Skip to Content

Ich fühle mich leer: So kannst du die innere Leere dauerhaft besiegen

Ich fühle mich leer: So kannst du die innere Leere dauerhaft besiegen

Ich fühle mich leer. Ja. Leer. Ich glaube nicht, dass es ein besseres Wort gibt. Leer. Unerfüllt. Leblos. Geistlos. Dieses Gefühl innerer Leere beschäftigt mich schon lange.

Wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich nur eine Schale. Nur die Rüstung, in der sich einst eine glückliche und erfüllte Person versteckte. Jetzt wurde diese Person durch bloße Leere ersetzt. Es gibt kein Glück, kein Lachen und keine Lebensfreude mehr.

Nichts macht einen Sinn mehr.

Jeden Tag mache ich mich auf den Weg durch die Grauheit des Lebens, versuche, einen normalen Rhythmus beizubehalten und meine täglichen Verpflichtungen zu erfüllen und gleichzeitig habe ich das Gefühl, dass mich diese Leere immer mehr zerfrisst.

Es fühlt sich an wie ein bodenloses schwarzes Loch, das mich in seinen Wirbel zieht und mich nicht atmen lässt.

Wer bin ich? Warum bin ich hier?

Es ist, als ob ich in einem Labyrinth des Lebens stehe und nicht weiß, welchen Weg ich wählen soll. Ich kann von Millionen von Menschen umgeben sein und dennoch werde ich mich allein, einsam und leer fühlen.

Was passiert mit mir? Wo ist mein altes Ich geblieben? Warum fühle ich mich leer und gibt es eine Lösung für meinen Zustand?

Hast du dich selbst in diesem Text wiedererkannt und suchst nach Wegen, um das Gefühl der inneren Leere, das du fühlst, zu überwinden?

Mach dir keine Sorgen, du bist nicht die einzige. Viele Menschen fühlen sich leer und unerfüllt, obwohl sie auf den ersten Blick alles zu haben scheinen, was sie brauchen, um im Leben glücklich zu sein.

Wir können eine innere Leere fühlen, selbst wenn wir mit geliebten Menschen zusammen sind, wenn wir unsere Erfolge erzielen, wenn unser Wunsch erfüllt wird – es gibt immer noch diese kleine Lücke, die uns sagt, dass uns etwas im Leben fehlt.

Es ist ganz normal, dass man sich irgendwann in seinem Leben leer fühlt, egal ob man 15 oder 45 Jahre alt ist und die Ursachen können verschiedener Natur sein.

Es wird jedoch gefährlich, wenn man über einen längeren Zeitraum von diesem Gefühl gequält wird, da es dann in einigen Fällen an Depression grenzen kann.

Warum innere Leere auftritt, was ihre Symptome sind und wie man sie überwinden kann, erfährst du jetzt.

Ich fühle mich leer: Aus welchem Grund?

Mangel an Selbstbewusstsein

nachdenkliche Frau, die Kopf auf Hände stützt, die nach unten schauen

Wenn man die meiste Zeit nicht mit sich selbst zufrieden ist, wird man das Gefühl haben, etwas in seinem Leben zu vermissen und man wird sich nicht einmal bewusst sein, dass es ein Mangel an Selbstliebe ist.

Ein Mensch, der sich selbst liebt und akzeptiert, wird leicht alles akzeptieren, was er im Leben zu bewältigen hat. Selbst wenn er ab und zu eine innere Leere verspürt, wird er sehr schnell darüber hinwegkommen.

Ein Mangel an Selbstvertrauen kann bis in die frühe Kindheit zurückreichen, wo man sein erstes Selbstbild schafft.

Ein Kind, das Kritik, einem ungesunden Umfeld, nie zufriedenen Eltern und ununterbrochenem Druck ausgesetzt war, hat möglicherweise ein geringes Selbstwertgefühl.

Solch ein Kind zweifelt an seinen eigenen Fähigkeiten und es kann im Erwachsenenalter kaum anders sein, wenn sich nicht etwas ändert.

Zu viel Einsatz für andere Dinge

eine Geschäftsfrau, die ein Dokument im Büro liest

Widmest du dich zu viel der Arbeit, deinen Verpflichtungen, Familie, Freunden, Partner und Kindernl und vergisst dabei auf dich selbst?

Verbringst du den ganzen Tag damit, Besorgungen für andere zu machen und hast keine Zeit für dich selbst?

