Wenn man frisch verliebt ist, ist alles wunderbar. Man schwebt auf Wolke sieben und möchte nie wieder zur Erde zurückkehren.

Man genießt jeden Moment mit dieser Person, die unser Leben versüßt. Ach man kann nie genug von ihr/ihm haben.

Und dann, ein Moment und die Blase, in der wir waren, zerplatzt. Es ist nicht mehr perfekt, etwas hat sich geändert.

Man ist zum ersten Beziehungsproblem angekommen. Nach dem ersten folgt auch das zweite, dann das dritte und schon geht man durch eine Beziehungskrise.

Da es nicht mehr perfekt ist, glaubt man, dass es dann wahrscheinlich nicht die wahre Liebe ist und man beendet die Beziehung. Eine Weile trauert man, aber das Leben geht weiter.

Man kann es nicht glauben, aber man verliebt sich wieder. Also das muss jetzt die richtige Liebe sein.

Und wie auch das erste Mal ist auch jetzt der Anfang perfekt. Wie die Zeit aber weiterläuft, kommen wieder Beziehungsprobleme vor.

Einige Probleme sind sogar dieselben wie in der vorigen Beziehung. Man beendet auch diese Beziehung.

Dann verliebt man sich wieder. Perfekt. Nicht perfekt. Trennung.

Muss es aber wirklich so sein? Ist jede Beziehungskrise ein Zeichen, dass es Zeit ist, die Beziehung aufzugeben?

Bestimmt nicht! Um eine glückliche Beziehung zu haben, muss man bereit sein, auch durch die schwierigen Situationen zusammenzugehen.

Wenn man zu zweit den Weg nach vorne nicht finden kann, ist das noch lange kein Grund aufzugeben. Dann sollte man einfach professionelle Hilfe aufsuchen.

Im heutigen Artikel zeige ich dir, welche Formen von Beziehungsberatung es gibt und welche für welches Beziehungsproblem am besten geeignet ist.

Wenn du dann das nächste Mal durch eine Beziehungskrise gehst, bist du bereit und weißt, wo du Hilfe suchen kannst.

Beziehungsberatung als Paarberatung

Ein Therapeut sitzt vor einem Paar und spricht miteinander

Die häufigste Form einer Beziehungsberatung ist eine Paartherapie. Zwei Personen, die durch eine Beziehungskrise gehen, aber noch nicht bereit sind, ihre Beziehung aufzugeben, suchen professionelle Hilfe, wenn sie alleine den Weg, nicht weiter finden.

Bei einer professionellen Beziehungsberatung oder Eheberatung hilft ihnen der Therapeut, einen neuen Blickwinkel auf die Paarbeziehung und die Beziehungsprobleme, die dabei vorkommen, zu schaffen.

Bei folgenden Beziehungsproblemen ist eine Paartherapie die beste Lösung.

1. Schlechte Kommunikation

eine verärgerte Frau, die mit ihrem Freund spricht, der im Café sitzt

Wie wir schon alle wissen, ist die Kommunikation das A und O einer erfolgreichen Beziehung. Was wir aber in der Theorie wissen, ist nicht immer dasselbe, was wir in der Praxis durchführen.

Einer der häufigsten Probleme, den man in Beziehungen finden kann, ist schlechte Kommunikation. Meistens sind beide Partner schuldig, wenn es zu diesem Problem kommt.

Im Kopf des Narzissten: Schlage ihn mit seinen eigenen Waffen
14,99 €

In diesem Buch habe ich mein Herz so geöffnet, wie ich es zuvor nie für möglich gehalten hätte. Aber ich habe es getan, weil ich möglichst vielen Frauen die Chance geben möchte, aus meinen Fehlern zu lernen, sie zu vermeiden oder zu heilen, so wie ich Heilung erfahren habe.

Jetzt Kaufen Learn More
01/22/2021 11:19 am GMT

Man kann oft sehen, dass ein Partner nicht weiß, wie er seine Bedürfnisse erklären kann und erwartet, dass sein Partner sie versteht, auch wenn er sie nicht äußert. Der andere erkennt aber überhaupt nicht, dass der Partner unzufrieden ist.

Durch Beziehungsberatung kann man gute Kommunikation aber auch gutes Zuhören lernen. Es ist nicht genug, die eigenen Bedürfnisse zu äußern, auch der Partner muss sie wahrnehmen.

2. Man ist sich fremd geworden

trauriges Paar, das auf dem Bett sitzt und sich voneinander abwendet

Ja, leider kann man das häufig in langfristigen Beziehungen sehen. Die Partner leben nebeneinander anstatt miteinander und nach einiger Zeit erkennen sie nicht mehr die Person, mit der sie eine Beziehung haben.

