Du hattest das Gefühl, dass es nie enden wird. Und jetzt sitzt du alleine vor dem Scherbenhaufen deiner Gefühle.

Im ersten Moment dachtest du, dass es nur ein schlechter Witz war, aber langsam realisierst du, dass du eine von vielen verlassenen Seelen bist.

Wie konnte das passieren? Alles schien perfekt zu sein. Eure Liebe war so intensiv, leidenschaftlich und etwas ganz Besonderes und jetzt ist alles vorbei.

Der Schock sitzt tief. Du weißt nicht, was du denken sollst.

Du fühlst dich leer, keine Gefühle. Warum weine ich nicht? Warum schreie ich nicht? Einfach leer… Ist das normal?

Ja, das ist völlig normal. Nach einer Trennung herrscht völliges Gefühlschaos.

So wie im Leben alle Menschen unterschiedlich sind, so sind sie auch nach einer Trennung völlig verschieden. Das einzige, was 

sie gemeinsam haben, sind die Phasen der Trennung.

Jeder Mensch durchlebt die vier bekannten Trennungsphasen.

Ein paar wichtige Faktoren müssen wir dennoch berücksichtigen. Wer hat die Beziehung beendet? Wart ihr lange zusammen?

eine traurige Frau, die ihr Gesicht mit der Hand berührt, während sie allein steht

War das deine erste große Liebe oder hast du schon ein paar Trennungen hinter dir?

Diese Fragen und Antworten haben großen Einfluss auf den Verlauf der Trennungsphasen. Es ist logisch, dass dein Ex-Partner nicht so intensiv trauern wird, wenn er die Beziehung beendet hat.

Aber dennoch muss es nicht bedeuten, dass er später mal nicht auch durch die gleichen Phasen der Trennung gehen wird.

Manchmal brauchen Menschen unterschiedlich viel Zeit, um einen Verlust zu realisieren. Der Trennungsschmerz klopft erst später an ihre Tür.

Verlassene Personen hingegen werden automatisch zum Gefühlsopfer.

Ein Beziehungsende kann bei den Verlassenen große Selbstzweifel, Liebeskummer, sogar eine Art Depression auslösen.

Deswegen ist es sehr wichtig, dass du dir der vier Phasen der Trennung bewusst wirst und einsiehst, dass man jeden Verlust überwinden kann und einen Neuanfang machen kann.

Beziehungsaus und was jetzt?

eine traurige Frau, die sich mit dem Kopf auf das Klavier stützt

Nach dem Beziehungsaus muss jeder Mensch die vier Phasen der Trennung überwinden. Es ist wichtig zu wissen, dass der Trauerprozess nicht bei jeder Person identisch abläuft.

Manchmal passiert es auch, dass man die ersten zwei Phasen überstanden hat und nach einer gewissen Zeit einen Rückschlag erlebt.

Manche verlassene Personen erleben auch eine Vermischung der Phasen, sodass sich die erste und zweite Phase miteinander vermischen und man in ein Gefühlschaos gerät.

Du musst dich auf eine Veränderung vorbereiten, denn nur so kannst du die Trennungsphasen erfolgreich überwinden. Sehen wir uns mal an, welche vier Phasen das sind:

1. Das Nicht-Wahrhaben-Wollen

eine verwirrte Frau, die allein draußen steht und von Bäumen umgeben ist

Die erste Phase der Trennung ist die Phase des Nicht-Wahrhaben-Wollens. Du kannst es einfach nicht fassen, dass ihr euch getrennt habt.

Deine Gefühle fahren Achterbahn. Du kannst nicht mehr klar denken. Nichts ergibt mehr Sinn.

Kann es wirklich sein, dass du dich so in ihm getäuscht hast? Kann man denn wirklich jemanden einfach von jetzt auf gleich nicht mehr lieben?

Und wie kommt es, dass du das nicht schon früher gemerkt hast?

Diese Fragen, werden dich noch länger beschäftigen und in den meisten Fällen wirst du keine Antwort bekommen. Du willst es einfach nicht wahrhaben.

Es muss doch eine Lösung geben, wie du alles wieder zurechtrücken kannst.

eine einsame Frau, die vor der Wand des Vorhängeschlosses steht und sie berührt

Du hoffst noch immer, dass du den Entschluss deines Ex-Partners ändern wirst, dass du ihn umstimmen wirst. Es muss doch einen Weg geben, wie wir es wieder auf die Reihe bekommen können, denkst du dir.

Diese Gedanken, werden dich noch länger begleiten und du wirst dir viel Mühe geben, deine Beziehung zu retten. Aber kann man denn etwas Zerstörtes retten?