Wenn wir uns zu sehr anderen Dingen im Leben widmen und uns ständig bemühen, andere glücklich und zufrieden zu machen, werden wir sehr schnell feststellen, wie unglücklich wir sind und das Gefühl bekommen, dass unser ganzes Leben keinen Sinn hat.

Es scheint so, als wären wir in unserem eigenen Leben verloren.

Als wären wir nur ziellose Reisende, die durch das Leben wandern und roboterhaft das tun, was von uns verlangt wird.

Leer. Unerfüllt. Unzufrieden.

Ungesunde Beziehungen

Eine Frau langweilt sich, während sie ihrer lächelnden Freundin zuhört und neben ihr auf der Couch sitzt

Es spielt keine Rolle im Leben, ob du sehr beliebt bist, wie viele Freunde du hast oder wie viele Menschen du um dich hast, sondern wie deine Beziehung zu diesen Menschen ist.

Vielleicht befindest du dich in einer toxischen Beziehung und du bist dir dessen nicht einmal bewusst, vielleicht hast du nur viele Bekannte und tatsächlich nur sehr wenige echte Freunde.

Nehmen wir die Sozialen Netzwerke als Beispiel. Du kannst Tausende und Abertausende von Freunden auf Facebook und Instagram haben, aber sind sie wirklich deine Freunde?

Nein. Es sind nur Menschen, mit denen du über eine virtuelle Welt durch Netzwerke, Kabel und Computer verbunden bist.

So ist es auch mit Menschen im wirklichen Leben. Du bist möglicherweise von einem Meer von bestimmten Personen umgeben und fühlst dich trotzdem immer noch leer, weil du keine bedeutende emotionale Verbindung zu ihnen hast.

Wir fühlen uns nicht leer wegen mangelnder Beziehungen im Leben, sondern wegen mangelnder Intimität und emotionaler Bindung zu anderen Menschen.

Du hast vielleicht Menschen, mit denen du ständig kommunizierst, mit denen du dich triffst und mit denen du nie allein bist, aber fühlst dich trotzdem so, als ob du allein wärst.

Wenn du deine persönlichen Dinge garnicht mit ihnen teilen kannst, Probleme, die dich belasten, wenn du nicht mit ihnen lachen kannst, ist es natürlich, dass du dich neben diesen Menschen leer fühlst.

Beliebtheit oder eine große Anzahl von Freunden bringt Menschen kein Glück. Es ist die Verbundenheit und Geborgenheit, die wir haben, wenn wir mit ihnen zusammen sind.

Und ob du lieber gemeinsam einsam oder lieber glücklich allein sein möchtest, liegt nur an dir.

Die Vergangenheit sitzt dir im Nacken

Frau schaut sich in den Spiegel und denkt nach

Der Grund, warum du dich möglicherweise leer fühlst und negative Gedanken entwickelst, ist, weil du mit einigen Dingen aus der Vergangenheit nicht abgeschlossen hast.

Es könnte eine gescheiterte Beziehung sein, eine gescheiterte Freundschaft, etwas, das du bedauerst und es fällt dir schwer, loszulassen.

Die Vergangenheit kann einen starken Einfluss auf die Gegenwart und die Zukunft haben, ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht.

Wenn du dir ständig selbst die Schuld gibst und schlechtes Gewissen wegen deiner Misserfolge hast, bringt dir dies nichts Gutes und du kannst nicht wirklich glücklich und erfüllt sein.

Schwere Verluste

traurige weinende Frau, die zur Seite schaut

Wenn du kürzlich den Verlust eines geliebten, dir nahestehenden Menschen erlebt hast, sei es Tod, Scheidung, Trennung oder Umzug, wirst du eine innere Leere spüren.

Unser Gehirn und unser Körper müssen sich noch an die Abwesenheit dieser Person gewöhnen.

Nachdem wir alle Emotionen herausgelassen haben, Bitterkeit, Wut, Traurigkeit, nachdem wir ein Meer von Tränen ausgeweint haben, bleibt nur diese Leere.

Möglicherweise hast du in deiner Kindheit oder Jugend einen schweren Verlust erlebt und konntest bisher nichts finden, was eine Besserung hervorrufen würde.

Du hast keine spezifischen Ziele

nachdenkliche Frau, die Laptop betrachtet, während Kopf auf dem Tisch lehnt

Du kennst dieses Gefühl nach einem Erfolgserlebnis, wenn du dich zumindest in diesem Moment erfüllt fühlst? Dein Körper ist überwältigt von all der Wärme und dem Glück und du hast das Gefühl, fliegen zu können.

