Ihr steckt mitten in einer Beziehungskrise und du weißt nicht, ob es deine Beziehung überhaupt wert ist, um sie zu kämpfen?

Oder du hast Angst um deine Beziehung und willst unbedingt eine Trennung vermeiden? Hier in diesem Artikel werden wir über all diese Dinge reden.

Statistisch gesehen gehen knapp die Hälfte aller Beziehungen in die Brüche.

Fängt es einmal an in der Beziehung zu kriseln, findet man da nur schwer wieder raus und das Karussell der Liebe verwandelt sich schnell in einen Teufelskreis, der zum Scheitern verurteilt ist.

Meist fängt es harmlos an: hie und da ein paar Unstimmigkeiten, man fängt an, mehr Zeit mit Freunden zu verbringen anstatt mit dem eigenen Partner, die Streitigkeiten häufen sich oder man schweigt sich an.

ein Mädchen, das wütend auf einen Mann ist

Bis man merkt, dass etwas nicht stimmt, ist es meist schon höchste Eisenbahn etwas dagegen zu unternehmen.

Jedes Pärchen stößt nach einer gewissen Zeit auf Beziehungsprobleme, doch es gilt diese zu überwinden und für die Beziehung zu kämpfen, wenn man seinen Partner wirklich liebt und mit ihm zusammen sein will.

Im Laufe der Zeit schwindet die anfängliche Verliebtheit und man steckt in der Alltagsroutine fest.

Viele Paare verlieren sich in dieser Zeit, weil sie anfangen, ihre Beziehung und ihren Partner als selbstverständlich zu betrachten und geben sich dadurch weniger Mühe und arbeiten nicht an ihrer Beziehung.

Doch eine Beziehung muss stets gepflegt werden, fast so wie eine Blume muss sie mit Aufmerksamkeit gegossen werden, ansonsten droht sie zu verwelken.

Paar im Bett umarmt

Hier in diesem Artikel möchte ich euch alle meine Ratschläge geben, wie ihr eure Beziehung retten könnt. In diesem Artikel findet ihr also folgendes:

Wie erkennt man eine Beziehungskrise?

Meist deuten einige Indizien darauf hin, dass etwas nicht stimmt und ihr etwas ändern müsst.

Beziehung retten – Beziehung reflektieren

Bevor du mit deinem Partner das Gespräch suchst, solltest du dir darüber im Klaren sein, ob du um diese Beziehung kämpfen willst oder nicht.

Dabei solltest du im Allgemeinen eure Beziehung reflektieren, aber auch dich und deinen Partner.

Trennungsgründe

Das Mädchen fühlt sich schlecht über den Kerl

Im Grunde genommen gibt es drei Ursachen, warum eine Beziehung scheitert.

Auch wenn jede Beziehung individuell ist und es häufig ganz viele verschiedene Gründe gibt, warum es nicht klappt, führen sie doch immer auf diese Hauptgründe zurück.

Beziehung retten – das Gespräch suchen

Wenn dir einmal bewusst geworden ist, wo die Ursachen für eure Beziehungskrise liegen und was du daran ändern möchtest, solltest du das Gespräch mit deinem Partner suchen.

Beziehungstipps

Um einer Beziehungskrise vorzubeugen, gebe ich euch ein paar Beziehungstipps, wie ihr an eurer Beziehung arbeiten und sie pflegen könnt.

Aber nun alles der Reihe nach…

Wie erkennt man eine Beziehungskrise?

Desinteressierter Mann und wütendes Mädchen im Wohnzimmer

Oft ist es nicht einfachen zu erkennen, ob sich in eure Beziehung eine Krise eingeschlichen hat. Zunächst realisiert man nicht, dass sich etwas geändert hat, weil der Verlauf oft schleichend geschieht.

Nichtsdestotrotz gibt es einige Indizien, die darauf hinweisen, dass ihr womöglich in einer Beziehungskrise steckt.

Klar, jede Beziehung ist anders und manche Paare streiten mehr, andere gar nicht und all das ist noch lange nicht besorgniserregend.

Allerdings sollte man auf sein Bauchgefühl hören, denn oft verspürt man ein mulmiges Gefühl, nur ignoriert man es anfangs.

Schließlich ist man selbst Teil der Beziehung und weiß, dass etwas anders ist als sonst – man muss sich nur bewusst werden, dass es zu Veränderungen gekommen ist.

1. Ihr streitet häufiger

ein paar streiten

Das ist eines der offensichtlichen Indizien, dass etwas nicht ganz so rund läuft in eurer Beziehung.

