Skip to Content

Narzissmus und Freundschaft: Gift in Gestalt eines Freundes

Narzissmus und Freundschaft: Gift in Gestalt eines Freundes

Freundschaft ist für viele von uns eines der wichtigsten Dinge auf der Welt. Freunde sind unsere Stütze, unser Fels in der Brandung und die, die uns den Rücken stärken, wenn wir es nötig haben.

Sie verstehen uns manchmal auch ohne Worte und geben uns ein gutes Gefühl. Sie gehen durch dick und dünn mit uns und mit Freunden sind wir nie einsam.

Doch nicht alle Freundschaften sind wahre Freundschaften.

Was aber, wenn wir auf Ausbeutung, Lügen und Manipulation stoßen? Was, wenn wir mit einem Narzissten Freundschaft schließen?

Wenn du dich jemals gefragt hast, wie sich Menschen mit Narzissmus in Freundschaften verhalten, oder denkst gerade, dass du einen narzisstischen Freund hast, dann ist dieser Artikel genau das Richtige für dich, nur weiterlesen.

Heute sprechen wir hier über Freunde, unter deren Maske sich alles verbirgt, nur aber kein echter Freund.

Narzissmus und Freundschaft: Was ist ein narzisstischer Freund?

Zwei Frauen reden nicht miteinander

Ein narzisstischer Freund ist eine Person, die aufgrund ihres Mangels an Empathie, Verständnis, Selbstliebe und einem Gefühl der Überlegenheit gegenüber anderen oft kein wahrer Freund sein kann.

Freundschaften mit Narzissten basieren fast immer auf ihrem persönlichen Vorteil und meistens sind es oberflächliche Freundschaften ohne tiefere Verbundenheit.

Die Worte Loyalität, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Hingabe und Liebe, auf denen Freundschaft eigentlich basiert, bedeuten für Narzissten eigentlich sehr wenig.

Narzissten fällt es leicht, Freundschaften zu knüpfen wegen ihres Charmes, ihrer Offenheit und ihrer geschickten Kommunikationsfähigkeiten.

Sie ziehen sehr leicht Menschen in ihren Bann. Sie sind sehr interessant, energisch und oft kann man sie im Rampenlicht stehend sehen, wie sie mit ihren Geschichten und Witzen die Aufmerksamkeit anderer auf sich ziehen.

Ihr Charme ist es, der es ihnen ermöglicht, Menschen wie Magnete an sich zu ziehen und darunter ihre wahre Persönlichkeitsstruktur zu verbergen.

In Wirklichkeit schaden sie der Person, die sie als Freunde betrachten, verbrauchen ihre Energie und vermitteln ein schlechtes Gefühl, ohne dass die Person es überhaupt merkt.

Narzissten gelten in der Regel als Menschen, die “eigentlich” keine Freunde haben, und Freundschaft bedeutet ihnen nichts. Ist da etwas Wahres dran und wie behandeln Narzissten eigentlich ihre Freunde?

Wie behandeln Narzissten ihre Freunde?

Eine toxische Freundschaft mit Narzissten äußert sich durch verschiedene Verhaltensweisen. So kannst du eine narzisstische Freundschaft erkennen.

1. Sie beuten einen aus

Ein Narzisst oder eine Narzisstin wird sich in der Regel nur mit Menschen anfreunden, von denen er oder sie profitiert. Sie leben von der Bewunderung und dem Lob anderer Menschen und umgeben sich mit Menschen, die ihnen das Gefühl geben, wertvoll zu sein.

In Freundschaften ist es für Menschen mit Narzissmus essenziell, Kontakte zu einflussreichen Menschen zu knüpfen, die einen guten Status in der Gesellschaft haben.

Nicht nur, weil Narzissten Geld lieben, sondern auch, weil wenn Narzissten mit einflussreichen Menschen gesehen werden, bekommen sie die nötige Bewunderung von anderen. Es ist ihnen egal, was oder wer sich unter der Oberfläche verbirgt oder wie diese Person ist, solange sie davon profitieren können.

Der Vorteil muss nicht nur finanzieller oder gesellschaftlicher Natur sein. Ein Narzisst erwartet von seinen Freunden immer, für ihn da zu sein. Narzissten beuten Menschen aus, manipulieren sie und tun alles, um ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen und ihre Ziele zu erreichen.

