Skip to Content

Du Hast Keine Gefühle Mehr? Das Sinkende Schiff Verlassen Oder Es Retten?

Du Hast Keine Gefühle Mehr? Das Sinkende Schiff Verlassen Oder Es Retten?

Mal wieder sitzt du alleine am Küchentisch und trinkst deinen Tee. Die Stille tut dir gut. Du blickst in die Ferne und realisierst nicht, was um dich geschieht.

Deine Gedanken strömen in alle Richtungen und du spürst einfach nichts.

Du blickst um dich herum, siehst eure gemeinsamen Fotos. Die Erinnerungen an die zusammen verbrachten Tage wecken bei dir nichts.

Du spürst nur noch Gleichgültigkeit. Und dann auf einmal hörst du, wie die Schlüssel deines Partners vor der Tür rascheln.

Du springst vom Stuhl auf und verkriechst dich gleich ins Schlafzimmer. Du legst dich ins Bett und tust so, als ob du schlafen würdest.

Du hast einfach keine Lust mit ihm/ihr zu reden. Es interessiert dich überhaupt nicht, wie sein/ihr Tag verlaufen ist.

Das einzige, was du im Moment willst, ist deine Ruhe. Du merkst, dass er/sie ins Schlafzimmer gekommen ist.

Ein sanfter Kuss landet auf deine Stirn und noch immer simulierst du, dass du in deinen Träumen versunken bist.

eine Frau, die mit weißen Laken im Bett schläft

Dein/e Partner/in legt sich neben dich ins Bett, kuschelt sich an dich und in dem Moment willst du nur noch raus aus deiner Haut.

Du hast das Gefühl, dass dich seine/ihre Nähe erdrücken wird. Wann geht die Sonne endlich auf?, fragst du dich.

Am nächsten Morgen hast du nicht mal ein schlechtes Gewissen, dass du nur so getan hast, als ob du schlafen würdest.

Wie der Blitz stehst du auf, machst dir einen Kaffee und isst etwas auf die Schnelle, denn du willst kein gemeinsames Frühstück.

Eine glückliche Beziehung sieht nicht so aus. Kann es sein, dass deine Liebesgefühle einfach verschwunden sind?

Die Verliebtheitsphase gehört schon länger der Vergangenheit an und die ganze Zeit wolltest du es nicht wahrhaben.

Und was jetzt? Hast du wirklich keine Gefühle mehr? Kann man eine gute Beziehung ohne Gefühle führen oder gerätst du dadurch nur in Beziehungsprobleme? Die Antworten bekommst du hier!

Die ersten Anzeichen, dass deine Gefühle der Vergangenheit angehören:

eine nachdenkliche Frau, die in einem Wohnzimmer neben dem Fenster steht

1. Du bist einfach nur froh, wenn du alleine bist. Die Anwesenheit deines Partners stört dich einfach nur noch. Du nutzt jede Möglichkeit ihm/ihr aus dem Weg zu gehen.

Wenn du erfährst, dass sie/er ein Treffen mit dir absagen muss, fällt dir ein Stein vom Herzen.

Immer häufiger erfindest du Überstunden oder unerwartete Meetings, nur damit du deine Freizeit nicht mit ihm/ihr verbringen musst. Alles, was ihr bis jetzt zusammen gemacht habt, geht dir auf die Nerven.

Die Pläne richtest du so ein, dass dein/e Partner/in nicht dabei sein kann.

2. Alles an deinem Partner stört dich. Alles was er/sie macht, ist vollkommen falsch und bringt dich zur Weißglut.

Sogar die Sachen, die du früher geliebt hast, bereiten dir Bauchschmerzen. Was auch immer dein Partner macht, es nervt dich.

Jede Frage die er/sie stellt, ist wie ein Schlag auf den Kopf. Am liebsten würdest du dich irgendwo verkriechen, wo dich dein Partner nicht finden kann.

3. Du hast kein Interesse mehr. Früher konntet ihr über alles Mögliche miteinander reden und jetzt hat sich das vollkommen geändert.

Ihr habt keine Gesprächsthemen mehr. Wenn dein Partner ein Gespräch anfängt, hörst du überhaupt nicht zu.

Wenn er/sie von der Arbeit kommt, fragst du nicht mal, wie sein/ihr Tag verlaufen ist. Manchmal passiert es auch, dass du mitten im Gespräch das Zimmer verlässt oder einfach den Fernseher anmachst und deinen Partner völlig ignorierst.

4. Wenn ihr euch nach längerer Zeit seht, spürst du überhaupt nichts. Schon lange Zeit spürst du das Kribbeln nicht mehr und das Verliebtsein gehört zur Vergangenheit.