Dabei ist es vollkommen unwichtig, wer den Streit beginnt oder die Schuld daran trägt – Tatsache ist, es kommt häufiger zu Unstimmigkeiten.

Wichtig ist, herauszufinden, warum es zu diesen Streitigkeiten gekommen ist: denk einfach mal zurück an einige eurer Streits und versuche die Ursache für den Streit zu finden.

So eine kleine Analyse ein paar Tage nach einem Streit kann oft helfen, einzusehen, dass der Streit womöglich aus einem Missverständnis heraus entstanden ist.

Kommunikation ist das Wichtigste in einer Beziehung und so solltet ihr auch immer versuchen, miteinander zu reden und euch eure Gefühle und Gedanken mitteilen.

Häufig kommt es zu einem Streit, weil man nicht über gewisse Dinge geredet hat und jeder seinen eigenen Schluss aus einer Sache gezogen hat.

Wenn man sich dessen bewusst wird und daran arbeitet, kann man seine Beziehung retten und einer Trennung entgegensteuern.

2. Ihr verbringt weniger Zeit miteinander

einsames Mädchen aus dem Fenster schauen

Dafür kann es viele Gründe geben: ihr habt beide viel zu tun in der Arbeit, wohnt weit weg voneinander, habt andere Verpflichtungen etc.

Doch wenn du bemerkst, dass ihr euch seltener seht als vorher, dass deinem Bauchgefühl nach dein Partner immer Ausreden parat hat, warum er dich nicht sehen kann, dann solltest du dieses Thema ansprechen.

Vielleicht hat ja dein Partner auch vernünftige Gründe und wenn es nur für eine bestimmte Zeit ist, gibt es noch keinen Grund zur Sorge.

Doch wenn du das Gefühl nicht loswirst, dass dir dein Partner etwas verheimlicht oder seine Zeit lieber mit anderen verbringt und er dich auch bei einem Gespräch nicht vom Gegenteil überzeugen kann, dann solltest du ernsthaft darüber nachdenken, ob diese Beziehung noch ihre Daseinsberechtigung hat.

Zweisamkeit ist überaus wichtig für jede Beziehung und ihr solltet immer schauen, dass ihr Zeit nur füreinander findet, weg von allen Verpflichtungen, die auf einen im Alltag warten.

Quality Time, Date Night, ein bisschen Netflix & Chill können eure Beziehung retten, indem ihr euch in dieser Zeit nur auf euch beide konzentriert.

3. Ihr habt weniger Sex miteinander

ein Mädchen, das ihren Freund im Bett küsst

Auch wenn Sex nicht das Wichtigste in einer Beziehung sein soll, so gehören der Austausch von Zärtlichkeiten und Intimität zu den Grundpfeilern einer Liebesbeziehung.

Im Grunde genommen wäre eine Beziehung ohne Sexleben eher eine Freundschaft und keine Liebesbeziehung.

Natürlich ist euer Sexleben zu Beginn häufiger, aufregender, man lernt sich schließlich auch auf körperlicher Ebene näher kennen.

Allerdings lässt dies im Laufe der Zeit nach und darunter haben viele Paare zu leiden.

Das allein ist aber noch kein Grund, um eine Beziehung zu beenden, dennoch solltet ihr über die Grunde reden, weshalb ihr weniger oder vielleicht sogar gar keinen Sex mehr miteinander habt.

Ebenso musst du unterscheiden, ob es gar keine Zärtlichkeit zwischen euch gibt oder ob ihr euch auf andere Art näherkommt, z.B. durch Kuscheln.

Damit ihr die Beziehung retten könnt, müsst ihr auch über unangenehme Themen reden und offen und ehrlich zueinander sein.

4. Eure Gefühlswelt hat sich verändert

Der Kerl lässt das Mädchen allein

Ein deutliches Indiz dafür, dass ihr in einer Beziehungskrise steckt, ist, wenn du dich trotz Beziehung oft einsam und schlecht fühlst.

Wenn du dich oft von deinem Partner im Stich gelassen fühlst, verletzt dich das und mindert unter Umständen auch deine Selbstliebe.

All dies führt dazu, dass ihr eure Gefühle zueinander in Frage stellt: ihr kommt ins Grübeln, ob euch euer Partner noch wirklich liebt oder ob ihr euch womöglich auseinandergelebt habt und es besser ist, getrennte Wege zu gehen.

