Skip to Content

Verlassen Werden: Auch Das Schlimmste Szenario Kann Man Überwinden!

Verlassen Werden: Auch Das Schlimmste Szenario Kann Man Überwinden!

Durch eine Trennung zu gehen ist nie leicht. Auch wenn man weiß, dass etwas in der Beziehung nicht stimmt, ist das Ende der Beziehung kaum das Erste, woran man denkt.

Meistens glaubt man, dass es nur eine schlechte, aber vorübergehende Phase ist und dass wir aus dieser Beziehungskrise noch stärker und mit mehr Liebe füreinander herauskommen.

Auch wenn man einsieht, dass die Probleme etwas tiefer und größer sind, wenn man sich liebt, möchte man zuerst versuchen, die Beziehung zu retten. Einige versuchen sogar eine Paartherapie.

Wenn es dann dazu kommt, dass all unsere Versuche aber nur Versuche bleiben und keine Veränderungen bringen, ist es irgendwie leichter das Ende der Beziehung zu akzeptieren.

Wir wissen, dass wir alles gemacht haben, was in unserer Macht war. Was nicht bedeutet, dass es nicht auch schmerzhaft ist.

Wenn wir aber glauben, dass wir in einer glücklichen, erfolgreichen und erfüllenden Beziehung sind und auf einmal verlassen werden, ist der Schock noch viel größer und damit auch der Trennungsschmerz.

Die 3 schlimmsten Arten des Verlassenwerdens

In einem Moment hat man einen liebevollen Partner und im nächsten ist man Single. Man hat es nicht mal kommen sehen.

1. Ghosting

eine traurige Frau, die ihr Smartphone hält und auf einen Anruf wartet

Ghosting ist wahrscheinlich die hartherzigste Art mit jemandem Schluss zu machen.

Wenn jemand seinen Partner ghostet, bedeutet es, dass er ohne ein Wort zu sagen verschwindet. Er beendet also die Beziehung überhaupt nicht, er läuft weg von ihr.

Der Verlassene hat nicht mal die geringste Ahnung, was der Grund der Trennung ist. Er kann nur versuchen zu erraten, weil sein Ex zu einem Geist wird (Ghost im Englischen).

Diese Art des Verlassenwerdens bringt zusammen mit Liebeskummer auch viele Selbstzweifel mit sich. Da man nicht sicher ist, warum es zur Trennung kam, sucht man oft seine eigenen Fehler zur Zeit der Beziehung.

Man endet so in einem Teufelskreis, weil man nie erfahren wird, was der wahre Trennungsgrund war.

Die Selbstzweifel führen dann auch zu einem geringen Selbstbewusstsein, was wiederum zu Angst vor einer neuen Beziehung führt. Da man nicht weiß, ob man einen Fehler gemacht hat, hat man auch Angst, man könnte in der neuen Beziehung dieselben Fehler machen.

Und gerade, weil so viele offene Fragen bleiben, die uns oft davon zurückhalten, unser Leben weiterzuleben, ist Ghosting eine der schlimmsten Weisen, verlassen werden zu sein.

2. Ohne richtigen Schlussstrich

eine traurige Frau, die einen Mann ansieht, der ihr Gesicht berührt

Eine Situation, die etwas besser als Ghosting ist, aber ebenso verwirrend sein kann, ist, wenn der Partner sagt, er möchte die Beziehung beenden, aber es nicht richtig durchführt.

Ich glaube, ich möchte nicht mehr in dieser Beziehung sein.

Ich weiß nicht, was ich will.

Vielleicht brauche ich eine Pause.

Das sind nur einige Bespiele, wie ein Partner versuchen kann, einen Schlussstrich zu ziehen, aber es eigentlich nicht macht.

Meistens bedeutet es, dass der Verlassende doch eine Trennung möchte, aber Angst vor Einsamkeit und dem Alleinsein hat. Er weiß, dass die Beziehung nicht mehr gut für ihn ist, aber er hat Angst vor Veränderung.

Gewohnheit ist ja ein Teil jeder langfristigen Beziehung.

Der Partner, der verlassen wird (oder doch nicht) findet sich dann in einer unerwünschten Situation. Er fühlt sich, als ob der Andere ihm eine Trennung vorschlägt und er darüber entscheiden sollte.

Er steht dann vor einer schweren Entscheidung: entweder lässt er jemanden los, den er liebt, oder er zwingt seinen Partner, in einer Beziehung zu bleiben. Und wer möchte das?

