Skip to Content

Vor Dir Hatte Ich Angst, Allein Zu Sein; Nach Dir Habe Ich Angst, Mich Mit Weniger Zufrieden Zu Geben

Vor Dir Hatte Ich Angst, Allein Zu Sein; Nach Dir Habe Ich Angst, Mich Mit Weniger Zufrieden Zu Geben

Bevor ich dich getroffen habe, dachte ich, das Single-Dasein wäre das Schlimmste ist, was einer Frau passieren kann. Ich dachte, allein zu sein wäre dasselbe wie einsam zu sein.

Erst nachdem ich mich mit dir so einsam wie noch nie in meinem Leben gefühlt habe, wurde mir klar, wie falsch ich da lag.

Wenn du mit dem falschen Menschen zusammen bist, mit jemandem, der nicht weiß, wie er dich lieben soll und den du nicht richtig lieben kannst, fühlst du dich wie die einsamste Frau des ganzen Universums.

Du hast etwas in mir geweckt, von dem ich nicht einmal etwas wusste. Ich dachte, ich könnte jeden lieben, der mit mir zusammen sein will.

Du hast mir klar gemacht, dass es nichts mit Liebe zu tun hat, zu wählen oder ausgewählt zu werden.

Zumindest nicht am Anfang. Wahre Liebe wählt den Richtigen für dich aus.

Du kannst da nichts abschätzen, und es bleibt keine Zeit, zu lange darüber nachzudenken, wie dieser Jemand zu deinem Leben passt.

Eine Frau sitzt auf dem Schoß ihres Mannes

Du musst einfach mit ihm zusammen sein, egal was passiert. Und genau so eine Liebe will ich auch.

Mehr als vor allem anderen, mehr als vorm Single-Dasein habe ich Angst davor, mich mit weniger zufrieden zu geben.

Eine Zeit lang dachte ich, dass du und ich uns irgendwann richtig lieben würden. Doch dann wurde es nur noch komplizierter.

Ich hatte nie die Chance, dich maximal zu lieben, weil du so eine Liebe nie in mir geweckt und auch nie verdient hast.

Als ich sah, dass es dir völlig egal war, ob du mich verlierst oder nicht, bin ich regelrecht untergegangen.

Ich war nicht am Boden zerstört, weil ich dich so sehr liebte, ich war am Boden zerstört, weil mir klar wurde, wie viel meiner kostbaren Zeit ich mit dir verschwendet habe.

Eine nachdenkliche Frau sitzt und schaut aus dem Fenster

Ich hasste mich selbst dafür, dass ich das zugelassen hatte, dass ich so viele Monate mit jemandem verbracht hatte, der meine Liebe absolut nicht verdient hat, obwohl ich dir gerade mal die Hälfte meiner Liebe gegeben habe.

Ich musste immer wieder daran denken, dass ich gerade in diesen Momenten vergeblich versucht habe, eine romantische, “atemberaubende” Liebesgeschichte mit dir zu schreiben.

Doch ausgerechnet die Hauptfigur in dieser Geschichte ging einfach an mir vorbei.

Von Anfang an hatte ich das Gefühl, dass in unserer Beziehung etwas nicht stimmt. Ich fühlte mich nie wirklich zufrieden, ganz egal, wie es zwischen uns lief.

Es gab keine Funken, keine Connection, es gab keine reine, ehrliche emotionale Intimität.

Ich schaute mir andere Paare an, die scheinbar an nichts anderes als an ihre Liebe zueinander denken, und ich beneidete sie darum.

Ein verliebtes Paar sitzt in einem Café

Ich wollte schon so oft abhauen, aber ich bin immer geblieben, weil ich Angst hatte, allein zu sein.

Jetzt weiß ich, dass es immer besser ist, Single zu sein, als in der falschen Beziehung zu bleiben.

Es ist so viel besser, allein zu leben und auf die wahre Liebe zu hoffen, als sich mit irgendetwas zufrieden zu geben und zu wissen, dass man nie mehr bekommen wird als das, worauf man sich eingelassen hat.

Ich bin mir jetzt absolut sicher, dass ich nicht glücklich werden kann, wenn ich darum kämpfe, dass es mit jemandem klappt, der weder mich noch meine Bemühungen zu schätzen weiß und mich nicht so lieben kann, wie ich es brauche.

Ich brauche niemanden, der lieber meine Fehler korrigiert, als meine Tugenden zu lieben. Ich will jemanden, der nicht nur meine Tugenden schätzt, sondern auch meine Unvollkommenheiten liebt.

Ein Mann auf einem sandigen Weg hält seine Frau in den Armen

Meine neue oberste Priorität ist es, mein Glück zu finden, indem ich ehrlich zu mir selbst bin.

Jeder sucht diese Liebe, die es nur einmal im Leben gibt.

Ehrlich gesagt glaube ich, dass jeder von uns sie finden kann, wenn wir uns nur selbst eine Chance geben und uns nicht mit mittelmäßiger Liebe begnügen, die man im Leben viel zu oft findet.

Ich will jemanden, den mein Herz so verzweifelt will, dass es ohne ihn nicht mehr schlagen kann. Ich werde nie wieder mit jemandem zusammen sein, der nichts über mich weiß, der mich nicht sieht.

Ich will einen Mann, dessen Seele eine perfekte Reflexion meiner Seele ist. Ich will einen Mann, der mich schätzt und mit jeder Faser seines Körpers für mich kämpft.

Bis ich so einen Mann finde, oder bis er mich findet, bleibe ich Single, denn das ist so viel besser als sich mit irgendetwas und irgendwem zufrieden zu geben.

Vor dir hatte ich Angst, allein zu sein; nach dir habe ich Angst, mich mit weniger zufrieden zu geben