Sie war eine ganz normale Frau.

Sie glaubte an die Liebe und sie glaubte, dass ihre Geschichte ein Happy End haben würde.

Sie hatte Geschichten über missbräuchliche Männer und zerstörte Frauen gehört, aber niemals, nicht in ihren wildesten Träumen, hätte sie sich vorstellen können, dass so etwas mal ihr passieren würde.

Alles was sie wollte, war ein normales und glückliches Leben — etwas, wovon die meisten von uns träumen.

Sie wollte ein eigenes Zuhause. Es musste nicht einmal etwas Ausgefallenes sein, sie wollte nur etwas ihr Eigen nennen.

Sie wollte einen Mann an ihrer Seite, der sie liebt und respektiert, und sie wollte Kinder mit ihm haben.

Sie wollte alles, was sie in ihrem Leben gelernt und gefühlt hatte, an sie weitergeben.

War das falsch? Hat sie zuviel verlangt? Sie wollte einfach nur glücklich sein, und glaub mir, sie hat nichts Geringeres verdient. Aber leider ging ihr Leben in eine ganz andere Richtung.

Alles brach auseinander. Ihre Träume wurden zerfetzt und alles wurde zu einem Albtraum, aus dem sie nicht aufwachen konnte.

Strahlende Farben wurden durch trübe und dunkle ersetzt. In ihren Träumen gab es kein Glück mehr. Alles, was übrig blieb, waren Schmerz und Leid.

Sie verliebte sich in ihn, obwohl ihr irgendetwas sagte, dass sie es nicht sollte. Ihre Intuition schrie aus ihrem Inneren, aber sie ignorierte sie.

Sie hörte lieber auf ihr Herz. Sie dachte, ihr Herz könne nie falsch liegen.

Nur wurde ihr Herz dieses Mal getäuscht. Er war so betörend, dass sie nicht anders konnte.

Er zog sie in seinen Bann und sie sah nichts und niemanden außer ihm.

Alles, wovon sie geträumt hatte, wurde plötzlich so real, als sie ihn traf.

Sie stellte sich ihr gemeinsames Haus vor, sie stellte sich ihn an ihrer Seite vor, wie er sie vor allem Übel beschützt, das auf sie zukommen könnte.

Sie dachte, sie hätte endlich alles, was sie wollte. Sie dachte, sie sei endlich glücklich.

Wie hätte sie wissen können, dass er sich in ihren Verstand hineinschleichen und sie in etwas verwandeln würde, das sie nicht ist?

Wie hätte sie wissen können, dass er sie manipulieren und emotional erpressen würde, um an sein Ziel zu kommen?

Wie hätte sie wissen können, dass er sie kaputtmachen und ihre Träume zerstören würde?

Alles begann, als er sein wahres Gesicht zeigte und das Märchen, in dem sie lebte, in tausend Stücke zerbrach.

Alles begann, als er sich nicht mehr verstellen konnte und es auch nicht mehr musste.

Sie war schon längst sein, sie liebte ihn. Und das war schon alles, was er brauchte, denn er wusste, dass sie ihn nicht einfach so verlassen könnte.

Nicht ihre Träume und nicht ihn, dem sie ihre Liebe gab.

Irgendwo tief in ihrem Inneren wusste sie, was los war, aber sie wollte es nicht wahrhaben.

Sie wollte sich nicht eingestehen, dass er nicht der Mann war, in den sie sich verliebt hatte.

Sie kämpfte dagegen an, weil sie wusste, dass ihr Leben sich in etwas Fürchterliches verwandeln würde, wenn sie es zugeben würde.

Denn wenn sie es zugeben würde, müsste sie sich ihrer Verzweiflung stellen.

Also gab sie ihm immer wieder zweite Chancen, in der Hoffnung, dass er sich ändern würde, was er aber nie tat. Er belästigte sie weiter und zehrte sie bis zum Innersten auf, bis sie nichts mehr übrig hatte.

Was einst eine wunderschöne Frau war, wurde zu einer leeren Hülle.

