Skip to Content

Steinbock und Fische – zwei Welten treffen aufeinander! Geht das gut?

Steinbock und Fische – zwei Welten treffen aufeinander! Geht das gut?

Was könnten der Steinbock und ein Fisch gemeinsam haben? Hört sich zwar etwas komisch an, doch in der Welt des Horoskops und mit diesen Sternzeichen-Kombinationen ist alles möglich. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede diese zwei haben, findest du hier heraus.

Du hältst es einfach nicht mehr aus! Ich weiß, du bist frisch verliebt und möchtest endlich ein bisschen Klarheit in dein Gefühlschaos bringen. Deshalb bist du auch hier.

Bist du ein bodenständiger Steinbock oder ein sensibler Fisch und hat es dir der fantasievolle Fisch oder doch ein gut überlegter Steinbock angetan?

Schickt er dir vielleicht gemischte Signale, oder kannst du ihr Flirtverhalten nicht wirklich erkennen und verstehen? Bei einer Sache bist du dir dann aber doch ganz sicher, und zwar, dass für euch zwei bestimmt etwas Wichtiges in den Sternen steht.

Das Tageshoroskop sagt euch beiden einen aufregenden Tag voraus und das Wochenhoroskop verspricht euch beiden eine neue Liebe. Besteht aber die Gefahr, dass sich in euer Glück potenzielle Flirts mit einem anderen Sternzeichen einmischen?

Sei es aufgrund der Position im Tierkreiszeichen, euren Aszendenten, dem Tarot, euren Elementen oder Planeten, es gibt so viele Dinge, die dir sagen können, ob für euch etwas Gutes in den Sternen steht, oder ob ihr euch lieber aus dem Weg gehen solltet.

Heute werde ich für dich ein neues Licht auf eure Sternzeichen werfen und sie dir detailliert erklären. Nur so kannst du wissen, was du von deinem potenziellen Partner in der Zukunft auch erwarten kannst. Wie er sich in einer Freundschaft, in der Karriere oder Liebe verhält.

Worauf warten wir dann eigentlich noch?! Los gehts!

Sternzeichen Steinbock

Sternzeichen Steinbock

Das Sternzeichen Steinbock haben all die Menschen, die vom 22. Dezember bis zum 20. Januar geboren sind.

Dieses Sternzeichen ist ein Erdzeichen und sein Planet ist der Saturn. Es ist das 10. Zeichen im Tierkreis.

Steinböcke gelten als freundliche, doch auch oft zurückhaltende Menschen. Viele beschreiben sie als ungesellig, doch so weit würde ich nicht gehen. Ich denke, der Steinbock ist einfach nicht jemand, der sich mit unbekannten Menschen wohlfühlt, genießt aber sehr die Zeit mit einem Freundeskreis, in dem er sich wohlfühlt.

In Situationen, in denen es dazu kommt, die eigene Komfortzone zu verlassen und neue Menschen kennenzulernen, fühlt er sich vielleicht einfach nicht am wohlsten.

Sehnst du dich jedoch nach einem guten Freund, bei dem du weißt, dass er immer für dich da sein wird, kann ich dir sagen, dass der Steinbock definitiv der richtige dafür ist.

Seine Stärken sind seine Geduld, Bodenständigkeit und Gründlichkeit. Er wird für dich der Fels in der Brandung sein, auch wenn alle anderen schon aufgegeben haben.

Der Steinbock möchte, genauso wie das Tier, hoch hinaus und die höchsten Berge besteigen.

Er liebt es, neue Herausforderungen anzunehmen, sich zu seinem Ziel hinaufzuarbeiten, um seine Wünsche und Träume zu realisieren. Dabei bleibt er stets gut durchdacht, konzentriert und gründlich. Könnte gerade dafür das nächste Jahr das richtige sein?

Es ist diesem Sternzeichen nicht eigen, sich Hals über Kopf in neue Abenteuer zu stürzen, ohne sich davor irgendwelche Gedanken darüber gemacht zu haben.

Da kommt seine verantwortungsbewusste, vorsichtige und ernste Seite zur Geltung. Dies gilt in allen Lebensbereichen, besonders aber in der Karriere.

Steinbock-Geborene sind in der Regel sehr ehrgeizig und ideenreich. Sie nehmen problemlos neue Projekte in Angriff und bearbeiten sie detailliert.

