Die Menschen scheinen zu glauben, dass eine Frau einen Mann braucht, um ihr Leben leichter zu machen. Sie scheinen zu glauben, dass wir nicht in der Lage sind, selbst etwas zu tun.

Soziale Normen bringen uns bei, dass Männer die Beschützer und Versorger der Familien sind und Frauen die Hausmeister. Nun, ich kann dir sagen, dass das totaler Quatsch ist!

Ich kenne viele Frauen, die männlicher sind als die Männer an ihrer Seite. Ich kenne alleinerziehende Mütter, die ihre Kinder genauso gut großziehen wie zwei Elternteile es tun würden.

Und ich habe es satt, diese Vermutung zu hören, dass eine Frau einen Mann in ihrem Leben braucht. Sie braucht ihn nicht, aber sie kann ihn haben, wenn sie will.

Ihr alle solltet glauben, dass ihr starke und unabhängige Frauen seid. Ihr könnt auf euch selbst aufpassen. Ihr könnt euch ein gutes Leben selber machen.

Ihr seid mehr als in der Lage dazu. Ihr braucht keine andere Person in eurem Leben, um das zu werden, was ihr werden wollt.

Das bedeutet natürlich nicht, dass du jeden ausschließen musst, weil du alles selber tun kannst. Sei kein Beziehungshasser. Du kannst in einer Beziehung sein und gleichzeitig unabhängig sein.

Erlaube dir niemals, diese Unabhängigkeit zu verlieren und jemandem untergeordnet zu sein, mit dem du nur zum Wohle der Beziehung zusammen bist.

Es gibt viele andere Männer da draußen; Männer, die dich nicht dazu zwingen werden, deine Freiheit aufzugeben.

Das ist keine Liebe. Das ist Kontrolle.

Bei der Liebe geht es nicht darum, Entscheidungen für jemand anderen zu treffen. Liebe ist nicht den Partner anrufen, um zu überprüfen, ob er dich betrügt. Liebe ist nicht alles bezweifeln, was der andere sagt.

Liebe ist Unterstützung und Vertrauen. Liebe ist Inspiration und Motivation.

Ich lasse es zu, mich zu verlieben, aber ich habe Grenzen gesetzt, weil ich mich nicht verlieren will.

Ich brauche nicht unbedingt einen Mann in meinem Leben, aber ich möchte einen Mann.

So bin ich eben. Ich werde immer die Liebe wählen, aber nicht um jeden Preis. Ich werde jemanden lieben, weil ich es will, nicht weil ich es muss.

Ich bin absolut fähig, alleine zu leben. Ich brauche niemanden, der mir zeigt, wie ich leben soll oder was ich tun soll. Ich bin unabhängig und möchte es auch bleiben.

Ich werde mich niemals opfern und in einer beschissenen Beziehung bleiben, nur weil ich keine andere Wahl habe.

Ich weigere mich, mit einem Mann gefangen zu sein, den ich nicht liebe, nur weil ich ihn brauche.

Wenn ich mich verliebe, wird der Mann an meiner Seite, mich nicht für den Rest seines Lebens auf seinen Schultern tragen müssen.

Wir werden Partner und Liebhaber sein. Wir werden eine unzerbrechliche Verbindung und eine Partnerschaft erschaffen. Wir werden uns gegenseitig helfen.

Bei der Liebe sollte es nicht nur darum gehen, sich um die andere Person zu kümmern. Klar, ihr werdet füreinander da sein, wenn es nötig ist.

Aber bei der Liebe geht es nicht darum, den Müll hinter jemandem aufzusammeln. Niemand sollte nur ein Geber oder Nehmer in einer Beziehung sein.

Du musst sowohl Geber als auch Nehmer sein. Wenn dein Partner dich braucht, musst du für ihn da sein, und wenn du ihn brauchst, muss er dasselbe für dich tun.

Ich möchte die Erwartungen meines Partners nicht senken.

Ich möchte, dass er weiß, dass ich mich genauso viel bemühen werde wie er.

Ich möchte, dass er weiß, dass ich mich niemals von ihm unterstützen lassen werde, nur weil er es gewohnt ist, dass ich keinen Finger krumm mache oder mich je bemühe.

Wenn diese Beziehung funktionieren soll, müssen wir unser Bestes geben – wir beide.

Ich muss nicht gerettet werden. Ich suche keinen Prince Charming, der mich aus meinem tiefen Schlaf aufwecken wird.

Ich brauche keinen Ritter auf einem weißen Pferd, der mich retten wird.

Ich brauche einen gleichwertigen Partner.

Ich brauche einen Freund. Ich brauche oder möchte weder einen Mann, der meine Probleme lösen wird, noch einen Mann, der eines von ihnen werden wird.

Ich will einen Mann, der mich unterstützen wird – und ich meine nicht finanziell. Einen Mann, der mich ermutigen wird, weiterzumachen, wenn ich aufgeben möchte.

Ich möchte einen Mann, der sich genauso sehr um meine Träume kümmert wie ich. Ich möchte nicht, dass mich jemand runterzieht und sagt, dass ich etwas nicht tun kann.

Ich möchte jemanden, der stolz auf mich und auf alles sein wird, was ich tue.

Ich will einen Lebenspartner. Jemanden, der mit mir eine glückliche Zukunft aufbauen kann und mir nicht im Weg stehen wird.