Skip to Content

Emotionale Erpressung – Das Spiel Mit Den Gefühlen

Emotionale Erpressung – Das Spiel Mit Den Gefühlen

Emotionale Erpressung ist immer häufiger in allen Arten von Beziehungen anzutreffen. Ganz egal, ob es sich um eine Liebesbeziehung, Eltern-Kind-Beziehung, Geschwister oder auch Freunde handelt, es kommt immer häufiger zur emotionalen Erpressung.

Man spielt mit den Emotionen anderer Personen, damit man leichter zum eigenen Ziel gelangen kann.

Die Opfer von emotionaler Erpressung oder auch Erpresste genannt, wissen in den meisten Fällen überhaupt nicht, dass sie vonseiten des Erpressers manipuliert werden.

Emotionale Erpressung kann verschiedene Ausmaße, Folgen und Einflüsse haben.

Nicht jeder geht mit der emotionalen Erpressung gleich um, denn nicht selten kommt es zu Schuldzuweisungen, negativen Gefühlen, Schuldgefühlen und die eigenen Bedürfnisse werden links liegen gelassen.

Aber woran kann man emotionale Erpressung am leichtesten erkennen und gibt es ein striktes Verhaltensmuster, nach dem die emotionalen Erpresser vorgehen?

Gemeinsam finden wir es heraus!

Was ist emotionale Erpressung?

Ein ernster Mann und eine Frau sehen sich an, während sie in der Nähe der Tür stehen

Emotionale Erpressung ist der Versuch des Erpressers den Erpressten über seine Gefühle, seine emotionale Abhängigkeit zu manipulieren. Die emotionalen Erpresser schrecken vor nichts zurück.

Wenn sie nicht das bekommen, was sie wollen, gehen sie einen Schritt weiter und wecken das schlechte Gewissen beim Erpressten.

Diese Art der Manipulation geht so weit, dass sie sich selbst in die Opferrolle zwängen und dem erpressten Partner Schuldzuweisungen machen.

Erpressern fällt es nicht schwer, andere Personen zu manipulieren, denn häufig leiden sie selbst unter einer Persönlichkeitsstörung, wie zum Beispiel Narzissmus.

Wie schon erwähnt würde, kommt emotionale Erpressung in fast allen Lebenssituationen und Lebensphasen vor. Schon von klein auf spüren wir die emotionale Erpressung vonseiten unserer Eltern.

Wenn sie etwas vom Kind wollen oder das Kind einfach eines guten Benehmens belehren wollen, verwenden sie emotionale Erpressung dazu.

Jeder von uns hat schon mal die folgenden Sätze gehört:

“Wenn du Mama lieb hast, musst du das aufessen.”

“Wenn du nicht willst, dass Papa krank wird, solltest du mit dem Geschrei aufhören.”

“Wenn du so weitermachst, werden wir dich nicht mehr lieb haben.”

“Wenn du nicht aufhörst zu weinen, wird dein Lieblingsteddy weggehen.”

Ein Vater spricht mit seinem Sohn, während er mit den Händen gestikuliert

Mit diesen und ähnlichen Sätzen werden wir mit der ersten Art der emotionalen Erpressung konfrontiert.

Eltern wissen, dass man Kinder auf einer emotionalen Basis manipulieren kann, denn sie haben noch immer kein ausgeprägtes Gefühl, wie man eine Situation einschätzt.

Kinder reagieren panisch, bekommen Angst, dass man sie nicht mehr lieb haben wird, dass sie alleine bleiben oder eine wichtige Person im Leben verlieren könnten.

Auf die Art setzt man die Kinder unter Druck und man zwingt sie, sich besser zu verhalten oder gehörig zu sein.

Und mit dem Erwachsenwerden überträgt man diese Art der Erpressungen auf die Beziehungen oder zwischenmenschlichen Kontakte.

Emotionale Erpressung zeugt nicht davon, dass jemand ein schlechter Mensch ist, aber dennoch sollte man mit dieser Art der Erpressung vorsichtig sein.

Mit emotionaler Erpressung kann man viel mehr Leid anstellen, als man am Anfang denkt.

