Skip to Content

Alte Seele – Erfahren, aber noch nicht vollkommen

Alte Seele – Erfahren, aber noch nicht vollkommen

Dass das Alter einfach nur eine Zahl ist oder dass wir nur so alt sind, wie wir uns fühlen, haben wir ja wahrscheinlich schon öfter gehört oder sogar selbst gesagt. Meistens hört man diese Redewendungen, wenn jemand Geburtstag hat.

Manchmal kann man das auch hören, wenn man über ein Pärchen, welches in einer Beziehung mit Altersabstand ist, redet. Man kann hören, dass einer von den Partnern eine „junge Seele“ oder eine „alte Seele“ ist und deshalb verstehen diese zwei sich hervorragend trotz des Altersunterschiedes zwischen ihnen.

Was es aber wirklich bedeutet, eine junge oder alte Seele zu sein, bzw. zu haben, verstehen die meisten Leute nicht. Weißt du, woher dieser Ausdruck kommt?

Glaubst du, du hast eine junge Seele? Oder gehörst du zu den alten Seelen, obwohl du noch zu den jungen Jahren gehörst?

Wahrscheinlich hast du schon einige Vermutungen und gerade deshalb bist du hier, um etwas mehr über das Thema Seelenalter zu lernen. Keine Sorge, du bist hier gerade richtig.

Meine Aufgabe ist, dir zu erklären, was eine alte Seele ist und wie man alte Seelen erkennen kann.

Lass uns anfangen!

Was versteht man unter einer alten Seele?

Mann sitzt in der Nähe des Fensters und schaut weg

Der Ausdruck „alte Seele“ kommt aus der Religion des Tao. Nach diesem Glauben entspricht das Seelenalter nicht unbedingt dem körperlichen Alter eines Menschen.

Alle Seelen entspringen dem Tao und kommen auf die Erde, wo sie ihren Seelenplan verfolgen. Das Ziel jeder Seele ist, durch Inkarnationen seine Lernaufgaben zu erfüllen und wenn die Seele jede einzelne Lebensaufgabe erledigt hat und alles gelernt hat, kann sie zurück in das große Ganze kehren.

Jede Seele hat ihren eigenen Weg, für manche ist dieser kurz und für manche etwas länger. Jede Seele kommt zum ersten Mal auf die Erde als eine Säugling-Seele.

Mit jeder Reinkarnation wird auch die Seele etwas älter und so unterscheidet man 5 Archetypen der Seele: Säugling-Seele, Kind-Seele, junge Seele, reife Seele und alte Seele. Eine alte Seele ist also diejenige, die schon durch mehrere Inkarnationen gelebt hat und schon etwas Wissen gesammelt hat.

Wie alt ist eine alte Seele?

Das Seelenalter kann man schwer mit unserer Wahrnehmung des Alters beschreiben. Man kann auch nicht exakt sagen, dass eine Seele 50 mal oder mehr auf die Erde kommen muss, um zu einer alten Seele zu werden.

Das Einzige, was sicher ist, ist, dass die Seele nur ein Mal eine Säugling-Seele ist. Es ist auch möglich, die weiteren Stufen des Seelenalters in nur einem Leben zu erreichen, aber meistens dauert das zumindest zwei/drei Leben.

Wenn man also weiß, dass die alte Seele die fünfte Stufe des Seelenalters ist und dass man für jede Stufe wahrscheinlich mehrere Leben durchgehen muss, kann man sagen, dass eine alte Seele zumindest ein paar hunderte Jahre alt ist. Das hängt natürlich davon ab, wie lange sie in jeder einzelnen Reinkarnation gelebt hat.

Was sind die Merkmale einer alten Seele?

Wenn man weiß, wonach man suchen muss, ist es ziemlich leicht, eine alte Seele von einer jungen Seele zu unterscheiden. Das sind die Merkmale der Menschen mit einer alten Seele:

1. Sie trauen sich, anders zu sein

Junge Kind spielen Schach mit alten 60er grauhaarigen Großvater

Alte Seelen sind sehr oft Einzelgänger. Das bedeutet nicht unbedingt, dass sie einsam sind oder die Gesellschaft der anderen Menschen nicht genießen, sondern dass sie einfach nicht das Bedürfnis haben, sich irgendjemandem anzupassen.

