamen sie entschlossen zurück, dass ihre Beziehung einen zweiten Anlauf verdient.

Alles, was sie brauchten, war ein bisschen Abstand vom Alltag. Als sie Zeit füreinander gefunden haben, kamen auch die Schmetterlinge und das Verliebtheitsgefühl zurück.

Dieses Mal wussten sie aber, sie werden nicht wieder dieselben Fehler machen. Gemeinsame Zeit ist jetzt ihre Priorität.

Nach Scheidung wieder zusammen – So kann es erfolgreich sein

Wahre Liebe übersteht alles, könnte man sagen. Aber Liebe allein ist nicht genug. Um eine Ehe zu retten oder einer Ehe eine zweite Chance zu geben, muss man auch viel daran arbeiten.

Nicht mal eine Scheidung muss für immer sein und unter einigen Umständen ist es viel leichter, nach einer Scheidung wieder zusammen zu sein.

1. Respektvolle Trennung

Traurige Frau, die ihren Mann umarmt und nach unten schaut

Den ersten Schritt zu einem potenziellen Zusammenfinden nach der Scheidung macht man schon bei der Scheidung. Ja, heutzutage ist die Scheidungsrate ziemlich hoch, aber nicht jede Trennung und jede Scheidung ist dieselbe.

Je respektvoller und ruhiger die Scheidung ist, desto höher sind die Chancen, dass man nach der Scheidung wieder zusammen sein kann.

Am leichtesten ist es, wenn die Ursachen für die Trennung nicht in unserer Macht lagen, wie zum Beispiel eine Fernbeziehung.

Viel schwerer ist es, wenn sich das Ehepaar einfach voneinander entfernt hat, aber nicht mal dann ist es unmöglich, wenn sie die ganze Zeit respektvoll miteinander umgegangen sind.

Die niedrigsten Chancen für ein Zusammenfinden nach der Scheidung sind dann, wenn es zu einem großen Vertrauensbruch gekommen ist, wie zum Beispiel ein Seitensprung.

Der Betrogene kann meist nur schwer, dem Ex-Partner wieder vertrauen.

2. Sich genug Zeit nehmen

eine Frau, die am Strand sitzt und nachdenkt

Ja, manchmal sind wir uns in dem Moment, in dem wir etwas machen, gleich bewusst, dass es ein Fehler ist. Wir würden am liebsten unsere Worte und unsere Handlungen gleich zurückziehen.

Leider ist das meistens nicht möglich. Auch wenn es zu einer Scheidung kommt, kann man manchmal gleich einsehen, dass es ein Fehler war und dass man den Partner immer noch liebt.

Gleich zu versuchen, den Partner zurückzugewinnen, könnte ein großer Fehler sein. Jede Trennung verläuft durch verschiedene Trennungsphasen und man braucht eine gewisse Zeit, um den Liebeskummer überwinden zu können.

Zumindest ein Trennungsjahr sollte man sich nehmen und neue Erfahrungen sammeln, um sicher zu sein, dass wir wirklich unseren Ex-Partner immer noch lieben und es nicht nur Verlustangst oder Angst vorm Alleinsein ist, dass uns beim Ex-Partner hält.

3. Neustart und nicht die zweite Staffel

ein liebevolles Paar Händchen haltend im romantischen Restaurant bei einem Date

Eines der wichtigsten Sachen, wenn man sich entscheidet nach Scheidung wieder zusammen zu sein, ist, einzusehen, dass das jetzt eine neue Beziehung ist.

Man sollte nicht damit rechnen, dass wir einfach dort weitermachen, wo wir stehengeblieben sind.

Man sollte diese Gelegenheit nutzen und einen Neustart daraus machen. Die Vergangenheit sollte in der Vergangenheit bleiben, man darf nicht immer wieder die alten Probleme auf den Tisch kommen lassen.

Alte Streitigkeiten und Schuldzuweisungen gibt’s jetzt nicht mehr. Diese Ehe sollte eine Tabula rasa sein.

Man sollte sich auf die Gegenwart und auf die Zukunft der Beziehung konzentrieren, wenn man möchte, dass daraus etwas wird.

4. Den Partner nicht als selbstverständlich sehen

Frau, die die Augen ihres Freundes bedeckt und eine Schachtel mit einem Geschenk hält

Nur weil dein Ex-Partner zurückgekommen ist, heißt das nicht, dass du ihn jetzt als selbstverständlich empfinden solltest.

Man soll es wirklich wie einen Neustart sehen und all die Kleinigkeiten, die wir am Anfang einer Beziehung machen, jetzt wieder in die Beziehung bringen.

Romantische Abende zu zweit, Date-Night, Überraschungen für den Partner, kleine Geschenke … Das alles sollte jetzt zum Alltag gehören.

Auch wenn ihr den Weg zueinander wiedergefunden habt, bedeutet das nicht, dass das Zurückgewinnen abgeschlossen ist. Den Partner muss man ständig verführen.

Ihr seid jetzt nicht mehr dieselben Personen, aber auch diese neuen Personen sollten eine Chance bekommen, sich zu verlieben und nicht gleich ein langfristiges Pärchen zu sein.

5. Nicht mit neuer Trennung drohen

Traurige Frau, die ihren Ring nach dem Kampf mit Ehemann betrachtet

Da ich dich zweimal heirate, kann ich mich auch zweimal von dir scheiden. Ja, mit solchen Gedanken kann es auch nicht anders enden.

