Skip to Content

An All Die Mutigen Kinder, Die Mit Ihren Schädlichen Vätern Schluss Gemacht Haben

An All Die Mutigen Kinder, Die Mit Ihren Schädlichen Vätern Schluss Gemacht Haben

Dieser Brief ist an all die Kinder, die ihre toxischen Väter verlassen haben und ihr Glück weit von ihnen entfernt gefunden haben.

Jedes einzelne Wort kommt von Herzen und ich meine alles, was ich sage.

Ich weiß, dass es viele von euch gibt, die keine tolle Kindheit hatten. Ich weiß, dass du dir so viele Dinge von deinem Vater gewünscht und nie bekommen hast.

Und ich weiß, wie sehr es dich verletzt hat.

Ich weiß, dass ein Vater die Person sein sollte, die dich zum Mond und zurück liebt, aber das Problem war, dass dein Vater nie gezeigt hat, dass er dich genauso liebt.

Er war egoistisch genug, um andere Dinge zu tun, als du ihn gebraucht hast.

Er war nicht für dich da, als es dir schlecht ging, weil du eine Prüfung verhauen hast.

Er war nicht da, als er dir hätte beibringen sollte, wie man Auto fährt.

Er war nicht da, als du mit ihm über die Dinge sprechen wollte, über die nur Väter mit ihren Kindern sprechen.

Ein trauriger Junge umarmt seine Mutter

Und das Schlimmste?

Alle anderen Kinder um dich herum hatten tolle Väter, die ständig Zeit mit ihnen verbracht, ihnen die benötigte Liebe und Unterstützung gegeben haben.

Nur du bekamst nicht, wonach du dich so sehr gesehnt hast.

Und in Wahrheit hast du nicht viel verlangt.

Du wolltest nur, dass dein Vater bei deinem Fußballspiel dabei wahr oder bei einem Wettbewerb, bei dem du den ersten Platz gewonnen hast.

Du wolltest, dass dein Vater wegen all deiner Leistungen stolz auf dich war.

Denn selbst wenn es nur Kleinigkeiten waren, haben sie dir so viel bedeutet.

Du warst nur ein Kind und dachtest, dass ein Vater dich vor allen schlimmen Dingen, die dir zustoßen könnten, beschützen sollte.

Aber dein Vater war nie da, denn jedes Mal, wenn du seine Hand halten wolltest, weil du vor etwas Angst hattest, ließ er dich los und sagte dir, dass du deine Ängste konfrontieren solltest.

Immer wenn du eine Umarmung oder einen Kuss wolltest, weil du ihn schon länger nicht mehr gesehen hast, befahl er dir nur ins Auto zu steigen und stellte keine Frage nach deinem Befinden.

Er wollte nichts über deine Emotionen wissen, über die Dinge, die du durch gemacht hast und deine Gefühle für ihn.

Er war kalt und distanziert.

Ein trauriger Junge umarmt seinen desinteressierten Vater

Er verhielt sich, als sei er nicht dein Vater. Er benahm sich, als wollte er dich nicht. Und all das brach dir das Herz.

Wegen seiner kalten Art dachtest du, dass du nicht gut genug warst.

Du dachtest, dass du das Problem seist, obwohl es die ganze Zeit dein Vater war.

Du hast dich wertlos gefühlt und dich gefragt, ob dein Vater glücklicher wäre mit jemand anderem zum Sohn oder zur Tochter.

Du hast dich gefragt, ob du immer etwas falsch machst und warum dein Papa dir nicht die Liebe gab, die du verdient hast.

Und du hast viele schlaflose Nächte damit verbracht, dich in den Schlaf zu weinen und still zu leiden.

Aber weißt du was?

Selbst wenn du dachtest, dass alles deine Schuld sei, vergiss nicht, dass das nicht so war.

Du hattest einfach das Pech, das Kind eines emotional unfähigen Mannes zu sein, jemand, der sich nicht einmal selbst richtig lieben konnte und der das Leben schon lang vor seinem Tod aufgegeben hatte.

Du warst einfach ein weiteres Opfer eines schädlichen Vaters, der dich Leiden sah und dir nie seine Hand angeboten hat.

Also, sei wütend, zerschlage Dinge, weine, tu was du willst. Lass nur die Wut gehen.

Ein trauriger Mann weint auf dem Bett

Lass all diese Giftigkeit und Wut in dir gehen. Denn wenn sie bleiben, könnte dich das umbringen.

Die Menge an Frustration darüber, nicht die Liebe zu bekommen, die du ersehnst, ist so gewaltig, dass sie dich emotional totschlagen könnte. Aber das ist nicht dein Weg oder?

Du willst nicht, dass dein Vater sieht, dass er dich zerstört hat, du willst ihn nicht sehen lassen, wie das Feuer in deinen Augen immer kleiner wird.

Du willst, dass er dich auf beiden Beinen stehen sieht, nach so vielen schrecklichen Dingen, die er dir angetan hat.

Du willst ihm nicht zeigen, dass du sein Opfer warst und dass du für immer Narben auf dem Herzen tragen wirst. Nein, das willst du ganz und gar nicht.

Darum musst du klug sein.

Du musst einen Weg finden, über deine Probleme hinwegzukommen. Und egal was du tust, versuche nicht, dich an ihm zu rächen.

Weißt du, Karma wird schon dafür sorgen, dass er für alles bezahlen muss.

Eines Tages wird er dich bitten, ihm nur einen kleinen Teil deiner Liebe zu geben, seine Hände zu halten, während er seine letzten Worte spricht.

Ein junger trauriger Mann hält die Hand seines Vaters

Eines Tages wird er sich wie du fühlen, wie ein kleines Kind, hungrig nach Liebe und Vergebung.

An jenem Tag wirst du dich daran erinnern, wie du seine Hand halten wolltest, als du Angst hattest.

Und du wirst dich daran erinnern, wie er sie losgelassen hat und dir gesagt hat, dass du deine Ängste konfrontieren musst.

Diese Erinnerung wird dich mit voller Wucht ins Herz treffen, aber du wirst ihm trotzdem die Hand reichen.

Du wirst ihm für alles vergeben, was er dir angetan hat. Aber du wirst ihn auch gehen lassen.

Denn es macht keinen Sinn, an etwas festzuhalten, das nie echt war.

Und wenn du an deinen Vater denkst, wenn dich etwas an ihn erinnert und du dir wünschst, er wäre bei dir, dann rufe ihn nicht an.

Ja, er ist dein Vater, dein Erzeuger, aber er ist auch der Mann, der dich ruiniert hat, als du den größten Schmerz erleiden musstest.

Du darfst ihn lieben. Aber liebe ihn so, dass er es nie herausfinden wird.

Gib ihm nicht die Genugtuung, am Ende der Gewinner zu sein.

An All Die Mutigen Kinder, Die Mit Ihren Schädlichen Vätern Schluss Gemacht Haben(1)

Wie Man Jedes Der Sternzeichen Küssen Sollte (Küss-Stile Basierend Auf Der Astrologie)
← Previous
Jedes Mal Wenn Du Darüber Nachdenkst, Zu Ihm Zurückzukehren, Solltest Du Das Hier Lesen
Next →
shares