Innerhalb Der Gedanken Eines Mädchens, Die Von Einem Emotionalen Psychopathen Gebrochen Wurde

Er gab ihr für alles die Schuld. Jeder seiner Fehltritte und Fehler war irgendwie ihre Schuld.

Er wollte seine Fehler nie zugeben. Eigentlich versuchte er es nie, weil es ihm egal war.

Das ist das Problem mit emotionalen Psychopathen; sie haben kein schlechtes Gewissen, sie bereuen nichts und sie sind emotional verkrüppelt und unfähig, wahre oder aufrichtige Gefühle zu haben.

Er hatte ernste Eifersuchtsausbrüche. Er machte ihr Szenen, die der beste Beweis für seinen kranken Kopf waren.

Er wurde eifersüchtig auf jeden, den sie kannte. Er war eifersüchtig auf ihre Freunde und Familie und am Ende war er auf sie eifersüchtig.

Sie hatte der Welt so viel zu geben. Ihre Freundlichkeit und ihre Liebe waren ihre stärksten Waffen, und darauf war er eifersüchtig.

Er wollte sie isolieren, sie nur für sich haben.

Und als sie isoliert war, war er glücklich, aber wenn sie nur ein Stück weiter als auf ihn schaute, wurde er psychotisch eifersüchtig.

Aber das Traurigste daran ist, dass er gar nicht eifersüchtig sein musste, weil sie nur ihn und sonst niemanden sah.

Er liebte sich selbst mehr als alle anderen. Das war der Beweis dafür, dass selbst er Gefühle haben und jemanden lieben konnte.

Zu schade, dass er nur sich selbst liebte. Seine Selbstsucht hatte keine Grenzen. Alles war perfekt, wenn er zufrieden und glücklich war, aber kaum lief etwas nicht so, wie er wollte, rastete er aus.

Weißt du, er kümmerte sich nur um sich selbst. Er sah nie ihre Tränen. Er sah nie ihren Schmerz. Es war ihm völlig egal.

Er brachte sie dazu, Dinge zu glauben, die nie passiert sind. So hat er sie manipuliert. Er war ein echtes Stück Sch…

Er wusste genau, wie er an sie herankommen und ihre Liebe zu ihm ausnutzen konnte.

Jedes Mal, wenn er etwas Schreckliches tat, überzeugte er sie vom Gegenteil. Er verpasste ihr eine Gehirnwäsche, damit sie glaubt, es wäre nicht seine Schuld.

Immer war sie diejenige, die was falsch verstanden hat. Immer war sie diejenige, die falsch reagiert hat.

Und nach einiger Zeit fing sie an, ihm zu glauben. Sie dachte, sie sei die Verrückte.

Sie dachte, sie bräuchte Hilfe, und sie folgte ihm blind, weil sie ihn für ihren Retter hielt, obwohl er sie in Wirklichkeit zerstörte.

Aber alles, was er ihr angetan hat, machte sie stärker. So hat sie ihren Kampf gegen ihn gewonnen.

Seine Grausamkeit und seine Manipulationen machten sie kaputt. Sie brachten sie an den dunkelsten Tiefpunkt ihres Lebens.

Er hat ihr alles genommen, was sie hatte. Aber er hätte nie damit rechnen können, dass sie sich mit dem bisschen Kraft, das sie noch in sich hatte, von ihm befreien würde.

Sie war kaputt und allein, aber sie beschloss, um ihr Leben zu kämpfen. Sie beschloss, für diesen Traum zu kämpfen, den sie einmal hatte. Sie wusste, dass es nicht vorbei war, nicht bevor sie es sagt.

Aber damit war ihre Reise noch nicht zu Ende. Sie begann gerade erst, als sie ihn verließ.

Sie schluckte ihren Stolz herunter, sie ignorierte alles, was die anderen sagten, und sie nähte ihre Wunden zusammen, um nicht zu bluten.

Irgendwann wurde ihr klar, dass sie ihn nicht braucht.