Bist du ein energischer Steinbock, dann haben dich deine Freunde bestimmt schon das eine oder andere Mal als einen wahrhaftigen Karrieremenschen beschrieben.

Steinböcke sind Menschen, die gut führen und vermitteln können. Das trägt natürlich auch einem gesunden Arbeitsklima bei.

Einige Fehler macht der Steinbock dann doch noch. Der größte und schädlichste von allen ist, dass er zu selbstkritisch ist. Natürlich ist kein Mensch immer zu 100 % mit sich zufrieden, doch der Steinbock stellt sich viel zu oft selbst ein Bein.

Er ist häufig zu analysierend und perfektionistisch. Mit einer Flut von negativen Gedanken, fällt es schwer, optimistisch ins Leben zu blicken.

Ein Steinbock neigt deshalb dazu, pessimistisch und misstrauisch zu sein.

Seine pedantische und zurückgezogene Art stoßen schon im Voraus viele Menschen von ihm ab.

Eigenschaften, Freundschaft und Arbeit wären geklärt, nun ist die Liebe an der Reihe. Was kann man vom Steinbock in Sachen Liebe erwarten und was sind seine Erwartungen an die Liebe?

Liebeshoroskop: Sternzeichen Steinbock

Paar Händchen haltend am Strand

Natürlich stellt man sich die Frage, ob der Steinbock auch in der Liebe als ein Gipfelstürmer gilt?

Eher nicht! Der sonst so entschlossene und energische Steinbock wird beim Thema Liebe ganz kleinlaut. Warum?

Aus Angst! Nicht nur aus Angst an den falschen Menschen zu geraten, sondern auch aus Angst wegen der Liebe einen Teil der eigenen Identität aufgeben zu müssen.

Wie zuvor erwähnt ist der Steinbock jemand, der wirklich in seiner Karriere aufgeht. Natürlich stellt sich bei ihm dann die Frage, ob wegen einer Beziehung die Karriere leiden wird?

Menschen, die in diesem Sternzeichen geboren sind, wollen sich um jeden Preis selbst verwirklichen und ihre Ziele erreichen, bevor sie ihr ganzes Wesen einer anderen Person widmen.

Es dauert vielleicht etwas länger, bis der Steinbock jemandem die ewige Liebe schwört, doch wenn das passiert, dann kann man davon ausgehen, dass es die Person fürs Leben ist.

Ein Steinbock findet vor allem Gefallen an richtigen Go-Gettern, Playern und Siegertypen. Deren Energie, Charme und Zielstrebigkeit sind das, was ihn wie magisch anzieht. Doch außer einem heißen Flirt oder Anziehung auf den ersten Blick, wird da eher selten etwas mehr.

Sie brauchen jemanden, der etwas Ernstes will, Geduld hat und sich einen Partner fürs Leben sucht.

Geduld muss der Steinbock-Partner nämlich unbedingt mit sich bringen. Der Steinbock sagt nur ungern, was er fühlt und was ihm am Verhalten des Partners stört. Er schluckt so einiges runter und explodiert dann, wenn der Partner es am wenigsten erwartet.

In seinem Gefühlsausbruch wird immer eine bestimmte Emotion besonders viel Platz einnehmen. Das ist seine Eifersucht. Er kann sich einfach nicht helfen.

Auch wenn das Vertrauen zwischen ihm und seinem Partner da ist und er auch die Liebe des Partners jederzeit spürt, wird ihm sein Misstrauen und seine Eifersucht ein ständiger Begleiter sein.

Die Steinbock-Frau lässt sich in der Liebe ganz viel Zeit. Sie wird sehr vorsichtig einen Partner auswählen. Sie sucht einen Mann, der aktiv, erfolgreich und bodenständig ist.

In ihrer Zukunft möchte sie jemanden an ihrer Seite haben, der ihr das Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit gibt. Ein familienorientierter, engagierter und zuverlässiger Partner wird für sie ein Begleiter fürs Leben werden.

Der Steinbock-Mann hat in einer Beziehung gerne das letzte Wort. Obwohl ihm solch eine “Macht” richtig guttut, ist er dann doch überraschend schüchtern, wenn er auf eine Frau trifft, die ihm problemlos kontern kann.