Die erpressten Personen stehen immer unter Stress, jedes Mal, wenn sie etwas nicht richtig machen, spüren sie den Liebesentzug vom Erpresser, bis sie sich gebessert haben.

Selbstzweifel werden zum alltäglichen Programm, denn sie hinterfragen jede Entscheidung und jeden Entschluss, weil sie sich keine Fehler erlauben dürfen.

Wie kann man emotionale Erpressung erkennen?

Nur selten ist man sich als Opfer der emotionalen Erpressung bewusst. Der Partner nutzt deine Gutmütigkeit aus und manipuliert dich auf jede erdenkliche Art und Weise, er hat alle Fäden in seiner Hand.

Aus dem Grund werden wir dir hier ein paar wichtige Anhaltspunkte präsentieren, an denen du erkennen kannst, dass du das Opfer von emotionaler Erpressung bist.

1. Du stehst ständig unter Druck

eine zurückhaltende Frau, die einen Mann ansieht, der verärgert aussieht, während er auf dem Boden nahe dem Baum sitzt

Eine Beziehung hast du dir vollkommen anders vorgestellt, aber seit du mit deinem Partner zusammen bist, stehst du konstant unter Druck. Du weißt, dass jede Äußerung, die von dir kommt, zum Konflikt führen wird.

Wenn du ihm einen Vorschlag machst, kommt es häufig zum Streit, denn er hat nicht dieselben Interessen wie du und mal wieder will er dich davon überzeugen, dass du ihm etwas aufzwingen willst.

Sogar seine bloße Anwesenheit macht dich nervös, denn du weißt, dass du es ihm nie recht machen kannst. Du darfst deine Wünsche überhaupt nicht laut aussprechen, denn das führt jedes Mal zu Streit.

2. Du gehst jedem Konflikt aus dem Weg

Eine nachdenkliche Frau drehte den Kopf von einem Mann, der mit ihr sprach

Nicht nur, dass du deinem Partner jeden Wunsch von den Lippen abliest, du vernachlässigst deine eigenen Bedürfnisse.

Alles, was dir Spaß macht, ist in den Augen deines Partners kindisch, unnötig und jedes Mal, wenn du nur einen Vorschlag gemacht hast, führte es zum Streit.

Mit der Zeit hast du die Lust verloren und lässt dich einfach von deinem Partner führen. Nur auf die Art kannst du Streit und unnötigen Konflikt vermeiden.

Langsam verlierst du dich selbst, denn wegen deines Partners und dem Wohl der Beziehung veränderst du dich vollkommen.

3. Schuldgefühle

eine Frau, die sich schuldig fühlt, während sie auf der Couch neben einem Mann sitzt, der fernsieht

Was auch immer du machst, ist falsch. Wie viel Mühe du dir auch gibst, es ist nicht genug. Dein Partner macht dir ständig Vorwürfe, dass du an der schlechten Stimmung in der Beziehung schuld bist.

Seine Manipulationen gehen so weit, dass er dir immer öfter seinen Willen aufdrängen will. Du wirst zur Marionette seines Willens. Du spielst eine Rolle, die ihn zufriedenstellen kann, aber dennoch verfolgen dich Schuldgefühle.

Der emotionale Druck, den du verspürst, zerfrisst dich innerlich und du denkst du darüber nach, wie du dich verbessern kannst. Dennoch reicht es für deinen Partner nie aus.

4. Selbstzweifel

eine Frau, die sich mit traurigem Gesichtsausdruck in den Spiegel schaut

Nicht genug, dass du dich mit Schuldgefühlen plagen musst, dein Partner gibt sich auch noch Mühe, dass du auch mit Selbstzweifeln kämpfen musst.

Immer häufiger vergleicht er dich mit anderen Personen. Alles, was jemand Anderer macht, ist besser und alles, was du machst, ist wertlos.

Er schätzt nicht mal deine Erfolge. Wenn du mit jemandem darüber sprichst, unterbricht er dich und lacht dich am Ende noch aus.

Auf die Weise will er dich dazu bringen, dass du dich wertlos fühlst, dass du an deinen Selbstzweifeln zerbrichst und von ihm noch abhängiger wirst.