Wenn er also seine Liebe loslässt, beginnt für ihn eine schwere Zeit, in der er sich fragt, ob er die richtige Entscheidung getroffen hat, hätte er vielleicht die Trennung vermeiden können und er gibt sich selbst die Schuld für das Ende der Beziehung.

Irgendwie hat er es geschafft, gleichzeitig zu verlassen und verlassen zu werden.

3. Schon ersetzt

Ein Mann und eine Frau wollen sich küssen, während sie auf der Brücke stehen

Verlassen zu werden ist keinesfalls leicht. Aber verlassen zu werden und zu wissen, dass der Ex-Partner schon einen neuen Partner hat, kann das Selbstbewusstsein ganz und gar zerstören.

Auch wenn der Partner versichert, dass es keinen Seitensprung gab, dass er zuerst die bestehende Beziehung beendete, um die neue Beziehung anzufangen, bestehen immer Zweifel.

Ein Betrug muss nicht unbedingt ein körperlicher sein. Ein emotionaler Betrug kann genauso schwer oder sogar schwerer sein.

In solch einer Situation kommt es oft dazu, dass man sich selbst mit dem neuen Partner vergleicht. Und natürlich zieht man den Kürzeren in solch einer Vergleichung.

Natürlich ist der neue Partner besser, schöner, erfolgreicher und hat mehr anzubieten als ich. Sonst würde meine Liebe mich nicht verlassen.

Solche und ähnliche Gedanken können einen sehr großen Schaden verursachen. Man stürzt sich in Selbstmitleid und ist am Verzweifeln.

Tipps, wie man das Verlassenwerden leichter überwindet

Ich werde nicht sagen, dass es nicht schwer sein wird. Ich möchte dich nicht anlügen. Verlassen zu werden tut weh und du wirst eine Zeit leiden. Es gibt aber einige Dinge, die du tun kannst, um das Leiden erträglicher zu machen und schneller zu heilen.

1. Trauer zulassen

eine traurige Frau, die alleine auf dem Feld sitzt

Wenn du gegen deine Gefühle ankämpfst, kannst du nicht heilen. Das Leiden wird dadurch nur länger andauern. Akzeptiere deinen Herzschmerz, akzeptiere all die Ängste, die dem Verlassenwerden folgen.

Nimm dir einfach etwas Zeit zu trauern. Du bist verletzt und du darfst das auch zeigen. Wenn du im ersten Moment das Haus nicht verlassen möchtest, ist das OK, bleib zu Hause. Wenn du weinen möchtest, dann weine.

Aber nur am Anfang. Pass auf, dass dein Selbstmitleid nicht überhandnimmt und dein Liebeskummer zu einer Depression wird.

Wenn du merkst, dass dir schon wochenlang nichts Freude bereitet, dass du Appetitlosigkeit, Antriebslosigkeit und Energielosigkeit verspürst, ist es Zeit, professionelle Hilfe zu suchen.

2. Sei nicht allein

Drei Freunde reden und lachen, während sie auf der Couch sitzen und Tee trinken

Ich weiß, im ersten Moment hast du keine Lust, jemanden zu sehen und du glaubst, dass du in diesem Zustand nicht gerade die bestmögliche Gesellschaft bist. Aber deine Familie und Freunde können dir in dieser schweren Zeit helfen.

Sie können einfach für dich da sein und auf dich aufpassen. Ein Gespräch mit ihnen wird dir bestimmt helfen.

Sag ihnen, wie du dich fühlst, ich verspreche dir, dein Schmerz wird geringer, wenn du darüber redest. Und ich bin mir auch sicher, einige von deinen Liebsten waren schon in einer ähnlichen Situation.

Ihre Erfahrung kann dir auch helfen. Frag sie, was sie gemacht haben, um sich besser zu fühlen. Und an ihrem Beispiel kannst du auch sehen, dass egal wie groß der Schmerz jetzt ist, eines Tages wird es nur ein kleiner Teil deiner Vergangenheit sein.

3. Kontaktsperre einführen

eine Frau, die ein Smartphone benutzt, während sie alleine im Café sitzt

Wenn du immer noch Kontakt zu deinem Ex hast, ist jetzt Zeit, das zu beenden. Es bringt dir nichts Gutes, ihn immer wieder zu hören oder zu sehen.

Ein völliger Kontaktabbruch ist das, was du jetzt brauchst. Und das bedeutet, seine Nummer und seine WhatsApp-Nachrichten aus deinem Smartphone zu löschen und ihm auch nicht mehr in den Social Media zu folgen.

