Skip to Content

Er meldet sich weniger: Ist das der Anfang vom Ende?

Er meldet sich weniger: Ist das der Anfang vom Ende?

Hunderte von Nachrichten am Tag, Anrufe, Bilder, Videos – du hattest das Gefühl, dass er rund um die Uhr für dich da war, dass du jeden seiner Schritte mitbekamst. Nicht weil du es von ihm verlangt hast, sondern weil er alles mit dir teilte.

Guten Morgen- und Gute-Nacht-Nachrichten waren ein Muss. Er rief dich an, sobald er 5 Minuten Freizeit hatte, selbst wenn er mit seinen Kumpels unterwegs war. Aber jetzt merkst du plötzlich, dass etwas nicht stimmt – er meldet sich weniger.

Er schreibt nur noch oberflächlich, schickt keine Bilder mehr und ruft nicht mehr so oft an wie früher. Dein sechster Sinn sagt dir, dass etwas nicht stimmt, aber du kannst dir keinen Reim daraus machen, was es sein könnte.

Gut, dass du auf diesen Artikel geklickt hast, denn gemeinsam werden wir das Geheimnis der Funkstille lüften.

Er meldet sich weniger: Was steckt dahinter?

Wenn ein Mann anfängt, sich weniger bei einer Frau zu melden, kann das viele Gründe haben, aber eines ist sicher – die Funkstille hinterlässt ein Meer von unbeantworteten Fragen und löst Selbstzweifel aus.

Weniger oder gar kein Kontakt ist ein Problem, das viele Mädchen und Frauen kennen und mit dem sie konfrontiert sind. Ob Kennenlernphase, feste Beziehung, Fernbeziehung und dergleichen, das Phänomen Ghosting ist eines der häufigsten Probleme in heutigen Beziehungen.

Wenn ein Mann weniger oder überhaupt nicht mehr schreibt, können wir Frauen im Prinzip spüren, dass etwas im Busch ist.

Es ist schon ein großer Unterschied, wenn jemand dich fünfmal am Tag anruft, nur um deine Stimme zu hören, und wenn er dich nur einmal anruft, und das auch nur, wenn es unbedingt sein muss.

Du gewöhnst dich an seine Aufmerksamkeit, seine WhatsApp-Nachrichten und Anrufe, und natürlich ist es seltsam, wenn alles weniger wird.

Die einzige Frage, die bleibt, ist: Was zum Teufel ist da los? Hat er kalte Füße bekommen? Leidet er an Bindungsangst? Warum wird der Kontakt weniger?

Schauen wir mal, welche Gründe dahinterstecken könnten.

Was ist der Grund dafür, dass der Kontakt weniger wird?

Bevor wir gleich das Schlimmste vermuten, werden wir uns ein wenig in die Gedankenwelt der Männer hineinversetzen und herausfinden, wie sie ticken. Hier sind einige Gründe, warum der Kontakt weniger wurde.

1. Er meldet sich weniger wegen Stress

Okay, das mag wie eine leere Ausrede klingen, aber es kann wirklich einer der Gründe sein. Wir gehen nicht alle gleich mit Stress um und jeder von uns reagiert anders.

Jemand kriegt einen Koller, jemand wird traurig und wütend, während sich vielleicht ein anderer emotional von einem geliebten Menschen zurückzieht.

Ein moderner Mythos besagt, dass wenn Männer Stress haben, sie sich nicht melden, und das kann wirklich der Fall sein.

Sollte er sich weniger melden, wenn er gestresst ist, ist dies sein Abwehrmechanismus, mit dem er sein Problem und sein eigenes Leben selbst in den Griff bekommen will.

Er widmet sich zu sehr einer Sache, die ihm so viel Stress bereitet, dass er andere wichtige Dinge vergisst.

Auch wenn dies keine Entschuldigung für den plötzlichen Rückzug ist, kann es dir doch einen Einblick in sein Verhalten geben und den Grund, warum der Kontakt abgenommen hat.

2. Er ist mit etwas anderem beschäftigt

Neben dem Stress des Alltags, der Arbeit oder ähnlichem kann ein Mann auch mit anderen Emotionen zu kämpfen haben.

Es muss nicht unbedingt mit dir zu tun haben. Es kann sein, dass er Probleme mit der Familie, mit Freunden oder mit der Gesundheit hat, über die er nicht bereit ist, mit dir zu sprechen. Oder er möchte dir einfach nur Sorgen ersparen.

Es ist möglich, dass er so sehr mit anderen Dingen beschäftigt ist, dass er einfach nicht so viel Zeit für dich hat.

