Ja, natürlich dachte ich nie, dass meine Beziehung perfekt war, aber es war doch eine glückliche Beziehung. Wir hatten Probleme, wie jedes andere Paar, aber ich dachte immer, dass unsere Liebe groß genug ist und dass uns nichts trennen kann.

Ich hatte immer wieder diese Geschichten gehört, dass einer fremdgegangen ist, dass ein anderer schon zahlreiche Affären hinter sich hat und dass ein dritter die Augen vor dem One-Night-Stand verschließt, den seine Partnerin ab und zu mal hat.

Ich habe mich immer gefragt, warum jemand so etwas machen würde. Wenn man in der Beziehung nicht glücklich ist, dann sollte man sich einfach trennen und sein Glück woanders suchen.

Nie in meinem Leben hätte ich gedacht, dass ich es selbst mal erleben würde. Als mir zum ersten Mal der Gedanke kam, dass mein Partner vielleicht fremdgegangen ist, habe ich zu mir selbst gesagt, dass ich albern bin.

Ich habe versucht, verschiedene Ausreden für sein Benehmen zu finden. Ich habe die Warnzeichen ignoriert.

eine traurige Frau, die nach unten schaut, während sie neben einem Mann sitzt, der verärgert aussieht

Aber jetzt weiß ich es. Er konnte nicht mehr lügen und er hat es mir gestern gesagt.

Ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll. Ich weiß gar nicht, wie ich hierhin gekommen bin, ich bin total verwirrt, meine Gedanken ergeben keinen Sinn.

Das ist nicht meine Geschichte, das ist die Geschichte einer meiner Bekannten, die zu mir gekommen ist, um Rat zu suchen. Sie hat gerade herausgefunden, dass ihr langjähriger Partner sie betrogen hat.

Glaubst du vielleicht auch, dass du einen untreuen Partner hast? Oder vermutest du vielleicht, dass deine Ehefrau fremdgegangen ist?

Es ist wahrscheinlich eine Situation, über die du nie zuvor ernsthaft nachgedacht hast. Du hast vielleicht gesagt, dass du einen Seitensprung nie verzeihen könntest, aber jetzt verstehst du, dass es nicht so leicht ist.

Wenn du betrogen worden bist oder es auch nur vermutest, habe ich für dich heute Tipps für jede Phase, in der du dich jetzt vielleicht befindest.

Betrogen worden: Die Vermutung

Etwas in deiner Beziehung hat sich verändert. Ihr habt euch voneinander entfernt. Die einmal große Liebe gibt es nicht mehr.

Ihr verbringt nicht mehr so viel Zeit zusammen. Und auch wenn ihr zusammen seid, ist es, als ob eine Wand zwischen euch ist.

Du erkennst deinen Partner nicht mehr. Er ist nicht mehr dieselbe Person, in die du dich verliebt hast.

Du fragst dich, was los ist? Du hast es gespürt, dass dein Partner etwas versteckt. Ist es möglich, dass dein Partner fremdgegangen ist?

1. Anzeichen erkennen

Misstrauische Frau späht in das Smartphone ihres Freundes, während er auf der Couch benutzt

Ist es nur dein Bauchgefühl, dass dir sagt, dass etwas nicht in Ordnung ist? Ist es nur die Distanz zwischen euch zwei, die dich dazu bringt zu vermuten, dass du betrogen worden bist?

Gibt es andere Anzeichen, an denen du erkennen könntest, ob dein Partner eine Affäre hat? Menschen, die fremdgehen, haben oft ein ähnliches Verhaltensmuster.

Eines davon ist, dass sie auf einmal viele Überstunden machen, die man aber nicht erklären kann. Sie gehen auch auf verschiedene Reisen und sind nicht zu Hause, aber ihr Partner weiß nicht, mit wem sie unterwegs sind.

Oder sie erzählen, dass sie mit jemandem beisammen sind, den der Partner nicht kennt. Und natürlich, das häufigste Zeichen von allem ist, wenn die Person ihr Smartphone und ihren Laptop vorm Partner versteckt, sodass er nicht sehen kann, mit wem er textet oder wenn er in einen anderen Raum geht, um abzuheben.