2. Sie sind die Meinungsführer

Entweder tanzt du nach seiner Pfeife, oder du siehst deinen narzisstischen Freund nie wieder. Im Freundeskreis haben sie meist das Sagen und sobald ihnen etwas nicht gefällt, laufen sie Amok.

Auch bei banalen Entscheidungen wie der Restaurantwahl, Ausgehmöglichkeiten, Unternehmungen und dergleichen haben sie immer das letzte Wort.

Deshalb sind sie meistens von Menschen umgeben, die in ihnen eine Art Leader und Vorbild sehen. Meistens sind es Empathen und Menschen mit geringerem Selbstvertrauen.

Narzissten kennen keine Kompromisse und stellen ihre Wünsche und Bedürfnisse immer über alle anderen. Sie scheren sich nicht darum, wie andere sich fühlen oder was andere wollen, weil sie sich selbst am wichtigsten sind.

3. Sie ziehen einen durch den Kakao

Narzisstische Freunde haben kein Mitgefühl. Ein wahrer Freund wird dir immer ehrlich seine Meinung sagen und dich darauf hinweisen, wenn du falsch liegst. Wenn du mit einer echten besten Freundin einkaufen gehst, wird sie dir ehrlich sagen, warum dir ein Kleid steht oder nicht.

Während eine narzisstische Freundin einen Weg finden wird, sowohl deine Figur als auch dich zu beleidigen. Aber meistens auf eine subtile Weise, die du nicht sofort bemerken wirst.

Sie interessiert nicht, ob ihr alleine seid oder in einer großen Gruppe von Menschen. Sie können dein Selbstvertrauen senken und dich beleidigen.

Abgesehen davon ignorieren sie eventuell deine Stärken und Erfolge und heben stattdessen ihre eigenen hervor.

Wenn du einem narzisstischen Freund erzählst, dass du ein tolles Jobangebot bekommen hast, unterbricht er dich vielleicht, wechselt das Gesprächsthema oder stiehlt die Aufmerksamkeit, indem er über sich selbst spricht.

4. Deine Welt muss sich um ihn drehen

Eifersüchtige Frau, die ihrer Freundin zuhört

Narzisstische Freunde sind davon überzeugt, dass sich deine Welt um sie drehen muss. Solltest du einige Pläne mit ihnen absagen oder dich mit jemand anderem treffen, können sie sich schnell beleidigt fühlen.

Sie selbst haben aber kein Problem damit, unangekündigt zu dir nach Hause zu kommen und den von dir geplanten Tag zu stören.

Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung respektieren deinen Raum und Zeit nicht. Sie erwarten von dir, dass du deine Zeit ihnen voll und ganz widmest, und sobald dies nicht der Fall ist, kannst du mit unterschiedlichen Reaktionen rechnen.

Du könntest Ghosting oder Silent Treatment ausgesetzt sein, ohne Erklärungen. Es ist auch möglich, dass sie in kurzer Zeit neue Freunde finden und dich völlig ignorieren.

5. Sie haben kein Mitgefühl

Sobald du anfängst, deinen narzisstischen Freunden von deinen eigenen privaten Problemen zu erzählen, solltest du mit einem Themenwechsel, Empörung und Desinteresse rechnen.

Wenn das Gesprächsthema nicht ihre Grandiosität ist, erwarte kein offenes Ohr zum Zuhören, weil sie an nichts anderem interessiert sind.

Während gute Freunde dir zuhören, auch wenn du Witze erzählst und dich über Probleme beschwerst, wirst du mit Narzissten nur oberflächliche Gespräche führen, in denen sich mehr oder weniger alles um sie dreht.

Der Grund dafür liegt an ihrer Persönlichkeitsstruktur, ihr Mangel an Empathie und ihre Unfähigkeit, die Gefühle anderer zu verstehen.

6. Sie rauben einem die Energie

Freunde von Narzissten fühlen sich oft erschöpft, müde und energielos, nachdem sie eine längere Zeit mit ihnen verbracht haben. Sie fühlen sich oft leer, unerfüllt und sogar unglücklich.

Narzisstische Freunde zerstören dein Selbstvertrauen, anstatt es zu stärken. Und das Schlimmste ist, narzisstische Freunde lernen die Schwächen ihrer Freunde kennen, sodass sie genau wissen, wo sie hinschlagen müssen, um in jemandem schlechte Gefühle hervorzurufen.

So bringen sie die Person dazu, Selbstzweifel zu entwickeln und sich zu fragen, was mit ihr nicht stimmt. Für Narzissten ist es wichtig, dass du an dir selbst zweifelst, weil sie auf diese Weise emotionale Abhängigkeit bei Menschen erzeugen.

