Skip to Content

7 Dinge, Die Passieren, Wenn Du Einen Guten Kerl Nach Einer Beziehung Triffst, In Der Du Emotional Misshandelt Wurdest

7 Dinge, Die Passieren, Wenn Du Einen Guten Kerl Nach Einer Beziehung Triffst, In Der Du Emotional Misshandelt Wurdest

Es kann einem wie ein aussichtsloser Kampf erscheinen, wenn du jemanden liebst, nachdem du so zerstört wurdest.

Du möchtest wirklich wieder lieben können, und du möchtest dein Herz einer Person öffnen, die du liebst, aber du kannst es einfach nicht.

Du hast zu viel Angst davor, dass du die gleiche Geschichte noch einmal erlebst.

Du hast Angst davor, in eine emotionale Misshandlung hineingezogen zu werden, weil du weißt, dass es fast unmöglich ist, aus so einer Beziehung zu entrinnen.

Du hast das schon einmal erlebt und dir war nicht einmal bewusst, was er dir angetan hat.

Du dachtest einfach , dass es so sein muss. Du dachtest, dass Beziehungen so funktionieren.

Du dachtest, dass er das Recht dazu hatte, dir zu sagen dass du an all dem schuld warst, was falsch lief.

Und du hast tatsächlich begonnen, das zu glauben. Du hast seine Lügen akzeptiert, als wären sie das Aufrichtigste, was jemals zu dir gesagt wurde. Er hatte die Macht, dass du alles geglaubt hast, was er wollte.

Ein Mann und eine Frau sitzen auf einem Baumstamm und reden

Aber du bist nicht daran schuld. Gib dir selbst nicht die Schuld daran, an seine Lügen geglaubt zu haben.

Gib dir nicht die Schuld daran, dass du es nicht früher gemerkt hast, was wirklich passiert ist. Du warst wirklich nicht dazu in der Lage, es kommt zu sehen.

Und auch wenn du es getan hättest, auch wenn du gewusst hättest was passiert ist, du hättest dich nicht so leicht davon befreien können.

Du hast dich selbst angelogen, dass er sich ändern wird, dass es nur eine Phase war. Und du hattest Recht, denn er hatte Phasen, in denen er der beste Mann war, den du dir hättest erträumen können.

Sein Verhalten hat zwischen heiß und kalt geschwankt. Er hat dich um seinen kleinen Finger gewickelt und du hast so reagiert, wie er wollte dass du reagierst. Das nennt man einen manipulativen Bastard.

Du konntest es nicht lassen.

Solche Beziehungen machen süchtig. Auch wenn du gewollt hättest, ihn zu verlassen, so wärst du dennoch aus irgendwelchen Gründen geblieben.

Es war, als könntest du ihn nicht verlassen, als würde dich etwas zu ihm zurückziehen. Nun ja, es war sicherlich keine Liebe, es war eine Sucht.

Ein Mann und eine Frau sitzen auf einer Holzbank und unterhalten sich

Du warst dir dessen bewusst, dass du allein gewesen wärst, wenn du ihn verlassen hättest. Und aus irgendwelchen verrückten Gründen wolltest du bei ihm bleiben, weil er dir Sicherheit gegeben hat.

In einer Beziehung mit ihm zu sein war etwas, das du kanntest, etwas, das dir vertraut war.

Und aufgrund des emotionalen Zustands, in den er dich gebracht hat, wolltest du diese Beziehung nicht für das Ungewisse verlassen.

Der wichtigste Aspekt an dieser Beziehung war, dass du Angst hattest.

Du hattest Angst davor, ihn zu verlassen, du hattest Angst um dein Leben. Er hat dich bedroht, nicht nur einmal, und du hattest nicht wirklich den Mut dazu, den nächsten Schritt zu ergreifen und ihn zu verlassen.

Wenn du eine Entscheidung hättest treffen müssen, dann wärst du lieber in einer toxischen Beziehung gewesen, als dich aus einer zu befreien, weil du Angst vor ihm hattest, und vor dem, was er dir vielleicht angetan hätte.

