Grundlagen einer Beziehung, na ja, das klingt irgendwie kalt, gefühllos. Wenn man an eine glückliche Beziehung denkt, sieht man oft nicht, dass auch eine erfolgreiche Beziehung ihre Grundlagen hat.

Die Grundlagen einer Beziehung dienen dazu, dass wir eine glückliche Partnerschaft führen. Aber das Wichtigste daran ist die Tatsache, dass wir eine glückliche Beziehung mit jemandem führen wollen, den wir lieben.

Oftmals hast du den Satz gehört “Er würde gut zu dir passen. Vielleicht gefällt er dir nicht auf Anhieb, aber mit der Zeit wirst du das selbst merken.”

Andere Paare wollen uns davon überzeugen, dass man jemanden im Laufe der Zeit lieben lernen kann.

ein Paar Händchen haltend auf der Bank sitzend

Das stimmt. Es gibt sehr viele glückliche Paare, die auf diesem Weg ihren Lebenspartner gefunden haben.

Aber du musst auch wissen, dass nicht immer alles von Beginn an passen muss, damit es auch später funktionieren kann.

In diesem Artikel werden wir die viele hilfreiche Tipps geben, wie du eine dauerhafte Beziehung mit deinem richtigen Partner führen kannst.

Wenn man glücklich sein will, benötigt man nicht viel. Es reichen nur zwei Personen, die ein gemeinsames Ziel haben und dem Liebesglück steht nichts im Weg.

Das Wichtigste ist, nicht zu verzweifeln. Diese Tipps helfen bereits jenen, die in einer Beziehung sind, aber auch denjenigen, die noch auf Partnersuche sind.

Mal sehen, was wir dir bieten können. 😀

Grundlagen einer Beziehung, so leicht kann es gehen!

1. Humor

Tagsüber sitzt ein lächelndes Paar auf der Bahnstrecke

Jede Liebeskomödie bringt uns zum Schwärmen und zum Schmunzeln, wir stellen uns vor, wie schön es wäre, wenn wir auch so eine sympathische Beziehung führen würden.

Humor ist eine sehr wichtige Grundlage jeder erfolgreichen Beziehung.

Wenn man zusammen lachen kann, kann man jede Hürde zusammen überstehen. Es ist ganz egal, wer wen zum Lachen bringt, es ist nur wichtig, dass ihr zusammen entspannt und glücklich sein könnt.

Was kann es denn Schöneres geben, als zusammen mit seinem Partner lachen zu können? Es ist sehr wichtig, dass ihr den Humor nicht zu ernst nehmt.

In den meisten Beziehungen kommt es manchmal zum Streit, weil der eine Partner Scherze über den anderen macht.

Die Frau zeigt dem Mann ihre Zunge, während sie auf der Straße steht

Einer wird wütend und der andere versteht die Welt nicht mehr. Zu Hause necken wir uns doch immer, warum bist du jetzt böse? Diese Fragen stellt man sich oft.

Jetzt müsst ihr die Ohren weit aufsperren, zu Hause ist zu Hause und die Öffentlichkeit ist Öffentlichkeit.

Zu Hause, wenn ihr unter euch seid, könnt ihr Späße auf die Rechnung des anderen machen, aber unter Freunden solltet ihr euch etwas zurücknehmen.

Im Kopf des Narzissten: Schlage ihn mit seinen eigenen Waffen
14,99 €

In diesem Buch habe ich mein Herz so geöffnet, wie ich es zuvor nie für möglich gehalten hätte. Aber ich habe es getan, weil ich möglichst vielen Frauen die Chance geben möchte, aus meinen Fehlern zu lernen, sie zu vermeiden oder zu heilen, so wie ich Heilung erfahren habe.

Jetzt Kaufen Learn More
01/23/2021 11:18 am GMT

Auf die Art könnt ihr einander verletzen und das wollt ihr bestimmt nicht. Es ist immer besser zusammen zu lachen, als übereinander zu lachen.

Gemeinsames Lachen stärkt die Beziehung und weckt positive Gefühle.

2. Gemeinsame Hobbys und Interessen

Paar, das zusammen ein Videospiel spielt, während es auf der Couch sitzt

Nach einer gewissen Zeit lässt das Verliebtsein nach und was bleibt dann?