Doch wenn ihr eure Beziehung retten wollt, dann wäre ein erster Schritt seinem Partner mitzuteilen, dass man sich einsam und schlecht in der Beziehung fühlt.

Es gibt kein Zauberelixier für glückliche Paare – es benötigt Arbeit, Zeit und Widmung, um eine erfolgreiche Beziehung zu führen.

Trennungsgründe

Natürlich ist jede Beziehung für sich einzigartig und es gibt immer individuelle Gründe, warum eine Beziehung nicht geklappt hat, doch hier möchte ich euch die drei Hauptgründe nennen, warum Beziehungen in die Brüche gehen.

Du wirst sehen, dass sich schlussendlich alle Gründe auf diese drei zurückführen lassen können.

1. Fremdgehen

Der Mann behält sein Handy, während seine Freundin schläft

Fremdgehen ist einer der häufigsten Gründe, warum sich Paare trennen.

Warum jemand fremdgeht ist verschieden: sei es, weil man nach etwas Neuem sucht, weil das Liebesleben öd geworden ist oder weil man einfach nicht treu sein kann.

Wie auch immer, es ist ein großer Vertrauensbruch und beschert dem Partner viel Liebeskummer. Man ist verletzt und versteht nicht, was man falsch gemacht hat.

Viele fragen sich auch, ob man seinem Partner den Seitensprung verzeihen soll?

Prinzipiell gilt es zu unterscheiden, ob es ein einmaliger Ausrutscher war oder ob dein Partner generell dazu neigt, seine eigenen Bedürfnisse anderswo zu stillen, weil er schnell einer Beziehung satt wird.

Oft kann eine kleine Auszeit für Klarheit sorgen, ob man mit seinem Partner zusammensein will oder nicht und natürlich wie sehr sich der Partner bemüht, euch zurückzugewinnen und es wieder gutzumachen.

2. Keine gemeinsame Zeit

Ein einsamer Mann sitzt am Ufer eines Sees

Ein weiterer häufiger Grund, warum sich Paare trennen, ist, dass sie einfach keine gemeinsame Zeit mehr verbringen.

Die Gründe dafür sind vielfältig – Arbeit, Hobbys, Fernbeziehung, andere Verpflichtungen, aber auch Kinder.

Paare merken oft, dass wenn man Kinder hat, man sich nur mehr noch ihnen widmet und die eigene Beziehung zu seinem Partner schleifen lässt.

Dabei sollte man auch immer wieder bewusst Zeit zu zweit verbringen und sich dabei auf sich und seinen Partner konzentrieren.

Wenn alles wichtiger als die gemeinsame Zeit ist, leidet dann auch natürlich das Sexleben darunter: entweder man hat gar keinen Sex mehr oder man trifft sich nur noch um Zärtlichkeiten auszutauschen, was auch nicht gesund für eine Beziehung ist.

Nehmt euch nicht als selbstverständlich, sondern arbeitet konstant an eurer Beziehung, und das benötigt viel gemeinsame Zeit.

3. Fremd geworden

Der Typ sitzt im Dunkeln und hält seinen Kopf

Dies geschieht häufig bei Pärchen, die schon längere Zeit zusammen sind.

Man hat sich einfach nach einer gewissen Zeit auseinandergelebt und kommt irgendwann an den Punkt, wo man seinen Partner nicht mehr wiedererkennt.

Jeder hat seine eigenen Interessen und Hobbys entwickelt und du kommst dir vielleicht sogar vor, als ob du in einer WG wohnen würdest und nicht mit deinem Partner.

Ihr lebt auf eine gewisse Weise gemeinsam, aber doch getrennte Leben, ihr habt euch entfremdet.

Viele Paare erkennen dies meist erst, wenn es zu spät ist, doch man sollte schon viel früher reagieren.

Beispielsweise wenn man ein Mal die Woche einen Abend mit seinen Freunden ohne Partner verbringt, ist nichts dabei.

Wichtig ist nur, dass man neben seinen eigenen Aktivitäten auch genug Zeit mit seinem Partner verbringt und sich der Beziehung widmet, so vermeidet man auch, dass man sich entfremdet.

Beziehung retten – Beziehung reflektieren

Liebespaar im Bett

Nachdem du nun die Indizien, die auf Beziehungskrisen hindeuten, kennengelernt hast, solltest du nun deine eigene Beziehung reflektieren.

Dabei solltest du dich selbst und deinen Partner reflektieren.

Am besten wäre es, wenn du auf ein Blatt Papier folgende Fragen schreibst und sie wirklich ehrlich beantwortest.

