Inzwischen kennen wir uns alle einigermaßen damit aus.

Ich bin sicher, du weißt, wie die Welt des Narzissten funktioniert und wie er Jagd auf diejenigen macht, die sich am leichtesten manipulieren und zerstören lassen.

Der erste Schritt ist die Selektion. Der Narzisst sucht sich ein Opfer aus.

Bei dieser Person handelt es sich normalerweise um jemanden mit schönen Eigenschaften wie Freundlichkeit, Einfühlungsvermögen, Vergebungsbereitschaft und einem Übermaß an Verständnis (welches am Ende das fatalste von allem ist).

Der Narzisst sucht sich nicht einfach so irgendjemanden aus. Dazu braucht es eine Menge an Vorbereitung und Überlegungen.

Das Opfer muss perfekt sein, damit er seine Arbeit in absoluter Perfektion machen kann.

Du musst denken, dass alles spontan und langsam abläuft. Er muss dich umhauen, was seine zahlreichen trügerischen Masken erklärt.

Du weißt nie wirklich, mit wem du es zu tun hast, weil er seine Maske mit jeder neuen Phase eurer “Beziehung” wechselt.

Und wenn dir endlich klar wird, dass du in einem bodenlosen Abgrund von Manipulation, bösen Tricks und Betrug versunken bist, ist seine Arbeit längst getan und er ist dem nächsten Opfer auf der Spur.

Du wurdest ausgenutzt, und du hast nicht einmal mitbekommen, was passiert ist, bis es vorbei war.

Aber das Merkwürdigste an der ganzen Sache ist: Wie zum Teufel schafft er es, dich so schlecht zu behandeln und als der Gute dazustehen?

Wie kriegt er die Leute dazu, ihn so sehr zu mögen, während er dir insgeheim jeden Tropfen Lebenskraft aussaugt? Kann er sein Handwerk WIRKLICH so gut beherrschen?

Dem möchte ich auf den Grund gehen.

Lies weiter, denn hiermit kann ich dir vielleicht einige Einblicke geben, wie der Narzisst es schafft, alle um ihn herum (außer dir) so auszutricksen, dass man ihn für den netten Typen von nebenan hält.

1. Er kann geschickt den schönen Schein wahren

Ein Mann mit Bart steht in einem braunen Mantel am Zaun

Deinem Narzissten macht es absolut nichts aus, dich privat anzuschreien, dich zu erniedrigen und dich auszunutzen, und dann nach 5 Minuten mit einem Lächeln im Gesicht das Haus zu verlassen und seiner älteren Nachbarin mit ihren Einkäufen zu helfen.

Genau das ist das Erschreckendste an ihm. Er hat die perfekte Maske, wenn er von anderen als der Gute empfunden werden soll.

Der Narzisst hat kein Problem damit, dich hinter verschlossenen Türen zu misshandeln und dann einem völlig Fremden in der Öffentlichkeit seine Hilfe anzubieten.

Das ist seine dominanteste Persönlichkeitseigenschaft – Doppelzüngigkeit.

Du wirst schockiert sein, wenn du ihn in der Öffentlichkeit siehst, weil der Mensch, den du kennst, ganz anders ist.

Und das Schlimmste daran? Niemand wird es je erfahren.

2. Er ist nett zu anderen, weil er sie in Zukunft vielleicht brauchen wird

ein Mann mit Brille (2)

Man weiß nie, wann sich jemand als Hilfe erweisen könnte; das ist das Mantra des Narzissten.

Er zeigt den Menschen nie sein wahres Gesicht, weil er hinterlistig damit rechnet, dass er später mal etwas von ihnen brauchen könnte.

Also verhält er sich wie ein Engel auf Erden, dessen einzige Mission die Berichtigung jedes Unrechts auf dem Planeten ist. Und du (sein Opfer) bist der einzige Mensch, der seine verborgene Schattenseite kennt, die er speziell für dich aufbewahrt.

Du wünschtest, du könntest die Menschen vor ihm warnen, aber wie genau soll das gehen?

Er kontrolliert jeden deiner Schritte, und sollte er herausfinden, dass du so etwas hinter seinem Rücken getan hast, würde er dich dafür regelrecht mit der Hölle bestrafen.

Also leidest du einfach weiter in aller Stille und betest, dass alles bald vorbei ist.

3. Sein trügerischer Charme entwaffnet die Menschen sofort

Ein gutaussehender Mann im Anzug sitzt an der Bar

Du kannst über den Narzissten sagen, was du willst, aber wenn er etwas ist, dann verdammt charmant.

Das ist einfach eine natürliche Gabe, mit der er unwürdig geboren wurde (oder die er sich in jungen Jahren angeeignet hat), und sie ist äußerst nützlich.

Er braucht nicht lange, um sogar den misstrauischsten Menschen zu entwaffnen.

Vielleicht wirst du am Anfang deine Zweifel haben und sogar darüber nachdenken, ihn zur Rede zu stellen, aber sei dir sicher, dass er dich überzeugen und alle deine Zweifel unheimlich schnell aus dem Weg räumen wird.

Innerhalb von Minuten wirst du ihm seine Lügen abkaufen und ihm aus der Hand fressen.

Er wird dir das Gefühl geben, du wärst verrückt gewesen, solche Vertrauensprobleme mit ihm zu haben.

Schließlich ist er ein feiner, junger Gentleman mit perfekten Manieren und einer aufgeschlossenen Persönlichkeit.

Was könnte man an ihm nicht mögen? (Abgesehen von absolut allem)

4. Er hat immer einen Plan parat, um das unschuldige Opfer zu spielen.

ein gutaussehender Mann in einem Hemd

Narzissten sind IMMER vorbereitet. Es gibt immer einen Plan B und einen richtig handfesten.

Er weiß, dass er immer dem Risiko ausgesetzt ist, entlarvt zu werden, und er ist bereit, sich zu verteidigen, sollte so etwas passieren.

Es wäre töricht zu glauben, dass sich seine Lügen so leicht aufdecken lassen. Er weiß genau, wie er seinem Opfer die Schuld geben kann.

Er spielt die Opferrolle perfekt. Er weiß genau, wie er die Leute davon überzeugen kann, dass es nicht an ihm liegt – sondern an dir.

Glaub mir, ich habe das alles schon hinter mir.

Es ist verblüffend, wie flink er ist und wie er (trotz deiner Aufrichtigkeit und Schuldlosigkeit) dich immer für jede seiner Untaten büßen lässt.

Das ist ärgerlich und frustrierend und zerstört vollkommen deine Psyche. Ich habe das schon so oft am eigenen Leib erfahren.

Und das Schmerzhafteste daran ist, dass Narzissten ihre eigenen Lügen tatsächlich glauben und es ihnen Spaß macht, dich fertigzumachen.

Ihr Böses triumphiert IMMER, und es gibt kaum etwas, was man tun kann, um sie aufzuhalten. Es ist unfassbar scheußlich.

Wie Der Narzisst Menschen Austrickst, Damit Sie Ihn Für Den Guten Halten