Wenn ihr zusammen seid, fühlst es sich so an, als ob du mir einer Freundin wärst, einfach nichts, null Aufregung.

5. Schon länger machst du dir Gedanken über deine Zukunft. Aber wenn du in die Zukunft blickst, ist dein Partner kein Teil davon.

Du kannst dir eine gemeinsame Zukunft nicht mal vorstellen. Du würdest dich darüber freuen, wenn ihr nur gute Freunde wärt.

Ein Paar sitzt separat im Wohnzimmer und ruht sich aus

6. Ein “Ich liebe dich” geht dir einfach nicht mehr über die Lippen. Wenn du es mal sagst, dann meinst du es nicht so.

Allem, das mit Romantik zu tun hat, gehst du aus dem Weg, denn in solchen Situationen fühlst du dich einfach unwohl.

7. Wenn du eine WhatsApp-Nachricht bekommst, vergehen ein paar Stunden bis du antwortest. Du gibst dir nicht mal Mühe eine richtige Ausrede zu finden, warum du dich so spät meldest.

Anrufe nimmst du fast nie entgegen, denn genau in dem Moment hast du soooo viel zu tun und kannst nicht telefonieren.

8. Wenn du an eine Trennung denkst, hast du keine Verlustängste, du verspürst eine gewisse Erleichterung. Du weißt, dass du nach einer Trennung nicht mal Liebeskummer haben würdest, du würdest dich darüber freuen.

9. Immer häufiger denkst du an deinen Ex-Freund. Oft vergleichst du deine jetzige Beziehung mit der alten.

Alles, was dein jetziger Partner macht, ist falsch im Vergleich mit deinem Ex-Freund. Du sehnst dich sogar nach einer Versöhnung mit dem Ex.

eine Frau, die einen Anruf ablehnt, während sie im Bus sitzt

10. Du ertappst dich selbst, wie du dich im Alltag immer öfter nach anderen Männern/Frauen umsiehst. Du würdest dich sogar auf die Partnersuche stürzen und eine neue Beziehung anfangen.

Was kann denn im schlimmsten Fall passieren? Du würdest dich von deinem jetzigen Partner trennen, das willst du doch die ganze Zeit.

11. Körperkontakt vermeidest du vollkommen. Jede Berührung stört dich, Händchenhalten, Küsschen und über die Intimität sollten wir überhaupt nicht reden.

Du kannst es nicht mehr ertragen, dass er/sie dich anfasst, weil du dabei nichts spürst. Du bist eiskalt.

12. Du schreckst nicht mal davon ab in seiner/ihrer Gegenwart mit anderen zu flirten. Es interessiert dich überhaupt nicht, wie er/sie sich dabei fühlen wird.

Du willst einfach nur deinen Spaß haben und alles andere ist unwichtig.

13. Jedem Gespräch über eure gemeinsame Zukunft gehst du aus dem Weg. Du willst keine Pläne machen, denn du bist dir schon der Tatsache bewusst, dass ihr nicht mehr lange zusammen sein werdet.

Der richtige Zeitpunkt ist nur noch nicht gekommen, um sich zu trennen.

Sind die Gefühle für immer weg oder kommen sie wieder?

Ein Mann umarmt eine Frau, während er draußen steht

Wenn man schon länger mit jemandem zusammen ist, sollte man nicht automatisch an eine Trennung denken.

Es kann sehr gut sein, dass ihr nur dem Alltag zum Opfer gefallen seid und dass man die Beziehung mit etwas Mühe wieder retten kann.

Das passiert oft, wenn man schon länger in einer festen Beziehung ist. Jeder Tag ist fast immer gleich, nichts Neues passiert und das kann manche Paare verunsichern.

Viele fragen sich dann, vielleicht sind wir nicht füreinander bestimmt, warum ist alles mit ihm/ihr langweilig?

Man sollte einen klaren Strich zwischen der Langeweile und der Realität ziehen. Wenn das Verliebtsein vorbei ist und man das Kribbeln nicht mehr so intensiv spürt, geraten die meisten Paare in Panik.

Es ist völlig OK, dass man nach einer gewissen Zeit die Verliebtheit nicht mehr so intensiv verspürt, aber das bedeutet nicht automatisch, dass eure Beziehung am Ende ist. Es bedeutet nur, dass ihr euch aneinander zu sehr gewöhnt habt.

Ein Paar sitzt nachmittags im Hinterhof des Hauses

Da ihr so viel Zeit miteinander verbringt, wird dein Partner einfach zu einem Teil deines Alltags. Das Besondere, was ihr am Anfang der Beziehung verspürt habt, legt sich langsam.