Es kann vorkommen, dass du jede Aussage deines Ex-Partners falsch deutest, vor allem wenn ihr Kinder zusammen habt. Du wirst immer nach einem neuen Vorwand suchen, um deinen Ex-Partner zu kontaktieren, wenn nötig, wirst du auch ein Treffen ausmachen.

Auf diese Weise glaubst du, dass er es sich anders überlegen wird, dass seine Gefühle wieder aufblühen werden. Und nach jedem Treffen, jedem Gespräch wirst du dich schlechter fühlen, denn du merkst, dass er keine Versöhnung will.

Mein Tipp:

eine Frau, die vor dem Spiegel steht und sich selbst ansieht

Es ist sehr hilfreich, wenn du dir eingestehst, dass es zu Ende ist. Du musst deine Gedanken ordnen und akzeptieren, dass dein Ex-Partner nicht mehr zurückkommen wird.

Am besten wirst du das durch Gespräche mit deiner Familie oder Freunden schaffen.

Wenn du das Ganze ein paar Mal laut aussprichst, wirst du dir der Fakten schneller bewusst. Neben den Gesprächen solltest du deine Wohnung ausmisten.

Alles was dich an deinen Ex-Partner erinnert, solltest du aus der Wohnung schaffen.

Wenn du noch einen Schritt weitergehen willst, kannst du auch alle Nachrichten von deinem Smartphone löschen. Das hindert dich daran, dass du immer wieder die letzten Nachrichten aufs Neue liest und nach möglichen Trennungsgründen suchst.

Du kannst sogar die gemeinsamen Fotos löschen, denn sie werden dich nur an die schönen Zeiten, die du mit ihm verbracht hast, erinnern.

eine traurige Frau, die ein Smartphone benutzt, während sie auf dem Sofa sitzt

In der Trauerphase vergisst man all das Schlechte, was man zusammen erlebt hat und die schönen Erlebnisse treten in den Vordergrund.

Du musst einen Schlussstrich ziehen und akzeptieren, dass es aus ist. Nur so kannst du die erste Phase überstehen.

Auf diese Weise verhinderst du, dass du die ganze Zeit an ihn denkst. Du solltest den Kontakt mit deinem Ex auf ein Minimum senken.

Wenn ihr Kinder miteinander habt, kann es schwer werden, aber auch dafür haben wir ein paar Vorschläge.

Wenn er die Kinder abholen muss, kann er zu den Großeltern kommen und sie dann dort auch zurückbringen. Auf die Weise kannst du ein Treffen verhindern, bis sich deine Gefühle stabilisiert haben.

Neben den Treffen solltest du auch Telefonate oder WhatsApp-Nachrichten vermeiden. So wirst du schneller über ihn hinwegkommen.

2. Gefühlsexplosion

eine weinende Frau sitzt auf dem Boden bedeckt mit Decke

Tage, Wochen, sogar Monate vergehen und nichts ändert sich. Dein Ex-Partner steht noch immer nicht mit Blumen und einer Entschuldigung vor deiner Tür.

Mal wieder siehst du ein Bild von euch, seine Hausschuhe und es treibt dir automatisch Tränen in die Augen.

Du bist in der zweiten Phase der Trennung und hast deine Lebenslust irgendwo auf dem Weg verloren. Alles um dich herum erinnert dich an deine gescheiterte Beziehung. Trauer kommt auf und der Herzschmerz erdrückt dich förmlich.

Dein Kopf ist leer, Tränen, Wut, Selbstzweifel begleiten dich Tag ein, Tag aus. Du merkst, dass es kein Zurück mehr gibt, du bist von jetzt an auf dich alleine gestellt. Mit dem Gedanken kommst du nicht klar.

Du fällst immer tiefer in ein Loch der Einsamkeit. Du willst deine Wohnung nicht mehr verlassen und vergräbst dich in Selbstmitleid.

Mit deinen Freunden und Familie vermeidest du jeglichen Kontakt und nichts kann dich motivieren. Du merkst, wie die Antriebslosigkeit Überhand gewinnt.

eine einsame Frau, die sich mit dem Kopf auf das Bett stützt

Diese Phase dauert in den meisten Fällen am längsten, denn von Tag zu Tag verändern sich deine Gefühle, deine Sichtweise und deine Erwartungen.

Mal denkst du, du wirst nie mehr so jemanden finden und schon in der nächsten Minute denkst du, dass du dich völlig kindisch verhalten hast.

Das nennt man Gefühlschaos und damit wirst du einige Zeit zu kämpfen haben. Lass dich von deinen Gefühlsausbrüchen nicht in die Irre treiben, denn so wie jede Phase, hat auch diese ihr Ende. Du musst dich nur etwas gedulden.

