Kleine Tattoos liegen derzeit stark im Trend – vor allem bei Frauen.

Die Gründe dafür sind vielfältig: Mini-Tattoos eignen sich wunderbar als erstes Tattoo, einerseits um zu sehen, wie schmerzhaft Tätowierungen tatsächlich sind und andererseits falls man noch unentschlossen ist, ob man wirklich so auf Tattoos steht, ist mit einem kleinen Tattoo nichts verhaut.

Man kann sie allgemein gut verstecken, was wichtig in der Berufswelt sein kann, da in manchen Berufssparten Tätowierungen nicht gern gesehen sind (Banken, Schulen usw.).

Man kann sie ganz einfach mit etwas Make-up oder Kleidung verdecken oder z.B. bei einem Tattoo hinterm Ohr einfach die Haare öffnen.

geografische Koordinaten Tattoo am Handgelenk

Sollte man sich nach einigen Jahren dafür entscheiden, dass man das Tattoo nicht mehr haben möchte, sind die Kosten für eine Entfernung wesentlich günstiger als bei einer großflächigen Tätowierung.

Tiny-Tatts, wie sie auch genannt werden, können sowohl süß und dezent als auch elegant und unscheinbar wirken und trotzdem sehr aussagekräftig sein. Auch für intime und geheimnisvolle Motive eignen sich kleine Tattoos besonders gut.

Die Tattoo Ideen sind dabei grenzenlos – von kleinen Symbolen, Sternzeichen, Tier- & Blumenmotiven bis hin zu Schriftzüge, Mandala und abstrakten Motiven.

In diesem Artikel findest du alle wichtigen Infos rund ums Tätowieren:

• Was gilt es vor dem Tätowieren zu beachten?

• X Tattoo Ideen

• Welche Körperstellen eignen sich am besten für kleine Tattoos?

Vor dem Tattoo ist nach dem Tattoo

Tätowierer sitzt neben Frau im schwarzen Kleid

Bevor man sich nun tatsächlich dazu entscheidet, sich ein Tattoo stechen zu lassen, gibt es zwei wichtige Dinge zu beachten.

1. Ein Tattoo sollte wohlüberlegt sein

Es gibt zigtausende Tattoo Motive, mit denen du deinen Körper verschönern und eine Message senden kannst.

Auch wenn es mittlerweile möglich ist, sich Tätowierungen einfach per Laser entfernen zu lassen, sollte das Tattoo in erster Linie für die Ewigkeit bestimmt sein.

Daher solltest du auch mit deinem Motiv zufrieden sein – hierbei gilt es vor allem einen persönlichen Bezug zu deinem Tattoo zu haben, eine tiefere Bedeutung, warum du dir gerade dieses Motiv stechen lassen möchtest.

Wähle dein Motiv also weise aus, damit du auch noch nach 10 Jahren eine Freude damit hast!

2. Nur beim Profi-Tätowierer stechen lassen

Gerade bei Tiny-Tatts ist es überaus wichtig, diese Arbeit von einem Profi-Tattoo-Artist machen zu lassen.

Die feinen Linien und teils detaillierten Stiche benötigen feine Nadeln und eine sichere Hand, weshalb man hier nur einen Profi ans Werk lassen sollte, damit es später keine bösen Überraschungen gibt!

Es gibt diverse Tätowierer, die auf kleine Tattoos spezialisiert sind, also informiere dich vorab im Internet, zu welchem du gehen möchtest.

Die meisten haben auf ihren Websites eine Galerie, wo du dir ihre Werke ansehen und entscheiden kannst, ob deren Stil zu dir passt.

Die besten Tattoo Ideen in 9 Kategorien

 Frau mit vielen Tätowierungen auf ihrem Körper Plastikbecher halten

Um dir eine bessere Übersicht zu gewähren, habe ich hier die besten Tattoo Ideen in diverse Kategorien unterteilt, damit du schnell Inspirationen für dein zukünftiges Tattoo finden kannst.

Man sollte sich immer vor Augen halten, dass Tattoos eine Art Körperschmuck sind und wir mit ihnen auch unsere Kreativität zeigen, aber auch uns wichtige Ereignisse für die Ewigkeit festhalten wollen.

Viel Spaß beim Durchstöbern!

1. Single-Line Tattoos

Single-Line Tattoos sind derzeit sehr beliebt. Wie auch schon der Name sagt, ist das Besondere an dieser Art von Tätowierung, dass das Motiv in einer einzigen Linie gezogen wird.

Man kann auf diese Weise verschiedene Motive wählen, sei dies nun eine Blume, ein Tier oder eine Welle – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Blume und Gesicht Tattoo auf dem Arm

Welle © Pinterest

2. Geometrische Figuren

Ob Tiere, Blumen, abstrakte Gegenstände oder Mandala – geometrische Figuren sind gerade voll im Trend. Sie zählen auch zu den minimalistischen Tattoos, da sie meist nicht ausgefüllt, sondern lediglich die Umrisse gezeichnet werden.

