Skip to Content

Ein Offener Brief An Den Mann, Der Mich Zerstört Hat

Ein Offener Brief An Den Mann, Der Mich Zerstört Hat

Liebe “Liebe meines Lebens”,

zunächst möchte ich dir dafür danken, dass du mir gezeigt hast, was ich nicht verdient habe.

Ich habe diese schlimmen Worte nicht verdient, die du mir ins Gesicht gebrüllt hast und ich habe es auch nicht verdient, so angespuckt zu werden. Dadurch hast du dich männlicher gefühlt. Mich aber hast du komplett zerstört.

Ich habe es nicht verdient, gedemütigt und beschimpft zu werden.

Du hast mir das Gefühl gegeben, wertlos zu sein, nur damit du dich mächtig fühlst – damit du die Macht erlebst, die du gespürt hast, als du mich so hilflos gemacht hast, dass ich mich selbst nicht mehr retten konnte.

Ich habe es nicht verdient, mitten in der Nacht schweißgebadet aufzuwachen, weil ich Albträume hatte, in denen du die Hauptrolle gespielt hast. Du warst nicht an meiner Seite, um meine Qualen zu sehen.

Dir war es egal, was mit mir geschehen ist. Du hast dich einzig und allein für deine Bedürfnisse und für deine Selbstsucht interessiert.

Ich habe all diese Angstattacken nicht verdient, die ich jedes Mal bekommen habe, wenn ich an dich gedacht habe oder von dir gehört habe.

Ich habe den Mangel an Liebe nicht verdient, den ich von dir bekommen habe und am allerwenigsten habe ich es verdient, von dir betrogen zu werden. Alles was ich dir nun noch zu sagen habe ist Danke.

Danke, dass du mir klargemacht hast, dass DU MICH nicht verdient hast!

Danke für die Horrornacht, in der du mich fast emotional zerstört hast. Erst in dieser Nacht konnte ich wiedergeboren werden.

Diese Nacht war die Nacht, in der du mir den Mut gegeben hast, dich endlich zu verlassen.

Porträt der nachdenklichen Frau, die gegen Straße lehnt

Ich weiß, dass du gedacht hast, dass alles was du mir angetan hast richtig war, aber du hast dich so sehr geirrt.

Man behandelt die Frau, die man liebt, nicht wie Scheiße. Man bringt sie nicht an den Rand des Wahnsinns. Man zerstört nicht ihren Lebenswillen.

Stattdessen behandelt man sie wie das Wertvollste in seinem Leben. Denn tief in dir drin weißt du, dass sie eine Frau ist, die man lieben sollte und dass du ein verdammter Glückspilz bist, dass du sie erobern konntest.

Mit so einer Frau spielt man keine Spielchen und man tut ihr auch nicht all diese schlimmen Dinge an. Man bewundert sie und dankt Gott jeden Tag dafür, dass man so eine Frau in seinem Leben hat. Aber das hast du nicht getan, stimmt’s?

Du hast sie ausgenutzt und du hast ihr Leben für immer zerstört, denn auch als sie es geschafft hat, dich zu verlassen, war sie nicht mehr dieselbe Person wie vorher.

Du hast die Frau zerstört, die sie früher einmal war und du hast sie zu einer neuen Frau umgeformt, die perfekt ist für dich, genau wie du es magst.

Du hast ihr geschworen, dass du sie liebst. Immer wenn du etwas Schreckliches getan hast und sie gehen wollte hast du sie angefleht, dass sie bleibt.

Du hast auf dein Leben geschworen, dass du sie liebst und dass du ihr helfen willst. Was für eine Lüge!

Aber dennoch kann ich das ich nicht verstehen. Wie kann es eine Person wie du es wagen, zu jemandem “Ich liebe dich” zu sagen?

unglückliches Paar sitzt auf der Bank im Park

Diese drei Worte stehen für etwas, was du nicht verstehen kannst. Ich weiß nicht einmal mehr, wieso du gesagt hast, dass du mich liebst, wenn du nicht so empfunden hast. Vielleicht wolltest du mich enttäuschen und mich ausnutzen.

Vielleicht warst du tief in deinem Inneren ein kaputter Mann, der nicht wusste, wie man eine Frau liebt, und hast mir deswegen all diese schrecklichen Dinge angetan.

Vielleicht hast du wirklich gedacht, dass du Recht hast und dass du das Richtige tust. Vielleicht bist du so ein Psychopath.

Ich frage mich immer, wo dein Gewissen ist. Ich frage mich immer, ob du nachts friedlich einschlafen kannst? Ruhen dein Geist und deine Seele in Frieden?

Aber ich habe nie eine Antwort auf diese Fragen bekommen. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob du überhaupt jemals darüber nachgedacht hast, denn alles was du mir angetan hast, schien dir so selbstverständlich.

Du hast mich NICHT geliebt. Du kannst niemanden lieben. Dir hat vielleicht die Vorstellung von Liebe gefallen, deswegen hast du einen Versuch gewagt und ich war dein “Meerschweinchen”.

Aber lass mich dir etwas sagen. Du hast versagt und zwar auf ganzer Linie.

Ich war so dumm. Ich habe dich wirklich geliebt, aber ich hätte dich überhaupt nicht lieben sollen.

Ich war bereit, für dich Berge zu versetzen und am Ende habe ich eine Scherbe bekommen, einen Splitter, der von deinem Herzen abgebrochen ist und mich getroffen hat. Ich habe alles gegeben und ich habe für etwas gekämpft, was du als “ewige Liebe” bezeichnet hast.

nachdenkliche Frau, die Telefon hält und neben Fenster sitzt

Und was habe ich am Ende bekommen? Emotionale Narben, die niemals verheilen werden. Ich habe Erinnerungen bekommen, die niemals verschwinden werden.

