So schrecklich, toxisch und manipulativ sie auch sind, Psychopathen können dir tatsächlich einige wirklich wertvolle Lebenslektionen erteilen, wenn du nur etwas genauer hinschaust.

Versteh mich nicht falsch. Mit einem Psychopathen zusammen zu sein oder einfach nur in seiner Nähe zu sein, ist ein Albtraum.

Es hinterlässt Narben, macht dich verletzlich, schutzlos und tut dir weh.

Du fühlst dich dadurch beschissen und seine manipulative und bösartige Persönlichkeit lässt dich vor Angst zittern.

Wenn du jemals mit so jemandem zu tun hattest, tut es mir wirklich leid. Aber ich habe auch eine Art gute Nachricht für dich.

Du kennst doch all die bösartigen Eigenschaften, die er besitzt und die er oft gegen dich verwendet?

Tja, du kannst sie zu deinem Vorteil nutzen.

Natürlich nicht auf solch destruktive Art und Weise wie er, sondern so, dass du dir das Leben ein bisschen leichter machst und alles ein bisschen effizienter erledigst!

Du kannst den Spieß umdrehen, so dass sich die Erfahrung, die du mit deinem Psychopathen gemacht hast, in Wirklichkeit als Glück im Unglück entpuppt.

Das hilft dir nicht nur, einen Psychopathen zu erkennen, damit du dich in Zukunft von ihm fernhalten kannst, sondern dient dir auch als fantastischer Life-Hack.

Und hier erfährst du alles darüber!

6 total unerwartete Lektionen, die dir ein Psychopath am Ende erteilen kann

1. Wie wichtig es ist, impulsiv zu sein und deine Ziele zu verfolgen

selbstbewusst-junge-Frau-posiert

Wenn es etwas gibt, was dir ein Psychopath beibringen kann, dann ist es, einfach impulsiv zu sein und das Leben an den Eiern zu packen!

Wenn du etwas willst, dann hol es dir. Wenn du das Gefühl hast, dass es unerreichbar ist, mach weiter und gib nicht auf, bis du es bekommen hast.

Dein Leben kann sich wesentlich verbessern, wenn du diese Eigenschaft zu deinem Vorteil nutzt.

Psychopathen benutzen das natürlich, um zu bekommen, was sie wollen, ohne Rücksicht darauf zu nehmen, wie sich andere dabei fühlen, aber im Gegensatz zu ihnen wirst du rücksichtsvoll sein und keine versteckten Motive dabei haben.

2. Lass dich von nichts so leicht durcheinander bringen und mach dir keinen Kopf über Dinge, die du nicht ändern kannst

besorgte Frau, die denkt, während sie am Arbeitstisch sitzt

Es ist ganz einfach. Psychopathen kümmern sich nicht um die Meinung anderer.

Sie machen sich keinen Kopf über unwichtigen Kram und es ist ihnen egal, was du über sie denkst. Punkt. Und so solltest du dich auch verhalten!

Wenn irgendein Scheiß passiert und du nichts daran ändern kannst, dann scheiß drauf.

Wenn jemand ungefragt seine Meinung zu etwas äußert, das ihn nichts angeht, sag ihm, er soll sich verpissen.

Um es einfach auszudrücken – hör auf, immer auf andere zu achten und konzentriere dich darauf, was DU denkst und was DU für richtig hältst.

Das ist eine wertvolle Lektion, die ein Psychopath dir mitgeben kann, solange du dabei niemandem wehtust.

Es gibt da einen schmalen Grat, den du nicht überschreiten solltest.

3. Hör auf, wegen jeder Kleinigkeit ein schlechtes Gewissen zu haben, und lerne “Scheiß drauf” zu sagen

achtsame Frau, die mit geschlossenen Augen sitzt

Betrachtet man das Ganze aus der Sicht eines Psychopathen, kann das schon etwas extrem klingen, aber du schaltest natürlich einen Gang zurück.

