Skip to Content

Ich Hasse Dich, Weil Ich Mich Deinetwegen Fragte, Warum Ich Nicht Genug War

Ich Hasse Dich, Weil Ich Mich Deinetwegen Fragte, Warum Ich Nicht Genug War

Du weißt, wie sehr ich dich geliebt habe. Du weißt, dass ich Berge für dich versetzt hätte, und dass dein Glück immer meine oberste Priorität war.

Ja, es gab Zeiten, als du mir vorwerfen wolltest, dich nicht genug zu lieben, aber tief in deinem Inneren wusstest du immer, wie groß meine Liebe zu dir war.

Also, das wird dich jetzt vielleicht schockieren, aber ich möchte dir hiermit sagen, dass ich dich nicht mehr liebe. Und nicht nur das – ich hasse dich.

Nach all der Liebe, die ich für dich empfunden habe, nach all den Jahren, die wir zusammen verbracht haben, und nach all den Momenten, die wir gemeinsam erlebt haben, kann ich sagen, dass ich dich hasse.

Du dachtest wahrscheinlich, dass ich dich für immer lieben würde, egal wie du mich behandelt hast. Aber da hast du dich geirrt.

Du hast meine Liebe zu dir vernichtet, und du hast es geschafft, sie in Hass umzuwandeln.

Ich hasse dich, weil du das unschuldige Mädchen zerstört hast, das ich vor unserer Begegnung war. Und ich hasse dich, weil du es in diese verbitterte Frau verwandelt hast, die ich jetzt bin.

Anstatt mir zu zeigen, was Liebe ist, hast du mir gezeigt, was ich hassen kann. Ich hasse dich, weil du dich nie festlegen konntest.

Bei dir wusste ich nie, woran ich war. Du konntest kommen und gehen, wie es dir passte. Du wolltest nie über die Zukunft sprechen, du wolltest das mit uns nie offiziell machen.

eine traurige Frau, die beiseite schaut, während ihr Freund hinter ihr auf der Couch sitzt

Obwohl wir jahrelang zusammen waren, hatte ich immer das Gefühl, dass ich für dich nur eine kleine Affäre war. Und ich fragte mich, warum ich dir nicht gut genug war, um wenigstens daran zu denken, etwas Ernsteres mit mir anzufangen.

Ich hasse dich für all die anderen Mädels. Ich hasse dich für all die Male, als du mich für eine andere verlassen hast, und für all die Male, als du mich betrogen hast und es vertuschen wolltest.

Ich hasse dich umso mehr für all die Male, wo du gar nicht versucht hast, deine Affären zu leugnen. Selbst wenn du mit mir zusammen warst, hatte ich immer das Gefühl, mit jeder anderen Frau um uns herum konkurrieren zu müssen.

Ich hatte das Gefühl, dass du mich mit all den Mädels vergleichst, die du immer um dich hast, und dir wünschst, mit einer von ihnen statt mit mir zusammen zu sein.

Du hast mich kein einziges Mal so angeschaut, als wäre ich etwas Besonderes für dich. Ich hasse dich, weil ich deinetwegen das Gefühl hatte, dass ich nie gut genug war, um deine Einzige zu sein.

Ich hasse dich, weil du mir nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt hast. Ich hasse dich, weil ich um jeden Krümel deiner Liebe betteln musste.

Ich hasse dich, weil du mir immer das Gefühl gegeben hast, deine letzte Option zu sein, weil ich mich deinetwegen irrelevant fühlte. Ich hasse dich, weil ich deinetwegen das Gefühl hatte, dass ich nie gut genug war, um deine Priorität zu sein.

Ich hasse dich dafür, dass du mich ändern wolltest. Ich weiß, dass ich meine Fehler habe, aber du hast mich nie so akzeptiert, wie ich wirklich bin. Du wolltest mich immer nur ändern, damit ich deinen imaginären Standards entspreche.

Du hast mich dazu gebracht, mein wahres Ich ändern zu wollen, nur damit du mich mehr lieben kannst. Für dich war ich zu emotional, zu sensibel und zu schwach.

Ich hasse dich, weil du mich verunsichert hast. Bevor ich dir begegnet bin, war ich voller Selbstvertrauen. Ich war nicht eingebildet, aber ich wusste, was ich wert bin. Aber du konntest das ändern.

eine verärgerte Frau, die vor ihrem Freund steht und mit ihr im Park streitet

Du hast mit meinem Selbstwertgefühl gespielt, hast versucht, mich davon zu überzeugen, dass ich dankbar sein sollte, dich an meiner Seite zu haben, und mir gesagt, dass kein anderer Mann mich haben wollte.

Du hast jahrelang versucht, mich davon zu überzeugen, dass ich nicht gut genug bin, und ich hätte dir fast geglaubt.

Ich hasse dich, weil du mir das Gefühl gegeben hast, nicht schön genug, nicht intelligent genug und nicht erfolgreich genug zu sein. Ich hasse dich, weil du mich herabgesetzt, mich beleidigt und mir eingeredet hast, dass ich zu nichts gut bin.

Egal, was ich getan habe und wie sehr ich versucht habe, dir zu gefallen, für dich war es nie gut genug.

Deinetwegen hatte ich das Gefühl, nicht gut genug zu sein, und deinetwegen fragte ich mich, warum das so war.

Und deshalb hasse ich dich so sehr.

Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, dass mit mir eigentlich alles in Ordnung ist.

Mir wurde klar, dass ich nicht gut genug für jemanden sein konnte, der mich nie wertschätzen wird und mich nie wirklich lieben wird.

Und dann traf es mich wie der Blitz – du warst nicht gut genug für mich.

Du wusstest nicht, wie du mich richtig lieben sollst. Du hast dich von mir eingeschüchtert gefühlt, und deshalb hast du immer versucht, mich herabzusetzen.

Du hattest deine Probleme, und deshalb hast du versucht, mich zu verunsichern. In Wirklichkeit hattest du mich nicht verdient.

Und du wirst mich nie zurückbekommen.

 

Endlich Vermisst Sie Dich Nicht Mehr
← Previous
Die 6 Hauptgründe, Warum Er Dich Zurück Will
Next →
shares