1. Dein Selbstwertgefühl ist wieder da.

Du bist zurück, Baby! Du fühlst dich nicht einsam, und du stellst nicht jedes einzelne Ding in Frage, das du tust.

Deine Gedanken sind in Ordnung. Du fühlst dich wieder wie du selbst. Es gibt keine Panik oder Angst.

2. Du fühlst dich, als wärst du frei.

Du kannst immer noch ein wenig traurig sein und dich vielleicht verirrt fühlen.

Aber das allgemeine Gefühl, das dich unter allem anderen verzehrt, ist das Gefühl der Freiheit. Du weißt, dass du dein altes Leben zurück hast.

3. Es ist lange her, seit du dich das letzte Mal dir selbst gewidmet hast.

Wenn du mit jemandem Schluss machst, hebst du dich selbst auf, und erfindest dich neu. Du versuchst, etwas in dir zu finden, das du verloren hast.

Und dann merkst du, dass es schon ewig her ist, seit du das letzte Mal etwas Schönes für dich selbst getan hast.

4. Du fühlst den Frieden, wenn du allein bist. Sicher, es ist nicht immer so toll.

Einsamkeit ist eine große Last, die man tragen muss, aber gleichzeitig hat man manchmal das Gefühl, dass man seinen Frieden gefunden hat.

Du fühlst dich einsam, weil du immer noch verletzt bist, und die Wunde ist immer noch frisch.

Aber die Momente, in denen man sich glücklich fühlt, allein zu sein, sind die, die einem zeigen, wie man sich eigentlich fühlt, wenn man die Traurigkeit beseitigt.

5. Du weißt genau, was du willst und wohin du gehst.

Du hast grenzenlose Möglichkeiten, die in Zukunft für dich bereit stehen.

Du hast ein klares Ziel, und du weißt, dass sich niemand mit dir anlegen kann; niemand kann dich davon abhalten, das zu erreichen, was du willst.

6. Du musst keine Kompromisse eingehen, die du nicht willst.

Du kannst dir Fernsehsendungen ansehen, die dir gefallen. Du kannst essen, was du willst.

Es gibt so viele Dinge, die außerhalb deiner Reichweite waren, als du in einer Beziehung warst, die jetzt verfügbar sind.

Aber das Wichtigste ist, dass dich diese Dinge glücklich machen.

7. Du lachst, so wie du schon lange nicht mehr gelacht hast.

Lachen heilt die Seele, aber während du in einer Beziehung warst, hast du nicht so viel gelacht.

Das Lachen wurde durch Streitereien und Geschrei ersetzt. Jetzt, da du wieder lachst, merkt du, wie sehr du es vermisst hast.

8. Der Gedanke, mit deinem Ex wieder zusammenzukommen, bringt dich in Panik.

Wenn du Schluss machst, gibt es Momente der Schwäche, in denen du anfängst zu überlegen, wie es wäre, wenn ihr noch zusammen wärt?

Auf den ersten Blick scheint das so viel einfacher zu sein, als durch den Schmerz zu gehen, den du fühlst.

Aber wenn man wirklich anfängt, darüber nachzudenken, gerät man in Panik, weil man sich an all die schlimmen Dinge erinnert, die passiert sind.

Na also. Jetzt weißt du, dass es das Beste war, sich zu trennen.

9. Du genießt deine eigene Gesellschaft.

Du brauchst keine Menschen um dich herum, um glücklich zu sein und dich wohl zu fühlen. Früher hast du jemanden in deiner Nähe gebraucht, der dich amüsiert.

Jetzt trinkst du lieber eine Tasse Kaffee ganz allein, als die unnötige Anwesenheit eines anderen zu ertragen.

10. Du lernst, wie man Dinge tut, von denen du weißt, dass du sie nicht gelernt hättest, wenn du in dieser Beziehung geblieben wärst.

Du lernst, wie du dich trösten kannst, weil du niemanden an deiner Seite hast, der dich dazu bringt, dich besser zu fühlen.

Du lernst, wie man ohne einen Mann in seinem Leben glücklich ist. Du lernst, wie man allein sein kann und es lieben kann!

11. Du hast keine Angst vor Veränderungen.

Du bist dir bewusst, dass es so viel besser ist, Angst vor der Zukunft zu haben und sich ein wenig unwohl zu fühlen, weil du weißt, dass du wächst, als dich wohl zu fühlen, wenn du an ein und demselben Ort bleibst.

12. Du hast deine eigene Identität zurückbekommen.

Als du in einer Beziehung warst, sahen die Leute dich als Teil von jemand anderem an. Du bist deine eigene Person mit ihren eigenen Interessen und ihrer eigenen Persönlichkeit.

Jetzt hast du das alles wieder, und du wirst es nie wieder aufgeben.