Skip to Content

Lass Uns Freunde Bleiben – Wann Kann Das Funktionieren Und Wann Nicht?

Lass Uns Freunde Bleiben – Wann Kann Das Funktionieren Und Wann Nicht?

Lass uns Freunde bleiben, ist der meistgehasste Satz, den man jemals im Leben hören kann.

Ganz egal, ob es sich um Frauen oder Männer handelt, jeder, der den Satz einmal im Leben zu hören bekommen hat, bekommt Ausschlag, wenn man ihn oder sie nur daran erinnert.

Aber was ist das Schlimme an diesem Satz? Warum kann eine so freundschaftliche Aussage so verletzend sein?

Warum treibt dieser Satz die meisten Menschen zur Weißglut oder zur Verzweiflung?

Die Antwort ist leichter, als man denkt. Wenn man den Satz von einer Person hört, von der man sich angezogen fühlt oder von der man etwas mehr als Freundschaft will, weiß man, dass man keine Chance hat.

Ob man will oder nicht, landet man in der sogenannten Friendzone. Friendzone ist der Liebeskummer-Grund Nummer eins.

Wer will denn in einer Friendzone sein, wenn man sich eine Beziehung mit der Person wünscht?

ernstes junges Paar, das im Park geht

Dieser Satz kann auch nach einer Trennung sehr verletzend sein, manchmal nervt es einfach, wenn jemand ein schlechtes Gewissen hat und auf die Weise es reinwaschen will.

Wer will denn bitte nach einer Trennung noch mit dem Ex-Partner befreundet sein? Ist so eine Freundschaft überhaupt möglich oder macht man sich da nur zum Affen?

Wenn es sich um solche Situationen handelt, da gehen die Meinungen auseinander.

Die einen sagen, dass man mit dem Ex befreundet sein kann und dass daraus die besten Freundschaften entstehen können, während die anderen völlig dagegen sind.

Woran liegt das denn, dass sich die Meinungen über den Satz “Lass uns Freunde bleiben” so scheiden?

Macht jeder schlechte Erfahrungen, der sich auf eine Freundschaft mit dem Schwarm oder mit dem Ex einlässt?

Lass uns Freunde bleiben – Kann das überhaupt gut gehen?

Ernstes Paar sitzt auf dem Boden im Haus
Im Fernsehen oder in den sozialen Netzwerken sieht man immer öfter, dass aus Beziehungspartnern Freunde werden.

Jeder denkt sich, so etwas ist nur in einem Film möglich. Nur ein Idiot würde seinen Ex als Freund haben wollen.

Aber stimmt das denn wirklich? Ist das eine unmögliche Kombination, die immer nach hinten losgehen muss?

Manchmal macht man einen Fehler, wenn man sich darauf einlässt, aber manchmal gewinnt man auch einen wahren Freund.

Was sind die Unterschiede?

Wann ist eine Freundschaft mit dem Ex/Schwarm eine schlechte Idee?

1. Wenn man Gefühle hat

traurige Frau, die Herz auf dem Fenster zeichnet
Es macht keinen Sinn eine Freundschaft mit dem Ex oder dem Schwarm einzugehen, wenn man etwas mehr von der Person will.

Wenn man romantische Gefühle für die Person verspürt, kann man am Ende nur verletzt da stehen.

Da man der Freundschaft zugestimmt hat, geht die andere Person davon aus, dass man keine romantischen Gefühle für sie oder ihn hat.

Man wird in die Friendzone gedrängt und manchmal muss man sich auch Geschichten über andere Personen anhören, die nicht so schön sind.

Wenn du den Trennungsschmerz auf die Weise verarbeiten willst, wirst du immer auf der gleichen Stelle tappen.

Du wirst von Tag zu Tag hoffen, dass es sich dein Ex anders überlegt und dich wieder zurücknimmt.

Aber leider wird das nie passieren, weil du schon in der Friendzone bist und dein Ex schaut sich nach anderen Frauen um.

2. Wenn man etwas Neues anfangen will

besorgte Frau, die Kamera schaut
Du spielst mit dem Gedanken weiter zu ziehen, weil du merkst, dass es keinen Sinn ergibt, aus der ganzen Sache kann sich keine Beziehung entwickeln und jetzt willst du dich anderweitig umschauen.

In dem Fall solltest du den Kontakt zu deinem Ex oder Schwarm vollkommen abbrechen.