Die Schmetterlinge flattern nicht mehr so wild durch eure Bäuche und der Alltag kommt auf euch zu. Was könnt ihr jetzt machen?

Vieles, wenn ihr gemeinsame Interessen oder Hobbys habt. Jeder denkt, dass sich Gegensätze anziehen, aber stimmt das wirklich?

Mit der Zeit merkt man, dass die Grundlagen einer guten Beziehung die Gemeinsamkeiten sind.

Der Alltag kann manchmal sehr stressig sein und dann ist es einfacher, wenn die Partner ihre Freizeit zusammen genießen.

Ein Paar trinkt Wein, während es zu Hause einen Film sieht

Wenn sie zusammen ihren gemeinsamen Hobbys nachgehen. Sie verbinden Spaß und Liebe. Gibt es denn eine bessere Kombination?

Gemeinsame Interessen bieten auch ausreichende Gesprächsthemen, somit stärkt man die Beziehung noch mehr.

Häufig kommt es vor, dass Paare in langjährigen Beziehungen unterschiedliche Interessen und Hobbys haben. Dadurch kommt es oft zum Streit oder jemand muss seine Bedürfnisse zurückschrauben dem Partner zuliebe.

Das ist auch nicht schlimm, wenn man das einmal im Monat macht, aber dauerhaft führt das zur Unzufriedenheit. Streitereien werden immer häufiger und die Partner entfernen sich voneinander.

Wenn ihr keine gemeinsamen Hobbys habt, nicht verzweifeln. Ihr habt genügend Zeit etwas zu finden, was euch beiden zusagen wird. Das wird euch bestimmt noch näherbringen.

3. Verständnis

ein Mann und eine Frau, die Hände halten, während sie mit Decke bedeckt sitzen

Verständnis ist so ein Begriff, den man nicht so leicht einreihen kann, denn er zieht sich durch alle Beziehungsphasen hindurch. Wenn man eine gute Beziehung führen will, muss man auch Verständnis für den Partner haben.

Es wird manchmal Situationen geben, wenn der Partner grundlos rumzicken wird. Da musst du Ruhe bewahren.

Vielleicht denkst du, dass er grundlos herumzickt, obwohl du ihn nicht nach dem Grund gefragt hast.

Gib ihm etwas Zeit, aber dennoch soll er wissen, dass du immer ein offenes Ohr für seine Probleme hast. Verständnis muss man auch aufbringen, wenn der Partner eine falsche Entscheidung trifft.

Du bist seine Stütze und musst ihm Halt geben.

Manchmal wird sich dein Partner zurückziehen, da musst du auch Verständnis zeigen und ihm seinen Freiraum lassen. Verständnis ist eine der wichtigsten Grundlagen einer glücklichen Beziehung.

Und es ist sehr wichtig, dass es auf Gegenseitigkeit beruht. Wenn einer verständnisvoll mit dem anderen umgeht, sollte es auch der andere tun.

4. Ruhe bewahren

eine Frau wartet auf jemanden, der auf einem Sessel sitzt

In langjährigen Beziehungen kommt es immer häufiger vor, dass sich Paare wegen Kleinigkeiten streiten.

Wie zum Beispiel: wenn sich einer verspätet, wenn man den Müll nicht rausgebracht hat, wenn man mal wieder neue Schuhe gekauft hat und so weiter.

Einer wird immer der Explosive sein. Streit ist vorprogrammiert, wenn da nicht die Ruhe in Person wäre.

Was meine ich damit? Wenn dein Freund wütend ist, musst du Ruhe bewahren. Du musst diejenige sein, die die Situation beruhigt.

Du musst einen Weg finden, deinen Partner zu beruhigen und das positive aus der Situation herauszuholen. Wie kannst du das am leichtesten erreichen? Mit einem netten Wort.

Du kennst das alte Sprichwort, ein nettes Wort öffnet jede Tür.

eine Frau, die die Hand eines Mannes hält, während sie im Café einen Kaffee trinkt

In dem Fall ist es die Tür zum Herzen deines Partners. Wenn du ins andere Zimmer gehst und die neuen Schuhe anziehst und ganz stolz vor ihm herumspazierst, wirst du ihn bestimmt zum Lachen bringen.

Vor allem, wenn du es noch tollpatschig anstellst.

Und nach ein paar Minuten ist die Spannung in der Luft Geschichte. Ihr könnt den Rest des Tages zusammen genießen.