Er befasst sich auch oft mit dem Thema Misstrauen, denn er hinterfragt stets die Gründe, warum es eine Frau auf eine Beziehung mit ihm abgesehen hat. Ist es pure Verliebtheit oder vielleicht doch das Jetset-Leben, das sich der Steinbock mit seiner harten Arbeit erarbeitet hat?

Hier gilt es, möchtest du einen Steinbock-Mann erobern, musst du ganz viel Ehrlichkeit und Geduld zeigen. Ist er genauso ehrlich?

Doch welcher Partner kann den Steinbock am besten verstehen?

Was passt am besten zum Steinbock?

Den Elementen nach versteht sich der Steinbock am besten mit anderen Erdzeichen und Wasserzeichen.

Zu den Erdzeichen gehören der Stier und die Jungfrau.

Diese zwei Sternzeichen gelten als besonders bodenständig, organisiert und zielstrebig. Sie haben die gleichen Werte und Prioritäten und können daher einander am besten verstehen. Zusammen mit der Jungfrau kann der Steinbock die Welt erobern und mit einem Stier würde er auch all seine Ziele verwirklichen.

Aber auch Wasserzeichen, wie der Krebs, Skorpion oder sogar Fische könnten gute Partner für den Steinbock sein. Sie unterscheiden sich zwar in manchen Dingen, können aber mit ein bisschen Arbeit an sich und der gemeinsamen Beziehung schnell einen gemeinsamen Nenner finden.

Sternzeichen Fische

Fische-Zeichen

Fische-Geborene sind im Zeitraum vom 20. Februar bis 20. März geboren. Dieses Sternzeichen ist das zwölfte im Tierkreis und sein Planet ist der Neptun.

Fische sind ein Wasserzeichen.

Mit Fischen wird es einem an kreativen Ideen und Fröhlichkeit niemals fehlen. Man beschreibt sie auch gerne als die Feen der Sternzeichen.

Sie sind sehr sensibel und einfühlsam. Ihrem ungewöhnlichen und mystischen Charme kann man nur schwer nein sagen, denn irgendwie ziehen sie einen in ihren Bann, ohne dass man sich dessen überhaupt bewusst ist.

Fische sind Menschen, die dir immer beiseite stehen werden, auch dann, wenn es dir wirklich mies geht und du sogar dein Spiegelbild meidest. Du kannst immer auf sie zählen. Gerade deshalb gelten sie als treue Freunde, deren Loyalität niemals infrage gestellt werden wird.

Menschen mit diesem Sternzeichen sind geduldig, verständnisvoll und mitfühlend. Sie werden dich niemals im Stich lassen.

Bist du ein Fisch, dann weißt du ganz genau, was ich damit meine, denn ich bin mir sicher, dass deine Freunde kein einziges Geheimnis vor dir haben?

Fische leben in einer ganz besonderen Welt. Diese Welt kreieren sie sich selbst, denn sie sind sehr fantasievoll und romantisch. In ihrer Traumwelt gibt es keinen Platz für hinterhältige und egozentrische Menschen.

Ein Blick in die Sterne genügt ihnen, um abzuschalten und sich in den eigenen Gedanken treiben zu lassen. Viel zu viele Gedanken werden dann leider auch zum Problem, besonders in einer Beziehung. Doch dazu später mehr.

In Sachen Karriere unterscheiden sich ihre Ziele von denen, die ein Siegertyp an erster Stelle hat. Fischen geht es nicht unbedingt darum, die führende Position zu bekommen, viel Geld zu verdienen und Prestige zu haben.

Für Fische-Geborene ist es wichtiger, sich selbst zu verwirklichen und die eigenen Ideen umsetzen zu können, dabei überlassen sie auch gerne wichtige Führungspositionen anderen Menschen.

Am liebsten arbeiten sie freiberuflich und mit ganz viel Fingerspitzengefühl. Sie gehen in ihrer Arbeit dann richtig auf, wenn ihre Ideen fruchtbar sind und auch wirklich so umgesetzt werden, wie es sein sollte.

Da sie sehr empfindlich sind, kämpft auch ein solch zerbrechlicher Mensch natürlich mit sich selbst. Fische neigen nämlich dazu, überempfindlich und ängstlich zu sein. Sie gehören auch oft zu hochsensiblen Menschen.

Dadurch hemmen sie sich in vielen Dingen selbst.