Ja, es ist möglich, dass die Versöhnung keine gute Idee war und dass sich nichts geändert hat und man muss nicht um jeden Preis in einer unglücklichen Beziehung bleiben, auch wenn es ein zweites Mal ist.

Aber die Scheidung sollte auch nicht die Lösung für irgendein Beziehungsproblem sein. Nur mit einer positiven Einstellung kann eine Liebe im zweiten Anlauf klappen.

Nach Scheidung wieder zusammen – Warum gelingt es?

ein Paar, das sich ansieht, während es mit Koffern auf dem Bett liegt

Vielleicht ist das Erste, dass wir an unserem Partner bemerken und dass uns anzieht sein Aussehen, aber wir verlieben uns eigentlich wegen seiner Eigenschaften.

Damit aus dieser Verliebtheit eine Liebe entstehen kann, muss man eine richtige Verbindung mit dieser Person haben.

Wenn wir uns entscheiden, jemanden zu heiraten, haben wir uns das wahrscheinlich gut überlegt und wir waren uns sicher, dass wir mit dieser Person ein Leben lang zusammen bleiben möchten.

Wir wissen, dass wir neben der Liebe auch gemeinsame Ziele und ähnliche Werte haben.

Auch wenn es zu Problemen und sogar zur Scheidung kommt, bedeutet dies nicht, dass sich diese Person völlig verändert hat.

Wir teilen vielleicht immer noch dieselben Werte und dieselben Ziele und es gibt immer noch Dinge an dieser Person, die wir mögen.

Es kommt einfach dazu, dass der Alltag überhandnimmt und dass wir uns auf die falschen Sachen konzentrieren. Wir konzentrieren uns auf die schlimmen Seiten der Beziehung anstatt auf die guten und verlieren so den Fokus.

Erst wenn wir uns scheiden lassen, verstehen wir, was wir eigentlich hatten. Wir müssen loslassen, um richtig schätzen zu können, was wir hatten.

Ein weiterer Grund, warum es gelingt, nach einer Scheidung wieder zusammen zu sein, ist, dass die meisten Leute, wenn es zu Problemen kommt, zuerst der anderen Seite die Schuld geben.

Es ist in der Natur des Menschen, dass er denkt, dass er recht hat.

Wenn es aber zur Scheidung kommt und wir eine neue Beziehung mit einem neuen Partner anfangen und sich wieder mal dieselben Probleme wiederholen, kommt die Frage auf, ob wir vielleicht auch selbst einen Teil der Schuld tragen.

Dann wird uns klar, dass nicht nur der Ex-Partner das Problem in der Beziehung war, sondern wir beide zusammen.

Wir sehen dann erst ein, dass es bei einem anderen Partner doch nicht besser ist, dass man einfach zusammenarbeiten sollte und nicht einfach aufgeben und jemanden anderen suchen.

Nach der Scheidung wieder zusammen – Zweite Hochzeit: ja oder nein?

ein Hochzeitspaar, das sich küsst, während es während des Sonnenuntergangs auf dem Feld steht

Vielleicht denkst du, dass es ein bisschen komisch ist, wieder eine Hochzeit zu organisieren, wenn du wieder dieselbe Person heiratest. Vielleicht schämst du dich sogar, wieder dieselben Leute einzuladen.

Wenn nur das der Grund ist, warum du dich fragst, ob man eine zweite Hochzeit feiern muss, dann lass den Blödsinn und feiere deine Liebe.

Menschen, die sich nicht scheiden lassen, die die ganze Zeit zusammen sind, organisieren auch eine zweite Hochzeit, wie zum Beispiel für die Rosenhochzeit oder für die Silberne Hochzeit.

Warum solltest du es dann nicht auch machen?

Der zweite Grund, warum du eine Hochzeit feiern solltest ist, dass du jetzt die Chance hast, alles besser zu machen. Wenn dir etwas an deiner ersten Hochzeitsfeier nicht gefallen hat, kannst du es jetzt verbessern.

Vielleicht hattest du eine große Hochzeit, aber eigentlich ist dir jetzt klar, dass eine kleine private Feier, eine intime Hochzeit viel besser ist. Jetzt hast du die Möglichkeit auch solch eine zu haben.

Eine Hochzeit ist immer ein fröhliches Ereignis, egal, ob es die erste, zweite oder sogar die dritte ist. Eine Hochzeit ist ein Beweis der Liebe und das sollte man auf jeden Fall feiern.

Fazit

Frau auf der Couch liegen und über etwas nachdenken

Jemanden zu heiraten, sich von ihm zu scheiden und dann wieder dieselbe Person zu heiraten, ist nicht logisch.

Aber wenn Gefühle im Spiel sind, ist nichts logisch. Wenn die Liebe das Steuer übernimmt, muss die Vernunft oft aufgeben.

Manchmal ist es aber besser so. Wenn man der Liebe folgt, kann man schwer einen Fehler machen.

Vertrau einfach deinem Bauchgefühl und glaub daran, dass alles aus einem Grund passiert.

 

Nach Der Scheidung - SCHEIDUNG 2021 ≫ 90+ wertvolle Tipps + Tricks zur Scheidung

Monday 9th of August 2021

[…] Nach Scheidung Wieder Zusammen – Rostet Alte Liebe Oder Nicht? […]