Ihnen gefällt zum Beispiel nicht die Musik oder die Mode die hier und jetzt modern ist und sie versuchen nicht mal, daran teilzunehmen. Sie haben ihren eigenen Stil und es kümmert sie nicht, was die anderen Menschen darüber denken.

Manchmal benehmen sie sich auch nicht wie alle anderen ihrer Altersgenossen. Zum Beispiel ein Junge, der 10 Jahre alt ist, spielt lieber Schach mit älteren Männern als Videospiele mit anderen Jungen zu spielen.

Oder eine Oma besucht lieber ein Zumba-Training, als mit anderen Frauen ihres Alters Zeit zu verbringen. Kennst du solche Leute? Bist du einer von ihnen?

2. Sie haben ihren kleinen Kreis großer Menschen

Junge Seelen haben noch nicht viel erlebt. Sie begeistern sich sehr schnell und leicht und möchten alles ausprobieren, was ihnen das Hier und Jetzt anbieten kann.

Alte Seelen auf der anderen Seite haben schon manches in ihren früheren Leben erlebt und Neuigkeiten und Veränderungen finden sie nicht mehr so faszinierend wie früher. Sie lernen immer noch gerne neue Sachen, aber sie wissen, dass sie Zeit haben, dass nichts auf einmal und auf der Stelle sein muss.

So sind auch ihre Beziehungen zu anderen Menschen. Sie brauchen nicht unbedingt viele Personen und einen großen Freundeskreis.

Sie erkennen sehr gut, mit welchen Menschen sie eine wahre Freundschaft haben können und mit welchen es eher eine einseitige Freundschaft sein wird. Solche Menschen vermeiden sie dann lieber.

Sie wissen, dass in einer Freundschaft Qualität viel wichtiger ist als Quantität.

3. Sie verstehen andere Menschen gut

Männer reden auf der Treppe eines Büros

Da alte Seelen schon mehrmals gelebt haben, haben sie schon einiges durchgemacht. Sie selbst haben schon verschiedene Schicksale durchlebt und sie haben auch viele Menschen kennengelernt und sie waren ein Teil ihres Lebens.

Obwohl sich die Menschen mit solch einer Seele nicht bewusst an ihre früheren Leben erinnern, kann man an ihrer Hochsensibilität merken, was ihre Seele alles erlebt hat. Sie sind einfach fähig, andere Menschen gut zu verstehen und sich in ihre Probleme hineinzuversetzen.

Sie helfen gerne mit Rat, obwohl sie manchmal auch selber nicht wissen, woher ihre Weisheit kommt und wie sie immer die richtigen Worte finden, egal was für eine Gelegenheit es ist. Sie verstehen nicht, wie einige Menschen empathielos sein können.

Alte Seelen sind so sensibel, dass es manchmal so aussieht, als ob sie ihre Medialität einsetzen, um mit der geistigen Welt zu reden, um Antworten auf alle Fragen zu finden.

4. Sie wissen, was wichtig ist

Ja, alte Seelen haben schon manches erlebt, was aber auch bedeutet, dass sie auch manches verloren haben. Sie wissen einfach, dass die materielle Welt nicht das Einzige ist.

Sie streben nach mehr. Sie wissen, dass das Hier und Jetzt vergänglich ist.

Für sie sind schöne Erinnerungen viel wertvoller, als irgendeine materielle Sache, die sie haben oder bekommen können. Sie stehen nicht auf teure Geschenke, sie möchten einfach die Aufmerksamkeit und Loyalität ihrer Mitmenschen, da sie wissen, dass das das Einzige ist, was zählt.

Natürlich freuen sie sich, wenn sie etwas ganz Besonderes bekommen, aber sie freuen sich, weil die Geschenke zeigen, wie gut die anderen Menschen sie kennen.

5. Sie haben kein Problem, allein zu sein

nachdenklicher junger Mann, der Kopfhörer trägt und wegschaut

Obwohl alte Seelen gerne Zeit mit ihren Liebsten verbringen, wissen sie auch, dass die Ich-Zeit für sie äußerst wichtig ist. Sie haben kein Problem damit, allein mit ihren Gedanken zu sein.