Dadurch weckt er die Verlustangst bei dir und du fokussierst dich noch mehr darauf, wie du es ihm recht machen kannst.

5. Er drängt sich in die Opferrolle

Ein Mann spricht mit einer verwirrten Frau, während er auf dem Boden sitzt

Er ist nie zufrieden, was auch immer du machst. Immer will er mehr, immer will er etwas Neues. Er stellt an dich immer neue Forderungen und am Ende ist er mal wieder unzufrieden und das lässt er dich auch spüren.

“Ich arbeite so hart und du liegst den ganzen Tag auf dem Sofa, aber dafür hast du kein Verständnis, denn du weißt nicht, was es bedeutet zu arbeiten, weil ich alles für dich mache.”

“Als du krank warst, habe ich mich um dich gesorgt und du hast mir nicht mal eine Suppe gekocht, naja, das liegt daran, dass du mich nicht so liebst, wie ich dich liebe.”

Solche Äußerungen wecken bei dir Schuldgefühle, du fühlst dich einfach nur schrecklich, denn auf einmal macht alles, was er sagt, Sinn.

6. Du suchst einen Weg raus, aber traust dich nicht

eine Frau, die beim Nachdenken ihre Wange berührt

Du bist ständig unter Druck, deine Selbstzweifel werden immer stärker und dein Selbstbewusstsein ist im Keller. Du merkst langsam, dass es so nicht weitergehen kann.

Aber du traust dich nicht, den entscheidenden Schritt zu machen.

Dein Partner zieht die Fäden und du tanzt nach seiner Pfeife. Wenn du etwas ohne ihn unternehmen willst, einfach um einen klaren Kopf zu bekommen, bekommst du dein Fett ab.

“Was für eine Frau bist du denn? Ich komme von der Arbeit und du machst einen drauf. Wenn du nur wüsstest, wie anstrengend es ist zu arbeiten, würdest du mich mehr schätzen.”

“Weißt du, kein anderer Mann würde es mit dir so lange aushalten, aber ich liebe dich so sehr, dass mich deine Macken und Fehler überhaupt nicht stören.”

Solche und ähnliche Aussagen bringen dich zum Zweifeln und du kannst den entscheidenden Schritt nicht machen, du kannst dich nicht von ihm trennen.

7. Erpressung

Ein Mann steht hinter einer Frau, während sie auf dem Stuhl sitzt

Die Erpresser merken es gleich, wenn sich ihr Opfer von ihnen emotional, aber auch körperlich entfernt. Ihre Alarmglocken spielen verrückt und sie wollen dich wieder an den Haken kriegen.

Das machen sie am leichtesten mit Erpressung im wahrsten Sinne des Wortes.

“Wenn du mich verlassen würdest, würde ich ohne dich sterben.”

“Wenn ich dich mit einem anderen Mann sehen würde, wäre das euer letzter Tag.”

“Wenn du ruhig schlafen willst, solltest du besser auf mich hören.”

Dadurch macht er dir bewusst, dass er vor nichts zurückschreckt, aber auch, dass er dich über alles “liebt”.

Du hast Angst, wenn du ihn verlassen würdest, dass er sich etwas antun könnte oder dass er dein Leben zur Hölle machen würde und keins von beiden gefällt dir.

Wie kannst du dich von emotionaler Erpressung befreien?

Der Weg aus der emotionalen Erpressung wird holprig sein, aber dennoch darfst du dich davon nicht einschüchtern lassen.

Wenn du ein erfülltes Leben führen willst, dürfen andere nicht deine Emotionen manipulieren oder mit deinen Gefühlen spielen.

1. Selbstliebe

eine Frau, die ein weißes Hemd trägt, während sie ihre Brust mit Handflächen berührt

Damit du dich von der emotionalen Erpressung befreien kannst, musst du dich selbst lieben. Du musst lernen, dass du die wichtigste Person in deinem Leben bist. Wenn es dir schlecht geht, kannst du kein glückliches Leben führen.

