Wenn du dich in einen Narzissten verliebst, dann besteht das Problem darin, dass du erst herausfinden wirst, dass er ein Narzisst ist, wenn es schon zu spät ist. Bis dein Herz schon in Trümmern liegt.

Ein weiteres Problem ist die Tatsache, dass du dich nicht aus dieser Situation befreien kannst. Wenn die Lawine erst einmal losgetreten wurde, dann kannst du nur still dasitzen und darauf warten, bis sie von selbst wieder zum Stehen kommt. Auch wenn eine Frau, deren Herz von einem Narzissten gebrochen wurde, sich selbst davor schützen wollen würde-sie könnte es nicht.

Weil Narzissten gut darin sind, ihre wahre Persönlichkeit zu verbergen, hat sie keine Ahnung davon, worauf sie sich eingelassen hat. Wenn sie es wissen würde, dann könnte sie sich selbst zumindest davon abhalten, ihm eine Chance zu geben, auch wenn sie nicht dazu in der Lage wäre, sich nicht in ihn zu verlieben. Sie hätte sich jedoch zumindest selbst davon abgehalten, ihm eine Chance zu geben und ihn in ihr Leben zu lassen. Aber leider hatte sie keine Ahnung davon, dass sie sich auf ein Spiel mit einem Gegner einlassen würde, gegen den sie nicht gewinnen kann.

Sie war das Opfer in diesem Spiel, das sie unbewusst mit einem Narzissten spielte. Und nun, nachdem die Beziehung zu Ende gegangen ist, muss sie immer noch mit den Folgen leben. Ihre Gedanken sind eine einzige Unordnung. Es ist schlimmer als in einem Geisterhaus, denn sie weiß nie, welche schlimmen Erinnerungen an die Oberfläche treten werden, um ihr Angst einzujagen.

Sie sieht ihren Peiniger überall. Sie ist nicht paranoid, aber das können Menschen einfach nicht verstehen, die nicht von einem Narzissten verletzt wurden. Wo sie auch hinsieht, es gibt immer etwas, was sie an ihn erinnert. Immer wenn sich ihr jemand nähert, dann sucht sie bei dieser Person nach Eigenschaften, die ihr Peiniger auch hatte. Und dann rennt sie davon. Sie hat nicht die Stärke um zu bleiben und um ihr selbst das Gegenteil zu beweisen. Sie möchte lieber ihr Herz beschützen.

Sie hat zuviel Angst davor, Menschen zu vertrauen. Sie möchte niemandem ihr Vertrauen schenken. Das hatte sie das letzte Mal fast das Leben gekostet. Wenn sie beim letzten Mal vorsichtiger dabei gewesen wäre, wem sie ihr Vertrauen geschenkt hatte, würde sie sich heute nicht so fühlen. Sie kann einfach niemandem mehr vertrauen. Denn jedes Mal, wenn ihr jemand zu nahe kommt, jedes Mal, wenn jemand nur noch einen Schritt von ihrem Herzen entfernt ist, fängt es an, sehr schnell zu schlagen. Ihre Hände fangen beim Gedanken daran an zu zittern, jemand Neues in ihr Leben zu lassen und sie zieht sich zurück.

Sie hat Angst davor, wieder zu lieben. Vielleicht hat sie die Liebe als etwas Hypnotisierendes angesehen und vielleicht war es einmal ihr wichtigstes Ziel im Leben, zu lieben und geliebt zu werden. Aber nun nicht mehr. Denn jetzt ist in ihrem Kopf Liebe ein Gefühl, das mit Schmerzen verbunden ist. Als sie das letzte Mal geliebt hat, hat sie keine Liebe als Gegenleistung erhalten, sondern sie hat nur Beleidigungen, konstante Zurückweisungen und viele emotionale Tiefschläge bekommen. Sie hat vergessen, wie sich wahre Liebe anfühlt. Der Mann, den sie geliebt hat, hätte ihr zeigen sollen, wie sich Liebe anfühlt, aber er hat sich dafür entschieden, ein Narzisst zu werden und ihr stattdessen ihr Herz zu brechen.

Sie denkt, dass sie nicht gut genug ist. Wenn du nicht die Liebe bekommst, die du verdienst, wenn du nicht die Zeit oder die Wertschätzung von der einen Person bekommst, von der du es am meisten brauchst, dann gräbt sich die Vorstellung, dass man nicht gut genug ist, ziemlich tief in deinem Kopf ein. Aber das war noch nicht alles, ihr wurde ständig gesagt, dass sie nicht gut genug ist, dass es alles ihre Schuld ist und dass ihr all die schlechten Dinge, die ihr geschehen, zu Recht geschehen würden. Sie hat es kommen sehen. Deswegen kann sie das Gefühl einfach nicht so einfach loswerden, dass sie nicht gut genug ist.

