Skip to Content

An Jede Frau, Die Damit Kämpft, Das Singleleben Zu Akzeptieren

An Jede Frau, Die Damit Kämpft, Das Singleleben Zu Akzeptieren

Früher einmal war ich wie die anderen Frauen, die es nicht mochten, Single zu sein.

Ich dachte, dass ich wertlos sei, wenn ich keinen Mann an meiner Seite habe. Ich fragte mich immer wieder, Warum bin ich Single? 

Ich hatte Angst davor, wie mich die anderen wahrnehmen würden und ich dachte, dass etwas mit mir nicht stimmt, wenn ich Single bin. Nun ja, dem ist nicht so.

Aber weißt du, was nicht ok ist?

Es ist nicht ok, dass die Gesellschaft Frauen dafür verurteilt, dass sie Single sind.

Es ist falsch, dass Frauen innerhalb der Gesellschaft gebrandmarkt werden und dass sie verzweifelt sind, weil sie keinen Mann an ihrer Seite haben.

Du denkst vielleicht, dass wir diese Zeiten hinter uns gelassen haben, aber die Realität sieht anders aus.

Die Menschen können es sich nicht vorstellen, wie viele Frauen deswegen in toxischen Beziehungen verbleiben.

Hast du eine Ahnung davon, wie viele Frauen bleiben, weil sie glauben, dass es weniger schmerzhaft ist, misshandelt zu werden als dafür verurteilt zu werden, Single zu sein?

Nun ja, ich weiß es.

Ich weiß es, denn ich war eine von ihnen. Ich hatte Angst davor, verurteilt zu werden und als wertlos wahrgenommen zu werden, weil ich keinen Mann an meiner Seite hatte.

Aber wer sagt mir, dass ich ohne einen Mann wertlos bin?

Eine traurige Frau lehnt an einer Säule

Ich war eine dieser verängstigten Frauen, bis ich beschlossen habe, dass ich das nicht mehr sein will.

Bis ich mein Singleleben akzeptiert habe und mich selbst an die erste Stelle meiner Prioritätenliste gesetzt habe.

Dies geht an all diejenigen, die immer noch in der Vergangenheit leben und Frauen dafür verurteilen, Single zu sein.

Ihr müsst wissen, dass Frauen nicht deswegen allein sind, weil sie nicht gut genug sind.

Frauen sind nicht deswegen allein, weil sie niemand will oder weil sie zu wählerisch sind oder zu egoistisch. So ist das nicht.

Wir sind Single, weil wir schlau genug sind, um toxische Männer nicht in unser Leben zu lassen.

Starke Frauen können alleine sein und sie können auch einen Mann in die Schranken weisen, wenn er sich nicht respektvoll verhält.

Wir lassen uns nicht den Schneid abkaufen und wir erlauben uns selbst nicht, das Opfer von toxischen Männern zu werden.

In dem Moment, in dem wir bemerken, dass uns ein Mann schlecht behandelt und seine Unsicherheiten auf uns projiziert, verlassen wir ihn, ohne auch nur noch einmal zurückzublicken.

Wir sind Single, weil wir vorsichtig sind, wem wir vertrauen.

Das Leben hat uns viele Dinge gelehrt und eines der schmerzhaftesten Dinge war es, bei den Personen, denen wir vertrauen, Vorsicht walten zu lassen.

Eine nachdenkliche Frau steht draußen und bewacht den Zaun

Deswegen dauert es bei uns eine Weile, bis wir uns in Bezug auf andere Menschen entspannen können und deswegen sind wir vorsichtig dabei, wen wir in unser Leben hineinlassen.

Viele schaffen es nicht, diese Einstellung von einer narzisstischen Einstellung zu unterscheiden.

Wir sind nur wählerisch bei Menschen, denen wir vertrauen, bis sie uns bewiesen haben, dass sie es wert sind und darum geht es bei der ganzen Sache hier.

Wir sind Single, weil wir wissen, was wir verdienen.

Wir erwarten nicht, dass jemand unsere Miete bezahlt und wir suchen auch nicht nach einem reichen Mann.

Aber wir wissen, dass wir es verdient haben, korrekt behandelt zu werden.

Wir alle verdienen einen Mann, der sich in der Beziehung Mühe gibt und wir verdienen jemanden, der sich gleich für uns entscheidet und uns für das respektiert, wer wir sind.

Und wir geben uns nicht mit weniger zufrieden.

Wir sind Single, weil wir tatsächlich so glücklich sind.

Viele können es nicht glauben, dass Singles tatsächlich glücklich sein können, aber es ist wahr.

Wir brauchen niemanden, der unser Glück vollkommen macht und wir weigern uns, nach einer Person zu suchen, die uns glücklich macht, wenn diese Person nicht wir selbst sind.

Porträt einer Blondine mit rosa Strängen

Frauen, die das Singleleben genießen, sind solche Frauen, die ihren Status als Single als ihr Mantra ansehen.

Wir sind Single, weil wir den Richtigen noch nicht gefunden haben.

Viele von uns sind immer noch Single, weil wir den Mann noch nicht gefunden haben, bei dem es “Klick” gemacht hat.

Und wir denken nicht daran, uns an irgendeinen Mann zu binden, nur damit wir dem Singleleben entrinnen können.

Stattdessen warten wir geduldig auf den Richtigen und genießen währenddessen unser Singleleben.

Wir sind Single, weil wir die Freiheit und die Unabhängigkeit genießen.

Egal wie viele Menschen der Meinung sind, dass Frauen Verantwortung übernehmen sollten, indem sie Ehefrau und Mutter werden, einige von uns sehen das nicht so.

Oder zumindest sehen einige von uns das noch nicht so.

Wir genießen unsere Freiheit und Unabhängigkeit und wir neigen dazu, egoistisch zu sein in Bezug auf die Personen, denen wir die Macht über uns geben.

Wir sind Single, weil es sich so gut anfühlt, voll und ganz die Kontrolle über unser eigenes Leben zu haben.

Eine Blondine mit einem Hut auf dem Kopf sitzt auf einem Grasfeld

Wir müssen nicht um Erlaubnis bitten, wir können die Verantwortung für unsere Taten selbst übernehmen und wir müssen uns nicht gegenüber anderen rechtfertigen- auch wenn es sich egoistisch anhören mag, es fühlt sich dennoch so gut an.

Es gibt niemanden, der uns davon abhält, herumzuexperimentieren, ein wenig mehr Drinks zu uns zu nehmen als wir sollten, den Karriereweg beschreiten, den wir wollen oder die Welt zu erkunden.

Was auch immer wir tun, wir tun es, ohne dass uns irgendetwas oder irgendjemand zurückhält und egal was die anderen sagen, darin ist nichts falsch.

Wir verstehen, dass es im Leben um mehr geht als nur darum, zu jemandem zu gehören.

Ich weiß, dass das ein tolles Gefühl ist, aber es gibt noch etwas viel Tolleres und das ist, wenn man sein Singleleben akzeptiert und sein Leben in vollen Zügen genießt, bis man jemanden findet, der einen mit Respekt behandelt und der einen auch verdient hat.

Ich gebe mich nicht mit weniger zufrieden.

An Jede Frau, Die Damit Kämpft, Das Singleleben Zu Akzeptieren