Das einzig Gute an dieser Phase ist die Tatsache, dass du es akzeptiert hast, dass es zu keiner Versöhnung mehr kommen wird.

Nach der ersten Phase kam es zu einer Verbesserung, denn mit den Gefühlsausbrüchen kannst du etwas Ordnung in deine Gedanken bringen und Stress abbauen.

Wenn man das alles ausgeweint und ausgesprochen hat, fühlt man sich automatisch viel besser. Das wirst du selbst merken.

Mein Tipp:

eine Frau, die in das Notizbuch schreibt, während sie neben dem Fenster sitzt

Der erste Schritt ist getan, du weißt, dass es kein Zurück mehr gibt, aber dennoch spielen deine Gefühle verrückt. Es gibt ein paar nützliche Tipps, die dich durch diese Phase bringen werden.

Schreib deine Gedanken auf. All die Gefühle, die sich in dir aufgestaut haben, solltest du auf Papier übertragen. Viele Experten raten auch dazu, einen Brief an den Ex-Partner zu schreiben.

All die Worte, Sätze, die du nie ausgesprochen hast, kannst du dir jetzt von der Seele schreiben.

Das Wichtige ist, du darfst den Brief nicht abschicken. Das soll so etwas wie dein persönlicher Abschied von deinen Gefühlen für ihn sein.

Lass deinen Gedanken freien Lauf und befreie deine Seele von trüben Emotionen.

eine Frau, die Bild an einer weißen Backsteinmauer beim Dekorieren des Hauses hängt

Wenn du keine Lust hast, etwas zu schreiben, kannst du dich auf neue Projekte stürzen, zum Beispiel kannst du deine Wohnung neu einrichten.

Du musst jetzt nicht gleich neue Möbel kaufen, aber ein paar neue Deko-Sachen können dem ganzen Raum einen frischen Touch verleihen.

Such dir ein paar schöne Deko-Kissen, romantische Kerzen und gebe dem Raum eine persönliche, neue Note. Diese Veränderung wird dich davon ablenken, an deinen Ex-Partner zu denken.

Du kannst einfach deine Möbel umstellen und neuen Schwung in die eigenen vier Wände bringen. Solche Veränderungen können eine therapeutische Wirkung aufweisen.

Du bekommst neues Selbstbewusstsein und merkst, dass du auch ohne deinen Ex-Partner alles auf die Reihe bekommst.

3. Du blickst nach vorne

eine Frau, die sich frei fühlt, eine rote Blume im Blumenfeld haltend

Endlich hast du den Trauerprozess hinter dir, du blickst nach vorne und merkst, es geht bergauf. Eine Zeit lang dachtest du, dass du die Trennung nie überwinden wirst und dass du für immer im Loch der Trauer feststecken wirst.

Jetzt musst du zum Glück darüber lachen.

Ab und zu musst du an deinen Ex-Partner denken, aber du verspürst keinen Herzschmerz mehr. Du blickst auf die alten Tage zurück, die du mit ihm verbracht hast, aber es geht dir dabei nicht mehr so schlecht.

Du fängst ein neues Leben an, willst neue Menschen kennenlernen und einfach die in der Trauer verlorene Zeit wieder nachholen.

All das, was du während deiner Beziehung versäumt hast, willst du jetzt nachholen. Du gehst deinen alten, vergessenen Hobbys nach, triffst alte Freunde, die du nicht mehr so oft zu Gesicht bekommen hast und suchst dir auch neue Hobbys.

eine Frau, die mit Freunden Wein in einem Diner trinkt

Endlich hast du mal wieder etwas Zeit für dich. Das Alleinsein tut dir gut, denn du kannst tun und lassen, was du willst.

Niemand kann dich von deinen Entscheidungen abbringen und jede neue Entscheidung, die du triffst, entpuppt sich als eine gute Idee.

Dein neues Leben bringt Freude in deinen Alltag und du hast einfach keine Zeit mehr, an deinen Ex-Partner oder die Tatsache, dass du verlassen wurdest, zu denken. Du hast einfach deine Lebensfreude wiedergefunden.

Du gehst öfter aus dem Haus, triffst dich mit Menschen und gemeinsam genießt ihr das Leben. Jede neue Bekanntschaft bereichert dein Leben und du suchst immer neue Möglichkeiten, etwas Neues auszuprobieren.

Du merkst, dass das Alleinsein auch seine Vorteile hat und dass du im Laufe der Beziehung dich selbst verloren hast. Du warst zu sehr darauf fokussiert, deine Beziehung aufrechtzuerhalten, sodass du deine Bedürfnisse zurückgeschraubt hast.

An den neuen Lebensstil könntest du dich gewöhnen, aber eine neue Beziehung könnte auch etwas Schwung in den Alltag bringen. Mal sehen, was die Zukunft für dich bereithält.