Was wäre passiert, wenn du auch genervt geantwortet hättest? Das würde die ganze Situation nur noch verschlimmern und ein richtiger Streit würde sich daraus entwickeln.

Die Rolle der Ruhe in Person muss gerecht eingeteilt werden. Immer daran denken, jedem Streit kann man sehr schnell aus dem Weg gehen.

5. Puzzle

Zwei Personen verbinden zwei Puzzleteile über dem Holztisch

Jetzt schweben ganz viele Fragezeichen über deinem Kopf. Das ist auch gut so, es regt dich zum Nachdenken an.

Sollt ihr jetzt zusammen Puzzlespiele spielen? Nein, na ja, wenn ihr Lust habt, könnt ihr das auch machen, aber ich habe an etwas Anderes gedacht.

Ihr müsst wie ein Puzzle sein. Ihr müsst die Lücken des anderen ausfüllen. Ganz egal um was es sich handelt, ihr müsst einander ergänzen.

Das beschränkt sich nicht nur auf den Haushalt, sondern auch auf das Privatleben, Arbeitsleben und auch auf das Familienleben.

Wenn einer ein Problem hat, hilft ihm der andere. Ihr müsst zusammen nach einer Lösung suchen.

Wenn sich dein Partner nicht so gut fühlt, solltest du seine Aufgaben übernehmen, damit er sich so schnell wie möglich wieder aufrappelt.

Dieses Puzzle bezieht sich auch auf die gleiche Sichtweise in einer Beziehung. Ihr müsst auch dieselben Vorstellungen haben, was in einer Beziehung wichtig ist.

Zum Beispiel, wenn dein Partner Wert auf Treue, Ehrlichkeit und Kommunikation legt, solltest du es auch machen.

Denn nur so wird die Beziehung erfolgreich sein.

6. Gemeinsame Ziele

Liebespaar beim Abendessen über ihre gemeinsamen Ziele sprechen

Gemeinsame Ziele sind sehr wichtig. Dadurch sieht man schon am Anfang, ob die Beziehung eine Zukunft hat.

Wenn man gemeinsame Ziele hat, dann bemüht man sich doppelt so viel.

Ihr werdet einander motivieren und auf diese Weise werdet ihr eure Ziele schneller erreichen.

Mit der Zeit merkt ihr dann, dass euer gemeinsames Ziel ein Zusammenleben ist. Das ist der Anfang vom Rest eures Lebens.

Gemeinsame Ziele müssen sich nicht immer aufs Zusammenziehen beschränken. Manchmal können es auch Ziele in der Arbeitswelt sein, die ihr dann zusammen als Paar erreicht oder ein Start-up-Unternehmen gründet.

Ihr habt viele Möglichkeiten, macht das Beste daraus.

7. Reden, nicht streiten

Ein Mann und eine Frau streiten sich während eines Gesprächs

Wenn du eine stabile und glückliche Beziehung führen willst, musst du lernen zu kommunizieren. Nicht nur du, sondern auch dein Partner.

Es ist immer viel besser über Probleme zu reden, anstatt zu streiten.

Während des Streits kann man etwas Verletzendes sagen, was man später bereuen wird. Aber wenn man ruhig miteinander spricht, kann man leichter eine Lösung finden.

In der heutigen Zeit spricht man über Streitkultur. Du lernst, wie man auf feine Art streiten kann, ohne die Gefühle des anderen zu verletzen.

Nach dem Gespräch werden sich die Probleme in Luft auflösen.

Ein Mann und eine Frau sprechen miteinander, während sie auf dem Sofa sitzen

Also bis zehn zählen und kommunizieren. Du musst deinem Partner alles erklären, auf eine verständliche Art und Weise, ohne dass er sich in die Ecke gedrängt fühlt.

Noch ein guter Tipp ist es, in der Ich-Form zu reden. Damit übernimmst du die Verantwortung für deine Gefühle, Äußerungen und Verhalten.

Dein Partner wird so aufgeschlossener reagieren und sich auch wohler fühlen.

Zum Beispiel, wenn du ein Problem aus der Welt schaffen willst, solltest du den Satz mit Ich anfangen: Ich fühle mich schlecht, wenn du mich so behandelst, es zieht mich runter.