Wenn wir klare Ziele haben, geben sie unserem Leben einen Sinn. Sie treiben uns voran. Sie motivieren uns, härter zu arbeiten und in diesen Momenten haben wir kein Gefühl der Leere, weil wir uns nützlich fühlen.

Welches Ziel es auch ist, ob es sich um Bildung, einen Job oder die Gründung einer eigenen Familie handelt, es gibt uns ein Gefühl von Wert und dass wir einen Zweck haben.

Ich fühle mich leer: Die häufigsten Verhaltensmuster

eine Frau, die im Bett liegt und ein Kissen umarmt

Viele Menschen werden auf jede erdenkliche Weise versuchen, das Gefühl der Leere in sich selbst zu lindern und sich von dem Vakuum zu befreien, in dem sie gefangen sind.

Daher kann man eine Reihe typischer Verhaltensweisen einer Person bemerken, die dieses Problem hat.

Wenn sich solch ein Verhalten nur kurze Zeit manifestiert, ist es kein übermäßiger Grund zur Besorgnis. Wenn es jedoch lange anhält, kann es schwerwiegende Folgen für die Psyche und die Gesundheit des Einzelnen haben.

Dies sind typische Verhaltensmuster:

• Übermäßiger Schlafbedarf: Ein Gefühl der inneren Leere geht mit einem Gefühl der Erschöpfung einher.

Da die Person fast nichts glücklich oder erfüllt macht, entscheidet sie sich dafür, in der Wohnung zu bleiben, im Bett zu liegen, zu schlafen und nichts zu tun.

Darüber hinaus können andere Symptome wie Panikattacken, Herzrasen, übermäßiges Schwitzen oder auch Schlaflosigkeit usw. auftreten.

• Suchtverhalten: Impulsartiges Essen, ausgeprägter Kaufkonsum, exzessiver Alkohol – und Drogenkonsum sind einige Dinge, mit denen man versucht, die Leere zu füllen und den emotionalen Hunger zu stillen.

Dies kann sogar so weit gehen, dass man keine Selbstkontrolle mehr hat und dies kann schwerwiegende Folgen auf das Leben haben.

• Kurzlebige Beziehungen: Kurzfristige Beziehungen, Affären, One-Night-Stands sind Beziehungen, die Menschen eingehen, die sich leer fühlen.

Sie wollen nicht allein sein und gehen deshalb Beziehungen ein, von denen sie glauben, dass sie ihnen Erleichterung bringen. Sie verschlimmern jedoch nur die innere Leere, die sie empfinden.

• Zwanghaftes Festhalten an bestimmten Menschen: Auf der anderen Seite gibt es auch diejenigen, die verschiedene Arten der Angststörung entwickeln, wie zum Beispiel Angst, verlassen zu werden.

Solche Menschen zeigen auch eine zu große emotionale Abhängigkeit in Beziehungen zu anderen Menschen, was eigentlich ungesund ist.

• Workaholics: “Wenn ich mich der Arbeit widme und bis zum Umfallen arbeite, denke ich an nichts und fühle mich viel besser.”

• Selbstverletzungen: Aufgrund mangelndes Selbstwertes beschäftigt man sich mit negativen Gedanken und Selbstzweifeln, was schließlich zur Depression führen kann.

Es ist typisch für Menschen mit dieser Erkrankung, sich selbst körperlichen Schmerz zuzufügen, indem sie sich selbst verletzen, um ihnen den Umgang mit emotionalem Schmerz zu erleichtern.

Während depressiver Phasen können sich sogar Selbstmordgedanken entwickeln.

Ich fühle mich leer: So kannst du deine innere Balance finden

1. Finde den Auslöser für deinen Zustand

eine nachdenkliche Frau, die auf dem Bett sitzt und nach unten schaut

Du kannst nicht wissen, wie du dir selbst helfen kannst, bis du nicht den Auslöser gefunden hast, der dieses Gefühl in dir hervorruft.

Nimm dir daher einen Moment Zeit und analysiere dein Leben ein wenig. Was denkst du könnte der Grund sein, warum du dich so fühlst?

Bist du unzufrieden mit deiner Arbeit?

Wie sieht deine Beziehung mit deinem Partner aus? Mit deiner Familie? Mit Freunden?

Gibst du zu viel Energie für Dinge aus, die dich nicht wirklich glücklich machen?

