Skip to Content

Kommunikationsverhalten von Narzissten – 10 Tipps für ein gelungenes Gespräch!

Kommunikationsverhalten von Narzissten – 10 Tipps für ein gelungenes Gespräch!

Denkst du, du hast einen Narzissten in deinem Umfeld und die tägliche Kommunikation mit ihm wird immer schwieriger, du bist dir aber weiterhin unsicher, wie du damit umgehen sollst? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Artikel erkläre ich dir das Kommunikationsverhalten von Narzissten und gebe dir Tipps, wie du mit diesem Verhalten am besten umgehen kannst!

Eine Kommunikation hat immer zwei Seiten. Viele beschreiben es als ein Ballspiel zwischen zwei Seiten, in dem jeder den Ball abwechselnd hat. Eine einseitige Kommunikation gibt es nicht, das ist dann nur ein Monolog.

Um eine erfolgreiche Kommunikation zu erreichen, muss das Wort abwechselnd von Person A zu Person B wandern. Das Gespräch muss einen Rhythmus haben. Es muss fließen.

Eine angenehme Kommunikation entsteht dann, wenn beide Seiten offen sind und das, was die andere Person zu sagen hat, annehmen und sie aussprechen lassen.

Gibt es eine Person in deinem Bekanntenkreis oder deiner Familie, mit der eine gesunde Kommunikation nicht zustande kommt? Hast du das Gefühl, dass es hier um mehr geht, als dass ihr nicht auf der gleichen Wellenlänge seid?

Ist diese Person jemand, der einen Gesprächspartner oder ein Publikum sucht? Nimmt diese Person die Meinungen und Gefühle andere Menschen wahr, oder verliert sie sich in ihrer Selbstliebe und Grandiosität?

Falls du diesen Menschen in diesen Eigenschaften erkennst, kann es sein, dass du es mit einem Narzissten zu tun hast. Doch wie kannst du dir darin sicher sein?

Was sind die wichtigsten Eigenschaften von Narzissten?

Wie erkennt man einen Narzissten?

Mann und Frau unterhalten sich

Narzissten sind Menschen, die in ihrer Selbstliebe durch und durch aufgehen. Ihre Zielstrebigkeit, Ehrgeiz und Arroganz lassen niemanden kalt.

Egal, wo sie erscheinen, sie sind, ihrer Meinung nach, überall die klügsten, besten und schönsten.

Doch kann man sie wirklich auf den ersten Blick erkennen und durchschauen? Begegnen wir Narzissmus oft, ohne es zu wissen?

In erster Linie sind narzisstische Züge und eine medizinisch diagnostizierte narzisstische Persönlichkeitsstörung voneinander zu unterscheiden! Menschen, die eine narzisstische Persönlichkeit haben, werden schon im Jugendalter diagnostiziert und therapeutisch betreut, während eine Person narzisstische Züge haben kann, aber dabei nicht eine Persönlichkeitsstörung haben muss.

Man kann auch mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leben und diese erfolgreich therapieren.

Narzissten sind die Könige der Manipulation. Wenn man sie erst kennenlernt, sind ihre charmante Art, ihr Humor und Wortgewandtheit kaum zu übertreffen.

Erst mit der Zeit fällt ihre Maske immer tiefer und dann erst kann man ihr Spiel durchschauen. Ihre krankhafte Selbstverliebtheit und der Drang danach, immer der Beste zu sein und überall Lob, Bewunderung und Aufmerksamkeit zu bekommen, hat eigentlich einen traurigen Grund.

Meist entstand dieser Grund noch in frühen Kindheitsjahren und kann auf narzisstische Eltern und deren Umgang mit dem Kind zurückverfolgt werden. Kinder, die in einem narzisstischen Umfeld aufwuchsen und vernachlässigt wurden, besonders seitens der Mutter, haben oft das Gefühl, nicht gut genug zu sein und dass sie nichts richtig machen.

Gerade deshalb haben sie auch im Erwachsenenalter diesen großen Bedarf nach Bewunderung und Anerkennung.

Auch innerhalb Beziehungen saugen sie alle Kraft und Emotionen aus ihren Partnern. Anzeichen narzisstischer Eigenschaften sind nicht immer leicht zu erkennen, doch eins haben sie gemeinsam. Menschen, die mit ihnen ein Verhältnis haben, fühlen sich leer, ausgesaugt und emotional erschöpft.

