Egal, wo ich hinschaue, bin ich von Pärchen umgeben. Sie küssen sich auf der Straße. Sie halten Händchen, und sie scheinen glücklich zu sein.

Die Gesellschaft will uns die Überzeugung aufdrücken, dass Menschen dazu geschaffen sind, ihr gesamtes Leben mit ihrer besseren Hälfte zu verbringen.

Deshalb kann es für uns alleinstehende Frauen ziemlich deprimierend sein, an all den Feiertagen, die mit Partnern verbracht werden, allein zu sein.

Es kann ziemlich deprimierend sein, die einzige unter deinen Freundinnen zu sein, die keinen Partner hat.

Es kann ziemlich deprimierend sein, für etwas seltsam gehalten zu werden, nur weil du niemanden in deinem Liebesleben hast.

Manchmal, aber auch nur manchmal, ertappe ich mich dabei, dass ich mich einsam fühle und mir wünsche, ich hätte auch diesen einen besonderen Menschen, mit dem ich das Leben genießen könnte.

Ab und zu sagen mir Leute: “Du bist doch zu hübsch, um Single zu sein!” oder: “Meinst du nicht, dass du langsam jemanden finden solltest?”

Aber in Wirklichkeit hat das Single-Dasein auch gewisse Vorteile. Ich bin auch allein glücklich.

Ich fühle mich wohl in meiner eigenen Haut, und ich brauche mir von niemandem sagen zu lassen, dass ich einen Mann brauche, um glücklich zu sein.

Abgesehen davon treffe ich eigene Entscheidungen, und niemand hat mir was zu sagen.

Ich brauche keine Ausreden zu erfinden, wenn ich irgendetwas falsch mache. Und ich habe alle Zeit der Welt, mich ganz und gar mir selbst zu widmen.

Ich mache mich schick. Ich schminke mich. Ich gehe shoppen. Ich gehe auf Partys und trinke ein bisschen.

Single zu sein macht genauso viel Spaß wie eine Beziehung.

Außerdem erwartet niemand von mir, dass ich immer gut aussehe, also spüre ich nicht den Druck, immer umwerfend zu sein.

Auch ohne einen Mann an meiner Seite ist mein Leben immer noch eine emotionale Achterbahnfahrt.

Ich verbringe gerne Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie.

Dank ihnen weiß ich, dass es am wichtigsten ist, von guten Menschen umgeben zu sein, von Menschen, denen ich etwas bedeute.

Unsere Beziehungen basieren auf gegenseitigem Respekt und Ehrlichkeit. Ich wachse jeden Tag als Mensch.

Ich hatte genug Zeit, um herauszufinden, wer meine wahren Freunde sind, und ich werde sie schätzen und mit ihnen Zeit verbringen, wann immer ich die Gelegenheit dazu habe.

Sollte mir irgendwann mal etwas Schlimmes zustoßen, weiß ich, dass sie mich unterstützen und lieben werden.

Keinen Mann zu haben, ist nicht Grund genug, permanent deprimiert zu sein. Ich bin glücklich, von guten Menschen umgeben zu sein.

Ich bin glücklich, dass ich dank all der Arbeit an mir selbst mit mir selbst zufrieden bin.

Manchmal entscheiden sich Menschen für die falschen Partner, nur um nicht allein zu sein.

ein paar streiten

Ich glaube, es ist besser, Single zu bleiben, als mit einem Mann zusammen zu sein, der mir am Ende nur wehtun wird.

Das bedeutet nicht, dass ich keinen Mann an meiner Seite haben möchte. Natürlich möchte ich das.

Ich möchte auch jedes Mal, wenn ich ihn sehe, Schmetterlinge im Bauch haben.

Ich möchte auch jemanden haben, der mich leidenschaftlich küsst. Ich möchte auch jemanden haben, der mich in meiner schwersten Zeit liebt.

Aber ich warte lieber so lange, bis der Richtige kommt. Ich möchte keine Zeit mit jemandem verschwenden, der mich nicht verdient hat.

Ich möchte lieber Zeit für mich allein haben, mir die Chance geben, mich als Mensch zu verbessern und herauszufinden, was ich aus meinem Leben machen will.

So werde ich bereit sein, wenn der Richtige auftaucht.

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass mein Liebesleben keine Karriere ist und dass ich es nicht verfolgen sollte.

Wenn es für mich bestimmt ist, einen Seelenverwandten zu finden, dann werde ich ihn eines Tages finden.

Aber wenn es nicht so sein soll, dann ist das für mich völlig in Ordnung.

Mit oder ohne einen Mann an meiner Seite habe ich gelernt, glücklich zu sein und glücklich zu bleiben.

Ich Brauche Keinen Mann, Um Glücklich Zu Sein