Ich höre das Echo deiner harschen Worte immer noch. Sie verfolgen mich und bringen mich zum Erzittern.

Mir wird grundlos kalt und dann merke ich, dass ich an dich gedacht habe. Jedes Mal, wenn du mich beschimpft hast, bin ich gefühlloser geworden.

Ich dachte dass es daran lag, dass ich mich daran gewöhnt habe. Erst jetzt, wenn mich diese Worte aus der Vergangenheit verfolgen, wird mir klar, dass ich diese Gefühle unter Verschluss gehalten habe, um überleben zu können.

Ich habe den Rest, der von mir übrig geblieben ist, tief in mir drin verschlossen, in der Hoffnung, ihn eines Tages wiederfinden zu können.

Das war mein Verteidigungsmechanismus und nun weiß ich, was für einen Horror ich wegen dir überlebt habe.

Nun, da ich nicht mehr bei dir bin, ist mir endlich bewusst, wie viel Glück ich habe, dass ich weiterleben kann.

Mir wird endlich klar, wie viel Glück ich habe, dass ich eine zweite Chance bekommen habe-nicht nur für die Liebe, sondern auch für das Leben.

Nun wird mir klar, wie stark ich bin und dieses Mal verspreche ich mir, dass ich es niemals zulassen werde, dass mich jemand wieder so verletzt wie du es getan hast.

Frau sitzt und lehnt sich am Fenster

Mein Verhalten, alles was ich tat oder war, war niemals gut genug für dich. Für dich war ich ein Stück Lehm, das man kneten konnte.

Heute ist mir klar geworden, dass ich bereits ein Meisterwerk war, bevor du mich ruiniert hast, indem du versucht hast, mich zu “verbessern”.

In der Vergangenheit, als ich dich geliebt habe, dache ich, dass du das Licht am Ende meines dunklen Tunnels wärst. Aber du warst die Dunkelheit, die mich zurückgehalten hat.

Du warst der Schatten, der mich tiefer hineingezogen hat, wann immer ich es selbst zum Licht geschafft hatte. Die ganze Zeit über warst du der Mann, der mich zurückgehalten hat, damit ich meine Ziele nicht erreiche und damit meine Träume nicht wahr werden.

Und das Traurigste daran war, dass du mich glauben lassen wolltest, dass du mir dabei hilfst. Die ganze Zeit hast du mich stattdessen tiefer in ein großes Nichts hineingezogen.

Auch als ich dachte, dass du die Liebe meines Lebens seist, warst du tatsächlich mein schlimmster Feind.

Und die Wahrheit ist, dass ich immer noch nicht verstehe, wie du das der Frau antun konntest, mit der du zusammen gewohnt hast.

Wie konntest du mir sagen dass du mich liebst, wenn du es nicht so gemeint hast?

Ich denke, dass du ein Mann warst, dem es absolut scheißegal ist, was andere Menschen über ihn denken.

Und in diesem Fall war es dir egal, was ich von dir denke, denn wenn es dir nicht egal gewesen wäre, dann hättest du zuerst darüber nachgedacht.

Aber als wir zusammen waren, hast du immer erst gehandelt und dann nachgedacht. Aber irgendwann war die Zeit für Vergebung abgelaufen.

verärgerte Frau schaut weg, während sie mit Mann sitzt

Ein Mensch kann viel ertragen. Wenn du denkst, dass du dein Limit erreicht hast, dann stimmt das nicht ganz.

Wenn du denkst, dass du es nicht mehr aushältst, dann hast du deine Grenze noch nicht ganz erreicht. Aber wenn es dir egal ist, wenn es egal ist, ob du lebst oder stirbst, wenn Tage und Nächte komplett gleich aussehen, dann hast du deine Grenze erreicht.

Du hast mich dazu gebracht, an Dinge zu glauben, die nicht real sind. Du hast mich eingeschüchtert, damit ich dir vertraue.

Du hast mir gesagt, dass man unmöglich mit mir zusammen leben kann. Du hast mir gesagt dass ich verrückt bin, dass ich Hilfe brauche.

Du hast mir gesagt, dass man mich nicht lieben kann, aber du warst derjenige, der nicht mit mir umgehen konnte. Du hast das gesagt, weil du gesehen hast wie ich Dinge erreiche, die du niemals schaffen könntest.

Nur weil ich stärker war als du wolltest du mich kontrollieren und mich in den Wahnsinn treiben. Du wolltest die Kontrolle über mich erlangen.

Du wolltest mich steuern und traurigerweise hast du das für einen Moment auch geschafft.

Du warst mein notwendiges Übel: der getarnte Narzisst und der Mann, der mich allein mit Worten dazu bringen konnte, mich wie ein Stück Scheiße zu fühlen.

Du wusstest genau, wo meine wunden Punkte sind. Du wusstest genau, wie man mich zerstören kann. Nach all den Jahren muss ich dir noch eine Sache sagen.

Die Frau, die du zu einem bemitleidenswerten, bedeutungslosen “NICHTS” gemacht hast, ist zu einem mächtigen und unzerbrechlichen ETWAS geworden.

Danke, dass du ein Teil meines Lebens warst. Danke, dass du mir klar gemacht hast, dass ich die Einzige war, die mich selbst retten konnte.

Ein Offener Brief An Den Mann, Der Mich Zerstört Hat

Sofia

Sunday 28th of October 2018

Du hast meine Geschichte geschrieben , es ist unglaublich ich habe gäsehaut! Du hast das geschrieben was ich nicht in Worte fassen konnte ! Danke 🙏🏼 Ganz liebe Grüße Sofia