Opfer eines Narzissten zeugen von allen Formen des Missbrauchs und bezeichnen ihn als toxischen Menschen, dem andere Menschen egal sind. Für Narzissten stehen die eigenen Bedürfnisse an erster Stelle, auch wenn gemeinsame Kinder im Spiel sind, müssen diese leider den zweiten Platz einnehmen.

Narzissten müssen immer das letzte Wort haben. Denn ihre Großartigkeit lässt es nicht zu, dass jemand anderes das Schlusswort hat.

Bist du mit solch einem Menschen in einer Beziehung, dann weißt du, was ich damit meine, wenn ich sage, dass dein Leben mit einem Narzissten niemals so aussehen wird wie früher. Mit der Zeit wird der Leidensdruck, den du spürst, immer stärker werden, bis zu dem Moment, an dem du dich von ihm trennst.

Natürlich ist es schwer, mit solchen Menschen ein normales Gespräch zu führen. Ist eine gesunde Kommunikation mit einem Narzissten überhaupt möglich?

Kommunikationsverhalten von Narzissten

menschen reden in der natur

Es geschieht nicht selten, dass ein Versuch, ein offenes und angenehmes Gespräch mit Menschen mit narzisstischen Eigenschaften zu führen, in einen Monolog umschlägt.

Narzissten hören sich einfach allzu gerne sprechen. Ihre Gesprächsthemen? Nichts anderes als Ich, Ich und nochmals Ich.

Sie lieben es, über sich zu sprechen, ihre Erfolge, unglaubliche Abenteuer und verrückten Erlebnisse zu erzählen. All ihre Geschichten haben eins gemeinsam – das bewundernswerte Selbst.

Ihre Monologe unterbrechen sie nur zu ungern. Denn wenn wir mal ehrlich sind, ihrer Meinung nach hat sowieso niemand anderes in der Runde etwas Interessanteres zu erzählen.

Ein Ballspiel im Gespräch? Wohl kaum! Und wenn doch, dann ist es sicherlich ein Squash-Spiel mit nur einem Spieler.

Ein Gesprächspartner bzw. sein Publikum dient in diesem Gespräch als ein Kopfnicker, Aha- und Oho-Kommentator und Stichwortgeber.

Wenn es dazu kommt, dass du wirklich auch etwas sagst, wird es kurz analysiert und als dumm und unwichtig abgeworfen. Sein Geduldsfaden für Nebensächliches kann jede Sekunde reißen.

Viele Autoren wie Reinhard Haller Bonelli, Wardetzki und Kernberg befassten sich mit diesem äußerst interessantem Thema.

Doch es gibt auch bestimmte Verhaltensformen, die allen Narzissten in der Kommunikation gemeinsam sind.

1. Sie wissen alles am besten

Du denkst, dass du als Friseurin weißt, welche Haarschnitte zurzeit richtig angesagt sind? Tut mir leid, aber falsch gedacht!

Der Liebe Hotelfachmann Sven weiß es eben besser als du! Warum? Na ja, sein Ego und sein narzisstisches besserwisserischen Verhalten sagen es nun mal so.

Egal worum es sich handelt, Narzissten wissen es immer besser als alle anderen. Ihrer Meinung nach brillieren sie in jedem Thema. Alle anderen sind einfach im Unrecht, so ist es nun mal.

Solltest du es wagen, deine Meinung durchzusetzen, kannst du dich auf einiges gefasst machen. Sie werden alle Register ziehen, damit ihre Einstellung die einzig richtige ist. Da kannst du dir sicher sein!

Er wird dich kleinmachen, um sich aufzuwerten. Was weißt du denn schon, was er nicht schon gehört hat? Du bist ein Gast in seinem Spiel, ein Instrument, das dazu dient, ihm ein gutes Gefühl von sich zu geben.

2. Sie lassen keine Kritik zu

Eine Kritik an einen Narzissten zu richten gleicht dem Nachgießen von Öl ins Feuer. Mit Kritik umgehen ist definitiv keine ihrer Stärken.

Kritisiert man sie, aktiviert sich in ihnen sofort der Verteidigungsmodus. Sie werden alles daran legen, diese Kritik abzulehnen, als falsch und unwahr darzustellen. Sie werden niemals Verantwortung oder die Schuld auf sich nehmen. Ihre selbstverliebte Art lässt keine Fehler zu.

