Sie dachte, sie würde diesen Kampf niemals gewinnen. Es war anstrengend und es dauerte ewig. Weißt du, manche glücklichen Momente vergehen wie im Flug, aber wenn man leidet, kommt es einem wie eine ganze Ewigkeit vor.

So ging es ihr. Ihre Minuten wurden zu Stunden unerträglichen Schmerzes. Sie fühlte sich so, als hätte man ihr Herz mit einem Eispickel durchstochen und es für immer eingefroren.

Sie dachte, sie würde nie wieder lieben. Sie dachte, die dunkle Wolke über ihrem Kopf würde niemals verschwinden. Sie dachte, sie sei in einem Trott gefangen, aus dem es keinen Ausweg gibt.

Ihr Weg war lang und schmerzhaft, aber am Ende schaffte sie es. Und sie schaffte es, als sie endlich aufgab.

Sie gab den Kampf auf, die Zeit zurückzudrehen. Ihr wurde klar, dass die Vergangenheit dort bleiben sollte, wo sie hingehört.

Sie beschloss, ihre Dämonen hinter sich zu lassen und mit ihrem Leben weiterzumachen. Ihr wurde klar, dass du ihr nichts bedeutest. Jetzt nicht mehr.

Sie gab ihren Hass auf dich auf. Sie weiß, dass es deine Schuld ist, dass sie durch die Hölle gegangen ist.

Ihr wurde klar, dass es deine Schuld ist, dass sie ihr schönes Selbst in einer toxischen Beziehung verloren hat. Ihr wurde klar, dass du sie manipuliert hast, weil du es nicht besser wusstest.

Und anfangs hasste sie dich dafür. Sie hasste jede einzelne Faser deines Seins. Aber als sie dich endlich losließ, löste sie sich von dir.

Sie gab ihre Selbstverachtung auf. Obwohl eure Geschichte kein Happy End hatte, bedeutet das nicht, dass sie von Anfang an unglücklich war.

eine Frau, die sich mit geschlossenen Augen an die Wand lehnte

Nein, sie hatte viele schöne Momente mit dir, und leider hielt sie an diesen Momenten fest, als ihr euch getrennt habt. Sie hat dich so vermisst.

Sie wollte dich zurück, weil sie dachte, dass du dich ändern könntest, dass du wieder derselbe Mensch sein könntest, der du warst, als sie dich zum ersten Mal traf.

Aber tief in ihrem Inneren wusste sie, dass das nicht passieren würde, und so hasste sie sich lange Zeit selbst, weil sie mit dir zusammen sein wollte, obwohl sie wusste, wie schlecht das für sie war.

Dann erwachte sie endlich aus ihrem Traum, und sie hasste sich nicht mehr selbst und vermisste dich nicht mehr.

Aber es war nicht immer leicht. So ist das mit dem Liebeskummer. Du denkst, es geht dir in ein oder zwei Tagen wieder besser. Du denkst, du kannst das alles überleben.

Vor allem aber beschließt du, darüber hinwegzukommen, und redest dir ein, dass es dir gut geht – aber es geht dir gar nicht gut. Es geht dir lange Zeit nicht gut.

Im Kopf des Narzissten: Schlage ihn mit seinen eigenen Waffen
14,99 €

In diesem Buch habe ich mein Herz so geöffnet, wie ich es zuvor nie für möglich gehalten hätte. Aber ich habe es getan, weil ich möglichst vielen Frauen die Chance geben möchte, aus meinen Fehlern zu lernen, sie zu vermeiden oder zu heilen, so wie ich Heilung erfahren habe.

Jetzt Kaufen Learn More
01/22/2021 11:19 am GMT

Alles beginnt mit der Wut, nachdem er dich verlassen hat. Dann kommt die “Fick dich”-Phase. Aber diese Phase ist nicht konsistent.

In einem Moment ist dir alles egal, und er ist das Letzte, woran du denkst, aber im nächsten schaust du dir Fotos von euch beiden an, weinst dir die Augen aus dem Kopf, und Tränen schwer wie Stahl fließen über deine Wangen.

Hauptsache, du überlebst. Du musst bei Verstand bleiben. Du musst darüber hinwegkommen und es vergessen, denn am Ende heilst du, du vergibst und du machst mit deinem Leben weiter.

Wenn dir das Herz gebrochen wird, hast du einfach das Gefühl, dass es für immer so bleiben wird. Du hast das Gefühl, dass es sich nicht mehr zu leben lohnt. Aber dann, wenn alles vorbei ist, wirkt alles nicht mehr so schwarz.

eine nachdenkliche Frau, die alleine am Tisch sitzt und zur Seite schaut

Weißt du, dieser Frau wurde klar, dass sie ihrem Leben eine zweite Chance geben muss. Ihr wurde klar, dass die Zeit jede Wunde heilt.

Ihr wurde klar, dass eines Tages alles vorbei sein wird, dass sie ihn nicht vermissen und nicht hassen wird.

Und genau so ist es auch passiert. Sie war clever genug, sich selbst heilen zu lassen. Sie war clever genug, die Zeit die ganze Arbeit machen zu lassen.

Ihr wurde klar, dass sie vor dem Schmerz nicht weglaufen kann. Je eher sie ihn zu spüren bekommt, desto eher wird er vorübergehen.

Du musst den Schmerz fühlen und du musst die Lektion lernen, sonst wirst du in der Zeit stecken bleiben, und zwar in einer sehr schmerzhaften Zeit.

Du wirst in deinen vier Wänden gefangen sein, an deinen eigenen Tränen ersticken, und es wird dir wie eine ganze Ewigkeit vorkommen.

Es muss wehtun, und dein Herz muss bluten, solange die Wunden noch frisch sind.

Denk doch mal nach. Wenn du dich geschnitten hast, blutest du und es tut weh. Aber mit der Zeit tut es immer weniger weh und die Wunde heilt. Das muss so sein. Das ist ein Naturgesetz.

Und obwohl das alles vielleicht etwas kitschig klingt, ist es wahr. Nach einer Weile schaust du dir nicht mehr eure Fotos an, und deine Tränen sind nicht mehr so schwer wie Stahl.

Der Gedanke an ihn macht dich nicht mehr krank. Es stimmt wirklich.

Du vermisst ihn nicht mehr.

 

Im Kopf des Narzissten: Schlage ihn mit seinen eigenen Waffen
14,99 €

In diesem Buch habe ich mein Herz so geöffnet, wie ich es zuvor nie für möglich gehalten hätte. Aber ich habe es getan, weil ich möglichst vielen Frauen die Chance geben möchte, aus meinen Fehlern zu lernen, sie zu vermeiden oder zu heilen, so wie ich Heilung erfahren habe.

Jetzt Kaufen Learn More
01/22/2021 11:19 am GMT