So hast du schwarz auf weiß die Antworten und kannst sie mit den Antworten für deinen Partner vergleichen.

Meist bekommt man so eine neue Perspektive und kann die gesamte Beziehung, was einem wichtig ist und was man sich von einer Beziehung erwartet vor Augen führen und sich so entscheiden, ob man in dieser Beziehung noch glücklich ist und die Beziehung retten will.

Fragen über dich:

Versuche diese Fragen so ehrlich und objektiv wie möglich zu beantworten.

Ich weiß, es ist schwierig über sich selbst objektiv zu sprechen, aber wenn du Hilfe dabei brauchst, kannst du eine/n gute/n Freund darum bitten, dir bei der Beantwortung der Fragen zu helfen.

Wie fühle ich mich in dieser Beziehung?

Das Mädchen in der Sonne schaut aus dem Fenster

Versuche zu beschreiben, wie du dich derzeit in eurer Beziehung fühlst und weshalb du dich so fühlst, wie du dich gerade fühlst.

Du kannst dabei auch Situationen beschreiben, in denen du dich anders fühlst (egal ob positiv oder negativ).

Ebenso kannst du aufschreiben, wie du dich zu Beginn eurer Beziehung gefühlt hast und versuchen, einen Zeitpunkt zu bestimmen, an denen sich deine Gefühle bzw. dein Wohlbefinden geändert hat.

Wieso möchte ich diese Beziehung retten?

Ein Paar zieht in eine neue Wohnung

Hier solltest du dir überlegen, was dir an dieser Beziehung liegt und weshalb du sie retten möchtest. Warum bin ich eigentlich in dieser Beziehung?

Was mag ich an meinem Partner? Hier kannst du auch einige Ereignisse aufzählen, die dir besonders in Erinnerung geblieben ist, gemeinsame Erlebnisse, wie Urlaub, Ausflüge, einfach schöne Momente zu zweit.

Was habe ich falsch gemacht? Was habe ich gut gemacht?

Ein trauriges Mädchen im Wohnzimmer sitzt auf der Couch

Dieser Punkt ist besonders wichtig, aber auch besonders heikel, da man dazu neigt, nicht objektiv zu sein.

Hier solltest du wirklich in dich gehen und überlegen, was du in der Beziehung gut und was falsch gemacht hast.

Auch wenn es schwerfällt, ist es sehr wichtig, das zu tun, da man so wirklich die Beziehung und die Hintergründe analysieren kann.

Was vermisse ich in dieser Beziehung? Was ist mir wichtig in einer Beziehung?

Das Mädchen sitzt auf einem Sessel und trinkt Kaffee

Sich Gedanken darüber zu machen, was man sich von einer Beziehung erwartet, ist besonders wichtig, da man so erkennt, was einem fehlt oder ob womöglich eh alles da ist, nur nicht in der gewünschten Intensität?

Man kann die Dinge, die man sich wünscht auch nach Wichtigkeit ordnen und Prioritäten setzen bzw. überlegen, wie wichtig einem diese Dinge tatsächlich sind?

Wie nimmt mich mein Partner wahr?

Das Mädchen in einem rosa Pullover liegt auf der Couch

Versuche dich in deinen Partner hineinzuversetzen und dich aus seiner Perspektive zu sehen. Wie wirke ich auf ihn? Mache ich ihn glücklich? Bin ich ungerecht zu ihm?

Hierbei kann man sich selbst am besten reflektieren, da man sich aus der Perspektive eines anderen sieht und so womögliche Dinge entdeckt, die einem sonst nicht aufgefallen wären.

Fragen über deinen Partner:

Auch hier gilt: versuche die Frage so ehrlich und objektiv wie möglich zu beantworten!

Auf der einen Seite versetzt du dich hier in die Lage deines Partners und versuchst aus seiner Sichtweise eure Beziehung zu beleuchten, auf der anderen Seite reflektierst du deinen Partner und was dir an ihm gefällt und was weniger.

Wie geht es wohl meinem Partner in unserer Beziehung?

ein paar auf einer couch liegen und im internet surfen

Hier sollst du eure Beziehung mit den Augen deines Partners sehen. Wie geht es ihm mit dir? Wie geht er mit euren Problemen um?

Sucht er eher das Gespräch oder frisst alles in sich hinein, bis er alles im Streit rauslässt und dabei verletzend sein kann?

Du solltest auch darüber nachdenken, ob er auch unter eurer Beziehungskrise leidet und es ihn belastet.

Was stört mich an meinem Partner?