Nach der Zeit, die man mit echten Freunden verbracht hat, sollte man sich glücklich und zufrieden fühle. Wenn nicht, dann ist es ein offensichtliches Zeichen dafür, dass es falsche Freunde sind.

7. Sie sind nicht loyal

Narzissten sind keineswegs wahre und gute Freunde, weil sie das Wort Loyalität nicht kennen. Sie werden oft hinter deinem Rücken mit anderen Leuten über dich tratschen.

Ein wahrer Freund wird mit dir Seite an Seite gegen die ganze Welt ankämpfen, selbst wenn er weiß, dass du falsch liegst. Narzissten sind echte Chamäleons in der Gesellschaft.

Menschen mit zwei Gesichtern, die nur ihren eigenen Nutzen sehen und sich Situationen anpassen, um das Beste aus ihnen herauszuholen.

Es ist nicht verwunderlich, dass sie hinter deinem Rücken etwas treiben, wenn sie die Möglichkeit haben, Nutzen und Gewinn zu erzielen. Man sollte daher vorsichtig mit ihnen sein.

8. Sie haben immer einen Sündenbock parat

Narzissten spielen am besten die Rolle des Opfers. Andere Menschen sind immer an allem Schuld und sie suchen immer einen Sündenbock.

Menschen in narzisstischen Freundschaften werden am besten wissen, wovon ich spreche.

Wenn du ein Freund des Narzissten bist, dann kannst du damit rechnen, dass er dich benutzen wird, um seinen Zorn und seine Wut an dir auszulassen.

Und am schlimmsten ist, dass er sich danach fast nie entschuldigt oder Reue zeigt.

Wenn der Narzisst dich beleidigt und du ihm sagst, dass er deine Gefühle verletzt hat, wird er dir die Worte im Mund so umdrehen, dass du am Ende diejenige bist, die sich entschuldigt.

9. Sie werden die Freundschaft beenden, wenn sie dich nicht mehr brauchen

Dass Freundschaft den Narzissten nichts bedeutet, zeigt die Tatsache, dass sie bereit sind, eure Freundschaft zu beenden, wenn sie keinen Nutzen mehr daraus ziehen können.

Wenn eine narzisstische Person merkt, dass sie keine Bewunderung mehr von dir erhält, dass sie dich nicht ausnutzen kann oder dass du nicht nach ihren Regeln spielst, wird er einfach weitermachen und Freundschaften mit anderen Menschen knüpfen.

Sie werden ihre Suche nach neuen Opfern fortsetzen und diejenigen ins Visier nehmen, von denen sie profitieren können.

Narzissten als Freunde zu haben, ist eine Herausforderung, denn sie verstehen die Grundlagen der gesunden zwischenmenschlichen Beziehungen nicht. Es gibt jedoch ein paar Anweisungen für einen erfolgreichen Umgang mit narzisstischen Freunden.

Wie kann ich mit einem narzisstischen Freund umgehen?

Mann isoliert von seiner Freundesgruppe

Wenn du aufgrund verschiedener Umstände in einer freundschaftlichen Beziehung mit dem Narzissten bleiben musst, befolge die folgenden Anweisungen.

1. Distanziere dich

Wenn du die narzisstische Person nicht komplett aus deinem Leben verbannen kannst, dann kannst du dich wenigstens von der toxischen Beziehung distanzieren.

Setze klare Grenzen und lerne, nein zu sagen. Du darfst nicht zulassen, dass jemand dich ausnutzt. Wenn du die Anzeichen von Narzissmus in einer Freundschaft erkennst, reagiere auf der Stelle.

Schütze deine Gesundheit und Energie, indem du eine Linie zwischen dir und einer Person schaffst, die deinem Wohlbefinden schadet.

2. Erzähle nicht so viel über dich

Wenn du einen Narzissten im Freundeskreis hast, achte darauf, nicht zu viel über dich preiszugeben.

Narzissten hören zu, hinterfragen und lernen sorgfältig über deine Ängste, Schwächen und Fehler. Sie wissen sehr genau, wo deine Schwachstellen sind, wenn sie dich erpressen oder manipulieren wollen.

Um dich vor narzisstischem Missbrauch zu schützen, sprich nicht zu viel über dich selbst und deine Probleme und Schwächen, denn sei dir sicher, dass die narzisstischen Menschen es früher oder später gegen dich verwenden werden.