Dennoch bedeutet das nicht, dass ihr euch nicht mehr liebt. Bringt neuen Schwung in die Liebe.

Am Anfang, wenn man noch immer die Schmetterlinge spüren kann, verbringt man jede freie Minute mit dem Partner und nach einer gewissen Zeit ändert sich das.

Jeder widmet sich wieder seinen alltäglichen Aufgaben und die Romantik steht nicht mehr an erster Stelle.

Also ist es sehr wichtig, dass du in dich gehst und dich fragst, liebst du deinen Partner wirklich nicht mehr oder hast du einfach Langeweile?

Wie kann ich wieder Schwung in die Beziehung bringen?

Ein liebevolles Paar auf einer romantischen Reise mit Gepäck auf der Straße

Es gibt viele Möglichkeiten, wieder Schwung in die Beziehung zu bringen, aber am wichtigsten ist es, mit dem Partner Quality Time zu verbringen.

Es reicht nicht nur, wenn man zusammen in einem Raum sitzt, sondern man muss die Zeit gut nutzen und vieles nachholen.

Ihr könnt mal wieder ein romantisches Wochenende zu zweit verbringen. Das wird euch daran erinnern, warum ihr euch ineinander verliebt habt und es wird auch das erloschene Feuer neu entflammen.

Aber nach dem Wochenende dürft ihr euch nicht wieder in den bisherigen Alltag stürzen.

Ihr müsst eure tägliche Routine verändern. Am besten wäre es, wenn ihr alltägliche Sachen zusammen erledigen würdet, wie zum Beispiel, zusammen einkaufen, kochen, die Wohnung sauber machen.

Es ist wichtig, dass ihr diese Sachen zusammen erledigt, denn nach der Arbeit werdet ihr genügend Zeit zum Entspannen haben.

Es kann nicht schaden, den Partner mit Kleinigkeiten zu überraschen, kleine Liebesnachrichten oder die Lieblingssüßigkeiten werden ein Lächeln ins Gesicht deines Partners zaubern.

Was tun, wenn wir trotz der Bemühungen nichts spüren?

eine traurige Frau, die einen Mann umarmt, während sie draußen steht

Wenn ihr euch wirklich Mühe gegeben habt und über alles gründlich nachgedacht habt, aber es dennoch keine Veränderung gibt, dann sind wirklich keine Gefühle mehr vorhanden. Die beste Lösung ist eine Trennung.

Es ergibt keinen Sinn, eine Beziehung zu führen, wenn man den Partner nicht aufrichtig liebt. Wenn man in seine Augen blickt und nichts als Dunkelheit sieht. So eine Beziehung hat keine Zukunft.

Du bist dir dessen bewusst und weißt, dass du deine kostbare Zeit in so einer Beziehung vergeudest. Obwohl du dir dessen bewusst bist, wird es dir schwerfallen, den ersten Schritt zu machen.

Du wirst Angst haben, einen Fehler zu begehen.

Was wenn der Trennungsschmerz unerträglich wird und du keine zweite Chance bekommst? Solche Gedanken sind normal und es ist auch normal, dass du Angst hast, eine Entscheidung zu treffen. 

Dieser Schritt verändert viel in deinem Leben und du musst dir auch Gedanken um deine Zukunft machen.

Aber in erster Linie musst du darüber nachdenken, was das Beste für dich ist.

Du solltest die Veränderung als etwas Positives sehen. Mit der Trennung kannst du dein Leben neu gestalten und alles nachholen, was du in der letzten Zeit vernachlässigt hast.

Vielleicht wirst du in den ersten Monaten unter Bindungsangst leiden, aber wenn du den Richtigen triffst, werden die Ängste der Vergangenheit angehören.

Kann man eine Trennung schmerzlos überstehen?

eine Frau, die weggeht, nachdem sie sich von einem Mann getrennt hat

Eine Trennung wird nie vollkommen schmerzlos über die Bühne gehen. Einer wird immer als der Verletzte dastehen. Es ist nur wichtig, dass man mit offenen Karten spielt.

Du solltest über die Trennungsgründe offen reden.

Wenn dein Ex-Partner erfährt, was dich alles in der letzten Zeit geplagt hat, wird er auch mit der Trennung leichter klarkommen. Es ist nur wichtig, dass man einander keine Vorwürfe macht.

Zu einer Beziehung gehören immer noch zwei und erst wenn sich keiner von beiden Mühe gibt, kommt es zum Scheitern der Beziehung.