Narzissten wollen und sind ihrer Meinung nach perfekt.

Kritisiert sie jemand, der ihnen nahesteht, werden sie nicht selten aggressiv, haben Wutausbrüche, verlieren sich in Racheplänen. Sie kriegen sich nur schwer wieder ein.

Hat jemand ihrer Meinung nach übertrieben, werden sie auch jahrelang an ihrem Hass und ihren Racheideen festhalten.

Sind sie in einer Beziehung, dann neigen sie dazu, ihre Partner verbaler Gewalt auszusetzen, aber auch leider handgreiflich zu werden.

3. Schuldzuweisungen

Wie zuvor erwähnt kann man nur davon träumen, dass ein Narzisst die Schuld auf sich nimmt. In ihrem Machtspiel werden sie stets versuchen, andere Menschen zu beschuldigen und sie unter Druck zu setzen.

Ihr Ziel ist es, dass Menschen so funktionieren, wie es ihnen passt. Dies kommt besonders in Beziehungen zum Vorschein.

Du bist …, deshalb bin ich zu dir….!

Du machst das…, oder… (es ist aus mit uns/ ich geh/wir sehen uns nie wieder)!

Ein narzisstischer Mensch ist in den eigenen Augen perfekt und fehlerfrei. Er kann nicht die Verantwortung übernehmen, da er seiner Meinung nach niemals etwas falsch macht.

Auch wenn diese Idee des idealen Ichs anfängt zu bröckeln, wird er ganz schnell viele Ausreden und Erklärungen finden, die ihm niemals an sich zweifeln lassen würden.

In seinen Augen ist es nun mal so, dass die anderen nichts wert sind. Das gibt er auch lautstark zu. Er wird absichtlich über andere tratschen, sich über sie beschweren und beklagen.

4. Taktlosigkeit

Ein nettes Wort oder eine ruhige Diskussion mit einem Narzissten zu führen, ist genauso selten, wie ein Narzisst, der kein Geld liebt.

Ihn interessiert es nicht wirklich, was du zu sagen hast, wie es dir geht, und ob du dir einfach mal alles von der Seele reden möchtest. Schon bei deinem dritten Satz schmiegt er Pläne und wartet auf deine nächste Atempause, um das Wort zu erfassen. Gefühle anderer Menschen sind ihnen egal.

Du erzählst gerade, wie es deiner kranken Mama geht? Doch schon nach einer Minute hat es ihn daran erinnert, wie schlimm es ihm auch mal ging. Damit beginnt sein Monolog.

Narzissten unterbrechen ihre Gesprächspartner schamlos, fallen ihnen ins Wort und lassen sie niemals bis zum Ende ausreden. Sie überlassen nur ungern anderen Menschen das Wort.

Wenn sie von deiner Geschichte gelangweilt sind, oder sie fühlen, dass sie in diesem Bereich nicht die schlausten sind, wechseln sie geschickt das Thema oder umgehen den Kern. Sie haben jedes Mal einen Einwand parat.

Ihre Manipulationsspiele kennen keine Grenzen. Eine geschickt gestellte Frage hier und eine witzige Bemerkung da, und schon ist das eigentliche Thema vergessen und sie haben das Wort.

Wie verhält sich ein Narzisst im Streit?

wutender mann schreit

Im Streit mit einem Narzissten kann man wortwörtlich alles erwarten! Geschrei, Beschimpfungen, Schuldzuweisungen, Beleidigungen, Demütigung, Wut, Ignoranz und Hass. Verbale und körperliche Gewalt sind für einen zornigen Narzissten keine Fremdwörter.

Ein verärgerter Narzisst kann mit seinen Emotionen so gar nicht umgehen. Er wird alles daran setzen, dich so kleinzumachen, wie es nur geht.

Ist man mit ihnen zusammen, wird mit der Zeit dieses Verhältnis zu einer toxischen Beziehung.

In solchen Momenten gilt es, äußerst vorsichtig zu handeln, sich nicht provozieren zu lassen und einen kühlen Kopf zu bewahren. Das Wichtigste für einen Narzissten ist, den Streit zu gewinnen und sich durchzusetzen, ob er in Wirklichkeit im Recht oder Unrecht ist, spielt für ihn keine Rolle.

Seiner Meinung nach ist er immer im Recht.

Solch ein auffälliges Verhalten muss doch leicht durchschaubar sein denkst du dir jetzt wahrscheinlich, doch leider ist es nicht immer so.