Dann kommt die Frage: Liebe ich sie/ihn noch? Wie sind wir in diese Situation gekommen?

Und gerade da kann eine Beziehungsberatung hilfreich sein. Ein Therapeut ist fähig, die Beziehung von außen zu beobachten und einen neuen Blickwinkel anzubieten.

3. Vertrauensbruch

Eine eifersüchtige Frau zeigt ihrem verzweifelten Freund ein Smartphone und bittet um eine Erklärung

Egal ob es ein Seitensprung, Lügen in der Beziehung oder etwas Drittes ist, ein Vertrauensbruch bedeutet oft auch das Ende einer Beziehung. Aber nicht immer.

Wenn der Partner, der Schuld für den Vertrauensbruch trägt, einsieht, dass er einen Fehler gemacht hat, seine Tat bitter bereut und wirklich bereit ist, an der Beziehung zu arbeiten und der andere Partner glaubt, er kann ihm verzeihen, ist es möglich, die Beziehung zu retten.

Manchmal sind aber zwei nicht genug, sondern man braucht auch einen Dritten.

Durch eine Beziehungsberatung kann man verschiedene Übungen lernen, wie man das verlorene Vertrauen zwischen den Partner wiederaufbauen kann.

4. Emotionale Abhängigkeit

ein liebendes Paar, das Hände hält, die auf der Couch sitzen

Viele Menschen machen den Fehler, dass wenn sie sich verlieben, ihr eigenes Leben vernachlässigen. Als ob nichts was vor der Beziehung war, wichtig ist.

Sie entfernen sich von ihren Freunden, von ihrer Familie, sie geben ihre Hobbys auf, sie möchten nur noch Zeit mit ihrem Partner verbringen. Und am Anfang funktioniert das auch.

Aber mit der Zeit lernen sie, dass sie auch andere Menschen in ihrem Leben brauchen. Und noch wichtiger, sie sehen ein, dass sie auch ihren eigenen Raum brauchen.

Eine Beziehungsberatung kann helfen, das perfekte Gleichgewicht zwischen Nähe und Distanz zu finden.

5. Nur ein Partner bemüht sich

eine verärgerte Frau, die auf dem Bett sitzt, während ihr Freund im Bett sitzt

Für eine glückliche Beziehung braucht man zwei Personen. Es ist ganz normal, dass sich von Zeit zu Zeit einer der Partner in einer schwierigen Situation befindet und dann bemüht sich der andere ein bisschen mehr.

Wenn es aber immer wieder derselbe Partner ist, der sich für das „größere Ziel opfert“ kann es zu einem Beziehungs-Burnout kommen.

Die Anzeichen für eine Beziehungs-Burnout sind: Stress und Gereiztheit, Hilflosigkeit, Angst vor der Zukunft, Konzentrationsmangel.

Außer Zeit für sich selbst zu nehmen und ein ehrliches Gespräch mit dem Partner so schnell wie möglich zu führen, sollte man in diesem Fall auch über eine Beziehungsberatung nachdenken.

Ein Therapeut kann helfen, die Kommunikation zwischen den Partnern zu moderieren.

Weitere, nicht weniger wichtige Probleme, bei denen man professionelle Hilfe suchen sollte: nicht genug Loyalität in der Beziehung, verschiedene Erziehungsmethoden, Geldprobleme usw.

Damit aber eine Paartherapie wirklich erfolgreich ist, müssen beide Partner freiwillig an ihr teilnehmen und sich wohl mit dem Therapeuten fühlen.

Jeder hat seine eigenen Methoden und schon beim Kennenlerngespräch kann man entscheiden, ob man sich wohlfühlt und weitermachen möchte oder ob man es lieber mit einem anderen Paartherapeuten versuchen möchte.

Beziehungsberatung als Einzelberatung

eine Frau, die mit einem Therapeuten während eines Gesprächs sitzt

Bei den meisten Beziehungskrisen ist es wichtig, dass beide Partner zusammen an der Beziehung arbeiten, um eine Lösung zu finden. Manchmal muss es aber nicht so sein.

Wir befinden uns manchmal in einer schwierigen Situation, für welche unser Partner keine Verantwortung hat, aber sie hat doch einen riesigen Einfluss auf unsere Beziehung. In solchen Situationen ist es möglich, eine Einzelberatung zu haben.

Die häufigsten Probleme, bei denen eine Einzelberatung erfolgreich ist, sind:

1. Keine Selbstliebe

eine traurige Frau in einem schwarzen T-Shirt, die sich in den Spiegel schaut

Liebe beginnt mit Selbstliebe. Wer sich selbst nicht schätzen kann, wer seinen eigenen Wert nicht einsieht, kann auch nicht glauben, dass ein anderer Mensch ihn lieben kann.