Wegen ihrer fehlenden Selbstdisziplin taucht der Fisch gerne ab oder lässt sich einfach treiben.

Da sie ein großes Herz für alle haben, werden sie auch leider oft ausgenutzt. Mit der Zeit werden Fische deshalb misstrauisch und ziehen sich zurück.

Wer erwartet, dass ein Fisch lautstark zeigt, dass er ein falsches Spiel durchschaut hat, liegt ganz falsch. Es ist eher der Fall, dass sie aus Selbstschutz abtauchen werden. Sie werden Konfrontationen und Diskussionen ausweichen, wo auch immer sie können.

Machen sie das auch in der Liebe oder kämpfen sie mit aller Leidenschaft um ihre Beziehung?

Liebeshoroskop: Sternzeichen Fische

Mann umarmt Frau mit Meer im Hintergrund

In der Liebe sind Fische weiterhin ein großes Mysterium. Zu wissen, was sie denken und fühlen, ist nicht so leicht wie es vielleicht scheint.

Das liegt vorwiegend daran, dass Fische nur selten über ihre Gefühle reden und ihre Gedanken, Ängste und Beziehungsprobleme offen mit dem Partner besprechen.

Sie sind auch dem Partner gegenüber oft misstrauisch. Ihnen fehlt es oft an Vertrauen für den Partner, besonders dann, wenn sie in der Vergangenheit angelogen oder ausgenutzt worden sind.

Viele Fische-Geborene genießen ihr Einzelgänger-Leben und brauchen keinen Partner, um sich vollkommen zu fühlen. Sie lieben ihre Unabhängigkeit, Freiheit und die Möglichkeit, ihr Leben ohne die Erwartungen anderer zu leben. Eine Partnerschaft muss nicht unbedingt bedeuten, dass all dem ein Ende kommen würde, doch es würde möglicherweise etwas eingegrenzt werden.

Beim Flirten werden Fische wie magisch von Powertypen angezogen. Eine geheimnisvolle, dominante Frau oder ein energischer Macho könnten Fischen in kürzester Zeit den Kopf verdrehen.

Richtig mithalten kann der Fisch aber auf lange Strecken mit diesen beiden nicht. Die Welt, in der diese sich wohlfühlen, ist auf Dauer für den sensiblen Fisch ein wahrer Alptraum.

An sinnlicher Erotik wird es den Fischen niemals fehlen. Ihre Verführungskünste sind dezent, aber umso mehr ziehen sie einen in ihren Bann.

Wenn es darum geht, eine glückliche Beziehung zu führen, kann der Fische-Partner auf einen loyalen, treuen und warmherzigen Partner zählen.

Sie geben in einer Beziehung ihr ganzes, ob das aber auch der Partner zu spüren bekommt, ist eine andere Frage. Genauso wie der Steinbock behalten Fische vieles für sich.

Doch warum möchten Fische nicht sagen, was ihnen am Herzen liegt?

Wenn sie das tun, dann sind sie ihrem Gegenüber komplett ausgeliefert. Sie brauchen ein Schutzschild, hinter dem sie sich verstecken können.

Wenn man kein Problem anspricht, ist es dann überhaupt noch da? Der Fisch möchte sich nicht in Diskussionen verwickeln lassen und Schmerz und Auseinandersetzungen Platz geben.

Sie brauchen einen Partner, der eine bestimmte Gefühlstiefe hat und sich auf eine Reise in die Welt der Fische einlassen kann. Alles andere könnte sie sehr schnell überfordern und wieder dazu bringen, dass sie den Kopf in den Sand stecken.

Die Fische-Frau hat ein leicht zerbrechliches Herz. Sie sehnt sich nach Romantik, kleinen Gesten und ganz viel Liebe. In einer Beziehung steht Harmonie und gegenseitiges Verständnis ganz oben auf ihrer Prioritätenliste.

Sie will einen Mann, der ihr das Gefühl gibt, sicher und angekommen zu sein.

Der Fische-Mann ist oft ein schüchterner Flirtpartner, der aber in einer Beziehung dann richtig aufgeht. Ihm ist es besonders wichtig, dass seine Partnerin glücklich in der Beziehung ist und er mit ihr in einem harmonischen Verhältnis lebt.