Was Eine Frau Tief In Ihrem Inneren Denkt, Die Eine Beziehung Mit Einem Narzissten Überlebt Hat

Sie fühlt sich leer. Sie hat keine Ahnung, was sie als Nächstes tun soll. Sie hat keine Ahnung, wie sie sich fühlt. Das einzige Gefühl, das ihr vertraut ist, ist Angst. Sie hat Angst davor, irgendetwas zu fühlen, weswegen sie sich dafür entscheidet, nichts zu fühlen. Das ist viel einfacher und viel sicherer, obwohl es zu Einsamkeit führen kann.

Sie sehnt sich nach Einsamkeit. Sie möchte sich anderen Menschen nicht erklären. Sie möchte die schlechten Dinge nicht noch einmal erzählen oder sich noch einmal daran erinnern, die ihr passiert sind, weil das sowieso niemand verstehen kann. Sie geben ihr die Schuld dafür, geblieben zu sein und nicht gegangen zu sein. Sie können nicht verstehen, wieso sie sich so lange so gefühlt hat und wieso sie nicht einfach gegangen ist. Deswegen isoliert sie sich. Aber auch wenn die Einsamkeit der einzige Weg ist, um vor anderen Menschen zu fliehen, macht ihr das auch sehr viel Angst. Denn wenn sie alleine ist, dann erinnert sie sich immer wieder an all die Dinge, die ihr passiert sind. Und sie kann sich nicht entscheiden, welches von diesen beiden Übeln das schlimmere Übel ist.

Sie denkt, dass sie ihr altes Ich verloren hat. Sie hat den Versuch aufzugeben, so zu sein wie sie früher war, bevor sie einen Narzissten in ihre Welt gelassen hat. Sie denkt, dass sie niemals wieder lächeln wird, dass sie niemals mehr dazu in der Lage sein wird, wirklich glücklich zu sein und dass das, was ihr passiert ist, sie ihr restliches Leben verfolgen wird.

Aber nichts davon muss so bleiben. Sie muss nicht denken, dass sie ein schlechter Mensch ist. Sie muss sich nicht von ihrem Leben verabschieden oder von ihrer früheren Persönlichkeit. Sie braucht jemanden, der sie daran erinnert, wie schön das Leben sein kann.

Sie ist kein hoffnungsloser Fall. Niemand ist das, der von einem Narzissten verletzt worden ist.

Sie braucht jemanden, der ihr zeigt, dass sie sich selbst nicht verloren hat. Sie braucht jemanden, der ihr zeigt, dass ihr Peiniger nicht das Beste von ihr bekommen hat. Dass auch wenn sie denken mag, dass ihr Herz in Stücke zerrissen wurde, dass es nicht komplett zerbrochen ist.

Sie braucht jemanden, der ihr zeigt, dass sie in ihrem Inneren immer noch ein Herz und eine Seele besitzt. Dass sie noch Gefühle hat. Dass sie immer noch Liebe in sich hat. Dass sie kein hoffnungsloser Fall ist. Sie braucht jemanden, der gut zu ist ist. Der ihr zeigt, dass sie immer noch eine strahlende Zukunft vor sich haben kann, auch wenn sie eine dunkle Vergangenheit hat.

Sie braucht jemanden, der all das ist, was ihr Narzisst nicht war. Sie braucht jemanden, der sie als seine allerhöchste Priorität behandelt. Jemand, der ihr das Gefühl gibt, dass sie nicht verrückt ist. Sie braucht jemanden, der sie versteht. Jemand, der für sie da ist, wenn sie ihn braucht. Sie braucht jemanden, der sich um sie kümmert und sie liebt.

Sie braucht jemanden, der ihre Vergangenheit vergessen macht. Auch wenn das unmöglich erscheinen mag, sie braucht jemanden, der es versucht. Jemand, der sie so liebt, als wäre sie niemals verletzt worden, der sie so ansieht, als sei sie makellos, der sich dazu entscheidet, sie trotz all ihrer Fehler zu lieben und dessen Liebe und Unterstützung so groß sein werden, dass ihr Angst davor verschwindet, jemanden wieder nah an sich heranzulassen.

Also entscheide dich dafür, sie richtig zu lieben. Sei keine weitere Enttäuschung für sie. Handle gemäß deinen Worten. Jede Frau verdient es, auf die richtige Art und Weise geliebt zu werden. Vor allem diejenigen, deren Herz von einem Narzissten gebrochen wurde.

Was Eine Frau Tief In Ihrem Inneren Denkt, Die Eine Beziehung Mit Einem Narzissten Überlebt Hat

shares