Wie reagieren Narzissten, wenn man sie durchschaut?

frustiertes paar streitet

Angriff ist die beste Verteidigung! – Das ist die Devise.

Narzissten sind sehr gute Schauspieler, wenn es darum geht, Menschen zu manipulieren. Ihre Empathielosigkeit verstecken sie mit sehr viel Geschick. Doch sie können ihre Maske nicht das ganze Leben lang auf dem Gesicht tragen.

Mit der Zeit wird ihr Schauspiel durchschaut und sie geraten in eine unangenehme Situation.

Doch anstatt sich die Dinge durch den Kopf gehen zu lassen, an sich zu arbeiten oder sich zu erklären, bedeutet dieser Moment für Narzissten nur eins – es ist Zeit für Angriff!

Der Narzisst wird nichts von dem, was du zu sagen hast, auf sich sitzen lassen. Er wird sich wehren. Er wird die Schuld auf dich schieben, Dinge verdrehen und neue erfinden.

Er wird versuchen, dich zu manipulieren und deine Realitätswahrnehmung zu kontrollieren. Hast du schon Mal was von Gaslighting gehört? Darum geht es hier.

Seine Wut kennt in solchen Augenblicken keine Grenzen. Es kann leicht geschehen, dass er die Kontrolle über sich verliert, psychische und körperliche Gewalt sind nicht ausgeschlossen.

Er wird sein Bestes tun, dich zu verletzen und dich so kleinzumachen, wie es nur geht. Er wird insbesondere deine Geheimnisse nutzen, um dich auszulachen oder vor anderen vorzuführen.

Wenn ihr in einer Beziehung wart, wird er alles daran setzen, dich zurückzubekommen. Nicht weil er dich so sehr liebt, sondern, weil er dich kontrollieren möchte und dich manipulieren möchte. Er braucht dich, um sich selbst an Wichtigkeit zu geben und sich gut zu fühlen.

Wenn er bemerkt, dass er nicht weiterkommt, bricht er jeglichen Kontakt ab. Für ihn ist nun auch noch ein Lebenskapitel abgeschlossen und er ist auf der Suche nach neuen Opfern, mit denen er sein Machtspiel spielen kann.

Doch gibt es überhaupt einen Weg, eine funktionierende Kommunikation mit einem Narzissten aufzubauen? Manchmal befinden wir uns in Situationen, in denen diese unausweichlich ist z.B. in der Arbeit oder im engen Familienkreis.

Hier kommen nun die wichtigsten Tipps, mit denen du auch das unangenehmste Gespräch mit einem Narzissten meistern kannst!

10 Tipps für eine erfolgreiche Kommunikation mit einem Narzissten

paar hat streit

Wie ich schon zuvor erwähnt habe, das Gespräch mit einem Narzissten wird mehr oder weniger mit einem Thema enden, und das ist er. Es ist sein Lieblingsthema schlechthin und falls er nicht das Thema ist, dann kannst du dir sicher sein, dass du mit einem Experten in jedem Lebensreich sprichst.

Sein Wissen und seine Klugheit haben in seinen Augen keine Grenzen.

Natürlich ist es nicht leicht, mit solch einem Menschen ein produktives Gespräch zu führen, doch diese Tipps werden dir dabei helfen.

1. Erwarte nicht zu viel

Es einem Narzissten recht zu machen ist eine waschechte Tom Cruise-mäßige Mission Impossible!

Erwarte von einem Gespräch mit ihm nicht allzu viel. Auf einen konstruktiven Rat, Empathie und Einfühlsamkeit wirst du bei diesem Gesprächspartner wohl nicht stoßen.

Sei gefasst darauf, dass du nicht recht haben wirst, er dich loben wird oder erst gar nicht zugeben wird, dass du oder jemand anderes etwas besser kannst oder tust als er.

Ein Narzisst ist in den eigenen Augen tadellos und vom Gegenteil davon wird ihn sicherlich niemand überzeugen können. Deine Erwartungen, ein konstruktives Gespräch führen zu können, in dem er auch die eine oder andere Kritik oder Vorschlag annehmen müsste, solltest du am besten jetzt schon runterschrauben.

Klar, du kannst auf ein Wunder hoffen, doch allzu viele Hoffnungen solltest du dir nicht machen.