Dann kommen all die Fragen wie: Was sieht er/sie in mir? Wie kann diese wunderbare Person mit jemandem durchschnittlichem wie mir zusammen sein?

2. Eifersucht

Ein Mann, der versucht, einer eifersüchtigen Frau, die zu Hause auf der Couch sitzt, etwas zu erklären

Ein Mangel an Selbstliebe und der Zweifel, dass man selbst nicht wertvoll ist, führen zum Gedanken, dass alle anderen besser sind. Man vergleicht sich nicht nur mit dem Partner, sondern auch mit anderen Menschen.

Aus diesem Vergleich kommt man aber nicht als Sieger heraus, was weiter zu Eifersucht führt. Und obwohl eine kleine Dosis von Eifersucht eigentlich völlig natürlich ist, muss man aufpassen, dass aus dieser nicht eine krankhafte Eifersucht wird.

3. Verlustangst

Eine nachdenkliche Frau umarmt ihren Freund und schaut nach unten

Ein geringes Selbstwertgefühl äußert sich unter anderem auch durch eine starke Verlustangst. Man hat Angst, dass der Partner einsehen wird, dass man nicht gut genug ist und dass es zu einer Trennung führen wird.

Man sieht überall Gefahren für die Beziehung und man entwickelt eine starke Abhängigkeit vom Partner. Außerhalb der Beziehung findet man keinen Sinn.

Wie man hier sieht, sind all diese Beziehungsprobleme miteinander verbunden, aber müssen nichts mit der jetzigen Beziehung zu tun haben.

Häufig liegt die Ursache solcher Probleme in schlechten Erfahrungen, die man in früheren romantischen Beziehungen erlebt hatte oder sogar in den Beziehungen zu den Bezugspersonen in der Kindheit.

Eine Einzelberatung kann auch helfen, wenn man sich die Frage stellt: gehen oder bleiben? Da es eine komplexe Frage ist, sollte man sich völlig sicher in der Entscheidung sein, bevor man weitere Schritte unternimmt.

Wusstest du? Eine Beziehungsberatung muss nicht immer ein persönliches Gespräch sein. Es ist auch möglich, eine Telefonberatung oder Beratung per Skype zu haben.

Beziehungsberatung als Single Coaching

eine Frau im Gespräch mit einem Therapeuten, der auf der Couch sitzt

Man muss nicht unbedingt in einer Paarbeziehung sein, um professionelle Hilfe bei einem Beziehungsberater zu suchen. Auch Personen, die Single sind, können etwas von einem Paartherapeuten lernen.

Wenn man sich fragt, ob man bereit für eine Beziehung ist oder wenn man keine Probleme hat, eine Beziehung anzufangen, aber diese häufig enden, bevor sie sich in eine ernsthafte Beziehung entwickeln, kann man eine Beziehungsberatung versuchen.

Der Therapeut kann helfen, die Muster, die wir unbewusst wiederholen, zu erkennen.

Trennungen und Scheidungen sind auch ein Grund, warum man eine Beziehungsberatung als Single benötigen könnte. Besonders nach einer langfristigen Beziehung ist es manchmal schwer, das Single-Leben zu akzeptieren.

Ein Therapeut kann in diesem Fall helfen, den Trennungsschmerz zu überwinden und den Glauben an Liebe nicht zu verlieren. Mit seiner Hilfe kann man einsehen, dass jedes Ende eigentlich nur ein Neuanfang ist!

Jede Beziehung hat ihre Beziehungsprobleme. Manchmal ist es genug, ein bisschen mehr Zeit miteinander zu verbringen und die Probleme verschwinden.

Manchmal kann man Rat bei einem Paar suchen, das mehr Erfahrung hat. Man kann auch verschiedene Beziehungstipps für eine glückliche Beziehung versuchen.

Aber, um einige Beziehungsprobleme zu lösen, muss man eine professionelle Beziehungsberatung aufsuchen.

Obwohl es die Personen in der Beziehung sind, die eine Lösung für ihre Probleme finden müssen, kann ihnen auf diesem Weg ein frischer Blick von außen sehr hilfreich sein.

Beziehungsberatung Hilft Dir, Lösungen Für Deine Beziehungsprobleme Zu Finden

Im Kopf des Narzissten: Schlage ihn mit seinen eigenen Waffen
14,99 €

In diesem Buch habe ich mein Herz so geöffnet, wie ich es zuvor nie für möglich gehalten hätte. Aber ich habe es getan, weil ich möglichst vielen Frauen die Chance geben möchte, aus meinen Fehlern zu lernen, sie zu vermeiden oder zu heilen, so wie ich Heilung erfahren habe.

Jetzt Kaufen Learn More
01/22/2021 11:19 am GMT