Sie mögen sogar diese Zeit. Man kann von ihnen oft hören: „Ich möchte allein sein und meine Ruhe haben.“

Viele Menschen verstehen das nicht. Sie denken, dass allein sein, wie eine Strafe ist und dass es bedeutet, dass man einsam ist.

Alte Seelen wissen aber, dass man auch unter Menschen einsam sein kann. Sie wissen auch, dass Stille manchmal die beste Gesellschaft ist.

Nur in der Stille kann man in Ruhe sein Inneres wahrnehmen. Und das braucht jede Seele, um sich weiterentwickeln zu können.

6. Sie lieben auch anders

Kennst du jemanden, der kein Smartphone hat und nicht verschiedene Messenger-Dienste und andere Apps benutzt? Kennst du jemanden, der einfach auf der Straße, die Person, die ihm oder ihr gefällt, anspricht?

Oder hast du schon mal einen Liebesbrief geschrieben? Und dabei meine ich nicht per E-Mail oder WhatsApp, sondern ein richtiger Brief auf Papier, welchen man per Post schickt und auf welchen man etwas länger wartet.

Das alles sind Sachen, die eine alte Seele machen würde. Menschen mit solch einer Seele wünschen sich eine altmodische Liebe.

Sie stehen nicht auf Expresslösungen, sie mögen es, wenn sich die Sachen langsam entfalten. Dating-Apps finden sie unpersönlich.

Sie werden lieber Single sein, als nur ein weiterer Name auf Jemandes Liste der Eroberung.

7. Sie sind manchmal depressiv

ernster Mann, der auf Couch nach Hause sitzt

Ja, alte Seelen haben schon manches erlebt. Sie haben viele schöne Sachen erlebt, aber sie hatten auch viele unangenehme Erlebnisse.

Sie haben viel gelitten. Mehr als man sich vorstellen kann.

Und obwohl sie schon so viel gelernt, gesehen und erlebt haben, sind sie immer noch hier. Sie sind immer noch nicht zurück ins große Ganze zurückgegangen.

Deshalb zweifeln sie manchmal. Sie fragen sich, ob das alles überhaupt einen Sinn hat und ob sie je ihr Ziel erreichen werden.

In diesem Moment fühlen sie eine innere Leere, die schwer zu besiegen ist. Man könnte sagen, dass sie den Weltschmerz spüren.

Eine gewisse Traurigkeit die größer als sie selbst ist. Aber sie finden meistens auch die Kraft, weiterzumachen und ihren Seelenplan zu verfolgen.

8. Sie wissen, dass sie nicht alles wissen

Alte Seelen wissen, dass sie noch nicht alles gelernt haben. Sonst würden sie nicht mehr auf der Erde sein.

Sie haben auch gelernt, dass sie manchmal nicht wissen, was sie brauchen. Manchmal wollen wir etwas und glauben, nur so können wir glücklich sein.

Unser Wunsch erfüllt sich nicht und im ersten Moment sind wir wütend. Wir verstehen nicht, warum wir nie das bekommen, was wir uns wünschen.

Dann aber, wie die Zeit vergeht, bekommen wir etwas Anderes und sogar Besseres, als das, was wir wollten. Etwas, das wir nie hätten, hätte sich unser originaler Wunsch erfüllt.

In diesem Moment sind wir dankbar, dass wir nicht immer das bekommen, was wir wollen. Alte Seelen wissen aber schon, dass es für jeden einen Plan gibt und dass alles aus einem Grund geschieht.

Alte Seelen haben schon manches hinter sich. Das Paradoxe ist aber, dass sie noch zu lernen haben, sonst würden sie nicht hier sein.

Und obwohl sie noch nicht am Ziel sind, haben sie ein großes Wissen und haben während der Zeit einige Weisheiten gesammelt. Meistens teilen sie ihr Wissen gerne mit den Menschen, die sie umkreisen.

Gerade deshalb ist es schön, jemanden zu kennen, der eine alte Seele hat. Mit solchen Menschen fühlt man sich irgendwie ruhiger und man lernt jeden Moment zu schätzen, da er sich nie wiederholen wird.

120 Liebestexte für einzigartige Liebeserklärungen
← Previous
Spüren es beide? 4 Anzeichen, dass deine Dualseele dich erkennt
Next →
Comments are closed.
shares