3. Sei nicht immer erreichbar

Eine toxische Freundschaft mit einer narzisstischen Person erfordert, dass du von 0 bis 24 Uhr ständig verfügbar sein sollst, wenn sie dich braucht. Sie wird dich um 3 Uhr morgens anrufen, dich auf Social Media texten – ohne Rücksicht auf Verluste.

Es ist wichtig, dass du den Narzissten wissen lässt, dass du dein eigenes Leben und andere Freunde hast und dass er nicht an erster Stelle auf deiner Prioritätenliste steht.

Auf diese Weise entfernt sich der Narzisst zumindest teilweise aus deinem Leben.

4. Lass dich nicht manipulieren oder erpressen

Zwei Freunde sitzen auf einer Couch

Du musst zuallererst wissen, wie man narzisstische Manipulationen und Kränkungen durchschaut. Sie haben ihre eigenen Taktiken, Sätze und Verhaltensweisen, die ihre Opfer dazu bringen, das zu tun, was sie wollen.

Sie wählen nicht die Mittel, um ihre Ziele zu erreichen. Es ist ihnen egal, wie du dich fühlst oder was du willst.

Sie denken, dass sie besser und größer sind als alle anderen und das Recht haben, Menschen so zu beeinflussen, wie sie es wollen. Das darfst du nicht zulassen.

5. Versuche, die Störung zu verstehen

Eines der Dinge, die dir in solch einer toxischen Beziehung helfen könnte, ist zu versuchen zu verstehen, woher das alles kommt. In den letzten Jahren wurde zunehmend von narzisstischer Persönlichkeitsstörung gesprochen, daher ist es etwas klarer, wo narzisstische Züge auftreten und wie sie sich zeigen.

Narzissmus ist nach Narziss benannt, einem jungen Mann, der wegen seiner Selbstliebe ums Leben gekommen ist, und Narzissmus ist gekennzeichnet durch übermäßige Selbstliebe, Grandiosität und die Meinung, dass eine Person besser ist als andere.

Was du wissen musst, ist, dass Narzissten und Narzisstinnen eigentlich sehr unsicher sind und sich selbst nicht lieben, also kompensieren sie dies auf manipulative Weisen.

Diese Störung hat ihre Wurzeln in der Kindheit, es kann sein, dass Erwachsene von einer narzisstischen Mutter beeinflusst wurden oder traumatische Erfahrungen in ihrer Kindheit hatten, die sie geprägt haben.

Wenn du den Hintergrund der Geschichte verstehst, wirst du besser verstehen können, warum sie sich so verhalten und den richtigen Umgang mit Narzissten kennen.

6. Sei dir deiner Werte bewusst

Es ist immer wichtig, dass du dir bewusst bist, wie wertvoll du bist. Und besonders in einer narzisstischen Beziehung. Behalte stets im Hinterkopf, dass sie immer versuchen werden, dein Selbstvertrauen dem Erdboden gleichzumachen. Das darf nicht passieren.

Entwickle Liebe zu dir selbst und sei dir immer bewusst, dass du besonders bist. Lass dich von niemandem vom Gegenteil überzeugen, geschweige denn von einem unsicheren, leeren und unzufriedenen Narzissten.

Denn sei dir bewusst, dass der Narzisst sein eigenes Gefühl der Unsicherheit und Wertlosigkeit kompensiert, indem er dich herabsetzt und beleidigt.

Sicher fragst du dich jetzt, wie man die Freundschaft mit einer narzisstischen Person endgültig beenden kann.

Wie beendet man eine Freundschaft mit einem Narzissten?

Zwei Freundinnen in einem Café unterhalten sich ernsthaft bei einer Tasse Kaffee

Wenn man eine Freundschaft mit Narzissten beenden will, sollte man verschiedene Reaktionen erwarten. Dies ist genauso schwierig, wie eine Liebesbeziehung mit ihm zu beenden, und später erzähle ich dir, warum. Jetzt verrate ich dir, wie du die Freundschaft endgültig beenden kannst.

1. Sag, dass du die Freundschaft beenden willst

Die Abschiedsworte an Narzissten müssen in der Regel kurz und klar sein. Ohne übertriebene Erklärungen und Begründungen kannst du sagen, dass du keinen Sinn darin siehst, die Freundschaft fortzusetzen, und dass es besser wäre, getrennte Wege zu gehen.

