Was kann ich sagen, damit du siehst, dass du nicht der Grund warst, warum er gegangen ist?

Es war nicht, weil du ihn geärgert hast oder weil du schlecht im Bett warst.

Es war nicht, weil du böse oder unhöflich oder in den falschen Momenten mit Eifersucht erfüllt warst.

Es war nicht, weil du nicht attraktiv warst, oder weil du nicht so sexy oder so verspielt oder so unschuldig wie andere Mädchen warst.

Er ging, weil er wollte, weil er die Person, die du bist, nicht verdient hat, weil er nicht damit umgehen konnte, wie es war, sich mit jemandem zu verabreden oder jemanden zu küssen oder zu lieben, der kein Arschloch war.

Er ist gegangen, weil du die Art von Frau bist, die ihn arbeiten ließ, die ihn herausforderte, die Fragen stellte, die sich meldete, die eine Stimme hatte, die er nicht hören wollte.

Seine Gründe, warum er gegangen ist, werden dich wundern lassen, wo DU dich nicht geirrt hast, aber es ist seine Schuld, nicht deine.

Du hast seine Unsicherheiten nicht unter Kontrolle.

Du bist nicht dafür verantwortlich, seine toxische Vergangenheit zu reparieren, und du verdienst es nicht, mit den Auswirkungen seiner Ausfälle umzugehen.

Du bist nicht schuld daran, wie er mit der Giftigkeit seiner Kindheit oder früheren Beziehungen umgeht, in denen jemand etwas falsch gemacht hat.

Du bist nicht dafür verantwortlich, seine Unsicherheiten zu beheben, wenn er sie als Entschuldigung dafür benutzt, dich schlecht zu behandeln, dich herabzusetzen, dich zu beschämen.

Er wird versuchen und versuchen, dich zu überzeugen, dass du ihn brauchst, dass du ihm gehörst, aber du bist niemandes Eigentum.

Er wird lachen wenn dir nach weinen zumute ist und er wird deine Worte bis zu dem Punkt drehen, an dem du leider anfängst ihnen zu glauben.

Er wird dich mit Worten und mit Täuschung schneiden.

Er wird sich über die Liebe lustig machen, die du in deinem Herzen hast, dieselbe Liebe, die ihm eine Chance gab, dieselbe Liebe, die ein Auge zudrückt, dieselbe Liebe, die dir das Gefühl gab, dass noch etwas Gutes in ihm brannte .

Du bist nicht der Grund, dass er sich entschieden hat zu gehen.

Du bist nicht der Grund, warum er unglücklich war, weil er mit der nächsten Frau unglücklich sein wird und der nächsten und der nächsten, weil er niemals Frieden finden wird, um glücklich genug mit sich selbst zu sein.

Du bist nicht der Grund, warum er gebrochen ist.

Sei deine eigene Quelle für Glück. Sei dein eigener Grund, morgens aufzuwachen, sich dem Tag zu stellen und ihm in den Arsch zu treten, während du es tust.

Ich verspreche dir, dass diese Narben und diese Kampfwunden irgendwann verblassen werden. Meine haben es schließlich getan.

Irgendwann wird er in den Hintergrund treten.

Er wird zur Warngeschichte, die du für regnerische Nächte oder während der ersten Trennung deiner Tochter bewahrst, wenn sie nicht merkt, dass der Typ, der gerade mit ihr Schluss gemacht hat, dich an diese Person erinnert, die du vor all den Jahren geliebt hast.

Und am Ende wirst du feststellen, dass sich nichts wirklich geändert hat.

Er wird immer noch unglücklich und unsicher sein, wie er mit der Art von Liebe umgeht, die du ihm zu bieten versuchtest.

Er glaubt nicht, dass er es verdient, weil er sein ganzes Leben lang mit der grundlegenden Definition gekämpft hat.

Die Erinnerungen, wer er war und was er tat und wie er dich fühlen ließ, wird dich nicht für immer definieren. Das versichere ich dir.

Courtney Dercqu

An Das Mädchen, Dass Sich Immer Noch Selbst Die Schuld Gibt