Du kannst dich noch einmal bei ihm melden und ihm sagen, dass du jetzt eine Kontaktsperre einführst, damit er Bescheid weiß. Weiteren Kontakt solltest du vermeiden, wenn du dich nicht immer wieder im Kreis drehen möchtest.

4. Veränderungen sind willkommen

eine Frau, die einen Blumenstrauß macht, während sie in der Nähe des Tisches steht

 

Alles, was du normalerweise nicht gemacht hast, alles, was neu ist, ist eine gute Idee. Du musst dir einen neuen Alltag schaffen, der anders ist, als der Alltag mit deinem Ex war.

Jede Routine, die du hast, solltest du jetzt aufgeben. Es muss nicht für immer sein, aber es kann dir bei deinem Heilungsprozess sehr helfen.

Kennst du das Gefühl, wenn du etwas schon tausendmal gemacht hast und nicht richtig darüber nachdenkst, wenn du es machst? Deine Gedanken wandern einfach herum?

Gerade das möchten wir verhindern. Wenn du etwas Neues machst, musst du dich darauf konzentrieren und deine Gedanken können nicht immer wieder zu deinem Ex zurückwandern.

Jede Ablenkung ist gut, egal ob es bedeutet, einen neuen Weg zur Arbeit zu finden, deine Möbel umzustellen oder ein neues Hobby aufzunehmen.

5. Hör auf, deinen Ex zu idealisieren

eine nachdenkliche Frau, die durch das Fenster schaut und das Kinn zur Hand lehnt

Wir möchten gerade das, was wir nicht haben können. Aus irgendeinem Grund, nachdem wir verlassen wurden, wirkt unser Ex auf einmal viel besser, netter, schöner und gutaussehender als wenn wir in einer Beziehung mit ihm waren.

Wenn du immer wieder daran denkst, was für eine schöne Zeit ihr gemeinsam hattet und was für ein guter Partner er war, wirst du dich kaum besser fühlen.

Ich bin mir sicher, er hatte auch einige schlechten Seiten und hat bestimmt einige Dinge gemacht, die dir nicht wirklich gefallen haben. Konzentriere dich jetzt auf diese Dinge.

Hier kann dir auch deine beste Freundin helfen. Frage sie, ob sie sich erinnern kann, über was du dich so beschwert hast, als du in der Beziehung warst.

6. Du solltest dich selbst idealisieren

eine Frau, die in der Badewanne liegt und ihr Bein hebt

Wenn du jemanden idealisieren möchtest, dann solltest du diese Person sein. Ja, ihr zwei hattet eine gute Zeit, aber du warst auch verantwortlich dafür. Ja, er war ein guter Partner, aber das warst du auch.

Selbstliebe sollte jetzt an der ersten Stelle deiner Prioritäten sein. Eigentlich nicht nur jetzt, es sollte immer deine größte Priorität sein.

Jetzt hast du aber all die extra Zeit, die du früher mit deinem Ex verbracht hättest. Jetzt kann das deine Ich-Zeit sein.

Verwöhne dich selbst ein bisschen, konzentriere dich auf dich selbst und auf dein Wohlbefinden. Gönn dir eine Auszeit, egal ob es ein Tag oder eine Woche ist, aber in dieser Zeit mach nur das, was dir Freude bereitet.

Fazit

Ich weiß, du fühlst dich nicht wohl zurzeit. Du glaubst nicht daran, dass du dich je besser fühlen wirst. Du glaubst auch nicht, dass du dich wieder verlieben wirst.

Es ist okay, eine Weile zu trauern und es ist auch gesund für dich, diese Gefühle zuzulassen.

Aber du musst mir glauben, dass es besser wird. Das, was jetzt wie eine lange Zeit aussieht, wird später nur ein kleiner Teil deiner Geschichte sein.

Du musst nur daran denken, dass jedes Ende eigentlich ein Neuanfang bedeutet.

Verlassen Werden: Auch Das Schlimmste Szenario Kann Man Überwinden!

Liebeskummer Phasen: Wann Hört Der Trennungsschmerz Endlich Auf?

Tuesday 6th of October 2020

[…] Liebeskummer Phase wird sehr oft nicht bewusst wahrgenommen bzw. erst im Nachhinein realisiert. Dein Ex-Partner hat dich verlassen und du bist dabei wie aus allen Wolken […]