Oder er möchte nicht, dass du merkst, dass ihn etwas bedrückt, also distanziert er sich ein bisschen auf diese Weise, um zu vermeiden, darüber sprechen zu müssen.

3. Er fühlt sich sicher in eurer Beziehung

Du musst dich fragen, was ich damit meine. Also, betrachten wir das mal von der Kennlernphase aus. Wenn sich ein Mann für eine Frau interessiert, versucht er, sie auf jede erdenkliche Weise für sich zu gewinnen.

Er will zeigen, dass er da ist, dass er verfügbar ist, und er zeigt durch seine Antworten, dass er sich dafür interessiert, wo sie ist, was sie macht und wie ihr Alltag aussieht. Und dann…

Wenn die Beziehung schon etwas weiter vorangekommen ist und man sich von der Kennenlernphase wegbewegt, entspannt man sich irgendwie und fühlt sich lockerer.

Vielleicht spürt dein Schwarm oder dein Partner neben dir jetzt diese Dosis Sicherheit.

Er glaubt, dass ihr schon eine solide Basis habt und dass er dir nicht mehr jede Stunde schreiben muss, weil du auch bereits weißt, dass er etwas für dich empfindet und dass du ihm wichtig bist.

Deshalb wird der Kontakt weniger, weil er davon ausgeht, dass es keinen Bedarf an Kommunikation 24/7 gibt.

4. Er bevorzugt die Face-to-Face-Kommunikation

Vielleicht bevorzugt dein Mann die Kommunikation von Angesicht zu Angesicht. Wenn ein Mann sich weniger bei dir meldet, gehört er vielleicht zu den Männern, die lieber persönlich unter vier Augen kommunizieren als über Online-Kanäle.

Er hat anfangs Social-Media-Plattformen genutzt, um mit dir in Kontakt zu treten und dich kennenzulernen, aber jetzt verbringt er lieber Zeit mit dir.

Wenn ihr euch ein oder mehrmals pro Woche seht, hat dein Schatz vielleicht nicht das Bedürfnis, ständig von dir über Online-Plattformen zu hören.

Männer legen im Allgemeinen nicht so viel Wert auf Nachrichten und nur eine kleine Gruppe von ihnen bevorzugt die Online-Kommunikation.

Vielleicht zieht es dein Schatz vor, dich anzuschauen, während ihr euch unterhaltet, damit er dich bei der Hand nehmen kann, dich umarmen und dir auf diese Weise Zuneigung zeigen kann. In diesem Fall solltest du dir dann keine Sorgen machen.

4. Du hast etwas Falsches gesagt

Ich beabsichtige keinesfalls, dir irgendeine Schuld zuzuschieben, aber wir müssen alle Faktoren und Ursachen in Betracht ziehen.

Geh ein wenig in der Zeit zurück und denke darüber nach, worüber ihr zuletzt gesprochen habt.

Vielleicht hattet ihr Meinungsverschiedenheiten? Vielleicht gefiel ihm deine Meinung nicht? Gab es eine seltsame Atmosphäre während des Gesprächs?

Ich möchte nicht, dass du an dir selbst zweifelst, versteh mich nicht falsch. Wenn du etwas gesagt hast, was ihm womöglich missfiel, war es seine Aufgabe, dir offen zu sagen, was genau ihn störte.

Ich möchte nur, dass du diese Möglichkeit ins Auge fasst und überlegst, ob sich dahinter etwas verstecken könnte, also denk ein bisschen darüber nach.

5. Er testet dich

Hast du dich schon einmal gefragt: testet er mich, wenn er sich nicht meldet? Wenn ja, dann musst du wissen, dass dies auch der Grund für weniger Kontakt sein kann.

Vielleicht hast du ihm während eures Kennenlernens und der Beziehungsentwicklung nicht genug zu verstehen gegeben, dass du an ihm interessiert bist, und jetzt will er deine Gefühle auf die Probe stellen.

Vielleicht war er derjenige, der öfter Nachrichten geschickt hat als du, der öfter Fragen gestellt hat, ohne dass du es bemerkt hast.

Manchmal wirken wir beim Texten und Schreiben kälter und zurückgezogener als sonst, und man kann die Nachrichten oft falsch interpretieren.

Jetzt will er, dass du die Initiative ergreifst und Interesse an ihm zeigst, um sicherzustellen, dass du seine Zeit nicht verschwendest.

6. Dinge entwickeln sich zu schnell

Wenn ihr eine normale, tägliche Kommunikation hattet und du jetzt einen Unterschied in seinen Nachrichten bemerkst, kann es sein, dass er festgestellt hat, dass sich die Dinge zu schnell entwickeln.