Mein Tipp:

eine Frau, die eine Löwenzahnblume in der Natur während des Sonnenuntergangs bläst

Sei einfach offen für alles Neue, was dir das Leben anbietet. Ganz egal ob es sich um neue Bekanntschaften oder neues Essen handelt, nimm jede Veränderung an.

Du kannst nie wissen, wozu so eine Veränderung gut sein kann.

Wenn du das Leben auf die Weise empfängst, wirst du fröhlicher durch den Alltag gehen. Immer wieder aufs Neue wirst du neue Gründe zum Lachen finden.

Dadurch wirst du keine Möglichkeit mehr haben, an deinen Ex-Partner zu denken.

Die positiven Dinge des Lebens kommen zum Vorschein und du merkst, dass die Trennung sogar etwas Positives für dich war, denn du entdeckst neue Seiten an dir, die dir gefallen.

Such das Positive und Schöne in jedem Tag, denn jeder neue Tag ist ein Geschenk vom Leben, welches du schätzen solltest. Lebe jeden Tag, als ob es der letzte ist!

4. Der Neuanfang

lachende Frau, die ein Buch hält, während sie alleine auf der Bank sitzt

Und so schnell kann es gehen. Endstation, die letzte Phase steht vor deiner Tür. Du hast es fast geschafft. Du merkst schon, wie wohl und gelassen du dich fühlst.

Es ist doch ein tolles Gefühl, wenn man mit einem Lachen auf die Vergangenheit blicken kann.

Du warst sehr tapfer und deswegen bringt die vierte Phase viele schöne Überraschungen mit sich.

Du denkst nicht mehr an deinen Ex-Partner, zum Glück hast du vollkommen mit dem Thema abgeschlossen und von jetzt an blickst du nur noch nach vorne.

Das Alleinsein hat dir Spaß gemacht, aber da du jetzt einen Schlussstrich gezogen hast und mit deinen Gefühlen im Reinen bist, kannst du dich etwas in der Single-Welt umschauen.

Du bist für eine neue Partnerschaft offen. Die Phasen, durch die du gegangen bist, haben dir die Augen geöffnet und du hast aus deinen Fehlern gelernt.

All diese Erfahrungen, die du auf deinem Weg zur vierten Phase sammeln konntest, werden dir deinen Neuanfang erleichtern.

Eine kurze Zeit lang, dachtest du, dass du keinen neuen Partner willst, aber durch deine neue Lebensfreude hat sich auch deine Sichtweise geändert.

Du empfängst alles Neue, was auf dich zukommt, mit offenen Armen. Mit Gewissheit kannst du sagen, dass die Zukunft etwas Schönes für dich parat hält.

Mein Tipp:

ein Mann und eine Frau sitzen auf dem Felsen während des Sonnenuntergangs

Du willst eine neue Beziehung, einen neuen Partner an deiner Seite, warum nicht? Du bist mit deinen Gefühlen im Reinen und kannst tun und lassen, was du willst.

Aber an eine Sache solltest du dennoch denken. Treffe keine zu voreiligen Entscheidungen.

Es ist sehr wichtig, dass du dich nicht gleich auf die erstbeste Person, die du triffst, stürzt. Du solltest etwas gründlicher nachdenken und dich fragen, ob er wirklich zu dir passt.

Du willst ja nicht von einer Beziehung zur anderen hüpfen.

Etwas Zeit solltest du dir geben, bis du den Richtigen gefunden hast. Deine Ansprüche sollten nicht zu niedrig sein.

Du hast schon einen Fehler hinter dir, der Neue sollte ein Volltreffer sein. 😀

Ein Mann und eine Frau flirten, während sie vor dem Gebäude standen

Diese vier Phasen der Trennung haben aus dir eine neue, entschlossene Person mit viel Lebenskraft gemacht. Ich weiß, es war nicht leicht und manchmal musstet du auch mit gewissen Rückschlägen kämpfen, aber am Ende hat es sich gelohnt.

Erhobenen Hauptes kannst du in den Spiegel blicken und stolz auf dich sein. Du bist nicht mehr länger die Verlassene, sondern eine lebensfrohe Person, die aus einem Verlust, einen Neuanfang gemacht hat.

Du musst immer daran denken, nach dem Regen kommt die Sonne. Lass nicht zu, dass dich etwas zerstört. Wenn du genügend Willenskraft hast, kannst du jede Hürde mit Bravour meistern.

Jede Veränderung, die du durchläufst, kann positive Einflüsse auf deine Zukunft haben.

Es liegt an dir, was du daraus machen wirst!

4 Phasen Der Trennung 4 Schritte, Die Zum Neuanfang Führen