2. Lass keine Manipulation zu

Eines der wichtigsten Dinge im Gespräch mit solch einem wortgewandtem Menschen ist, den Fokus nicht zu verlieren. Muss ein bestimmtes Thema oder Problem aus der Welt geschaffen werden, solltest du das Ziel des Gesprächs immer im Auge behalten.

Sie sind die Meister der Manipulation und das gilt auch in ihrem Kommunikationsverhalten. Sie werden um den heißen Brei herumreden, auf die eigenen Ideen und Wünsche bestehen und auch provozieren.

Sie nutzen alle Mittel, um dich aus der Reserve zu locken und um das eigentliche Thema zu umgehen!

3. Bewahre Ruhe

Egal, wie genervt du auch bist, versuche es ihm nicht zu zeigen. Er geht in deinen Reaktionen auf, denn sein Ziel ist es, dich zu verunsichern, zu bevormunden und deine Nerven zu strapazieren.

Je genervter du nämlich bist, desto schneller gehen dir die Argumente aus und du wirst von deinen Gefühlen überflutet. Dadurch wirst du nur hektischer und verlierst den Fokus. Ein genervter Gesprächspartner ist für den Narzissten wie ein gefundenes Fressen.

Versuche erst überhaupt nicht auf ihn einzugehen, noch besser sei kaltblütig und zeige Desinteresse für seine Provokationen.

Bemerkt er nur die kleinsten Anzeichen einer Opferhaltung, wird er an allen Manipulationstechniken zerren und auf dir rumtrampeln, bis dir der Kragen platzt.

4. Schlagfertigkeit

Ist man nicht der gleichen Meinung des Narzissten, kann ein Gespräch rasant und ungewollt in eine Diskussion umschlagen.

In solchen Situationen gilt es vor allem, sich nicht provozieren zu lassen und schlagfertig zu sein. Überlege dir genau, was du sagen möchtest. Bist du dir deiner Sache sicher, dann halte an deinem Standpunkt fest und ziehe dich nicht zurück.

Hast du beispielsweise ein wichtiges Gespräch mit einem narzisstischen Arbeitskollegen zu führen, dann solltest du dich davor gut vorbereiten. Analysiere das Thema genau, und überlege dir, welche Sichtweisen er ans Tageslicht bringen könnte. So wirst du vorbereitet sein und er wird dich nicht mit seinen Theorien überraschen können.

Selbst wenn es sich um ein banales Thema handelt, Vorbereitung kann bei solchen Menschen nie schaden.

5. Schwarz auf Weiß

Da wir schon beim Thema Arbeitskollegen sind, habe ich noch einen wichtigen Tipp für dich.
Falls du wichtige Gespräche mit deinem narzisstischen Arbeitskollegen oder mit deinen narzisstischen Chefs führen musst, dann solltest du diese auch schriftlich niederlegen.

Am besten eignet sich dazu ein Mail, in dem du die besprochenen Punkte nochmals durchgehst und die Entscheidungen, die getroffen wurden, aufschreibst.

Narzissten neigen dazu, oft ihre Meinung zu ändern und Dinge zu verdrehen. Auf diese Weise schützt du dich vor unangenehmen Vorfällen, in denen Gesagtes verdreht und verbogen wird.

6. Drehe den Spieß um

Da du weißt, dass Lob und Anerkennung des Narzissten Kryptonit ist, kannst du in eurer Kommunikation den Spieß umdrehen und auf diese Weise etwas Macht an dich reißen.

Die Meister der Manipulation können mit ein bisschen Einfallskraft Opfer des eigenen Spiels werden. Schmeichle dem Narzissten hie und da, lobe ihn und gebe ihm das, wonach er so vergeblich sucht.

Auf diese Weise könnte euer Gespräch auch in eine Richtung gelenkt werden, die dir wichtig ist. Auch Gesprächsthemen, die sich nicht auf ihn beziehen, könnten nun angeknüpft werden.

Dabei ist jedoch wichtig, dass der narzisstische Gesprächspartner nicht den Eindruck vermittelt bekommt, dass du ihm absichtlich schmeichelst und einen Einfluss auf ihn hast.

7. Nimm dir nicht alles zu Herzen

Narzissten können unberechenbar sein. Manchmal verletzen sie Menschen absichtlich, oder sie plappern darauf los, ohne dabei auf andere zu achten oder sogar wahrzunehmen.