Klingt wie eine klischeehafte Ausrede, oder? Glaub mir, das ist es nicht.

Männer ziehen sich zurück, wenn sie Gefühle entwickeln. Es mag für dich jetzt unverständlich klingen, aber es gibt Menschen, die Angst vor der Intensität ihrer Gefühle haben und der Rückzug ist für sie ein Abwehrmechanismus und eine Schutzbarriere.

Jemandem seine Gefühle zu zeigen, macht Menschen verletzlich, und es ist für sie viel einfacher, sich zurückzuziehen, als ihr Herz auszuschütten.

Auch Bindungsangst, Verlustangst und Angst vor Verletzungen spielen eine Rolle, sodass es für sie am einfachsten ist, sich einfach zurückzuziehen, um sich selbst und ihre Gefühle zu beschützen.

7. Er hat eine andere

Jetzt kommen wir zu dem Grund, den du wahrscheinlich nicht hören willst, den du aber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten solltest.

Es kann sein, dass eine andere Frau im Spiel ist. Vielleicht hat seine Ex ihn angerufen, vielleicht hat er sich auch mit anderen Frauen getroffen, an denen er auch interessiert war. Das kann leider manchmal passieren, besonders in der Phase nach dem ersten Date.

Es ist nur so, dass in diesem bestimmten Moment eine andere Person auftaucht und die Aufmerksamkeit stiehlt. Gefühle ändern sich, Menschen ändern sich, unvorhergesehene Situationen passieren.

Aber das ist keine Rechtfertigung dafür, dass er dich mit einer Million über deinem Kopf schwebenden Fragebögen zurücklässt und den Kontakt einschränkt.

Versuche, den Grund dafür herauszufinden, denn du willst auf keinen Fall ein Lückenbüßer in der Beziehung sein.

8. Er hat kein Interesse

Und der letzte schmerzhafte Grund, den wir erwähnen müssen: Er schreibt nicht, weil er einfach kein wirkliches Interesse hat. Am Anfang schien er wirklich sehr begeistert von dir zu sein, und mit all seinen Gesten ließ er dich wissen, dass er dich wirklich mag.

Aber vielleicht hat er mit der Zeit gemerkt, dass er doch nicht so interessiert war.

Vielleicht warst du nur ein Trostpflaster für ihn, vielleicht hat er mit der Zeit gemerkt, dass ihr nicht füreinander bestimmtseid, und vielleicht mag er dich nur als eine gute Freundin.

Auf jeden Fall musst du dir jetzt keine großen Sorgen machen oder dich schlecht fühlen, denn es muss nicht bedeuten, dass alles verloren ist. Es kann einige Zeit dauern, bis ein Mann sich nicht meldet und immer noch Interesse an dir hat, je nachdem, was in seinem Leben passiert.

Wie lange ist es normal, dass er sich nicht meldet?

Es ist normal, dass ein Mann sich 3 bis 5 Tage nicht meldet, besonders wenn ihr gerade in der Kennenlernphase seid. Ich bin mir sicher, du kennst die berühmte 3-Tage-Regel – wenn sie 3 Tage nach dem ersten Date warten, um sich zu melden.

Alles darüber hinaus ist bereits ein Alarmzeichen und eine subtile Botschaft, dass er das Interesse verloren hat. Manche Männer wollen nicht sofort zeigen, dass sie dich mögen, also gehen sie auf Nummer sicher und gehen Schritt für Schritt vor.

Andere halten es nicht für notwendig, jeden Tag zu texten, weil sie keine Liebhaber der schriftlichen Kommunikation sind. Aber wie oft meldet sich ein Mann, der dich mag?

Wie oft meldet sich ein Mann, wenn er ernstes Interesse hat?

Der Mann, der dich mag, wird sich mehr oder weniger regelmäßig bei dir melden – jeden Tag oder alle zwei Tage und dir ein paar Nachrichten schicken.

Obwohl er der schriftlichen Kommunikation nicht viel Aufmerksamkeit schenken mag, wird er sich dennoch mindestens ein paar Minuten am Tag nehmen, um zu hören, was du tust und wie dein Tag verlaufen ist.

Die Anzeichen dafür, ob er dich mag oder nicht, lassen sich natürlich nicht nur aus Texten und Online-Kommunikation ablesen, sondern sind durch Körpersprache, seinen Umgang mit dir und sein Verhalten sichtbar. Also verrate ich dir gleich, wie sich ein uninteressierter Mann verhält.

Wie verhält sich ein Mann, wenn er kein Interesse hat?