Erkennst du einige von diesen Anzeichen bei deinem Partner?

2. Alternative überdenken

Verärgerte Frau und Mann, die im Café über Beziehungsprobleme sprechen

Also, auch wenn dir dein Bauchgefühl sagt, dass etwas nicht in Ordnung ist und auch wenn du einige dieser Anzeichen erkennst, versuch noch einmal über alles nachzudenken. Nichts ist 100 % sicher.

Es ist möglich, dass dein Partner einfach irgendwelche Probleme hat und noch nicht bereit ist, über diese zu reden. Vielleicht gibt es auch Beziehungsprobleme, die du selbst nicht einsiehst.

Ja, ich weiß, es ist nicht leicht, an deiner Stelle zu sein. Aber bevor du deinen Partner des Fremdgehen beschuldigst, solltest du dir ziemlich sicher sein, dass du recht hast.

Sonst bist du diejenige, die Probleme in die Beziehung bringt und die den Vertrauensbruch verursacht hat.

Und noch wichtiger, bitte versuche nicht, in seinen Sachen herumzuschnüffeln, um Beweise fürs Fremdgehen zu finden. Egal ob du sie findest oder nicht, bist du diejenige, die das Vertrauen zwischen euch zerstört hat.

Eine offene Frage ist dann doch eine bessere Lösung.

Betrogen worden: Es ist Realität

Ein Mann küsst die Schulter der Frau, während sie weint und Taschentücher auf der Nase hält

Jetzt gibt es keine Fragen mehr, jetzt gibt es keine Vermutungen. Dein Partner hat es bestätigt. Er ist fremdgegangen.

Alle deine Ängste haben sich verwirklicht. Dein ganzes Leben hat sich auf den Kopf gestellt. Du bist gar nicht mal sicher, was du fühlst.

Auch wenn du es schon vermutet hast, kannst du es jetzt nicht glauben. Wie konnte mir das passieren? Du dachtest nie, dass du dich in solch einer Position wiederfinden wirst.

3. Nimm Abstand

eine Frau, die beim Verlassen des Hauses gut an der Tür steht

Nimm dir jetzt zuerst etwas Zeit. Gleich nach dem Auffliegen einer Affäre solltest du nichts machen.

Du weißt ja selbst, dass in deinem Kopf jetzt Chaos herrscht. In diesem Zustand triffst du bestimmt keine guten Entscheidungen.

Das, was du jetzt in diesem Moment sagen oder unternehmen möchtest, würdest du vielleicht später bedauern. Du wirst später Zeit haben, alles zu sagen, was dir auf dem Herzen liegt.

Wenn du mit deinem Partner zusammenwohnst, sollte jetzt einer von euch die Wohnung verlassen. Ihn ständig zu sehen, bringt dir ja nichts Gutes. Erst musst du dich beruhigen. Und erst dann kannst du handeln.

4. Keine Opferrolle einnehmen

Traurige Frau, die durch ein Fenster schaut, das auf dem Sofa sitzt

Jetzt wenn du glaubst, dass es schlimmer nicht gehen kann, ist es besonders wichtig, stark zu bleiben. Erlaube nicht, dass Selbstzweifel und Fassungslosigkeit dein Leben übernehmen.

Ich weiß, dass sich in diesem Moment Trauer und Wut zusammen mit Liebeskummer abwechseln. Du versuchst eine Logik zu finden. Einen Grund.

Vielleicht gibst du dir selbst auch die Schuld. Du fragst dich, ob du etwas falsch gemacht hast, ob du deinen Partner weggejagt hast und ob er von dir nicht alles bekommen hat, was er brauchte.

Ja, eine Beziehung besteht aus zwei Personen und Beziehungsprobleme löst man auch zusammen. Du hast keine Schuld daran, dass dein Partner fremdgegangen ist.

Es ist auch wichtig, dass du deinen Partner nicht nur als den Betrüger und dich selbst als den Betrogenen siehst. Ihr beide seid viel mehr.

Ihr seid immer noch zwei Personen, die ein Leben geteilt haben, die sich geliebt haben. Nichts im Leben ist nur schwarz oder nur weiß, es gibt sehr viele Graustufen.