Du wirst dich auf die neue Beziehung und den Flirtversuch nicht vollkommen fokussieren können, denn es kann vorkommen, dass deine Gedanken zum Ex wandern werden.

Du wirst keiner anderen Person eine reale Chance geben, wenn du noch immer an den Ex denkst und über ihn unabsichtlich oder sogar absichtlich nachdenkst.

Das kann zum Gefühlschaos führen und dem neuen Flirt gibst du einen Laufpass, weil du mit deinen Gefühlen nicht im Reinen bist und selbst nicht weißt, was du willst.

3. Wenn dein Ex/Schwarm eine neue Beziehung hat

eifersüchtige Frau, die ihren Ex und seine Frau ansieht
Wenn du dich auf eine Freundschaft mit deinem Ex/Schwarm einlässt, der schon eine neue Beziehung angefangen hat, kannst du nur den Kürzeren ziehen.

Die neue Partnerin deines Ex-Partners wird dir dein Leben zur Hölle machen.

Denn nur die seltensten Personen würden es als gut befinden, wenn ihr Partner Kontakt zur Ex hat.

Wenn er schon eine neue Partnerin hat, werdet ihr keine freundschaftliche Basis aufbauen können, denn es wird oft zu Eifersuchtsausbrüchen kommen.

Weil er nicht will, dass der Haussegen schief hängt, wird er den Kontakt zu dir meiden und dass kann sehr verletzend sein.

Das solltest du dir ersparen.

Wann ist die Freundschaft mit dem Ex/Schwarm okay?

Die meisten von euch werden jetzt nie sagen, aber das stimmt nicht.

Manchmal ergibt es auch Sinn, mit dem Ex oder dem unerfüllten Schwarm befreundet zu sein, obwohl es am Anfang unmöglich aussieht.

1. Wenn keine Gefühle mehr da sind

ernsthafte junge Frau im Gespräch mit Mann
Wenn von beiden Seiten keine Gefühle mehr im Spiel sind, kann man sich auf eine Freundschaft einlassen.

Warum das gut für euch sein kann? Ihr kennt einander sehr gut, habt eine gewisse Zeit miteinander verbracht und wisst auch, wie der andere tickt.

Auf die Art könnt ihr einander Tipps für die neuen Beziehungen geben. Ihr könnt einander die Augen öffnen, was ihr in eurer Beziehung falsch gemacht habt.

Manchmal hilft es auch, mit dem Ex über persönliche Sachen zu reden, denn er kennt schon die Vorgeschichte und du musst nicht alles von Anfang an erzählen.

Ihr werdet beieinander auf Verständnis stoßen und auf die Weise kann sich daraus eine gute und ehrliche Freundschaft entwickeln.

2. Du schätzt deinen Ex/Schwarm als Person

junges Paar spricht auf der Couch
Wenn man jemanden als Person schätzt, kann man auch mal über den eigenen Schatten springen und sich auf eine Freundschaft einlassen.

Ihr könnt vielleicht nicht mehr ein Liebespaar werden, aber dennoch willst du die Person nicht vollkommen verlieren.

Mit der Zeit werden auch die Sympathiegefühle verblassen und ihr könnt eine gesunde Freundschaft führen.

Wenn du dennoch merkst, dass deine Gefühle nicht abschwächen, solltest du die Freundschaft minimieren.

Lass uns Freunde bleiben? How about NO?

Jetzt hast du die guten, aber auch die schlechten Seiten der Freundschaft mit dem Ex/Schwarm gelesen, dennoch änderst du deine Meinung nicht.

Für dich ist das einfach ein No-Go und darauf würdest du dich nie einlassen.

Aber wie kann man das auch der anderen Seite verklickern, ohne dass man grob rüberkommt?

Here’s how! So kannst du deinem Ex klarmachen, dass du nichts mit ihm zu tun haben willst.

1. Klartext reden

wütende Frau, die im Café mit Mann argumentiert
Manchmal hilft es nicht um den heißen Brei herumzureden. Du musst klipp und klar sagen, was dir auf der Seele liegt.

Erinnere ihn daran, warum ihr überhaupt auseinandergegangen seid, warum ihr die Beziehung beendet habt.

Wenn du alle Argumente ausgetragen hast, wird er selbst einsehen, dass es auch keinen Sinn ergibt, befreundet zu sein, wenn ihr keine glückliche Beziehung miteinander geführt habt.