Wenn ein Mann kein Interesse hat, dann wird er dir das vielleicht nicht sagen, aber seine Gesten, Körpersprache und Verhaltensweisen werden dir das mehr als deutlich zeigen:

Er sagt eure Dates ab

Es kann oft vorkommen, dass eine ungeplante Situation entsteht und er euer Treffen absagen muss, und das ist in Ordnung. Aber wenn es zu oft passiert, dann stimmt da etwas nicht.

Wenn ein Typ wirklich an dir interessiert ist, wird er immer mindestens ein paar Momente für gemeinsame Zeit finden. Ansonsten scheint es nur billiges Hinhalten zu sein.

Er flirtet nicht mit dir

Die Körpersprache kann viel über Zuneigung aussagen, und es gibt einen Unterschied zwischen Freundlichkeit und Flirten. Achte daher auf seine Körpersprache, wenn ihr zusammen seid oder euch unterhaltet.

Solltest du Anzeichen von Flirten wie Augenkontakt, leichte Nervosität beim Sprechen, leicht zu dir geneigten Körper und dergleichen bemerken, kannst du sicher sein, dass er an dir interessiert ist.

Wenn du im Gegenteil das Gefühl hast, mit einem deiner besten Freunde zu sprechen, muss ich dir leider sagen, dass dein Schwarm kein wirkliches Interesse an dir hat.

Die Kommunikation ist nur oberflächlich

Außer der Tatsache, dass WhatsApp-Nachrichten und Anrufe seltener geworden sind oder er dir kurze Nachrichten schreibt, ist eure Kommunikation im Allgemeinen oberflächlich.

Auf euren Dates führt ihr einfach Small Talk, ohne tiefere Themen und Lust, sich besser kennenzulernen.

Leider kann eine oberflächliche Kommunikation darauf hindeuten, dass er nicht an einer tieferen Verbindung mit dir interessiert ist und dass es sich um eine Art vorübergehende, oberflächliche Beziehung handelt.

Er schenkt dir keine Aufmerksamkeit

Wenn ein Mann dich mag, versucht er alles über dich herauszufinden: von deiner Lieblingsfarbe bis zum Namen deines Haustieres aus der Kindheit.

Er erinnert sich an alle Details, überhäuft dich mit Komplimenten, Aufmerksamkeit und versucht, immer da zu sein, wenn du ihn brauchst.

Aufmerksamkeit bedeutet nicht immer nur Geschenke und Komplimente, aber die Tatsache, dass er dir zuhört und sich für alles an dir interessiert, sagt viel darüber aus, ob er dich mag.

Wenn du das bei deinem Typen nicht bemerkst, dann ist das ein Zeichen dafür, dass er dich nur hinhält.

Er trifft sich mit anderen Frauen

Ihr hattet ein paar Dates und ein paar Wochen später siehst du ihn mit einer anderen Frau. Auch wenn ihr nicht offiziell in einer Beziehung seid und er das Recht hat, andere Frauen zu sehen, ist das Gefühl trotzdem schrecklich.

Das offensichtliche Zeichen dafür, dass ein Mann nicht interessiert ist, ist, dass er sich immer noch auf die Partnersuche stürzt, auch wenn er sich mit dir trifft.

Wenn ein Mann dich mag und mit dir zusammen sein will, wird er nicht einmal an andere Frauen denken, geschweige denn sie treffen.

So, ich hoffe, diese Anzeichen haben dir die Augen geöffnet und du bist dir jetzt über seine Gefühle dir gegenüber sicher. Zum Schluss verrate ich dir, was du als Nächstes tun solltest, wenn der Kontakt seltener wird.

Was tun, wenn er sich immer weniger meldet?

Der erste Schritt ist, ruhig zu bleiben und nicht überzureagieren. Lass ihn auf keinen Fall wissen, dass er dich aus dem Takt gebracht hat, also hier sind ein paar Tipps, was zu tun ist, wenn er sich weniger meldet. So geht’s:

1. Sei geduldig

Sei geduldig und zeige ihm nicht, dass dich etwas verletzt hat oder dass du dir Sorgen um die Entwicklung eurer Beziehung machst.

Wenn du ihn sofort nach dem zweiten Tag geringerer Kommunikation angehst und ihm wegen des mangelnden Kontakts eine Szene machst, besteht die Möglichkeit, dass du ihn komplett verjagst.

Du darfst dich natürlich nicht schlecht behandeln lassen. Überhaupt nicht. Aber warte ein paar Tage, teste und schau, wie die Kommunikation läuft.

2. Prüfe die anderen Zeichen

Wenn die Kommunikation etwas abgeschwächt ist, bedeutet das nicht unbedingt sofort, dass alles verloren ist. Anstatt sich darüber Sorgen zu machen, überprüfe lieber die anderen Anzeichen dafür, dass alles in Ordnung zwischen euch ist.