Betrogen worden: Jetzt muss man eine Entscheidung treffen

Traurige Frau, die tief in Gedanken auf dem Sofa zu Hause sitzt

Vielleicht dachtest du, dass der schwerste Teil war, zu erfahren, dass dich dein Partner betrogen hat. Aber jetzt verstehst du, dass es etwas noch Schwereres gibt.

Erst jetzt beginnt die Qual. Du musst dich jetzt entscheiden, was aus deiner Beziehung wird: möchtest du die Affäre verzeihen und deine Beziehung retten oder bedeutet dies das Beziehungsaus?

5. Gespräch suchen

Eine ernsthafte Frau hört einem Mann zu, der ihr etwas erklärt, während er zu Hause auf der Couch sitzt

Jetzt ist es Zeit für ein offenes und ernsthaftes Gespräch zwischen dir und deinem Partner. Du kannst natürlich deinem Partner sagen, wie sehr er dich verletzt hat, aber versuche das Gespräch in einem ruhigen Ton zu führen.

Ja, natürlich wird es dir niemand übelnehmen, wenn es zu Tränen kommt, aber Schreien, Brüllen und Schuldzuweisungen solltest du vermeiden.

Es ist sehr wichtig, dass du deinem Partner die richtigen Fragen stellst. Frage ihn nicht, dich und die Affäre zu vergleichen. Frage nicht, wer besser ist.

Die Fragen, die du ihm stellen solltest, sind: Was für ihn diese Affäre bedeutet? War es nur ein einmaliger Seitensprung oder waren es mehrere Affären?

War es ein ungeplanter Ausrutscher oder eine langfristige Affäre? Frag ihn auch die wichtigste Frage. Frag ihn, ob er mit dir bleiben möchte, oder möchte er sich von dir trennen, um eine Beziehung mit der Affäre anzufangen?

6. Gut überlegen

eine Frau, die auf dem Fensterbrett sitzt und nachdenkt

Jetzt, wenn du weißt, was dein Partner über sein Fremdgehen denkt, solltest du dich wieder mit deinen eigenen Gedanken beschäftigen. Du musst jetzt gut nachdenken, wie du weitermachen willst.

Du musst dir sicher sein, ob du den Betrug verzeihen kannst oder nicht. Vielleicht dachtest du früher, du würdest nie eine Affäre verzeihen, aber jetzt, wenn es dazu gekommen ist, bist du dir nicht mehr so sicher.

Du denkst an all die Jahre zusammen. Ihr hattet ja einmal auch eine glückliche Beziehung. Vielleicht seid ihr auch verheiratet oder habt sogar Kinder, was die Situation noch schwerer macht.

Ein häufiger Fehler, den die Menschen machen, ist, dass sie sagen, dass sie verzeihen, aber dann ihr Leben lang ihrem Partner die Affäre vorwerfen. Sie suchen immer wieder nach einer Vergeltung.

Oder sie sagen, dass sie verzeihen, aber jedes Mal, wenn der Partner das Haus verlässt, fängt das Kopfkino an. Sie sind sich sicher, dass ihr Partner wieder eine Affäre hat.

Das ist keine gesunde und glückliche Beziehung.

Betrogen worden: Ich möchte meine Beziehung retten

eine verärgerte Frau, die ihren Freund ansieht, während er ihr Gesicht berührt und sich entschuldigt

Wenn dir dein Partner zeigt, dass er wirklich ein schlechtes Gewissen hat. Falls du dir sicher bist, dass er dich immer noch liebt.

Wenn du ihn immer noch liebst und glaubst, dass du ihm auch wieder vertrauen kannst. Und besonders wenn auch Kinder im Spiel sind, lohnt es sich, der Beziehung oder der Ehe eine zweite Chance zu geben.

Es wird nicht leicht sein, vor euch steht ein langer Weg. Aber wenn ihr beide bereit seid, an der Beziehung zu arbeiten, habt ihr schon gut angefangen.

7. Von Anfang an

Ein Paar, das sich an den Händen hält und sich im romantischen Restaurant ansieht

Das Beste, was ihr zwei jetzt machen könnt, ist diese Situation nicht als die Fortsetzung einer kaputtgegangenen Beziehung zu sehen, sondern als einen Neuanfang.