Aber am Ende hat er dich an einen Punkt gebracht, an dem dir dein eigenes Leben egal war.

Dir war es egal, ob du leben würdest oder sterben, solange dieses Leiden ein Ende gehabt hätte und deswegen hast du ihn verlassen.

eine traurige brünette gkeda nachdenklich aus dem fenster

Du hast irgendwie tief in dir drin noch ein wenig Mut gefunden und du hast ihn benutzt.

Nicht weil du wusstest, dass du stark warst und dass du diese Stärke zur Flucht nutzen würdest, sondern weil dir alles egal war, auch du selbst.

Während dieses Prozesses, in dem dir alles egal war, hast du dich weiterentwickelt.

Du hast zufälligerweise die Stärke in dir selbst wieder gefunden und hast sie genutzt und dir ist klar geworden, dass du etwas wert bist.

Dir ist klar geworden, dass du stark bist und dass du dazu in der Lage bist, dein eigenes Leben zu meistern.

Nun da du dich aus seinem Zugriff befreit hast, wirst du langsam wieder zu der Person, die du einst warst.

Du sammelst die zerbrochenen Teile wieder auf, nicht die zerbrochenen Teile deines Herzens, sondern die Teile deiner Seele und deines Verstandes.

Aber das macht dir nicht mehr so viel aus, denn du hast endlich deinen Frieden gefunden und vielleicht bist du sogar wieder bereit dazu, einer Person zu lieben.

Und es ist nicht einfach, nach all den Dingen, die du durchgestanden hast, wieder jemanden zu lieben.

Du wirst viele Herausforderungen meistern müssen und du wirst dich Dingen stellen, die dich zum Zittern bringen, Dingen, von denen du immer noch Angst hast.

1. Du bist zu hart zu dir selbst

Eine traurige Frau sitzt in einem Café und denkt nach

Du musst verstehen, das ist nicht deine Schuld ist, dass du all das durchleben musstest.

Du wirst nichts davon haben, wenn du dich selbst verurteilst und dich immerzu fragst, warum du nicht schon früher gegangen bist.

Das Resultat davon ist, dass die Menschen uns oft so behandeln, wie wir uns selbst behandeln.

Wenn du dir also selbst die Schuld für das gibst, was dir passiert ist, dann werden die Menschen das sehen.

Sie wären es spüren, dass du dich selbst nicht liebst oder respektierst und niemand wird dich zurück lieben können

Wenn du dich selbst schlecht behandelst, dann lässt du dich selbst im Stich. Du musst lernen, das zu vermeiden.

Wenn du das einmal geschafft hast, dann wirst du andere liebevolle und vertrauensvolle Menschen anziehen.

2. Du brauchst es, dass er mit dir redet

Hinter der Bar am Fenster im Café sitzt ein Paar und redet

Kommunikation ist ein wichtiger Bestandteil einer jeden glücklichen Beziehung. Es ist unmöglich, Vertrauen zu entwickeln, wenn man nicht miteinander redet.

Es ist wichtig, ihn wissen zu lassen, was du durchgemacht hast. Lass ihn wissen, dass du immer noch in der Heilungsphase steckst und dass du Angst davor hast, ihm gegenüber dein Herz zu öffnen. Du hast Angst davor, wieder verletzt zu werden.

Erkläre ihm, wie du dich in deiner toxischen Beziehung gefühlt hast. Sage ihm, dass dein Selbstbewusstsein fast weg ist und dass du Zeit brauchst, um jemanden zu vertrauen, auch ihm.

3. Du hast Angst davor, dass jemand mit dir seine Spielchen treibt

Die Frau sitzt neben dem Pier

Das ist etwas, was du jeden Tag erlebt hast. Er hat es geschafft, dass du an Dinge geglaubt hast, die niemals passiert sind. Er hat es geschafft, dass du geglaubt hast, dass du verrückt bist.

Das ist ein klassisches Beispiel für eine Manipulation. Nun denkst du, dass dir dasselbe mit diesem neuen Mann ebenfalls passiert.