Hat er sich sonst irgendwie von dir distanziert? Schenkt er dir genug Aufmerksamkeit? Freut er sich, dich zu sehen? Will er Zeit mit dir verbringen? All das kann dir einen besseren Blick auf seine Gefühle für dich geben als der schriftliche Kontakt selbst.

3. Gib ihm Zeit

Gib ihm einfach etwas Zeit und versuche, Verständnis für sein Verhalten zu finden. Vielleicht hat er wirklich mit etwas zu kämpfen, das stärker ist, als er selbst und bei dem selbst du ihm nicht helfen kannst.

Also versucht er, damit fertig zu werden, indem er sich zurückzieht. Um es klar zu sagen, Männer sind wie ein verschlossenes Buch für uns und manchmal können wir ihr Verhalten wirklich nicht verstehen.

Aber die Zeit wird dir zeigen, ob er die Geduld und Energie wert ist oder ob deine Suche nach deinem Traummann noch nicht zu einem Ende gekommen ist.

4. Lebe dein Leben

Was du niemals tun solltest, ist, den ganzen Tag auf dein Telefon zu starren und auf seine Nachricht zu warten. Außerdem solltest du nicht sofort antworten, wenn er dich kontaktiert, sondern ihn eine Weile warten lassen.

Du willst doch nicht, dass er denkt, du hättest kein eigenes Leben und keine anderen Verpflichtungen und würdest nur auf ihn warten?

Zeig, dass du eine unabhängige, selbstbewusste Frau bist, die ihr eigenes Leben führt und dass dein Wert nicht von ihm abhängt. Geh aus, triff dich mit Freunden, tue etwas für dich selbst und genieße das Leben.

5. Komm direkt zur Sache

Glaubst du, dass du geduldig genug warst und lange genug gewartet hast? Dein Bauchgefühl sagt dir, dass es an der Zeit ist, sich der Sache endlich zu stellen? Dann brauchst du nicht mehr zu warten.

Komm gleich zur Sache und frag ihn direkt, worum es geht. Die weibliche Intuition täuscht nie. Du weißt am besten, wie die Kommunikation früher war und wie sie jetzt ist, und kannst einschätzen, ob sich etwas zu sehr verändert hat. Keine Szenen, kein Nörgeln. Frag ihn einfach offen, was los ist.

Wenn er dir eine logische Erklärung gibt, sage, dass du da bist und alles in Ordnung ist. Solltest du aber merken, dass er nach Ausreden sucht und nicht direkt auf die Frage antwortet – zieh weiter!

Du solltest keine Beziehungsprobleme mit jemandem haben, mit dem du keine Beziehung hast.

Handelt es sich um den Partner, mit dem du eine längere Zeit zusammen bist, dann hilft in diesem Fall nur offene Kommunikation, damit du deinen nächsten Schritt abwägen kannst.

Fazit

In letzter Zeit hast du eine Veränderung in der Kommunikation bemerkt – er meldet sich weniger, du weißt nicht, wo er ist, was er tut oder mit wem er zusammen ist. Früher war das anders, und deine Intuition sagt dir, dass mit der ganzen Situation etwas im Argen liegt.

Es gibt viele Gründe, die sich hinter dem eingeschränkten Kontakt verbergen können, von der Tatsache, dass er unter Stress steht, bis hin zu der Tatsache, dass er vielleicht das Interesse verloren hat.

Auf jeden Fall solltest du nicht in Panik geraten, sondern die Sache mit Geduld und etwas Verständnis angehen.

Manchmal haben wir wirklich viel um die Ohren und wollen die Menschen um uns herum nicht stören, hauptsächlich nicht die, die wir gerade kennenlernen. Aber wenn ihr schon lange zusammen seid, könnte dies zum Problem werden.

Wenn das schon längere Zeit so ist, musst du dich in erster Linie direkt mit dem Problem auseinandersetzen, auch wenn dir die Gründe dafür vielleicht nicht gefallen.

Und denk an eines: Kommunikation ist die wichtigste Grundlage für eine glückliche Beziehung. Wenn ein Mann ein Problem damit hat, dir direkt und offen zu sagen, dass ihm etwas an dir nicht gefällt, dass er gefühlskalt ist oder dass er private Probleme hat – vielleicht brauchst du so einen unreifen Mann nicht.

Du wirst am besten beurteilen können, worum es geht, verlass dich auf deine Intuition und du wirst nichts falsch machen. Viel Glück!

Er meldet sich weniger: Ist das der Anfang vom Ende Pinterest