Es ist auch wichtig, den Partner ausreden zu lassen, ihm zu zeigen, dass du ihn ernst nimmst und zum Schluss auf Kompromisse einzugehen.

8. Freiraum

eine Frau, die ein Buch liest, während sie in der Nähe des Fensters sitzt

Jeder sollte seinen Freiraum haben. Wenn ihr am Anfang der Beziehung seid, dann wollt ihr alles mit dem Partner unternehmen.

Jede freie Minute willst du mit ihm und er mit dir zusammen sein. Nach einer gewissen Zeit bekommt ihr aber das Bedürfnis, etwas ohne den Partner zu machen, Mädels- oder Männerabend, ein Wellness-Wochenende nur für dich und vieles mehr.

Das sollte dich nicht verunsichern. Es bedeutet nicht, dass ihr euch nicht mehr liebt. Es bedeutet nur, dass ihr etwas Zeit für euch selbst benötigt.

So etwas kann eure Beziehung verbessern. Danach habt ihr neue Gesprächsthemen, Erlebnisse, über die ihr reden könnt und das Wichtigste, ihr werdet einander vermissen.

Nach einer kurzen “Trennung” ist das Wiedersehen immer viel schöner.

9. Persönliche Entwicklung

eine Frau, die ein Buch liest, während ein Mann einen Laptop im Wohnzimmer benutzt

Es ist sehr wichtig an der eigenen Persönlichkeit zu arbeiten. Wenn du vor der Beziehung gewisse Ziele hattest, solltest du in der Beziehung noch immer an ihnen festhalten.

Ganz egal, ob dich dein Partner unterstützt oder nicht, du musst es für dich tun.

Wenn du deine Träume wegen der Beziehung aufgibst, wird die Beziehung früher oder später daran scheitern. Die gegenseitige Akzeptanz der Wünsche sollte ganz oben auf der Beziehungsliste stehen.

Arbeitet zusammen an euren gemeinsamen Zielen, aber lasst euch auch etwas Freiraum für die eigenen Wünsche.

10. Positivität

Ein positives Paar macht ein Selfie, während es auf dem Bürgersteig steht

Immer positiv denken. Das klingt jetzt leichter, als getan, aber so ist es. Wenn ihr jedes Hindernis mit offenen Händen empfängt, werdet ihr es auch meistern können.

Durch die positive Einstellung, die ihr an den Tag legt, werdet ihr alles Negative aus eurem Leben vertreiben.

Eure Beziehung wird noch besser und schöner werden. Ihr werdet immer einen Grund zum Lachen finden und den anderen in gute Laune versetzen können.

11. Wünsche äußern

eine Frau, die einem Mann etwas auf einem Smartphone zeigt, während sie in der Stadt steht

Damit ihr beide in der Beziehung glücklich sein könnt, müsst ihr eure Wünsche äußern. Natürlich sollten die Wünsche real bleiben, damit man sie auch erfüllen kann.

Wünsche müssen sich nicht immer auf Reisen oder Geschenke beziehen, manchmal kann es sich auch ums Verhältnis drehen. Wenn du etwas in der Beziehung verändern willst, sollte das dein Partner rechtzeitig erfahren.

Dadurch vermeidet ihr Frustration und eure Beziehung bekommt eine positive Erfrischung.

Wenn dein Partner negativ darauf reagiert, solltest du ihm klarmachen, dass du ihn noch immer liebst, aber dass du dich nach Abwechslung sehnst, die du nur mit ihm erleben willst.

Danach wird er sich bestimmt beruhigen und auf deine Wünsche eingehen.

12. Akzeptanz

Ein Mann legt seine Beine auf den Couchtisch, während er einen Laptop benutzt

 

Jeder Mensch auf der Welt ist einzigartig und diese Vielfalt lieben wir. Aber was passiert, wenn dein Partner besondere Macken und Angewohnheiten hat? Du versuchst, ihn zu ändern.

Und genau das solltest du nicht machen. Seine Macken machen ihn zu dem, was er ist.

Vielleicht hast du dich genau in seine Macken verliebt und wenn du ihn veränderst, wird er nicht mehr dieselbe Person sein.

Du musst deinen Partner so nehmen, wie er ist und seine Vor- und Nachteile akzeptieren. Wenn du auf eine Veränderung bestehst, wird es möglicherweise einen negativen Einfluss auf eure Beziehung haben.