Wenn etwas passiert, das du absolut nicht kontrollieren konntest, du aber am Ende trotzdem beschuldigt wirst, lass die Leute denken, was sie wollen, und geh einfach weg.

Das Cleverste, was du manchmal tun kannst, ist einfach “Scheiß drauf!” zu sagen und dein Ding durchzuziehen.

Die Leute werden sagen, was sie sagen wollen, und dir ein schlechtes Gewissen einreden, wenn sie das wollen.

Aber DU kannst dich entscheiden, einen Scheiß darauf zu geben, denn du weißt, dass du nichts auf dem Gewissen hast.

Nicht jeder ist deine Aufmerksamkeit wert. Also hör auf, sie jedem zu schenken!

4. Manchmal musst du einfach deinen Charme spielen lassen, um etwas zu erreichen

schön-attraktiv-frau-lächelnd

Ist doch nichts Schlimmes dabei! Ich meine, du willst weder jemanden ermorden noch ihm das Leben zur Hölle machen.

Ich spreche hier von weniger grausamen Dingen.

Wie zum Beispiel jemanden dazu zu bringen, etwas zu tun, was ihm vielleicht nicht so recht gefällt, oder die Beförderung zu bekommen, die du eindeutig verdient hast.

Es ist nichts Falsches daran, zu wissen, wie du deinen Charme spielen lassen und mit deiner quirligen Persönlichkeit deinen Willen durchsetzen kannst.

So funktioniert das Leben manchmal halt, und du musst dich damit abfinden.

Dein Charme ist nicht umsonst da; es wäre schade, ihn nicht zu nutzen.

5. Sei selbstbewusst und glaube an dich und deine Fähigkeiten

junge lächelnde Frau posiert

Sei eine stolze Boss-Bitch! Fahre dein Selbstvertrauen hoch und lass dich von durchschnittlichen Bitches nicht unterkriegen.

Du weißt, was du wert bist, und niemand und nichts kann dir das ruinieren.

Und sollte irgendein Mädel es doch mal versuchen, serviere ihr einen fabelhaften Einzeiler, der sie dir für alle Ewigkeit vom Leib hält.

Es wird immer Leute geben, die gegen dich sind und auf deinen Untergang hoffen.

Aber das Wichtigste ist, dir keinen Kopf darum zu machen und dich darauf zu konzentrieren, es ganz allein und mit einem strahlenden Lächeln auf deinem Gesicht auf die Spitze zu schaffen.

Die Leute dürfen dich nie weinen sehen. Du bist eine taffe Braut und niemand kann dir was anderes erzählen.

6. Erlaube dir keine Langeweile und kämpfe immer weiter

lächelnde-Geschäftsfrau-posiert

Für Psychopathen ist das selbstverständlich, aber du kannst es auch lernen (natürlich ohne dabei so bösartige Motive zu haben.)

Im Leben ist es so leicht, sich zu langweilen und sich aus Angst vor den großen Dingen mit mittelmäßigem Scheiß zufrieden zu geben.

Aber genau das darfst du nicht tun. Es gibt immer einen Weg, etwas zu schaffen, du musst nur schauen, welche Optionen du hast.

Ich sage nicht, dass du Regeln brechen sollst oder so etwas.

Was ich damit meine, ist, dass du manchmal einfach über den Tellerrand schauen musst.

Du wirst überrascht sein, wie viele alternative Möglichkeiten es gibt, deine Ziele zu erreichen, sei es am Arbeitsplatz, in deinem Privat- oder Liebesleben.

Wo ein Wille ist, ist mit Sicherheit auch ein Weg.

Schau immer nach vorn, und Gutes wird passieren! Gib nicht gleich beim ersten Anzeichen von Ärger auf.

Das ist einfach der erste Schritt zu etwas Großartigem – mach einfach weiter!

6 Unerwartete Lektionen, Die Dir Psychopathen Am Ende Erteilen