Skip to Content

Du Kannst Dir Nicht Aussuchen, Wen Du Vermisst, Aber Du Kannst Dir Aussuchen, Wer In Deinem Leben Bleibt

Du Kannst Dir Nicht Aussuchen, Wen Du Vermisst, Aber Du Kannst Dir Aussuchen, Wer In Deinem Leben Bleibt

Wenn du jemanden vermisst, den du eigentlich nicht vermissen solltest, kannst du nicht anders, als dich schlecht zu fühlen.

Nach allem, was dieser Jemand dir angetan hat, und nach all dem Schmerz, den er dir zugefügt hat, ist es nur logisch, dass du ihn so schnell wie möglich aus deinem Leben und deinem Kopf bekommen willst.

Das gilt für alle, die dich verlassen haben, insbesondere für deine Ex-Freunde. Immerhin wolltest du mit diesen Männern dein Leben verbringen und hast sie am meisten geliebt.

Das gilt für all die Männer, die dir das Herz gebrochen haben, die dich an der Nase herumgeführt haben oder dich verlassen haben, ohne überhaupt zurückzuschauen.

Für all die Männer, die eure Beziehung nicht offiziell machen wollten, die dich geghostet haben und die dich im Stich gelassen haben.

eine Frau, die sich auf einen nachdenklichen Mann stützt, während sie im Gras sitzt

Oder reden wir hier von einem besonderen Mann? Einem Mann, den du nicht mehr aus deinem Kopf kriegst, so sehr du es auch versuchst?

So oder so, das Fazit ist dasselbe: Du hast das Gefühl, dass du dich selbst verrätst, indem du ihn vermisst.

Du gibst ihm noch mehr Macht über dein Herz und deine Seele. Du gibst ihm einen Sinn und eine Bedeutung.

Du hast ihn doch aus deinem Leben gestrichen, also warum kann er nicht auch aus deinem Herzen verschwinden?

Bist du wirklich so schwach, dass du nicht klar denken kannst und nicht aufhören kannst, jemanden zu vermissen, der deine Aufmerksamkeit gar nicht verdient hat?

Tja, die Antwort lautet: ja. Genau genommen sind wir alle schwach.

Kein Mensch auf der Welt kann sich aussuchen, wen er liebt und wen er vermisst. Jeder, der was anderes behauptet, lügt.

eine nachdenkliche Frau, die nach unten schaut und sich traurig fühlt

Du bist da auch keine Ausnahme. Denk daran: Du bist ein Mensch aus Fleisch und Blut – kein Roboter, der programmiert werden kann und dessen Emotionen ein- und ausgeschaltet werden können.

Es ist also ganz normal, dass du dir deine Gedanken und Gefühle nicht aussuchen kannst und dass du weder deinem Herzen noch deinem Verstand etwas befehlen kannst.

Was du dir allerdings aussuchen kannst, ist, wer in deinem Leben sein darf. Du kannst dir aussuchen, wer Zugang zu dir hat und wer die Ehre hat, deine Gesellschaft zu genießen.

Du kannst dir aussuchen, wem du deine Zeit, Energie und Geduld widmest.

Was ich damit sagen will, ist, dass du dich nicht schuldig fühlen solltest, weil du jemanden vermisst.

Ich weiß, dass du dir manchmal verrückt vorkommst und dass du manchmal nicht glauben kannst, dass du noch Gefühle für den Mann hast, der dich so sehr verletzt hat.

eine traurige Frau, die sich auf das Holz stützt und nach unten schaut

Doch es ist völlig normal, sich so zu fühlen. Genau genommen geht es den meisten Frauen nach einer schmerzhaften Trennung genauso.

Vertrau mir, wenn ich dir sage, dass das alles zum Heilungsprozess gehört. Das ist einfach nur eine Phase, die du durchlaufen musst, um weitermachen zu können.

Schäme dich also nicht für all die ungeheuren Emotionen, die dich überkommen. Bürde dir nichts auf, nur weil du dich so fühlst.

Sei stolz auf deine Stärke, anstatt dich für eine schwache Frau zu halten. Sei stolz darauf, dass du so stark bist, deinen Bedürfnissen, Instinkten und Herzenswünschen zu widerstehen.

Immerhin lässt du diesen Mann nicht in dein Leben zurück, obwohl du ihn vermisst, nicht wahr? Du gibst ihm keine zweite Chance, obwohl du manchmal das Gefühl hast, dass du ohne ihn sterben wirst.

eine traurige Frau, die sich auf den Zaun stützt und nach unten schaut

Du stehst nicht vor seiner Tür und du flehst ihn nicht an, zu dir zurückzukommen, trotz des unerträglichen Schmerzes, der dich innerlich auffrisst.

Er sieht nicht, was für ein emotionales Wrack du wirklich bist, und du gibst ihm nicht die Genugtuung, zu wissen, dass du noch Gefühle für ihn hast.

Dazu braucht es Mut. Dazu braucht es innere Stärke: jeden Tag gegen sich selbst zu kämpfen und jeden einzelnen dieser schwierigen Kämpfe zu gewinnen.

Also, vermisse ihn ruhig weiter – das kann dir niemand verbieten. Vermisse ihn und liebe ihn so lange, wie du willst.

Verdränge nicht deine Gefühle und tu nicht so, als gäbe es sie nicht.

Sobald du gelernt hast, mit ihnen zu leben, verspreche ich dir, dass sie verschwinden werden. Wenn du aufhörst, vor deinen Dämonen wegzulaufen, verspreche ich dir, dass sie dir nicht mehr nachjagen werden.

Du Kannst Dir Nicht Aussuchen, Wen Du Vermisst, Aber Du Kannst Dir Aussuchen, Wer In Deinem Leben Bleibt