Das kann deinen Partner verletzen und dann wird er dich aus Wut versuchen zu verändern. Das führt zu Unzufriedenheit bei beiden und das wollt ihr bestimmt nicht.

13. Sei du selbst

ein lächelnder Mann, der sich auf eine ernste Frau stützt, während er in der Stadt steht

Authentisch zu sein, ist der Grundstein für eine erfolgreiche Beziehung. Du darfst dich nie verstellen und dich selbst in verschiedene Rollen zwängen.

Sag immer geradeaus das, was dir im Sinn steht und zeig offen deine Gefühle.

Wenn du dich in einer Beziehung verstellen musst, nur damit dein Partner zufrieden ist, musst du gleich wissen, dass diese Beziehung scheitern wird. Du hast deinen einzigartigen Charakter, den du nie ändern solltest.

Das ist etwas, was du schon bei der Geburt geschenkt bekommen hast und er hat sich in genau diese Person verliebt. Dein Charakter ist etwas, was dich ausmacht. Darauf solltest du stolz sein.

Aber dein Partner sollte dich so nehmen, wie du bist, die Orginalversion, mit allen Ecken und Kanten.

14. Vergangenheit ist Vergangenheit

Eine Frau sitzt auf dem Sofa und denkt an die Vergangenheit

Was in der Vergangenheit passiert ist, sollte auch dort bleiben. Wenn du dich für eine neue Beziehung entscheidest, solltest du mit deiner Vergangenheit abschließen.

Du darfst deinen neuen Partner nicht mit deinem Ex vergleichen.

Die Beziehung, die du früher geführt hast, kann sich mit der jetzigen nicht vergleichen. Jede Beziehung hat ihre Höhen und Tiefen und wenn du immer an deinen Verflossenen denken wirst, wird dich das nur noch weiter nach unten ziehen.

Wenn du in die Augen deines neuen Partners blickst, wirst du deine Zukunft sehen. Lass dich darauf ein, du wirst es nicht bereuen.

Es muss sich nicht immer alles um einen Ex drehen, auch die vergangenen Streitereien solltest du in der Vergangenheit lassen.

Man muss nicht immer wieder darauf rumreiten, einmal reicht völlig aus.
Konzentriere dich lieber auf all die neuen Zankereien, die auf euch zukommen. :p

15. Selbstliebe

eine Frau, die in einer Gruppe trainiert

Wenn du dich selbst liebst und achtest, wird es auch dein Partner machen. Du musst erst mit dir selbst zufrieden sein, damit du eine intakte Beziehung führen kannst.

Du musst alle Selbstzweifel zur Seite schieben und mit dir selbst im Einklang sein.

Diese positive Einstellung wird sich auch auf eure Beziehung übertragen und dein Partner wird dich mit Liebe überschütten. Sich selbst zu lieben, ist eines der wichtigsten Bedürfnisse, die der Mensch verspürt.

Diese 15 Grundlagen einer Beziehung geben dir nur einen kleinen Überblick, auf was du achten solltest, wenn du eine erfolgreiche Beziehung führen willst.

Dennoch musst du immer daran denken, dass Menschen verschieden sind und jeder entscheidet für sich selbst, was das Beste für ihn ist.

Wenn es sich um Liebesbeziehungen handelt, ist das Wichtigste, dass man einander liebt und zu zweit kann man alles meistern, wenn sich beide Partner Mühe geben.

Einer alleine kann nur scheitern, weil er die Last für beide tragen muss und auf Dauer wird es zu anstrengend. Deswegen solltet ihr alles fair aufteilen und die gemeinsame Zeit in vollen Zügen genießen.

Liebe ist keine Mathematik, man handelt, ohne groß darüber nachzudenken, einfach aus dem Bauch heraus.

Grundlagen Einer Beziehung: Wie Jeder Topf Seinen Deckel Findet

Im Kopf des Narzissten: Schlage ihn mit seinen eigenen Waffen
14,99 €

In diesem Buch habe ich mein Herz so geöffnet, wie ich es zuvor nie für möglich gehalten hätte. Aber ich habe es getan, weil ich möglichst vielen Frauen die Chance geben möchte, aus meinen Fehlern zu lernen, sie zu vermeiden oder zu heilen, so wie ich Heilung erfahren habe.

Jetzt Kaufen Learn More
01/23/2021 11:18 am GMT