Auf die Weise würde es nur zu Verwirrungen kommen, denen ihr beide aus dem Weg gehen wollt.

2. Kontaktabbruch

besorgte Frau, die Telefon ansieht
Ganz egal, wie du es anstellen willst, du musst den Kontakt zu deinem Ex/Schwarm beenden.

Meinetwegen kannst du auch sagen, dass du auf eine Weltreise gehst und dich eine Zeit lang nicht melden kannst oder du blockierst ihn einfach auf allen sozialen Netzwerken, sogar bei Whatsapp auch.

Auf die Art wird er selbst einsehen, dass du keine Freundschaft willst und dass er dich in Ruhe lassen soll.

Am besten wäre es auch, eure Lieblingsbar zu meiden, denn unerwartete Treffen können euch in eine unangenehme Lage bringen.

3. Sei anderweitig aktiv

Drei Freunde lächeln und trinken Kaffee
Es ist wichtig, dass dein Ex merkt, dass du auch ein Leben außerhalb der Beziehung hast und dass du auf seine Freundschaft nicht angewiesen bist.

Such dir neue Hobbys. Es muss kein spezielles Hobby sein, aber einfach ein Zeitvertreib, der dich von deinem Ex fernhalten wird.

Geh zu Ikea, schau dir Möbelstücke an, bei Amazon Prime laufen immer tolle Filme, schneide dir verschiedene Gutscheine aus der Zeitung aus, die du später einlösen kannst oder melde dich einfach bei einem dieser Datingportale wie Parship & Co an.

All das kann deinen Alltag ausfüllen, sodass du keine Zeit für deinen Ex haben wirst.

Ganz egal, ob du in einer Kleinstadt oder in Beverly Hills wohnst, alles ist ein besserer Zeitvertreib, als die vorgespielte Freundschaft mit dem Ex.

Lass uns Freunde bleiben? Warum bietet jemand so etwas an?

1. Er oder sie ist nicht im Reinen mit ihren Gefühlen

junge ernste Frau, die durch das Fenster schaut
Manche Personen bieten eine Freundschaft an, weil sie selbst mit ihren Gefühlen nicht im Reinen sind.

Sie sind sich noch immer nicht sicher, was sie von dir wollen. Wollen sie nur eine Freundschaft oder steckt etwas mehr dahinter?

Sozusagen bist du eine Reserve, bis sie genau wissen, ob daraus etwas mehr werden soll.

2. Sie wollen höflich sein

ernsthafter Mann, der mit verwirrter Frau spricht
Nach der Trennung fällt es beiden Seiten schwer, den einen, weil sie verlassen wurden und den anderen, weil sie jemanden verletzt haben.

Genau aus dem zweiten Grund, weil sie denken, dass sie dich verletzt haben, bieten sie dir ihre Freundschaft an.

Es soll so quasi heißen, sie werden nicht vollkommen aus deinem Leben verschwinden, ihr könnt noch immer Freunde bleiben und Kontakt zueinanderhalten.

Das ist sozusagen der Trostpflaster der verlassenen Personen.

Lass uns Freunde bleiben, kann wie ein Schlag ins Gesicht sein. Es ist nur wichtig, dass du dir deiner Gefühle und Vorstellungen bewusst bist.

Du darfst dich nicht von deinen Gefühlen blenden lassen und dich in die Friendzone drängen lassen, obwohl du lieber mit der Person in einer Beziehung wärst.

besorgte nachdenkliche Frau, die auf der Couch sitzt

Am Anfang wird es dir unmöglich erscheinen, den Kontakt völlig zu beenden, aber nach einer gewissen Zeit wirst du selbst merken, dass du den richtigen Schritt gewagt hast.

So eine Beziehung, in der die Personen verschiedene Vorstellungen haben, muss schmerzhaft enden.

Vielleicht will dich die Person gar nicht verletzen, aber am Ende wirst du dich ausgespielt fühlen.

Wenn er jemand Neues kennenlernt, die ihm gefällt, wird er bestimmt nicht Rücksicht auf deine Gefühle nehmen.

Er wird mit seinem Leben weitermachen und du bleibst auf der Strecke.

Es ist wichtig, dass du einen klaren Schlussstrich ziehst und nach vorne blickst. Hinter dir ist deine Vergangenheit, du musst nach vorne in deine Zukunft blicken. 😉

Lass Uns Freunde Bleiben - Wann Kann Das Funktionieren Und Wann Nicht