Innerhalb Der Gedanken Eines Mädchens, Die Von Einem Emotionalen Psychopathen Gebrochen Wurde

Jetzt liegt noch ein langer Weg vor ihr. Jetzt muss sie sich aus der Asche erheben. Jetzt muss sie heilen.

Sie war viel zu lange sein Opfer. Er hat sie ausgesaugt. Er hat ihr alles genommen. Sie wird noch lange an den Menschen zweifeln, und das ist in Ordnung.

Sie hat jedes Recht dazu. Sie hat das Recht, durcheinander zu sein.

Sie hat das Recht, sich unter der Bettdecke zu verkriechen und sich auszuheulen.

Sie hat das Recht, jeden zu verdächtigen, der versucht, in ihr Leben zu kommen oder ihr zu helfen.

Er hat sie dazu gemacht. Er hat ihr Selbstwertgefühl und ihre Selbstachtung zerstört. Er hat sie so wachsam und vorsichtig gemacht.

Sie wird Angst haben, wieder zu lieben. Da ihre Träume zerstört wurden, spielt Liebe in ihrem Leben keine große Rolle. So war sie vor ihm.

Liebe ist nichts Schönes mehr, wovon sie träumt, nein. Liebe ist zu dem Schmerz geworden, den er ihr zugefügt hat.

Jemanden zu lieben ist zu dem gleichen Alptraum geworden, in dem sie gelebt hat, als sie mit ihm zusammen war.

Und das wird noch lange so bleiben. Es wird so bleiben, bis sie zu ihrem alten Selbst zurückfindet.

Jedes seiner harten und eiskalten Worte machte ihren Hass auf die Liebe noch größer.

Jede seiner Manipulationen und emotionalen Misshandlungen brachte sie dazu, sich nie wieder verlieben zu wollen.

Sie wusste nie, was wahre Liebe ist. Sie tut mir leid, weil sie nie wahre Liebe erfahren hat. Sie hat nie das Gefühl von Sicherheit und Unterstützung erfahren.

Sie hat nie ein richtiges Bild von Liebe bekommen. Sie fühlte sich immer nur verlassen, verletzt und einsam.

Sie wird viel Zeit brauchen, um ihre Schutzmauern fallen zu lassen und wahre Liebe in ihr Leben zu lassen.

Sie wird es bezweifeln, sie wird es in Frage stellen, aber sie wird es am Ende akzeptieren.

Weil wahre Liebe niemals aufgibt, nie weggeht.

Sie möchte alleine sein. Sie braucht etwas Zeit, um zu heilen. Sie braucht etwas Zeit, um ihre Gedanken neu zu ordnen.

Sie braucht Zeit, um ihre Gefühle auszusortieren. Sie braucht Zeit, um zu verstehen, was richtig und was falsch ist.

Sie muss lernen, wieder zu leben, denn als sie ihn verließ, gab sie sich selbst die Chance auf ein neues Leben.

Wenn sie diesen Kampf gewonnen hat, und das wird sie, wird ihr Traum endlich wahr werden, denn sie ist noch nicht fertig.

Sie ist eine Frau, die niemals aufgeben wird. Sie ist eine Frau, die für sich selbst kämpfen wird, selbst wenn sie keinen Tropfen Willen oder Kraft mehr in sich hat.

Sie ist stark, und niemand kann sie vollkommen zerstören.

Vielleicht dachte ihr Psychopath, er hätte es geschafft, aber da irrte er sich und sie hat es bewiesen.

Ihr Leben wird nie mehr dasselbe sein, aber was mit ihr passiert ist, hat sie wachgerüttelt.

Es hat ihr die Augen geöffnet und ihr viel mehr gegeben, wofür es sich zu leben lohnt.

Sie weiß, dass sie nur eine Chance zum Leben hat, und sie wird sie nicht mit Selbstmitleid vergeuden und sich damit abfinden, kaputt zu sein.

Sie weiß, dass sie mehr verdient und sie ist eine taffe Frau, die ihre eigenen Regeln macht und ihr Leben so lebt, wie sie es sich immer vorgestellt hat.