Hast du in letzter Zeit einen schweren Verlust erlebt?

Überlege genau, was dich tatsächlich unglücklich macht und warum du dieses Gefühl der Leere hast.

Sobald du herausgefunden hast, was dahintersteckt, kannst du schneller handeln und wissen, an welchem Lebensbereich du arbeiten sollst.

Wenn du die Auslöser für deine Gefühle entdeckst, kannst du sie nicht sofort loswerden, aber zumindest weißt du, wo du anfangen sollst.

Ob du kündigen sollst, ob du eine Beziehung beenden sollst, ob du falsche und giftige Freundschaften abbrechen sollst. Durch das Erkennen selbst machst du zumindest den ersten Schritt in Richtung Heilung.

2. Baue Selbstvertrauen auf

nachdenkliche Frau, die sich in den Spiegel im Raum schaut

Wenn du dich so liebst und akzeptierst, wie du bist, wird das Gefühl der inneren Leere für dich kein Problem mehr sein. Arbeite an dir. Ändere die Dinge, die du kannst und akzeptiere die Dinge, die du nicht ändern kannst.

Durch Selbstreflexion wirst du die Ursache für dein mangelndes Selbstvertrauen verstehen und durch Anstrengung und Arbeit an dir selbst wirst du in der Lage sein, dies zu beheben.

Wer genug Selbstvertrauen hat, ist sich selbst Gesellschaft genug. Man wird sich auch dann nicht leer oder einsam fühlen, wenn man alleine ist, weil man weiß, wie man die Situation annimmt und das Beste daraus macht.

Auf diese Weise kann man gesündere Beziehungen knüpfen, weil man sich selbst genug schätzt, um sich nicht mit weniger zufriedenzugeben, nicht zuzustimmen, zum Narren gehalten und ausgebeutet zu werden.

Bei der Arbeit wird man auch wissen, wie man für sich selbst kämpft. Sobald du deinen Wert erkannt hast, kannst du tun, was du dir vorstellst und willst.

Der Prozess ist etwas länger und wenn du unter einem Mangel an Selbstvertrauen leidest, musst du dir viel Mühe geben, aber vertraue mir, es lohnt sich auf jeden Fall.

3. Lass die Vergangenheit dort, wo sie hingehört

eine Frau, die an der Tür steht und ein Haus verlässt

Es ist Zeit, den Faden zu zerschneiden, der dich an die Vergangenheit bindet.

Es ist nicht immer einfach, einen Schlussstrich zu ziehen und alles zu vergessen, was uns seit Jahren, Monaten oder Tagen geplagt hat, aber einmal im Leben muss der Moment kommen, an dem wir erkennen, dass die Vergangenheit nur die Vergangenheit sein sollte.

Lerne, dir selbst zu vergeben.

Man muss verstehen, dass jeder im Leben Rückschläge und Niederlagen erlebt, aber es ist etwas, mit dem wir alle lernen müssen, zu leben.

Aus Fehlern müssen wir Lehren für die Zukunft ziehen und auf ihren Grundlagen ein besseres Leben aufbauen.

Befreie dich also von der Last, die du fühlst. Lebe im Moment. Lebe heute.

4. Gönn dir eine Auszeit

Frau, die im Spa entspannt auf dem Tisch liegt, eingewickelt in ein Handtuch

Es ist an der Zeit, dich dir selbst zu widmen. Du fühlst dich vielleicht gerade deshalb leer, weil du selten Zeit für dich selbst findest und die Bedürfnisse anderer Menschen vor deine eigenen stellst.

Gönn dir also eine kleine Auszeit und nimm dir Zeit für Selbstfürsorge.

Nimm dir ein paar Tage frei von der Arbeit. Reise. Besuche ein Spa, gönne dir eine Massage oder eine Schönheitsbehandlung. Koche dein Lieblingsgericht und verbringe den Tag mit deiner Lieblingsserie.

Gehe im Park spazieren. Genieße die Wärme der Sonnenstrahlen.

Lies. Male. Tanze. Spiel ein Musikinstrument. Treibe Sport. Du kannst auch Yoga oder Meditation versuchen. Was auch immer du willst.

Finde das, was dir am besten gefällt und lass deine Gedanken dich in eine positive Richtung drehen.

So hast du also eine Art Hobby, lenkst deine Gedanken ab, gewinnst an Selbstwertgefühl und erkennst, dass das Leben sehr schön ist, wenn du weißt, wie man die Momente nur für sich selbst nutzen kann.