 Mandala Tattoo mit feinen Linien

3. Schriftzüge

Viele Menschen tätowieren sich gerne einen Schriftzug: der Name einer geliebten Person, ein vielgeliebtes Zitat, Lebensweisheit oder einfach nur ein Wort, welches ihnen Kraft schenkt oder ihr Leben gekennzeichnet hat. Die Möglichkeiten sind endlos.

Be brave Tattoo Auf dem Nacken

4. Tiere

Tiere gehören zu den beliebtesten Motiven, sei dies nun das eigene Haustier, ein Tier, das unsere Persönlichkeit widerspiegelt oder eines, mit welchem wir ein Statement setzen wollen.

Ein fliegender Vogel kann Freiheit symbolisieren, ein Wolf Stärke und Führungsqualitäten, ein Schmetterling für Weiblichkeit und Verwandlung.

Für welches auch immer du dich entscheidest – es wird eine persönliche Bedeutung für dich haben.

schwarz Vogel Tattoo Auf dem Nacken

5. Symbole

Symbole können für vielerlei Dinge stehen: einerseits können sie ein Hobby von uns kennzeichnen (Flugzeug für Reisen, Musiknote für Musik), andererseits können sie ein Zeichen von Mut, Hoffnung, Liebe und Kraft sein.

Ein Herz steht für Liebe, ein Anker für Halt und Treue, ein Kreuz für Glauben.

Manchmal gibt es auch Symbole, die eine versteckte Nachricht haben: so steht z. B. das Semikolon (;) für einen Selbstmordversuch und dem daraus resultierenden Willen, nicht aufzugeben, sondern an das Leben zu glauben.

Viele Menschen ließen sich dieses Symbol aus Solidarität zu anderen stechen.

Geigenschlüssel Tattoo auf dem Körper

6. Natur

Egal ob du der Wanderlust verfallen bist oder viel lieber den Sand zwischen deinen Zehen spürst, mit einem Naturmotiv kannst du deine Begeisterung für Mutter Erde zeigen.

Beliebte Motive sind hierbei Berge, Wellen, Palmen – alles, was das Herz begehrt und deine Verbundenheit zum Ausdruck bringt.

Man kann sich auch eine Sonne, Mond oder Stern tätowieren lassen – alles ist erlaubt, solange es dir gefällt!

Berg und Welle Tattoo an den Füßen

7. Blumen

Blumenmotive sind besonders unter Frauen sehr beliebt, da so eine kleine zarte Blume auch unsere feminine Seite hervorhebt. Eine Blume steht für Entwicklung, wie sie aus einer Knospe zu einer wunderschönen Blüte wird.

Eine Blume zieht mit ihrem Duft andere an und ist sehr wichtig für die Umwelt, ohne Blumen würden wir untergehen – so ist es auch mit uns Frauen 🙂

Rose Tattoo auf dem Arm

8. Amulett

Zu den populären Tattoo Ideen zählen Amulette bzw. Talismane, meist aus anderen Kulturen, die uns vor Bösem beschützen und Glück bringen sollen.

Beliebte Motive sind z.B. Traumfänger, Hand der Fatima, Horusauge, Nazar uvm. Diese Tattoos sind wahre Hingucker!

Horusauge Tattoo am Handgelenk

9. Partner-Tattoo

Gemeinsame Tattoos mit deinem Partner, deiner Familie oder deiner besten Freundin zeugt von tiefer Verbundenheit zueinander.

Dabei muss man sich gar nicht den Namen des jeweils anderen tätowieren lassen: heutzutage geht das etwas persönlicher, beispielsweise mit dem Sternzeichen des Partners oder ein gemeinsames Symbol, über dessen Bedeutung nur ihr beide Bescheid wisst.

Viele Ehepaare verzichten auf einen Ehering und lassen sich lieber ein Infinity-Symbol oder etwas anderes auf den Ringfinger stechen und drücken so ihre Liebe zueinander aus.

Egal für welches Symbol ihr euch entscheidet, es wird etwas sein, dass nur euch verbindet und welche schönere Liebesbekundung kann es schon geben?

Eheringe Tattoo auf den Fingern

Kleines Tattoo – aber wo?

Nachdem du nun einige Tattoo Ideen gesehen und Inspirationen für dein eigenes Tattoo gesammelt hast, solltest du nun überlegen, an welcher Körperstelle du es dir stechen lassen möchtest.

Einige Stellen sind sehr beliebt, da man sie gegebenenfalls gut verstecken kann, andere tun weniger weh beim Stechen und wiederum andere haben eine persönliche Bedeutung für dich.

Hier möchte ich dir die 7 beliebtesten Körperstellen vorstellen, die sich für ein kleines Tattoo besonders gut eignen.

1. Unterarm

Unterarm-Tattoos stehen derzeit ganz weit oben! Besonders die Stelle um die Armbeuge ist sehr beliebt – sie ist auch sehr praktisch!

Wenn man ein T-Shirt trägt, kann man sein Tattoo zeigen und wenn man keine Lust hat oder der Beruf es erfordert, kann man sich einfach eine Weste drüberziehen bzw. eine Bluse oder ein langärmliges Shirt tragen.

Ein weiterer Grund für die Popularität dieser Körperstelle ist auch die Tatsache, dass man sich sein Tattoo jederzeit selbst ansehen kann!