Das Mädchen ruht auf der Axt

Die negativen Eigenschaften des Partner aufzählen und zu Papier bringen, ist oft eine gute Idee, da man leicht dazu neigt, pauschal zu behauptet, dass alles schlecht ist.

Deshalb ist es wichtig, konkret aufzuschreiben, was nun genau die Dinge sind, die uns an unserem Partner stören. Manchmal ist nicht alles so schwarz wie es auf den ersten Blick erscheint.

Was ist meinem Partner wichtig in einer Beziehung?

Ein Liebespaar umarmte sich in einer Sezession

Diese Frage hast du bereits für dich selbst beantwortet. Jetzt sollst du dieselbe Frage für deinen Partner beantworten und dir überlegen, welche Dinge für ihn wichtig in einer Beziehung sind.

So kannst du sehen, ob ihr nach denselben Dingen sucht und wie viele Gemeinsamkeiten (oder eben Unterschiede) ihr in dieser Hinsicht habt.

Was hat mein Partner falsch gemacht? Was hat er gut gemacht?

Ein lächelnder Mann geht durch die Stadt

Hier solltest du versuchen so konkret wie möglich zu sein. Versuche genaue Geschehnisse/Taten zu beschreiben, in denen dein Partner etwas gut bzw. etwas falsch gemacht hat.

So vermeidest du, pauschal zu sagen, dass alles schlecht ist.

Dein Partner hat sicherlich auch einiges gut gemacht, sonst wärst du ja nicht in erster Linie mit ihm zusammen und genau diese Dinge sollst du dir ins Gedächtnis rufen und entscheiden, ob du eure Beziehung retten willst.

Was sind die positiven Eigenschaften meines Partners?

hübscher Kerl fährt ein Auto

In einer Beziehungskrise läuft man Gefahr, alles schlecht zu sehen und genau deshalb solltest du nun die positiven Eigenschaften deines Partners hervorheben.

Was magst du an deinem Partner? Was macht deinen Partner liebenswert? Weshalb hast du dich für deinen Partner entschieden, mit ihm eine Beziehung einzugehen?

Es ist bestimmt nicht alles so schwarz, wie du es dir zunächst ausgemalt hast.

Beziehung retten – das Gespräch suchen

Das Paar sitzt auf der Couch und redet

Nachdem du nun deine Beziehung, deinen Partner und dich selbst reflektiert hast und dir vor Augen geführt hast, was dir an dieser Beziehung liegt und ob du die Beziehung retten willst oder doch lieber einen Schlussstrich darunter setzen willst, solltest du nun das Gespräch mit deinem Partner suchen.

Ihr solltet versuchen ein ruhiges und offenes Gespräch zu führen, bei welchem ihr euch zuhört und versucht, euch in den anderen hineinzuversetzen. Denn auch das Streiten will gelernt sein.

Gegenseitige Schuldzuweisungen werden euch nicht dabei helfen, eure Probleme zu lösen.

Stattdessen solltet ihr versuchen aufzuzeigen, was in eurer Beziehung gerade nicht so gut funktioniert und wie ihr euch fühlt.

Ebenfalls solltet ihr eurem Partner sagen, was ihr euch wünscht, aber auch eingestehen, dass ihr ebenfalls an manchem Schuld trägt.

Das Mädchen erzählt dem Mann die Nachrichten

Während des Gesprächs solltest du darauf achten, dass ihr respektvoll miteinander umgeht und in einem angemessenen Ton miteinander sprecht, ohne Beschimpfungen, Beleidigungen und euch nicht verletzende Dinge an den Kopf werft.

Klar, es sind Gefühle im Spiel und man ist aufgewühlt, doch trotzdem liebt ihr euch (oder habt euch geliebt) und das solltet ihr nicht vergessen!

Es sollte jeder die Chance bekommen, seinen Standpunkt und seine Sichtweise auf die Dinge zu schildern.

Versuche deinen Partner wirklich ausreden zu lassen und seine Perspektive nachzuvollziehen.

Das Mädchen sieht den Mann besorgt an

Versuche dich in seine Lage hineinzuversetzen, ebenso sollte dein Partner versuchen, die Dinge aus deiner Sicht zu sehen.

Nur so habt ihr eine Chance, euch zu verstehen und eine Lösung für eure Beziehungsprobleme zu finden.

Denn wenn ihr beide an der Beziehung festhält, ihr noch Gefühle füreinander habt und euch nicht verlieren wollt, dann habt ihr schon mal eine gute Basis, um an eurer Beziehung zu arbeiten.