Wenn du Angst davor hast, dass du dies wieder erleben wirst, dann rede darüber. Rede mit ihm darüber und erkläre ihm, was du fühlst.

Erkläre ihm, was dir dein Ex-Freund angetan hat. Erkläre ihm, wie du dich dabei gefühlt hast. Sage ihm, dass du Angst davor hast, dass er dasselbe auch machen wird.

Denke nicht, dass du paranoid bist. Stelle dich deinen Ängsten und rede mit ihm darüber.

Wenn er dir gegenüber Empathie zeigt und wenn er sich deine Probleme anhört, dann musst du vor nichts Angst haben.

4. Du wirst die Dinge überanalysieren

Die Frau sitzt im Bett

Du wirst alles anzweifeln,was er tut. Er wird dich so behandeln, wie du es wirklich verdient hast, und dir wird es nicht einfach fallen, damit umzugehen. Du bist es nicht gewöhnt, so behandelt zu werden.

Du bist es nicht gewöhnt, morgens eine Nachricht zu erhalten oder dass Blumen an deinen Arbeitsplatz geliefert werden.

Du bist es nicht gewöhnt, dass dich jemand überrascht, nur um zu schauen, wie es dir geht.

Du wirst dir vermutlich denken, dass er sich bei dir einschleimen möchte oder dass er zu aufdringlich ist, und du ziehst dich zurück um darüber nachdenken, warum er all diese Dinge für dich macht.

Versucht er, dich in seine Falle zu locken, damit er dir später sein wahres Gesicht zeigen kann?

Du wirst viele Fragen dieser Art haben, aber bleibe konzentriert. Lass es nicht zu, dass dir deine schlechten Erfahrungen dein Glück ruinieren.

5. Du wirst dich andauernd entschuldigen

Ein Mann und eine Frau unterhalten sich am Tisch

Der Mann, der dich manipuliert hat, hat dir das beigebracht. Er hat dich in eine perfekte kleine Puppe verwandelt, die immer gehorcht. Alles war deine Schuld und du musstest dafür gerade stehen.

Du musstest zugeben, dass du an allem schuld warst oder die Hölle war los. Deswegen hast du dich für Dinge entschuldigt, die du getan hast und die du nicht getan hast, um dich selbst zu schützen.

Du wirst dich wieder ständig entschuldigen, aber dieses Mal musst du das nicht tun. Er möchte nicht, dass du dich ständig entschuldigt. Er sagt dir, dass es nicht deine Schuld ist, und dass es okay ist.

6. Du kannst nicht akzeptieren, dass er real ist

Ein Mann und eine Frau gehen durch das Feld

Du denkst, dass er zu gut ist, um wahr zu sein. Du hast Angst davor, dass er dir nur etwas vorspielt, um dich zu beeindrucken und um dein Vertrauen zu gewinnen.

Du hast Angst davor, dass er dir sein wahres Gesicht zeigen wird, wenn du ihm erst einmal dein Herz gegeben hast.

Du wirst das Gefühl nicht los, dass dir jede Minute etwas Schlimmes passieren wird.

Du hast das Gefühl, dass du in einem Märchen lebst, denn du hast dir nie zuvor erträumen lassen, dass du so behandelt und geliebt werden wirst.

Und weißt du was, du lebst in diesem Märchen. Du wirst endlich dein Happy End bekommen. Und fühle dich deswegen nicht schuldig, denn du hast es verdient.

7. Lass die neuen Gefühle zu

Ein Mann und eine Frau sehen sich an und lachen

Bekämpfe diese merkwürdigen, neuen Gefühle nicht, die du nun hast. Akzeptiere sie, denn sie sind etwas, was du für den Rest deines Lebens fühlen wirst. So sieht wahre Liebe aus. So fühlt sich die wahre Liebe an.

Lass es zu. Lass ihn dich lieben, weil du es verdient hast.

7 Dinge, Die Passieren, Wenn Du Einen Guten Kerl Nach Einer Beziehung Triffst, In Der Du Emotional Misshandelt Wurdest