5. Überdenke deine Beziehungen

nachdenkliche Frau, die über das Lösen eines Problems nachdenkt, das ein Smartphone hält

Wie ich bereits sagte, spürt man nicht unbedingt die innere Leere, wenn man keinen Partner oder Freunde hat, sondern wenn die falschen Menschen neben einem sind.

Denke ein wenig darüber nach, welche Art von Beziehung du mit deinem Partner hast. Macht er dich glücklich? Ist er der richtige Mann für dich? Fühlst du dich einsam neben ihm?

Und Freunde? Bist du auf einer tieferen emotionalen Basis mit ihnen verbunden oder sind sie eher wie einige Bekannte, mit denen du Zeit verbringst, damit du nicht allein bist?

Der Unterschied ist riesig.

Wenn du also feststellst, dass in diesen Beziehungen etwas nicht stimmt, dann solltest du etwas ändern. Du sollst Menschen in deiner Nähe haben, die dich verstehen, die zu deinem Wohlbefinden beitragen und positive Energie in dein Leben bringen.

Mit den richtigen Leuten kommst du leicht über diesen Zustand hinweg, in den du geraten bist.

6. Sei offen für neue Dinge und Neuanfänge

eine Frau, die auf der Startlinie steht und bereit ist, auf der Athletenbahn zu laufen

Es ist wichtig, eine breite Sicht auf das Leben zu haben und zu wissen, wie weit sich dein Horizont erweitern kann.

Beschränke dich nicht nur auf das, was du jetzt bist und was du jetzt hast. Ich sage nicht, dass das schlecht ist, sondern dass du keine Angst vor Veränderungen haben solltest, falls du Veränderungen in deinem Leben brauchst.

Jede Veränderung erfordert Mut, aber lass dich nicht wegen der Angst vor irgendetwas davon abhalten, einen Schritt nach vorne zu machen und etwas in deinem Leben zum Besseren zu verändern.

Zum Beispiel, dass die Angst, allein gelassen zu werden, dich in einer Beziehung bleiben lässt, die dich nicht erfüllt.

Das Leben ist eins und die Möglichkeiten sind endlos. Sei also mutig, bring einen Hauch neuen Wind in dein Leben und sei offen für Neues.

7. Psychotherapie

ernsthafte Frau, die einem Therapeuten zuhört, während er auf der Couch sitzt

All dies kann mithilfe von Psychologen und Psychotherapeuten weiter verbessert werden.

Psychotherapie ist definitiv etwas, was du in Betracht ziehen solltest, wenn du nach einiger Zeit, Mühe und Willen keine Veränderung spürst.

Schäme dich nicht und denke nicht, dass du schwach bist, wenn du dich an einen Experten wendest, um Hilfe zu erhalten.

Wenn dies das ist, was du brauchst, um ein erfülltes Leben zu führen und dich erfüllt zu fühlen, dann suche nach professioneller Hilfe.

Ich bin mir sicher, dass du durch Therapie, bestimmte Methoden und Expertentipps sehr schnell wieder ins Lot kommen wirst, also such nach einem Therapieplatz und beginne noch heute mit der Heilung.

Fazit: “Ich fühle mich leer.” Es ist ein Gedanke, mit dem sich jeder von uns irgendwann im Leben befasst.

Egal wer wir sind, wo wir leben, wie viel Geld wir haben, ob wir Familie, Freunde haben – es ist ein natürliches Gefühl, das auftritt, wenn wir mit schwierigen Situationen konfrontiert werden.

Es schafft jedoch ein Problem, wenn es über einen langen Zeitraum andauert und verhindert, dass eine Person das Leben führt, das sie möchte, was zu Sucht und in schwereren Fällen zu Depressionen führt.

Die gute Nachricht ist, dass es Dinge gibt, die die innere Leere lindern und dass sie überwunden werden kann. Mit Willenskraft, Anstrengung, guten Menschen um dich herum und sogar professioneller Hilfe kannst du diese Lücke ein für alle Mal füllen.

Wenn du das Problem bereits erkannt hast, ist es jetzt an der Zeit, eine Lösung zu finden.

Viel Glück! ❤

Er hat Schluss gemacht: 5 Dinge, die du im Hinterkopf behalten sollst
← Previous
Seelenpartner: Letzte Phase der Dualseelenverbindung
Next →
shares