In diesem Gespräch könnt ihr euch Zugeständnisse machen, zeigen, dass ihr an euch arbeiten wollt und ihr könnt euch darauf einigen, was ihr tun wollt, um eure Beziehung zu retten.

Beziehung retten – 5 Beziehungstipps zur Vorbeugung

Damit es erst gar nicht zu Krisenzeiten in eurer Beziehung kommt, habe ich hier 5 Tipps für euch, die ihr zur Vorbeugung anwenden und euch zu Herzen nehmen solltet.

1. Nobody’s perfect!

fröhliches Mädchen mit Mann frühstücken

Ich weiß, durch die sozialen Medien sind unsere Ideale etwas verzerrt.

Durch Instagram & Co. streben wir alle nach dem besten Foto mit den meisten Likes, wollen immer nur das Beste und führen quasi zwei Leben – eines online und eines im Real Life.

Dadurch wünschen wir uns auch immer, dass unser Partner perfekt ist, unser Märchenprinz, der makellos ist und uns jeden Wunsch von den Lippen liest, ohne dass wir auch nur ein Wort sagen müssen.

Die Realität sieht aber ganz anders aus: weder unser Partner, noch wir selbst sind perfekt!

Jeder macht mal Fehler und das ist vollkommen menschlich, deshalb sollten wir auch nicht Unmögliches erwarten!

2. Perspektivenwechsel

glückliches paar kaffee trinken

Um eine gesunde Beziehung zu führen, sollte man sich bei Gesprächen und Auseinandersetzungen in die Lage des Partners versetzen und versuchen, die Dinge aus seiner Perspektive zu sehen.

Oft können so Missverständnisse umgangen werden und man sieht ein, dass vielleicht eine zunächst “gemeine” Tat gar nicht so gemeint war.

Bevor man also vielleicht seinen Partner einer Tat bezichtigt, sollte man sie aus allen Blickwinkeln betrachten und dann einen Schluss daraus ziehen.

So ein Perspektivenwechsel kann oft wahre Wunder bewirken!

3. Quality time

eine schöne Blondine mit ihrem Freund auf einem Baumstamm liegend

In einer Beziehung ist es sehr wichtig auch Zeit gemeinsam zu verbringen.

Es muss auch gar nichts Spektakuläres sein – ein schöner Film, ihr zwei auf der Couch und ein Glas Wein für einen romantischen Abend zu zweit.

Beispielsweise könnt ihr euch einen Tag in der Woche aussuchen, an dem ihr gemeinsam etwas unternehmt, fern von allen Verpflichtungen des alltäglichen Lebens.

Ihr beide, traute Zweisamkeit und der Austausch von Zärtlichkeiten wird eurer Beziehung richtig gut tun.

So pflegt ihr eure Beziehung und vermindert so das Risiko, dass ihr euch auseinanderlebt und euch fremd werdet.

4. Gut Ding braucht Weile

junge kollegen plaudern fröhlich in einem cafe

Damit eine Beziehung auch funktioniert, braucht es Zeit: Zeit, um sich zu entfalten, Zeit, um zu wachsen, Zeit füreinander und Zeit, um Dinge zu überstehen.

Einer Liebesbeziehung muss man Zeit schenken und so solltet ihr auch so viel Zeit wie möglich gemeinsam verbringen.

So könnt ihr euch näher kennenlernen mit all euren Macken und Fehlern, aber euch auch trotz alledem lieben lernen.

Aber ihr dürft eben nicht erwarten, dass Dinge von heut auf morgen in eurer Beziehung geschehen oder sich euer Partner von heut auf morgen ändert – Gut Ding braucht Weile und so auch eine Beziehung.

5. Talk, talk, talk

Ein paar unterhalten sich geschäftlich

Das ist wohl das Wichtigste in einer Beziehung – Kommunikation!

Redet miteinander, und zwar viel. Teilt einander mit, wie ihr euch fühlt, ob ihr glücklich seid oder ob euch etwas belastet.

Wenn euch etwas an der Beziehung stört, dann redet miteinander und versucht die Dinge wieder auszumerzen. Mit Schweigen wird das leider nicht funktionieren.

Durch Schweigen kann es oft zu Missverständnissen kommen und diese wiederum führen zu Streitigkeiten und Problemen.

Und wenn ihr über Probleme redet, versucht dabei ruhig zu bleiben und habt einen respektvollen Umgang miteinander.

Beziehung Retten - Wie Kannst Du Eine Trennung Vermeiden?