Skip to Content

Warum Wir Immer Wieder Zu Toxischen Männern Zurückkehren

Warum Wir Immer Wieder Zu Toxischen Männern Zurückkehren

Wenn jemand in einer toxischen oder missbräuchlichen Beziehung ist, geht jedem als erstes die Frage durch den Kopf, warum er nicht einfach weggeht.

Wer würde schließlich bei klarem Verstand bewusst in einer ungesunden Beziehung bleiben, in der ihm immer wieder das Herz gebrochen und sein Leben zerstört wird?

Nun, Fakt ist, dass es nicht so einfach ist, wie es auf den ersten Blick scheint, da toxische Menschen ihre Opfer in einen endlosen Teufelskreis aus emotionaler Gewalt und Toxizität hineinziehen können.

Sie verwenden verschiedene Manipulationsstrategien, damit du immer mehr willst und zu ihnen zurückkommst, und hier sind die häufigsten:

1. Er ist inkonsistent

Ein Mann, der Fußball trainiert

Der Hauptgrund, warum du immer wieder zu einem toxischen Typen zurückkehrst, ist seine Inkonsistenz.

Weißt du, solche Menschen zeigen selten von Anfang an ihr wahres Gesicht.

Stattdessen tun sie normalerweise so, als wären sie etwas, das sie nicht sind, bis du dich in sie verliebt hast. Und das Gleiche gilt für diesen Typen.

Es gibt Tage, an denen er der beste Mann der Welt ist.

Tage, an denen er dich immer wieder daran erinnert, wie sich Schmetterlinge im Bauch anfühlen und Tage, an denen du dich wie die glücklichste Frau auf Erden fühlst, nur weil er an deiner Seite ist.

Es gibt allerdings auch Momente, in denen er sich in ein Monster verwandelt und in denen du ihn nicht wiedererkennen kannst.

Und leider passiert es immer öfter, dass seine Toxizität zum Vorschein kommt.

Und so bringt er dich dazu, immer wieder zurückzukommen, weil du einfach hoffst, dass du den Mann vom Anfang eurer Liebesgeschichte zurückbekommen wirst.

Du belügst dich selbst, dass seine böse Seite nur eine Phase ist und wartest immer noch darauf, dass der nette Kerl wieder auftaucht.

2. Er überzeugt dich davon, dass du nicht gut genug bist

ein Mädchen, das auf den Boden schaut

Eine weitere Strategie, mit der toxische Männer ihre Opfer dazu bringen, mehr von ihnen zu wollen, ist, ihnen zu sagen, dass sie nicht genug sind.

Dieser Typ hat es geschafft, dich davon zu überzeugen, dass du absolut nutzlos bist und dass du nichts richtig tust.

Unterbewusst kehrst du also immer wieder zu ihm zurück und versuchst, ihm das Gegenteil zu beweisen.

Du willst, dass er deinen wahren Wert erkennt und dass er aufhört, dich für unreif und für einen Nichtsnutz zu halten.

Ohne es zu merken, bist du in Wirklichkeit auf der permanenten Suche nach seiner Anerkennung, die du nie bekommen wirst.

Du willst, dass er begreift, dass du gut genug bist, weil du denkst, dass das die einzige Möglichkeit ist, wie du dein Selbstwertgefühl zurückgewinnen kannst.

3. Er lässt dich glauben, dass du nicht liebenswert bist

ein besorgtes Mädchen, das auf den Boden schaut

Ein toxischer Mann wird dich nicht nur davon überzeugen, dass du nicht gut genug bist – er wird dich auch glauben lassen, dass du nicht liebenswert bist.

Er wird dich davon überzeugen, dass er der einzige Mann ist, der jemals mit dir zusammen sein könnte, und dass alle anderen Männer da draußen dich nur benutzen und wegschmeißen werden, nachdem sie mit dir fertig sind.

Nach einer Weile bist du also dankbar dafür, dass er mit dir zusammen sein möchte.

Du denkst, du hast Glück, dass du ihn hast, trotz all seines schrecklichen Umgangs mit dir.

Außerdem denkst du nicht einmal daran, ihn durch jemand anderen zu ersetzen, weil du glaubst, dass kein anderer Mann dich jemals lieben könnte.

Selbst wenn du versuchst, jemand anderen zu finden, zweifelst du an seinen Absichten und hörst ständig die Stimme dieses Kerls in deinem Kopf, die dich warnt und dir sagt, dass er dich am Ende verspotten und dir das Herz brechen wird.

Und genau das will er – dass du bei ihm bleibst und dass du immer wieder zu ihm zurückkehrst.

4. Er isoliert dich vom Rest der Welt

ein Mann, der ein besorgtes Mädchen ansieht

Alle toxischen Männer haben eines gemeinsam: Sie tun alles in ihrer Macht Stehende, um ihre Opfer von ihren Liebsten zu isolieren.

Plötzlich sind deine Freunde nicht gut für dich und selbst deine Familienmitglieder können dich nicht leiden.

Zuerst denkst du, dass dieser Mann versucht, dich vor bösen Menschen in deinem Leben zu schützen, ohne dir bewusst zu sein, dass er der Böse in der ganzen Sache ist.

Du merkst nicht, dass er das alles tut, um dich von jedem fernzuhalten, der dir die Augen öffnen und dir die Wahrheit über ihn offenbaren könnte.

Darüber hinaus, indem er dich dazu bringt, den Kontakt zu allen um dich herum abzubrechen, macht er es dir auch schwieriger, ihn zu verlassen.

Selbst wenn du daran denkst, ihn zu verlassen, erinnerst du dich daran, dass du nirgendwo hingehen kannst.

Du hast alle Menschen verloren, auf die du dich verlassen könntest, alle, die dir helfen könnten, wieder auf die Beine zu kommen und alle, die dich unterstützen könnten, wenn du eine neue Seite umblätterst.

Also bleibst du genau dort, wo du bist, und hast keine Chance, etwas zu verändern.

5. Er hat dich von sich abhängig gemacht

ein Mann und ein Mädchen, die in einer schlechten Beziehung sind

Eines der wichtigsten Dinge für toxische Menschen ist es, ihre Opfer von sich abhängig zu machen.

Es spielt keine Rolle, ob es sich um finanzielle oder emotionale Abhängigkeit handelt – das Ziel ist dasselbe; es ist die Art und Weise, wie ein toxischer Mann dich gefangen hält.

Er weiß, was das Beste für dich ist. Du solltest auf ihn hören, denn selbst wenn er dich beleidigt, tut er es zu deinem eigenen Besten.

Nachdem er dich entwertet hat, glaubst du, dass er viel besser ist als du.

Du glaubst ihm, wenn er dir sagt, dass du ohne ihn nichts erreichen könntest und dass du ohne seine Hand, die dir den Weg weist, nicht durchs Leben gehen könntest.

Also, selbst wenn du versuchst, diese Beziehung zu beenden, kehrst du immer wieder zurück, weil du Angst hast, dass du es alleine nicht schaffen wirst.

Dieser Typ ist deine Komfortzone und du hast zu viel Angst, aus ihr rauszukommen.

Warum Wir Immer Wieder Zu Toxischen Männern Zurückkehren