Jetzt musst du an deinem Selbstbewusstsein arbeiten, deine guten Seiten zum Vorschein bringen und dich nicht mehr von anderen runtermachen lassen. Du musst selbst deinen Wert erkennen, denn nur du kannst ihn genau bestimmen.

2. Kommunikation

Ein aggressiver Mann, der mit einer Frau streitet, während er in der Nähe der Tür steht

Es ist wichtig, dass du dich darauf einstellst, dass dein Partner vielleicht nicht gesprächsfreudig sein wird, denn Erpresser lassen sich nur selten hinter die Fassade blicken. Aber wenn du hartnäckig genug bist, kannst du Wunder bewirken.

Stelle ihn zur Rede und versuche herauszufinden, warum er sich so verhält. Vielleicht leidet er selbst an geringem Selbstwertgefühl und kompensiert ihn dadurch, dass er dich runtermacht.

Kommunikation an sich ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Beziehung und nur durch Kommunikation kann man die größten Probleme aus der Welt schaffen.

Du musst auch offen über deine Gefühle reden und deinem Partner erklären, dass du dich seinetwegen so schlecht fühlst und dass du so eine Beziehung nicht länger führen kannst.

In dem Fall wirst du selbst eine Art der emotionalen Manipulation anwenden, denn du konfrontierst ihn mit dem möglichen Beziehungsende. Mal hoffen, dass ihn das wachrütteln wird.

3. Setze Grenzen

eine ernste Frau, die einen Mann ansieht, während sie im Haus steht

Wenn du merkst, dass du emotional manipuliert wirst, solltest du feste Grenzen setzen. Wenn du dich schon dafür entschieden hast, die Beziehung weiterzuführen, musst du ein Zeichen setzen.

Du kannst ganz genau präzisieren, was geht und was nicht geht.

“Ich werde meine Familie nie mehr deinetwegen oder wegen irgendeiner anderen Person vernachlässigen. Sie stehen für mich an erster Stelle.”

“Ich werde dir nicht alles hinterhertragen, du musst auch mal im Haushalt anpacken.”

“Ich werde dir nicht mehr alle Wünsche erfüllen, bis meine Wünsche erfüllt werden.”

Auf diese Weise zeigst du dem Erpresser, dass du genaue Vorstellungen hast, wie es in der Zukunft ablaufen soll. Und wenn er sich nicht daran hält, muss er mit den Konsequenzen leben müssen.

4. Distanz

traurige isolierte Frau, die durch einen Zaun wegschaut, während sie ihr Gesicht darauf stützt

Wenn du dich von der emotionalen Erpressung erholen willst, solltest du dich von deinem Erpresser distanzieren.

Auf die Weise bekommst du selbst einen klaren Kopf und hast die Möglichkeit, über alles nachzudenken, aber auch dein Erpresser wird zu spüren bekommen, dass er seine Spielchen nicht mehr treiben kann.

Er wird Verlustangst spüren und das weckt bei ihm das Verlangen nach Veränderung, falls er dich wirklich liebt. Nach der Distanzierung, könnt ihr einen Psychologen oder eine Psychologin um Rat bitten und eine Paartherapie machen.

Ihr bekommt eine neue Chance, die ihr nur zusammen zum Erfolg bringen könnt.

Emotionale Erpressung kann schwere Folgen für die Psyche des Menschen haben. Viele Personen werden dadurch emotional abhängig und trauen sich nicht, eine Veränderung zu machen oder den Partner zur Rede zu stellen.

Du musst erst an dich und dein eigenes Wohl denken, bevor du an die Beziehung denkst.

Vielleicht erscheint es dir momentan unmöglich, dich aus der Beziehung zu befreien, aber nach einer gewissen Zeit wirst du merken, dass es dich emotional zerfrisst und dass du dem Druck nicht standhalten kannst.

Wenn du deinen Partner zur Rede stellst, muss es nicht automatisch bedeuten, dass ihr die Beziehung beenden werdet, ihr könnt professionelle Hilfe suchen und einen neuen Lebensabschnitt zusammen wagen.

Trau dich, denn dein Glück wartet auf dich!

Emotionale Erpressung - Das Spiel Mit Den Gefühlen