Man will nicht nur nach außen hin ein Statement setzen, sondern sich auch sein Tattoo selbst ansehen, da es mit Erinnerungen und Erlebnissen verbunden ist.

Auf diese Weise kannst du dich immer an besondere Ereignisse zurückerinnern oder dich immer wieder selbst ermutigen, nicht aufzugeben!

Berg Tattoo auf dem Unterarm

2. Handgelenk

Das Handgelenk ist auch eine beliebte Körperstelle für Tiny-Tatts.

Doch Vorsicht! An dieser Stelle kann das Tätowieren sehr schmerzhaft werden, weil die Haut sehr dünn ist und kaum Fleisch hat.

Aus diesem Grund sollte man dort lieber nur filigrane, kleine Tattoos wagen, die allerdings schön zur Geltung kommen, wenn man sie zeigen möchte.

Und wenn nicht, dann kann man sie ganz leicht mit einer Kette, Armbanduhr oder Pullover überdecken.

Herzen Tattoo am Handgelenk

3. Finger

Sogenannte Finger Tattoos liegen derzeit hoch im Trend. Ob auf der Innenseite des Fingers oder auf dem Finger – ganz wie du magst!

Hier wirken die kleinen Tattoos wie Schmuck und peppen so quasi dein Aussehen auf. Und falls nötig, können sie auch durch einen Ring bedeckt werden.

Allerdings solltest du auch hier beachten, dass die Haut sehr dünn und das Tätowieren etwas schmerzhaft sein könnte.

Außerdem verwenden wir unsere Finger ständig, wodurch auch unsere kleinen Kunstwerke schneller verblassen und nachgestochen werden müssen.

Besonders beliebt sind Finger Tattoos als Partner Tattoo, bei Ehepaaren als Liebesbeweis oder unter Freunden, um ewige Verbundenheit zu symbolisieren.

kleines Schmetterling Tattoo am Finger

4. Ohr

Das Ohr bietet sich auch gut an für kleine, süße Tattoos. Je nach Lust und Laune kann man entweder sein Tattoo offen zeigen oder hinter den Haaren verstecken.

Ein weiterer Vorteil an dieser Körperstelle ist, dass du selbst dein Tattoo nicht siehst bzw. nur durch einen Spiegel, wodurch die Gefahr geringer ist, dass dir dein Tattoo langweilig wird.

Und falls dir deine Tätowierung doch nicht mehr gefällt, musst es wenigstens nicht jeden Tag ansehen!

Blume Tattoo hinter dem Ohr

5. Nacken

Besonders bei Frauen beliebt ist der Nacken. Wenn du im Sommer deine Haare hochsteckst und ein Shirt mit Spaghettiträger anhast, ist ein kleines Tattoo am Nacken der absolute Hingucker!

Aber auch zu festlicheren Anlässen passt so ein Tiny-Tatt gut zu einem Kleid und zeigt, wie weiblich, verspielt, aber auch mutig du bist!

Auch bei dieser Körperstelle ist der Vorteil, dass du dein Tattoo nicht selbst siehst: solltest du es also mal bereuen, stört es dich nicht so, da du es ohnehin nicht sehen kannst.

Blume Weg Infinity Tattoo Auf dem Nacken

6. Schlüsselbein

Das Schlüsselbein ist eine sehr feminine Stelle, an der dein Tattoo elegant zur Geltung kommt.

Es hat auch etwas Geheimnisvolles an sich, wenn unter deiner Bluse ein Stück von deinem Tattoo hervorblitzt – das zieht definitiv Blicke an!

Am besten eignet sich an dieser Stelle ein Schriftzug oder kleine Symbole – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Feder und Vögel Tattoo am Schlüsselbein

7. Knöchel

Der Allzeitklassiker unter den Tattoo-Körperstellen ist der Knöchel am Fuß!

Diese Stelle hat auch viele Vorteile: einerseits bietet sie genau Platz für kleine Tattoos und bringt diese gut zur Geltung, andererseits sind Tätowierungen an dieser Stelle nicht soo auffällig und leicht kaschierbar, wenn nötig.

Intim und doch öffentlich – eine perfekte Mischung!

Elefant Tattoo uf dem Knöchel

Ich hoffe, du konntest hier mit diesen wunderbaren Tattoo Ideen Inspiration und Vorlagen für dein zukünftiges Tattoo finden. Am wichtigsten ist, dass dir persönlich das Tattoo gefällt und du eine Freude damit hast.

Solltest du dich noch immer etwas unsicher fühlen und überlegen, ob eine dauerhafte Tätowierung wirklich das Richtige für dich ist, kannst du für den Anfang auch einfach ein Henna Tattoo ausprobieren.

Henna löst sich nach ein bis zwei Wochen wieder auf und du kannst ausprobieren, ob du mit dem Resultat zufrieden bist und dir ein Tattoo stechen lassen möchtest.

Dein Körper ist dein Kunstwerk und du kannst ihn so gestalten, wie du möchtest!

Wunderschöne Tattoo Ideen für kleine Tattoo Motive