Ich bin nicht gerade ein guter Dichter und ich bin noch schlechter darin, meine Gefühle auszudrücken, aber trotzdem werde ich versuchen, ein paar Worte an dich zu schreiben – an die Person, der ich viel zu verdanken habe. An dich, meine beste Freundin und meine Seelenverwandte.

Ich möchte dir nur sagen, wie dankbar ich bin, dass ich dich habe.

Danke für alles, was du in all den Jahren für mich getan hast; dafür, dass du meine beste Freundin, die Schwester, die ich nie hatte, meine größte Unterstützung und mein Lieblingsmensch bist.

Ich danke dir dafür, dass du die einzige Person neben meiner engsten Familie bist, die mich nie aufgegeben hat.

Die Einzige, die mir nie den Rücken zugekehrt hat, obwohl ich es vielleicht verdient hatte, und die Einzige, die mich nie hängen ließ.

Für all die schlaflosen Nächte, die du neben mir verbracht hast und in denen du mich davon überzeugt hast, dass irgendein Arschloch es nicht wert ist, dass ich wegen ihm weine.

Für all die Zeiten, in denen du an mich geglaubt hast, als es niemand sonst tat, auch ich nicht. Für all die Zeiten, in denen du da warst, um mich aufzufangen, wenn ich falle, um mir zu helfen, aufzustehen, wenn ich scheitere.

Danke für die vielen Male, in denen du meine Tränen weggewischt und dein Bestes getan hast, um mir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Für all die Zeiten, in denen du mich durchschaut hast und für die Zeiten, in denen du mir nicht geglaubt hast, dass es mir gut geht, weil du wusstest, dass das nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein könnte.

Für all die Male, wo du mich gewarnt hast, dass irgendein Kerl nicht gut genug für mich ist und dass er mir irgendwann das Herz brechen wird, obwohl ich nie auf dich gehört habe.

Für all die Zeiten, in denen du meine zerbrochenen Stücke aufgehoben hast und mir geholfen hast, mich wieder zusammenzusetzen, obwohl ich dachte, dass ich nicht mehr zu retten bin.

Danke, dass du mich immer wieder nach vorne treibst und mich inspirierst, die bestmögliche Version von mir selbst zu sein.

Dass du mir nie erlaubst, mich mit weniger zufrieden zu geben, mich immer an meinen Wert erinnerst und mir zeigst, wie stark ich eigentlich bin.

Vor allem aber danke ich dir, dass du nie versucht hast, mich zu ändern und nie erwartet hast, dass ich jemand werde, der ich nicht bin, nur damit ich deinen Erwartungen entsprechen kann.

Dass du mich so liebst, wie ich bin, und dass du mich samt all meinen Fehlern, Unvollkommenheiten und den Teilen von mir, die du nicht magst, akzeptierst.

Danke, dass du dich um mich kümmerst, egal was passiert. Dass du mich in meinem besten und in meinem schlechtesten Zustand gleich liebst und dass du an meiner Seite durch dick und dünn bleibst, durch Krankheit und Gesundheit.

Dass du mich nicht im Stich lässt, wenn es hart auf hart kommt, und dass du die Gleiche bist, wenn es Zeit zum Feiern und Lachen ist und wenn es Zeit ist, gemeinsam zu weinen.

Danke, dass du meine Hand durch die glücklichsten und traurigsten Momente meines Lebens hältst.

Dass du meine schönsten und schmerzhaftesten Erinnerungen mit mir teilst – dass du mein Rückenwind bist und jemand, auf den ich mich immer verlassen kann.

Dass du mein Fels und mein sicherer Hafen bist. Dafür, dass du stark warst, als ich zu schwach war, um mit dem Leben fertig zu werden, dass du meine Kämpfe geführt hast und meine Dämonen verjagt hast.

Danke, dass du das Licht am Ende jedes Tunnels und der Silberstreifen meiner Wolken bist.

Danke, dass ich in deiner Nähe ich selbst sein darf. Dass du mir die Möglichkeit gibst, dir meine Verletzlichkeit und Schwächen zu zeigen, ohne Angst zu haben, ausgenutzt zu werden.

Danke, dass du mich nie verurteilst und immer meine Entscheidungen akzeptierst, selbst wenn du mit ihnen nicht einverstanden bist.

Dass du mir hilfst, wieder aufzustehen, selbst wenn ich von den Menschen niedergeschlagen werde, vor denen du mich gewarnt hast, und selbst wenn meine eigene Leichtsinnigkeit mich auf den Boden bringt.

Danke, dass du mir geholfen hast, die Frau zu werden, die ich heute bin.

Dass du ein Teil dieser verrückten Reise bist, die man das Leben nennt, weil es ohne dich an meiner Seite nie das Gleiche sein könnte.

Danke, dass du meine beste Freundin auf der ganzen Welt bist, denn, vertrau mir, wenn ich sage – du bist unersetzlich und niemand hätte einen besseren Job als du geleistet.


shares