Du wurdest vom Leben so oft geschlagen und getreten, dass es dich wundert, dass du immer noch auf den Beinen stehst.

Es ist kein Wunder, dass du angefangen hast zu glauben, dass Gott dich vollkommen vergessen hat oder dich sogar nicht mehr liebt.

Schüttle den Gedanken sofort ab, weil das nicht wahr ist.

Gott will nur das Beste für dich.

Vertrau mir, ich weiß das. 

Auch ich hatte den Moment in meinem Leben, in dem ich hinaufblickte und ihn direkt fragte: “Warum hasst du mich?

Was habe ich falsch gemacht, um mit so vielen Tränen und Enttäuschungen dafür zu büßen?”

Ich hab das alles schon erlebt.

Mein Herz war gebrochen, mein Glaube war schwach und ich war emotional erschöpft.

Aber Gott beschämte mich dafür, jemals an ihm gezweifelt zu haben. 

Letztendlich war sein Plan besser als alles, was ich mir je hätte vorstellen können.

Mir fehlte nur die Geduld.

Gott Hasst Dich Nicht, Er Räumt Dir Nur Den Weg Frei

Ich wollte, dass alles sofort an seinen Platz kommt.

Aber so ist sein Plan nicht gelaufen.

Er hat meine Grenzen getestet.

Er brachte mich dazu, mich schwach und unliebsam zu fühlen.

Er hat mich an meiner Bestimmung und meiner Existenz zweifeln lassen. 

Ich habe vieles durchmachen müssen, und obwohl Liebesprobleme nicht unbedingt das Schlimmste waren, was mir passiert ist, war der Schmerz, den sie mit sich brachten, irgendwie der schärfste.

So oft habe ich auf das Beste gehofft und das Schlimmste bekommen.

Alles lief immer anfangs prima.

Ich machte mir immer wieder Hoffnungen und dachte, dass sich mein Glück eines Tages vielleicht ändern würde, aber dazu kam es nie. 

Ich steckte jedes Mal mein ganzes Wesen in alles, und am Ende bekam ich immer ein großes fettes Nichts – Tropfen des Glücks und ein Meer der Trauer; ein paar Stückchen Liebe und einen ganzen Haufen Enttäuschungen. 

Ich trug mein Herz auf der Zunge.

Ich war bis auf die Knochen treu, und für den Menschen, den ich liebte, gab ich immer alles von mir…. und ich wurde jedes Mal verletzt. 

Ich wusste nicht, wer ich war, wohin ich ging und welches Schicksal auf mich wartete.

Ich war verloren und erschöpft von meinen eigenen Gefühlen, und irgendwie fand Gott mich wieder.

Alles, was ich tun musste, war, Gott zu bitten, mir zu helfen, meinen Weg zu finden und zu lernen, auf sein Timing zu vertrauen, und das solltest du auch tun.  

Gott Hasst Dich Nicht, Er Räumt Dir Nur Den Weg Frei

Gott kann den Schmerz in deinem Herzen lindern.

Er kann deine Hauptquelle mentaler und emotionaler Stärke sein.

Mit ihm an deiner Seite gibt es keinen Grund, warum du dich nicht wieder auf die Beine kommen könntest.

Du bist nicht allein.

Wir alle haben an dem einen oder anderen Punkt Ähnliches erlebt.

Wir waren alle am Boden, und wir sind alle irgendwann aufgestanden.

In unserem Leben findet ein konstanter Wechsel von Gutem und Schlechtem statt.

All die schlechten Dinge, die uns passieren, sind unsere Lehrer; sie zwingen uns zu lernen, und sie machen uns stärker. 

Wenn du dich fragst, warum Gott zulässt, dass dir solche Dinge passieren, ist die Antwort seltsam – aber Gott weiß, dass Rückschläge und Enttäuschungen dich zu einem besseren Menschen machen werden.

Jede Herausforderung im Leben ist dafür bestimmt, deinen Mut, deine Geduld und deinen Glauben zu testen.

Vor einer Herausforderung zu fliehen ist einer der größten Fehler, die man im Leben machen kann.

Du solltest jede Herausforderung mit offenen Armen begrüßen.

Gott kennt deine Grenzen. Er weiß, wie viel Schmerz du verkraften kannst.

Er weiß, dass du viel stärker bist, als du denkst. 

Mancher Schmerz ist unvermeidlich, und mancher dient nur deinem eigenen Wohl.

Dass er dich von jemandem fernhält, mit dem du nicht zusammen sein sollst, ist definitiv zu deinem eigenen Besten.

Länger zu bleiben, als du solltest, würde definitiv zu irreparablem Schaden führen. 

Manche Menschen verdienen es einfach nicht, in deinem Leben zu sein.  

Denk bitte daran, dass emotionaler Schmerz deinem eigenen Wohl dienen kann.

Er kann dir helfen, zentriert zu werden oder eine festere Beziehung zu Gott aufzubauen.

Gott hat dein Bestes im Sinn und Er will, dass du dein volles Potential ausschöpfst.

Und das ist der Hauptgrund, warum du auf Herausforderungen und Turbulenzen stößt.

All die Stürze werden dich zu einem vielseitigeren Menschen machen.

Gott Hasst Dich Nicht, Er Räumt Dir Nur Den Weg Frei

Sie werden dir beibringen, wie du dich selbst aufrichten kannst. 

Das Leben ist voller kleiner wertvoller Lektionen.

Du musst lernen, sie zu verstehen.

Sobald du das getan hast, wirst du weiser, stärker und mutiger sein.

Du wirst deine eigene Tapferkeit, Widerstandsfähigkeit und wahre Kraft entdecken.

Du kannst aus deinen Fehlern lernen und dich weiterentwickeln.

Mach nicht den Fehler, den viele Menschen machen – versuch nie eine toxische Beziehung wieder aufleben zu lassen.

Das wäre reine Zeit- und Energieverschwendung.

Glaub mir, ich weiß, dass es schwer sein kann, jemanden loszulassen.

All die besonderen Erinnerungen und starken Emotionen können es dir extrem schwer machen, mit deinem Leben weiterzumachen.

Manchmal musst du einfach vergessen, was du willst und darüber nachdenken, was du verdienst.

Manchmal musst du nur deine Einstellung ändern und das Gesamtbild betrachten. 

Anstatt zu denken, dass Gott dich hasst, solltest du das Ganze aus seiner Sicht betrachten. 

Er befreit dein Leben von der Toxizität.

Er lehrt dich, wie du dich selbst mehr lieben kannst.

Er hilft dir, zu der Person zu werden, die du immer sein solltest. 

Er räumt dir den Weg von jedem und allem frei, was nicht sein soll, damit du wahre Liebe und Glück in deiner Seele finden kannst. 

Gott Hasst Dich Nicht, Er Räumt Dir Nur Den Weg Frei