Skip to Content

Ich Schreibe Dir Nie (Aber Das Bedeutet Nicht, Dass Ich Aufgehört Habe, An Dich Zu Denken)

Ich Schreibe Dir Nie (Aber Das Bedeutet Nicht, Dass Ich Aufgehört Habe, An Dich Zu Denken)

Ich schreibe dir nie. Ich habe vor langer Zeit aufgehört, anzurufen.

Ich habe deine Nummer von meinem Handy gelöscht. Ich habe dich in meinen Social Media Accounts blockiert.

Ich vermeide all die Orte, an denen ich weiß, dass du sein wirst.

Es gibt keine konkrete Spur, dass du jemals in meinem Leben existiert hast, aber das bedeutet nicht, dass ich aufgehört habe, an dich zu denken.

Egal, was ich tue, du bist immer noch mein häufigster Gedanke.

Ich bin nostalgisch im Hinblick auf die Zeiten, die wir gemeinsam erlebt haben. Ich vermisse uns.

Ich vermisse die Art und Weise, wie wir gelacht haben.

Ich vermisse deine Berührung. Ich vermisse deine Küsse und die warme Umarmung.

Ich vermisse die guten Zeiten und vergesse immer wieder die schlechten, die je passiert sind.

Ich erwische mich dabei, wie ich dir eine Nachricht schreiben und dir sagen will, was ich im Leben mache, dir meine Gedanken sagen will, sehen will, was du über bestimmte Dinge zu sagen hast.

Es ist schwer, das nicht zu tun, denn ich war es gewohnt, Dinge mit dir zu teilen und zu hören, wie du mir alles über dich und dein Leben erzählst.

Manchmal beginne ich, zu tippen, aber ich lösche die Nachricht schnell.

Ich erinnere mich daran, dass es einen Grund gibt, warum du Teil meiner Vergangenheit und nicht meiner Gegenwart bist.

An diesem Punkt erinnere ich mich an die schlechten Tage.

Ich habe Gespräche mit dir in meinem Kopf, wo ich dich alles frage, was ich wissen will.

Wo ist all deine Liebe hin? Wie konntest du mich so sehr verletzen, wenn ich dir jemals etwas bedeutet habe?

War überhaupt etwas echt? War irgendeines deiner Worte wahr?

Frau an der Wand stehend

Und genauso wie man es im wahren Leben tut, schweigst du und ich bleibe ohne Antwort.

Aber vielleicht ist es so besser. Vielleicht wäre ich noch mehr enttäuscht, wenn ich alle Antworten erfahren würde.

Vielleicht bleiben einige Dinge besser ungesagt.

Vielleicht liegt der Schlüssel darin, die Dinge nicht zu wissen und loszulassen.

Aber ich habe dich immer noch nicht losgelassen, obwohl ich dir nie geschrieben habe, obwohl ich jeden Tag lebe, als ob du kein Teil meines Lebens wärst.

Dir nicht zu schreiben und dir nicht zu erlauben, mir wieder nahe zu kommen, ist der einzige Abwehrmechanismus, den ich mir selbst auferlegen muss, um dich nicht wieder in mein Leben zurückzulassen.

Ich weiß, dass du mein Herz als eine Haltestelle betrachten würdest, wenn ich dich wieder reinlassen würde.

Du würdest kommen und gehen, wie es dir passt, und ich kann nicht und werde mich nicht damit abfinden.

Ich werde jedem Verlangen widerstehen, mich bei dir zu melden.

Ich werde stärker sein, als ich es je war, weil ich keine andere Wahl habe, als mich immer und immer wieder aufzurichten.

Ich habe keine Chancen mehr zu vergeben, du hast sie alle benutzt und dir eine weitere zu geben wäre zu viel.

Es tut immer noch weh, aber ich muss Frieden mit der Tatsache schließen, dass wir nie dazu bestimmt waren.

Ich muss mein Herz dazu bringen, zu begreifen, was mein Verstand bereits weiß – du bist nicht meine Ewigkeit.

Du warst nur ein Mann, der eine wichtige Rolle in meinem Leben spielte. Jemand, der mir die Welt bedeutete. Jemand, der mir unglaubliche Schmerzen bereitet hat.

Jemand, den ich trotz allem, was wir durchgemacht haben, geliebt habe. Jemand, der nie wusste, wie man mich zurück liebt.

Du bist jemand, über den ich hinwegkommen werde, weil es keinen Kontakt geben wird. Du bist jemand, der sich in eine ferne Erinnerung verwandeln wird.

Du bist immer noch jemand für mich, aber ich muss mich immer wieder daran erinnern, dass du nicht der Richtige für mich bist.

Verstehst du jetzt, warum ich dir nie schreibe?

Ich Schreibe Dir Nie (Aber Das Bedeutet Nicht, Dass Ich Aufgehört Habe, An Dich Zu Denken)