Wenn du dich für eine Trennung entschieden hast, solltest du das nicht schönreden. Wenn dein Ex merkt, dass du ihm etwas vorspielst, kann das die ganze Situation nur noch verschlimmern.

Das Wichtigste ist, ehrlich zu sein, sag ihm einfach, dass du keine Gefühle mehr für ihn hast.

So wird er leichter akzeptieren, dass es keine Versöhnung geben wird. Ihr müsst reinen Tisch machen, jeder sollte seinen neuen Weg einschlagen.

No-go´s nach der Trennung:

Ein Mann und eine Frau geben sich als Zeichen der Freundschaft die Hand

1. Du solltest deinem Ex keine Freundschaft anbieten. Wer will denn schon mit seinem Ex befreundet sein? So etwas kann ihn nur verwirren und falsche Signale senden.

Er wird denken, dass er eine zweite Chance bekommen könnte. Dein Freundschaftsangebot wird er falsch deuten und das möchtest du bestimmt vermeiden.

2. Du solltest nicht gleich nach der Trennung eine neue Beziehung eingehen. Das kann den Eindruck hinterlassen, dass du die ganze Zeit etwas nebenbei am Laufen hattest.

Vor allem solltest du es vermeiden, öffentliche Liebeserklärungen zu machen, das kann für deinen Ex sehr verletzend sein.

Für ihn hattest du keine Gefühle und von jetzt auf gleich liebst du einen anderen. Gib ihm etwas Zeit, damit er die Trennung verarbeiten kann.

3. Du solltest nicht mit Bekannten und Freunden über euren Trennungsgrund reden. Das ist etwas, was zwischen euch passiert ist und damit sollte man auch gefühlvoll umgehen.

Vor allem, wenn er noch immer gewisse Gefühle für dich hat, solltest du mit dem Thema behutsam umgehen.

Du willst bestimmt nicht, dass man ihn nach der Trennung bemitleidet und das will er selbst bestimmt vermeiden.

4. Geh ihm aus dem Weg. Wenn du ihn schon abserviert hast, solltest du ihm auch aus dem Weg gehen. Kontaktsperre wäre eine ideale Lösung für euch beide.

Vermeide jeglichen Kontakt von Anrufen, WhatsApp-Nachrichten bis zu gemeinsamen Treffen.

Auf die Weise gibst du ihm eine faire Chance, dich so schnell wie möglich zu vergessen. Er wird nicht ständig an die gescheiterte Beziehung erinnert.

Ihr seid nicht mehr ein Paar und jeder sollte einen Neuanfang machen.

eine Frau, die ein Smartphone in der Hand hält, während sie einen Kontakt löscht

5. Rede nicht schlecht über seine neue Freundin. Obwohl du nichts mehr von ihm willst, kann es sehr gut passieren, dass du dennoch eifersüchtig wirst, wenn er eine neue Freundin findet.

Das bedeutet nicht, dass du ihn zurück haben willst, sondern dass es einfach nur ein Schlag für dein Ego ist.

Wenn du von euren Freunden erfährst, dass er eine Neue hat, solltest du dich nicht einmischen. Wenn er erfährt, dass du etwas über seine Neue gesagt hast, wird er denken, dass du eifersüchtig bist.

Das kann er missdeuten und denken, dass du dich für ihn interessierst und eine Versöhnung willst. Also immer aufpassen, was du sagst und vor allem, wem du es sagst.

Wenn man keine Gefühle mehr für den Partner hat, sollte man sich zurückziehen und die Beziehung beenden. Jede Beziehung braucht Liebe, Vertrauen und Zusammenhalt.

Wenn man den Partner nicht mehr liebt, hat man keinen Zusammenhalt. Wenn der Zusammenhalt nicht mehr vorhanden ist, verliert man auch das Vertrauen.

Wenn man die Grundsteine einer Beziehung nicht mehr hat, ist die Beziehung zum Scheitern verurteilt. Ganz egal wer den ersten Schritt machen wird, am Ende wird einer immer verletzt werden.

Aber es ist immer besser, ehrlich auseinanderzugehen, als verlogen zusammenzubleiben.

Die Trennung wird schmerzhaft sein, aber je eher man mit dem Liebeskummer zu kämpfen anfängt, desto schneller wird der Kampf enden. Hört immer auf euer Herz, es wird euch den richtigen Weg weisen.

Du Hast Keine Gefühle Mehr Das Sinkende Schiff Verlassen Oder Es Retten

Wann Sollte Man Sich Trennen? 15 Anzeichen, Dass Es Vorbei Ist

Thursday 13th of August 2020

[…] Mehr dazu: Keine Gefühle mehr: Das sinkende Schiff retten oder es verlassen? […]