Frauen, die zu vorkommend und stürmisch sind, könnten den Fische-Mann schnell verunsichern und vielleicht sogar von sich abstoßen. Möchtest du einen Fische-Mann erobern, solltest du darauf achten, nicht zu aufdringlich zu sein. Er liebt es dezent, mysteriös uns natürlich.

Welches Sternzeichen könnte den Fischen genügend Unterstützung und Halt geben, um eine glückliche Beziehung führen zu können?

Was passt zu Fische?

Fische gehören zu den Wasserzeichen und finden meistens den passenden Partner unter weiteren Wasserzeichen oder sogar Sternzeichen, die das Element Erde haben.

Außer den Fischen gehören zu den Wasserzeichen der Krebs und der Skorpion. Mit dem Krebs könnte ein einfühlsamer Fisch leicht eine glückliche und harmonische Beziehung führen, denn beide haben fast die gleichen Erwartungen von einer Beziehung.

Auch der Skorpion könnte einem sensiblen Fisch seinen weichen Kern zeigen und zusammen in den Hafen einer glücklichen Beziehung einfahren.

Erdzeichen passen auch gut zu Fischen. Sie holen die Fische den Boden der Tatsachen zurück und geben ihnen eine realistische Einsicht in den Stand der Dinge. Sie ergänzen sich perfekt. Vielleicht könnte eine Jungfrau genau der richtige Partner sein?

Nun kommen wir zu unserem heutigen eigentlichen Hauptpaar. Hier treffen auch ein Erdzeichen und ein Wasserzeichen aufeinander. Das sind doch schon mal gute Nachrichten, oder?

Partnerhoroskop: Wie passen Steinbock und Fische zusammen?

Paar geht mit Regenschirm auf einer verregneten Straße

Steinbock und Fische passen zusammen wie kaum ein Paar, denn obwohl sie eigentlich von Grund auf unterschiedlich sind, ergänzen sie sich ideal.

Diese zwei Sternzeichen haben sehr viele Unterschiede, doch gerade das macht diese Kombination so besonders. Denn es sind die Unterschiede, die in diesem Fall zwei Menschen zusammenbringen.

Wie das wohl geht?

Ganz einfach! Ein erstes Date zwischen den beiden wirkt für beide magisch, denn sie faszinieren sich gegenseitig mit ihrer so anderen und merkwürdigen Denkweise.

Nach einiger Zeit sind das die Dinge, die sie am Partner besonders schätzen werden.

Ist das das, was sie so besonders macht?

Was ist das Besondere an Steinbock und Fische?

Das Besondere an Steinbock und Fischen ist, dass sie unterschiedlicher nicht sein könnten, jedoch die perfekten Partner füreinander sind.

In einer Beziehung bringt jeder von ihnen das mit, was für ihn natürlich und angenehm ist. So wird der Steinbock gerne ab und zu das Sagen übernehmen und der Fisch wird sich gerne dem Flow überlassen und sich einfach nur in die sicheren Arme des Partners einbetten.

Aber auch der Fisch hat seinen Anteil an der harmonischen Beziehung. Er sorgt für die Romantik, intimen Momente und die Vertrautheit zwischen den beiden. Er wird gemeinsame Pläne schmieden.

Der realistische Steinbock verliert niemals den Überblick, egal worum es sich handelt. Das zeigt sich besonders dann nützlich, wenn der Fisch sich in seiner Traumwelt verliert. Denn er wird die Person sein, die ihn ganz schnell auf den Boden der Tatsachen holen wird.

Andererseits hinterlässt auch der verträumte Fisch seinen Eindruck auf den oft pessimistischen Steinbock. Er zeigt ihm, dass die Welt nicht nur aus harten Fakten und Tatsachen besteht, sondern auch aus Tausenden Gefühlen, die es zu durchleben gilt.

Beide müssen jedoch daran arbeiten und lernen, offen über ihre Gefühle und Beziehungsprobleme zu reden. Dann steht ihrem gemeinsamen Glück nichts im Weg.

Fazit: Hier prallen zwei Welten aufeinander und das endet nicht in einem Schlamassel, sondern ganz im Gegenteil. Es endet in einer harmonischen Liebesgeschichte.

Steinbock und Fische ergänzen sich einfach ideal. Der realistische Steinbock verliert sich in den Träumen des Fisches und der verträumte Fisch holt sich etwas Realität vom Steinbock.

Also meiner Meinung nach steht einer glücklichen Beziehung nichts im Weg!