Du musst die Gründe nicht aufzählen und seinen oder ihren narzisstischen Missbrauch unter die Nase reiben, aber behalte sie im Hinterkopf. Denn es besteht die Möglichkeit, dass der Narzisst oder Narzisstin die Geschichte umdreht.

Wenn eine narzisstische Person sieht, dass du entschlossen bist und dass seine oder ihre Worte dich nicht berühren oder beeinflussen, werden sie weiterziehen.

2. Such dir Hilfe

Umgib dich mit der Unterstützung von Menschen, die dich lieben, damit du dich nicht schlecht fühlst. Und im schlimmsten Fall kannst du immer professionelle Hilfe aufsuchen.

Normalerweise müssen sich Menschen, die eine Beziehung mit Narzissten “überleben”, einer Therapie unterziehen und daran arbeiten, sich vom manipulativen Einfluss zu erholen.

Schütze daher deine Energie und kümmere dich um deine Gesundheit. Mit der Hilfe deiner Lieblingsmenschen und Familie schaffst du es.

3. Verwickle dich nicht in Spielchen

Du solltest berücksichtigen, dass es für Narzissten ein persönlicher Verlust ist, einen Freund oder Partner zu verlieren. Nicht weil er diese Person liebt und weil er mit ihr zusammen sein will, sondern weil sie nicht zulassen können, dass jemand sie verlässt.

Obwohl es möglich ist, dass ein narzisstischer Freund deine Freundschaft ablehnt, ist die Geschichte anders, wenn du dich für diesen Schritt entscheidest.

Du kannst mit Beleidigungen, Erpressung und dergleichen rechnen. Er könnte versuchen, dich zu manipulieren und verschiedene Tricks anzuwenden, um dich davon zu überzeugen, dass er immer noch dein bester Freund ist.

Doch warum will ein Narzisst Freundschaft, wenn es klar ist, dass sie ihnen nichts bedeutet?

Warum wollen Narzissten Freunde bleiben?

Frau, die traurig ist, während sie sich mit einem Freund unterhält

Narzissten wollen Freunde bleiben, weil es für sie eine persönliche Niederlage ist, wenn man die Freundschaft mit ihnen beendet. Ihnen bedeuten Freunde wirklich nicht das geringste bisschen. Das haben wir schon festgestellt.

Aber das, was sie von ihren Freunden bekommen möchten, ist Bewunderung, Lob, Anerkennung und dergleichen.

Wenn dieser Einfluss von deiner Seite abgeschnitten wird, wird der Narzisst wütend, nachtragend und ausrastend reagieren. Weil es ein Schlag für sein Ego ist.

Daraus ergibt sich die Frage, ob es überhaupt möglich ist, mit einem narzisstischen Menschen befreundet zu bleiben?

Kann man mit einem Narzissten befreundet bleiben?

Ja, eine Freundschaft mit einem Narzissten kann man schon pflegen, aber die Frage ist, ob es das wert ist. Wenn es deinem Wohlbefinden schadet und du dich schlecht wegen ihm oder ihr fühlst, dann ist diese Freundschaft es nicht wert und du musst sofort einen Schlussstrich ziehen.

Andererseits, wenn du denkst, dass du mit einem Narzissten umgehen und ihm zeigen kannst, wo er in eurer Beziehung hingehört, dann kannst du die Freundschaft bewahren.

Das Wichtigste ist, sich davon nicht zu sehr beeinflussen zu lassen und deine Autonomie zu bewahren.

Fazit

Narzissmus in der Freundschaft ist keineswegs ein einfaches Thema, wie jede Form der Beziehung zu solchen Personen. Man fühlt sich in einen giftigen Strudel hineingezogen, aus dem man keinen Ausweg sieht.

Man fühlt sich weniger wertvoll, gedemütigt und schlecht und weiß nicht, wie man damit umgehen soll. Narzissten hingegen bedeutet Freundschaft sehr wenig und sie schließen Freundschaften, wenn sie Vorteile darin sehen.

Sie wissen nicht, was es bedeutet, ein wahrer, treuer Freund zu sein, und deshalb braucht man ihnen nicht seine Aufmerksamkeit, Zeit oder Energie zu widmen. Halte so viel Abstand wie möglich und schütze dich und deine Gesundheit.

Umgib dich mit den Freunden, die dir wirklich ein gutes Gefühl geben und die dich lieben und streiche die falschen Freunde aus deinem Leben.