Ihr seid ja nicht mehr dieselben Personen, die sich einmal kennengelernt und ineinander verliebt haben. Vieles hat sich verändert. Es ist Zeit, diese neue Person kennenzulernen.

Versucht nicht einfach mit dem Alltag weiterzumachen, als ob nichts passiert ist, das bringt euch nicht weiter. Gebt zu, dass es zu einer Veränderung gekommen ist.

Ihr müsst auch nicht gleich wieder zusammenziehen. Wenn ihr euch merkwürdig fühlt, gebt euch einfach etwas Zeit, um das Vertrauen wiederaufzubauen.

8. Paartherapie

Ein Paar sitzt auf der Couch vor dem Therapeuten und will gerade sitzen

Der Wille allein ist manchmal nicht ausreichend genug. Vielleicht gelingt es euch einfach nicht, allein einen Weg nach vorne zu finden.

Wenn ihr am selben Fleck steht, aber immer noch nicht aufgeben möchtet, ist es vielleicht Zeit, eine Paartherapie zu versuchen. Von einem Berater kann man lernen, wie man seine Gefühle richtig ausdrücken kann, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

Bei einer Paarberatung könnt ihr ja auch verschiedene Übungen lernen, die euch beim Wiederaufbau des Vertrauens helfen können.

Betrogen werden: Ich möchte einen Schlussstrich ziehen

ein Mann, der eine nachdenkliche Frau ansieht, die ihm gegenüber im Sessel sitzt

Außer dem Fremdgehen, gibt es auch andere Anzeichen, die darauf hinweisen, dass es Zeit ist, einen Schlussstrich zu ziehen. Bist du dir sicher, dass du sie erkennst?

Wenn sich deine Gefühle gegenüber deinem Partner verändert haben, wenn du ihn nicht mehr lieben kannst oder ihm nicht mehr vertrauen kannst, macht die Beziehung keinen Sinn mehr.

Auch wenn du ihn liebst, aber ihr immer wieder streitet und jedes Gespräch zurück zu der Affäre führt, macht es auch keinen Sinn, mit der Beziehung weiterzumachen. Es ist viel besser Single zu sein, als in einer unglücklichen Beziehung.

9. Trauer zulassen

eine traurige nachdenkliche Frau, die sich an das Fenster lehnte und durch das Fenster schaute

Vielleicht dachtest du, dass sich deine Emotionen schon beruhigt haben und dass du die Entscheidung, dich zu trennen, gut durchgedacht hast. Du warst dir sicher, dass das die beste Lösung ist.

Du wolltest einfach dein Leben weiterleben und das Ganze hinter dich lassen. Und auf einmal kommt die Traurigkeit, der Liebeskummer, aber auch die Wut zurück.

Das ist aber ganz normal. Jede Trennung geht durch verschiedene Trennungsphasen. Bevor es dir besser geht, wird es dir vielleicht auch schlechter gehen.

Aber das alles ist Teil des Prozesses. Du musst diese Gefühle zulassen, um die Trennung zu überwinden.

10. Offen bleiben

eine lächelnde Frau, die mit einer Gruppe von Freunden auf einem Bootssteg sitzt

Eine sehr wichtige Sache nach der Trennung ist, nicht die Hoffnung zu verlieren. Erlaube dir keine Gedanken wie: Alle Männer sind gleich, ich werde nie mehr einen neuen Partner haben. Es ist besser, dass ich alleine bin.

Nein, ebenso wie Frauen, sind auch nicht alle Männer gleich. Nur weil ein Mann einen Fehler gemacht hat, musst du jetzt nicht alle Männer abschreiben.

Ja, du brauchst nicht jemand anderen, du musst nicht in einer Beziehung sein, um glücklich zu sein, aber du solltest auch nicht die Liebe aufgeben, nur weil jemand deine Gefühle verletzt hat.

Du musst dich auch nicht dazu zwingen, gleich eine neue Beziehung anzufangen.

Genieße einfach mal das Single-Leben. Nutze diese Zeit, um neue Dinge auszuprobieren und neue Leute kennenzulernen.

Betrogen Worden - 10 Tipps Für Einen Schritt Nach Vorne