Ihnen ist es am wichtigsten, ihre eigenen Ideen durchzusetzen, den einen oder anderen Tiefschlag werden ihre Gesprächspartner dabei einstecken müssen.

Das herablassende und besserwisserische Auftreten, kann einen natürlich aus der Bahn werfen. Doch du solltest im Hinterkopf behalten, dass du diese Dinge nicht an dich ranlassen solltest.

Solch ein Verhalten hat nichts mit dir zu tun, sondern mit dem Narzissten selbst. Er sieht dich nicht als einen Menschen mit Gefühlen, sondern als ein Instrument, das er nutzt, um das ideale und ach so tolle Ich zu erreichen.

8. Bitten

Narzissten werden niemals das tun, was man von ihnen fordert. Fühlen sie sich unter Druck gesetzt, gleicht ihnen das einem Angriff auf sie selbst.

Ein einfaches Wort wie „Bitte“ kann eine große Wirkung zeigen. Bitten anstatt zu fordern. – Ein Geheimrezept für den Gesprächspartner!

Wenn man einem Narzissten um etwas bittet, dann behält er seine Machtillusion. Sie steigert sich sogar. Denn nun ist er derjenige, der etwas tun oder nicht tun kann. Er entscheidet über die Situation. Und das tut seinem Ego so richtig gut!

Wenn man Dinge von ihnen fordert, werden sie ganz schnell bockig und zickig.

9. Nimm Platz, Herr Narzisst!

Ab und zu muss auch der Moment kommen, dass der Narzisst auf seinen Platz verwiesen wird. Dazu gilt ein einfaches Rezept:

Das weiß ich schon…, kannst du mir etwas Neues erzählen?

Das höre ich jetzt schon zum hundertsten Mal…!

Hmm…, da erzählst du mir nichts Neues!

Mit diesen Sätzen wirst du jeden Narzissten wenigstens für eine Minute zum Stottern bringen! Diese drei Sätze eignen sich prima dazu, falls du ihn aus der Bahn bringen möchtest. Er wird nicht glauben, was ihm da gerade geschieht!

10. Achtung, Rache!

Geht dein Gespräch mit einem Narzissten nicht gut aus, solltest du wissen, dass solch selbstverliebte Menschen auch jahrelang an Racheideen festhalten. Seine Wut lässt nur langsam ab.

Es macht sie einfach verrückt, dass es jemand gewagt hat, sie zu kritisieren oder ihnen etwas zu sagen, was ihnen nicht gepasst hat.

Davor solltest du dich besonders bei Ex-Freunden und Arbeitskollegen in Acht nehmen. Auf Distanz zu gehen kann in solchen Fällen sicherlich nicht schaden.

Was hassen Narzissten?

frau im schatten

Narzissten hassen es, wenn man ihnen das nimmt, was sie am meisten lieben – Aufmerksamkeit. Sie sind süchtig nach Bewunderung, Lob, Anerkennung und Aufmerksamkeit.

Sie gehen darin völlig auf und egal, was sie tun, sie tun es immer, um diese vier Dinge zu erreichen.

Sie können es nicht ausstehen, wenn jemand anderes im Mittelpunkt steht und ihnen die Show stiehlt. Es kann nicht sein, dass jemand Besseres, Hübscheres und Klügeres ihren Platz einnimmt.

Der Moment, an dem sie das Gefühl haben, nicht mehr der beste zu sein, bringt sie zur Weißglut. Denn genau das gab ihnen all die Aufmerksamkeit, die sie im Leben brauchen.

Fazit: Das Kommunikationsverhalten eines Narzissten wird oft mehr einem Monolog als einem Dialog gleichen.

Sie sind so sehr von sich selbst, dem eigenen Ideenreichtum und Einstellungen überzeugt, dass sie kein großes Interesse daran haben, auf ihre Gesprächspartner einzugehen.

Um ihre Meinung durchzusetzen, werden sie nichts dem Zufall überlassen und alle Register ziehen. Das wichtigste Lieblingsthema ist, wie erwartet, sie selbst.

Andere Meinungen und Einstellungen, sowie Kritik werden bei Narzissten niemals ankommen. Dafür bewundern sie sich einfach viel zu sehr.

Doch mit ein paar Tipps und Tricks kann man auch ein Gespräch mit einer narzisstischen Person bewältigt werden.

Ich hoffe, meine Tipps werden dir helfen, das nächste Gespräch wie ein Champ zu meistern!